L126 Neuweiler, Autobahnzubringer in Höhe Neuweiler Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (12:34)

Priorität: Dringend

25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FDP-Landeschef will konstruktives Miteinander mit CDU

Mainz (dpa/lrs) - Die FDP setzt auf eine sachliche Zusammenarbeit mit der CDU - auch nach einem Wechsel von CDU-Oppositionschefin Julia Klöckner als Bundesministerin nach Berlin. «Wenn der Oppositionsführer oder die Oppositionsführerin ausgetauscht wird, verändert das immer den Stil. Wir sind gespannt, mit welchem Stil die CDU künftig Politik machen wird, sind aber an einem konstruktiven Miteinander interessiert», sagte der rheinland-pfälzische FDP-Vorsitzende Volker Wissing der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. «Eine sachlich arbeitende Opposition ist für ein Land immer ein Gewinn.»

Seit der rheinland-pfälzischen Landtagswahl vor rund zwei Jahren war die Beziehung zwischen CDU und FDP eher angespannt, weil die FDP Teil der SPD-geführten Ampel-Koalition geworden ist. Klöckner wird Bundeslandwirtschaftsministerin in der neuen großen Koalition. Sie will CDU-Landesvorsitzende in Rheinland-Pfalz bleiben. Ihr Landtagsmandat wird sie wegen des Wechsels abgeben. Die Spitzen des CDU-Landesverbands und der Landtagsfraktion treffen sich an diesem Dienstag in Mainz zu Beratungen. Dabei wird voraussichtlich auch der Wechsel von Klöckner ein Thema sein. Die Fraktion berät an diesem Mittwoch weiter.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein