20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarland senkt zum Kindergartenjahr-Start Elternbeiträge

Ein Kind sitzt in einer Kindertagesstätte auf einem Rutschfahrzeug. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Ein Kind sitzt in einer Kindertagesstätte auf einem Rutschfahrzeug. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Saarbrücken (dpa/lrs) - Zum Start des neuen Kindergartenjahres im Saarland am 1. August werden die Elternbeiträge weiter gesenkt: Sie liegen dann bei höchstens 17 Prozent der Personalkosten, teilte das saarländische Bildungsministerium am Freitag in Saarbrücken mit. Damit trete die nächste Stufe des «Gute-Kita-Gesetzes» in Kraft, das eine Halbierung der Elternbeiträge bis 2022 gegenüber der Zeit vor dem 1. August 2019 vorsieht. Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) sagte, ihr Ziel sei die vollständige Abschaffung der Kita-Elternbeiträge.

Die saarländischen Kindertageseinrichtungen öffnen zu Beginn des neuen Kindergartenjahres wieder im Regelbetrieb. Die Entlastung komme in der Corona-Krise «gerade zur richtigen Zeit», sagte Streichert-Clivot. Saarlandweit gibt es 488 Kitas.

Um die Kita-Elternbeiträge zu reduzieren, stellt das Saarland laut Mitteilung 45,5 Millionen Euro bereit. Darüber hinaus setzt das Land 46,3 Millionen Euro der insgesamt 63,5 Millionen Euro Bundesmittel aus dem Gute-Kita-Gesetz ein, die dem Saarland bis Ende 2022 zufließen werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein