0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Rehlinger: Einzelhandel soll eigenen Online-Handel ausbauen

Anke Rehlinger (SPD), Wirtschaftsministerin im Saarland. Foto: Harald Tittel/dpa/Archivbild

Anke Rehlinger (SPD), Wirtschaftsministerin im Saarland. Foto: Harald Tittel/dpa/Archivbild

Saarbrücken (dpa/lrs) - Für einen Ausbau eines eigenen Online-Handels im Einzelhandel und die Nutzung des Abholservice «Click & Collect» hat die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) angesichts des Lockdowns geworben. Das helfe nicht nur jetzt ein wenig, sondern sei auch ein zusätzliches Standbein für die Zeit nach der Pandemie, teilte sie nach Gesprächen mit Vertretern des Einzelhandels, großer Warenhäuser, Kommunen und der Gewerkschaft Verdi am Mittwoch mit.

Das Saarland werde den Einzelhandel bei der Digitalisierung stärker finanziell unterstützen. Einzelheiten werde das Wirtschaftsministerium mit dem Handelsverband Saarland abstimmen, hieß es. Bis zu drei Millionen Euro könnten dafür zur Verfügung gestellt werden.

Rehlinger appellierte an die Saarländer, die Angebote des stationären Einzelhandels über «Click & Collect» auch zu nutzen. «Einkaufen ist derzeit kein Shopping-Event, sondern das Besorgen notwendiger Waren für den täglichen Bedarf. Das wird auch so bleiben müssen, solange die Infektionszahlen hoch bleiben», erklärte sie.

Rehlinger schloss sich zudem Forderungen aus Bayern an, die finanziellen Hilfen der Bundesregierung für den Einzelhandel zu verbessern. Zudem müssten die Abschreibungsmöglichkeiten erhöht werden. «Hier sollte nachgebessert werden, dafür werden wir uns beim Bundeswirtschaftsministerium einsetzen», sagte sie.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein