A8 Luxemburg Richtung Saarlouis zwischen Perl-Borg und Tunnel Pellinger Berg Gefahr durch defekten LKW (21:09)

A8

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Rheinland-Pfälzer Mittelstand: Hoher Beschäftigungszuwachs

Das Logo der KfW vor der Zentrale der KfW Bankengruppe. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Das Logo der KfW vor der Zentrale der KfW Bankengruppe. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Mainz (dpa/lrs) - Im rheinland-pfälzischen Mittelstand ist die Zahl der Beschäftigten zwischen 2012 und 2016 stärker gestiegen als im Bundesdurchschnitt. Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Mittelstandsatlas 2018 der staatlichen Förderbank KfW hervor, in dem erstmals eine Betrachtung nach Bundesländern vorgelegt wird. Demnach lag der Beschäftigungszuwachs in Rheinland-Pfalz bei 3,2 Prozent, bundesweit bei 2,4 Prozent. Beim Umsatzwachstum teilt sich Rheinland-Pfalz den ersten Platz mit Hamburg. Die Umsätze der hier ansässigen Unternehmen stiegen durchschnittlich um 4,1 Prozent im Jahr. Bayern folgt dichtauf mit 3,7 Prozent.

Dabei sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Rheinland-Pfalz stärker regional ausgerichtet als Unternehmen in anderen Bundesländern. Rund 17 Prozent der KMU sind in Europa aktiv, sieben Prozent in außereuropäischen Märkten. 32 Prozent ihrer Umsätze machen diese Firmen im Ausland. Mit deutlichem Abstand führt Hamburg dieses Ranking an. Mehr als jedes dritte hier ansässige Unternehmen erzielt grenzüberschreitend Umsätze (38 Prozent).

Bei den Investitionen liegt der rheinland-pfälzische Mittelstand mit 36 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt. Das jährliche Investitionsvolumen der Mittelständler im Land belief sich von 2012 bis 2016 auf durchschnittlich 7300 Euro pro Beschäftigtem. In Baden-Württemberg lag es bei 8000 Euro.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein