A8 Saarlouis Richtung Luxemburg zwischen Merzig-Schwemlingen und Merzig-Wellingen Leitplankenerneuerung, Überholstreifen gesperrt, bis 15.12.2018 ca. 03:00 Uhr (13:55)

A8

Priorität: Normal

-3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Erster Sieg: Erzgebirge Aue gewinnt gegen Kaiserslautern

Aues D. Nazarov (r) und Kaiserslauterns B. Kessel kämpfen um den Ball. Foto: Robert Michael

Aues D. Nazarov (r) und Kaiserslauterns B. Kessel kämpfen um den Ball. Foto: Robert Michael

Aue (dpa) - Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue ist im Abstiegskampf-Duell mit dem 1. FC Kaiserslautern der lang ersehnte erste Sieg im Jahr 2018 gelungen. Gegen die Pfälzer konnte sich der FCE mit 2:1 (1:0) durchsetzen. Vor 8500 Zuschauern erzielten Pascal Köpke (2.) und Ridge Munsy (63.) am Samstag die Tore für Aue. Stipe Vucur (67.) traf für den Tabellenletzten aus Kaiserslautern.

Bei minus sechs Grad im Erzgebirgsstadion wechselte Aues Trainer Hannes Drews zwei Mal: Munsy und Mario Kvesic standen für die verletzten Sören Betram und Clemens Fandrich in der Startelf. Bei Kaiserslautern fehlte in Brandon Borello der zuletzt gefährlichste Stürmer der Roten Teufel mit einer Grippe.

Die Hausherren waren zunächst die gefährlichere Mannschaft. Gegen drei Lauterer Verteidiger erkämpfte sich Köpke (1.) den ersten Eckball. Eine einstudierte Variante brachte die Führung. Geschlossen stellten sich die Veilchen in der rechten Ecke des Strafraums auf und schwärmten dann aus. Die Abwehr der Käste verlor Köpke aus den Augen. Der Stürmer kam unbedrängt an den Ball und erzielte sein fünftes Saisontor.

Danach war Kaiserslautern die spielbestimmende Mannschaft, Aue hatte aber die Torchancen. Munsy sorgte bei seinem Startelfdebüt im Sturm für viel Wirbel, sein Schuss (12.) konnte Marius Müller im Tor des FCK parieren. Bis zum Pausenpfiff hatte Aue noch einige gute Konterchancen, vor allem über die starken Köpke und Munsy, die aber nicht konsequent genug ausgespielt wurden. Aus Lautern-Sicht ging ein Kopfball von Sebastian Andersson (32.) klar über das Tor.

Nach dem Seitenwechsel machte der FCK deutlich mehr Druck. Einige Eckbälle flogen gefährlich durch den Auer Strafraum. In der 56. Minute köpfte der Ex-Auer Vucur den Ball nach einer Standartsituation ins Tor. Allerdings behinderte Osayamen Osawe aus einer Abseits-Position heraus Torwart Martin Männel, sodass der Treffer nicht zählte.

Aue konnte sich mit einigen Kontern aus dem Druck der Gäste befreien, Munsy (52.,59.) vergab zwei Mal knapp. Doch der dritte Gegenstoß im zweiten Durchgang saß: Munsy (63.) ging erneut frei auf Müller zu und verwandelte diesmal sicher.

Der Zwei-Tore-Vorsprung war allerdings nur von kurzer Dauer: Nach der fünften FCK-Ecke köpfte Vucur (67.) den Ball regelkonform ins Tor. In der Schlussphase schnürten die Gäste Aue ein. Vor allem hohe Bälle sorgten für Gefahr, doch Aue konnte die knappe Führung über die Zeit retten.

Tabelle 2. Bundesliga

Infos zum Spiel auf bundesliga.de

Spielplan Aue

Stimmen Drews vor dem Spiel

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein