6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Werbeartikel zur Weihnachtszeit - die Effizienz der kleinen Aufmerksamkeiten

Foto: rawpixel, pixabay.com

Foto: rawpixel, pixabay.com

Freude verschenken mit wirkungsvollen Imageträgern

Heute sind Werbeartikel wichtige Kommunikationsmittel, die Erinnerungswerte schaffen und die Motivation fördern, sich näher mit dem Unternehmen und dessen Produkten oder Dienstleistungen zu beschäftigen. Weihnachten bietet sich an, um Freude zu verschenken und mit wirkungsvollen Imageträgern die Firmenidentität zu transportieren. Die Trends bei den beliebten Giveaways decken ein breites Spektrum ab. Kalender, Notizbücher, Kugelschreiber oder Feuerzeuge gehören bis dato zu den Top-Sellern der Werbegschenke zu Weihnachten und für"s neue Jahr. Am Puls der Zeit liegen Computerartikel wie Mousepads, Ladegeräte, Powerbanks und USB-Sticks. Kleine Aufmerksamkeiten stärken die Mitarbeiterbindung, vertiefen Geschäftsbeziehungen und erfreuen Kunden als Geste der Wertschätzung.

Allerdings sollten Unternehmer bei der Auswahl der Werbegeschenke nicht an Mühen, Zeit und Kosten sparen. Wer auf den Geschmack und Stil der Beschenkten eingeht, erntet garantiert Applaus. Renommierte Onlinehändler personalisieren Weihnachtswerbeartikel wie Tassen, Textilien, Metallkugelschreiber oder Schlüsselanhänger mit individuellen Drucken, Gravuren und Bestickungen. Firmenpräsente zur Weihnachtszeit sollten persönlich, qualitativ, nützlich und funktional sein. Namhafte Anbieter für Werbemittel gewährleisten schnelle Lieferung, unkomplizierte Abwicklung, Produktionen geringer wie hoher Stückzahlen und individuelle Beratung.

Die No-go's bei weihnachtlichen Werbegeschenken

Die passenden Werbegeschenke für Mitarbeiter, Kunden oder Geschäftspartner zu finden, erfordert einen Schuss Einfallsreichtum. Der Kaffeetrinker freut sich über einen To-go-Thermobecher, der Wanderfreund ist begeistert von einem Rucksack, während ein Kamera-Objektivset den Foto-Enthusiasten jubilieren lässt. Wer Gutscheine zum Weihnachtsfest überreicht, trifft nicht die beste Wahl. Oft fühlen sich die Überraschten zur Einlösung verpflichtet, ganz davon abgesehen ist das Präsent sehr unpersönlich. Allzu luxuriöse Business-Geschenke wie eine Einladung in die VIP-Lounge bei den Australien Open könnten in einer Geschäftsbeziehung sogar als Bestechung gewertet werden.

Auch von unzeitgemäßen Werbegeschenken wie Socken, Schweißbänder oder Hunde-Christbaumschmuck sollten Firmenbesitzer großen Abstand nehmen. Ebenfalls auf der No-go-Liste stehen völlig ausgefallene Giveaways wie Schaumstofftiere, psychedelische Bilder und kitschige Figuren. Solche Werbeartikel verfehlen ihr Ziel um Längen, lösen Frust aus und bringen den Schenkenden in eine peinliche Situation. Einige Unternehmen wollen ihr Budget schonen und verschenken Produkte ohne Firmenlogo oder Marketingbotschaften. Hier verliert der Begriff "Werbeartikel" seinen Sinn. Bewährte Werbegeschenke zu Weihnachten wie Caps, Sonnenbrillen, Laptoptaschen und Kugelschreiber mit Licht, veredelt mit Slogan oder Logo, machen den Beschenkten und den Wohltäter glücklich. 

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein