B51 Provinzialstraße, Saarbrücken - Trier zwischen Rockershausen und Luisenthal in beiden Richtungen Sicherheitsübung, Vollsperrung, bis 18.11.2018 ca. 17:00 Uhr Hochwasserübung der RAG Umleitung ausgeschildert Umleitung ausgeschildert (08:44)

B51

Priorität: Normal

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Lafontaine: Keine Waffen mehr an Erdogan liefern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, beim G20-Gipfel. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, beim G20-Gipfel. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Saarbrücken (dpa) - Der frühere Linken- und SPD-Chef Oskar Lafontaine hat klare Worte der Bundesregierung beim bevorstehenden Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gefordert. «Die Bundesregierung muss aufhören, Erdogan Waffen zu liefern», sagte Lafontaine der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken. «Und sie muss deutlich machen, dass sie den Weg in eine islamistische Diktatur in welcher Form auch immer nicht unterstützen kann.» Erdogan sei jetzt auf der Suche nach wirtschaftlicher Hilfe.

Mit Blick auf den Besuch und das Abkommen zwischen der EU und der Türkei über die Verhinderung illegaler Migration sagte er: «Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Erdogan als Türsteher engagiert und ist jetzt Gefangene ihrer eigenen Politik.» Erdogan kommt am 28. und 29. September nach Deutschland. Er wird von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit militärischen Ehren begrüßt und trifft auch mit Merkel zusammen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein