0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ministerpräsident: Saarland als «Blaupause» für Ankerzentren

Ein damals neu errichtetes Zelt für Flüchtlinge in der Landesaufnahmestelle Lebach. Foto: Oliver Dietze/Archiv

Ein damals neu errichtetes Zelt für Flüchtlinge in der Landesaufnahmestelle Lebach. Foto: Oliver Dietze/Archiv

Saarbrücken (dpa/lrs) - Die zentrale Landesaufnahmestelle in Lebach könnte nach Ansicht von Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) zum Vorbild für die geplanten Asyl- und Abschiebezentren der Bundesregierung («Ankerzentren») werden. Das Saarland habe die Flüchtlingskrise auch in der Hochphase vorbildlich gemeistert. «Mit der Landesaufnahmestelle in Lebach waren und sind wir im bundesweiten Vergleich besser aufgestellt als andere Bundesländer», sagte Hans der Deutschen Presse-Agentur. «Lebach könnte daher als Blaupause für den Bund fungieren.» Die stellvertretende Ministerpräsidentin des Saarlandes, Anke Rehlinger (SPD), warnte unterdessen vor zu schnellen Entscheidungen bei den Zentren.

Landesaufnahmestelle Lebach

Staatskanzlei Saarland

Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein