5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Mehr Straftaten im Saarland registriert

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Saarbrücken (dpa/lrs) - Die Zahl der registrierten Straftaten im Saarland ist im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2018 um 5,4 Prozent gestiegen. Die Aufklärungsquote liegt mit 54 Prozent rund 2 Prozentpunkte unter der im Vorjahr, wie das saarländische Innenministerium am Mittwoch mitteilte. «Der allgemeine Anstieg der Fallzahlen erscheint auf den ersten Blick beunruhigend, muss jedoch im Kontext gesehen werden», erklärte Innenminister Klaus Bouillon (CDU). «So sind unter anderem deshalb mehr Straftaten festgestellt worden, weil es unter anderem auch mehr Kontrollen durch die Polizei und eine höhere Zahl an Anzeigen - Stichwort Enkeltrick - gegeben hat.»

Die Zahl der Straftaten zum Nachteil älterer Menschen hat sich laut Kriminalstatistik fast verdoppelt. Dies hänge jedoch auch mit Aufklärungskampagnen zum sogenannten Enkeltrick und anderen Anruf-Betrügern zusammen. «Auf diese Weise wurden solche Anrufe öfter gemeldet und waren seltener erfolgreich«, teilte Bouillon mit. »Das führte letztendlich dazu, dass die Schadenssumme in diesem Bereich fast um die Hälfte auf 248 296 Euro reduziert werden konnte.»

Auch die Straftaten im Internet und die Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte sind laut Kriminalstatistik gestiegen. Sexuelle Übergriffe und antisemitische Straftaten sind hingegen gesunken. Insgesamt sind im vergangenen Jahr 74 720 Straftaten im Saarland vermeldet worden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein