A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Merzig-Schwemlingen Anschlussstelle gesperrt, Fahrbahnerneuerung, Dauer: 24.04.2018 09:00 Uhr bis 30.05.2018 16:00 Uhr (24.04.2018, 06:36)

A8

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Was taugen Trading Apps? Wir haben recherchiert

Händler können inzwischen nicht mehr ausschließlich vom PC aus traden, sondern auch per Smartphone und Tablet. Bildquelle: lOvE lOvE – 511068034 / Shutterstock.com

Händler können inzwischen nicht mehr ausschließlich vom PC aus traden, sondern auch per Smartphone und Tablet. Bildquelle: lOvE lOvE – 511068034 / Shutterstock.com

Mit Trading lässt sich in der schnelllebigen Welt sehr viel Geld verdienen

 Trading definiert sich gemeinhin als der Abschluss von Handelsgeschäften an der Börse. Dieser ist inzwischen dank des Internets auch bei privaten Anlegern noch um ein gutes Stück beliebter geworden und aufgrund der möglichen, hohen Renditen äußerst attraktiv. Gehandelt wird das, was einen selbst am meisten interessiert, denn nur so lässt sich auch langfristig eine Expertise gezielt aufbauen. Die Möglichkeiten beim Handel sind in Anbetracht der vielen Basiswerte, die zur Verfügung stehen, jedenfalls schier unbegrenzt: 

- Aktien

- Währungen 

- CFDs 

- Rohstoffe 

Während diese Auflistung nur einen kleinen Teil aller Möglichkeiten widerspiegelt, so zählen Aktien und Währungen bzw. Devisen zu den beliebtesten Kategorien. Aktien sind Unternehmensanteile, die direkt an der Börse gekauft, aber auch verkauft werden können. Bei den Währungen hingegen werden immer Währungspaare gehandelt, wobei es auf darauf ankommt, dass sich beispielsweise das Verhältnis von Euro zu Dollar in die gewünschte bzw. vorhergesagte Richtung entwickelt. Auf die Strategie für den Handel der einzelnen Positionen kann und soll an dieser Stelle allerdings nicht näher eingegangen werden. 

Trading Anbieter setzen immer mehr auf Kunden mit mobilen Endgeräten

Bereits erwähnt worden ist, dass der gesamte Trading-Markt von der Popularität des Internets in einem hohen Maße profitiert hat. Damit sind auch jede Menge neue Trading-Anbieter auf den Markt gelangt. Die renommierten unter ihnen haben inzwischen nicht nur erkannt, dass dem World Wide Web die Zukunft gehört, sondern sind sich auch der Tatsache bewusst, dass immer mehr Webseitenzugriffe von mobilen Endgeräten aus erfolgen

- Immer mehr Menschen verfügen über ein Smartphone und/oder Tablet

- Es ist häufig ein permanenter Begleiter und die Online-Zeit pro Tag wird immer größer 

- Das macht für die Anbieter ein Umdenken und eine Adaption ihres Angebots erforderlich 

Broker haben bei der mobilen Ausrichtung ihres Angebots immer zwei Möglichkeiten: 

1. Kreation einer eigenen und dezidierten App

2. Mobile Optimierung der normalen Webseite

Zum einen können sie bei Auftreten von mobilen Zugriffen auf ihre Webseite eine mobile Ansicht erzeugen, die von der Aufmachung her einer App sehr stark ähnelt. Zum anderen können sie aber natürlich auch eine eigenständige App kreieren, die sich die Nutzer im App Store respektive Google Play Store herunterladen müssen. Auf der Hand liegt, dass dies zusätzliche Kosten verursacht, aber das trifft auf eine mobile Webseitenoptimierung mitunter auch zu.   

Apps für das Trading sollten vor allem übersichtlich und intuitiv sein

Wichtig ist, dass man im Bereich der Apps zwei verschiedene Angebotsinhalte unterscheiden muss: 

 

Trading Apps sind quasi diejenigen Programme, die im vorhergehenden Absatz näher erklärt worden sind. Es gibt jedoch auch noch Börsen Apps, auf die noch im letzten Absatz näher eingegangen wird. Zurückkommend auf die richtigen Trading Apps lässt sich sagen, dass beispielsweise 24 Option Tradern auch eine App und seine Handelsplattform komplett in Deutsch offeriert. Das ist natürlich ein großer Pluspunkt, denn Barrieren auf der Ebene der Sprache zählen immer zu den hartnäckigsten und verlustreichsten. Die meisten Broker stellen für das Traden eine eigene App zur Verfügung, eben weil sie mittlerweile erkannt haben, dass ihnen ansonsten Kunden verloren gehen. Doch was müssen gute Trading Apps eigentlich können und was sind absolute No-Gos? 

- Übersichtlichkeit ist aufgrund des kleinen Bildschirmes das A und O

- Eine intuitive Bedienung sollte aus denselben Gesichtspunkten möglich sein 

- Die App muss stabil laufen und darf sich keinerlei Fehler leisten 

- Nach Möglichkeit sollte sie kostenlos zur Verfügung stehen 

Am wichtigsten ist aus dieser Aufzählung die Übersichtlichkeit, da ansonsten auf Smartphone und Tablet mehr Verwirrung statt Euphorie aufkommt. 

Spezielle Börsen Apps erleichtern eine Beurteilung von Kursentwicklungen

Doch auch Börsen Apps, die gerade schon kurz erwähnt worden sind, sind auf den mobilen Endgeräten vieler aktiver Trader installiert. Börsen Apps dienen hauptsächlich der Information und Beobachtung des Marktes und der Kurse. Es leuchtet unmittelbar ein, dass eine ausführliche Chartanalyse trotzdem nichts ist, das man idealerweise auf dem Smartphone erledigen sollte. Auf dem Tablet ist dies, je nach Größe des Bildschirmes, schon eher empfehlenswert. Gute Börsen Apps sollten hinsichtlich aktueller Nachrichten auf jeden Fall auf dem Laufenden sein. Werden wichtige Meldungen verpasst oder nicht namentlich erwähnt, so kann dies unmittelbar zu einem Informationsdefizit bei dem jeweiligen Anleger führen. Bei der Frage, welches Betriebssystem die Börsen App unterstützen sollte, lässt sich schlicht und ergreifend antworten: Je mehr, desto besser. Die Marktführerschaft bei den mobilen Betriebssystemen hat zwar Android inne, aber natürlich gibt es auch Bedarf bei den nachstehenden: 

1. iOS

2. Windows Phone 

Gute Börsen Apps sind beispielsweise in Form von OnVista vorhanden. Der Anbieter punktet mit seiner Datenbank und liefert darüber hinaus immer recht viele Hintergrundinformationen, die eine Einschätzung der aktuellen Entwicklungen erheblich erleichtert. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Das könnte Sie auch interessieren
Urlaubszeit ist Strandzeit: Doch wie kann man sich am Strand beschäftigen?

Di., 22. Mai 2018, 09:36 Uhr

Stand-up-Paddling wird auch an vielen Stränden angeboten. Bildquelle: BlueOrange Studio – 205962610 / Shutterstock.com

Die Autobahnen und Flughäfen füllen sich in der Urlaubszeit wieder mit Touristen. Wenn man die Massen hinter sich gelassen und den angestrebten Urlaubsort erreicht hat, ist es endlich geschafft und die Erholung kann beginnen. Einen großen Teil der Urlauber zieht es wie üblich an den Strand, denn Urlaubszeit ist Strandzeit. Da bleibt die Frage, wie man sich am Strand beschäftigen kann. Wir geben Tipps.

Casino Merkur-Spielothek ist im dritten Jahr in Folge zur "beliebtesten Spielstätte" gewählt geworden

Di., 22. Mai 2018, 09:31 Uhr

Casino Merkur-Spielothek gehört zum international agierenden Glücksspielkonzern der Gauselmann-Gruppe. Bildquelle: 360b – 170959421 / Shutterstock.com

Es ist der Casino Merkur-Spielothek zum dritten Mal hintereinander gelungen, zum Testsieger beim Glücksspiel zu werden. In Zusammenarbeit von Focus Money, Deutschlandtest und Service-Value, einer Analyse- und Beratungsgesellschaft aus Köln, wurde die Casino Merkur-Spielothek zur beliebtesten Spielstätte Deutschlands gewählt. In allen Kategorien konnte der Betreiber punkten. Das Unternehmen ist aber nicht nur bei Kunden, sondern auch bei Mitarbeitern beliebt.

Verkaufsoffener Sonntag im Saarland und der Region

Mo., 14. Mai 2018, 13:00 Uhr

In der Europagalerie in Saarbrücken kann an manchen Sonntagen nach Lust und Laune geshoppt werden. Foto: BeckerBredel.

Wer im Saarland und der Region sonntags shoppen will, der kann das an einigen Tagen im Jahr tun. Verkaufsoffene Sonntage gibt es zum Beispiel in Saarbrücken, Neunkirchen oder dem Outlet in Zweibrücken. Außerdem veranstalten Geschäfte regelmäßig lange Einkaufsnächte oder Late-Night-Shoppings. In unserer Übersicht sind alle Termine zu finden.