L323 zwischen Abzweig nach Bergweiler und Einfahrt A1, Tholey-Hasborn in beiden Richtungen Gefahr durch umgestürzte Bäume, vorübergehend gesperrt, bis 10.12.2018 ca. 12:00 Uhr Bis auf weiteres wegen Windbruchgefahr gesperrt, Begutachtung der Bäume am 10.12. (09.12.2018, 03:45)

Priorität: Dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Toilettenabwasser von Schiffen nicht in der Mosel entsorgen

Koblenz (dpa/lrs) - Größere Fahrgastschiffe dürfen den Inhalt ihrer Toiletten nicht in der Mosel entsorgen. Darauf hat die Aufsichtsbehörde SGD Nord in Koblenz am Montag aus aktuellem Anlass hingewiesen. Bei einer Kontrolle mit der Wasserschutzpolizei in Bernkastel-Kues sei ein für mehr als 50 Personen zugelassenes Fahrgastschiff ohne Abwassersammeltank aufgefallen. Es bestehe der Verdacht, dass dieses Schiff sein Abwasser direkt in die Mosel geleitet habe. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren sei eingeleitet worden, «um die illegale Einleitung zu ahnden».

Seit Anfang 2012 ist nach Angaben der Behörde für größere Fahrgastschiffe die Entsorgung in die Oberflächengewässer untersagt. Sie müssen die Abwässer in einem Tank sammeln und dann abpumpen lassen, wie eine SGD-Sprecherin erklärte. Ob alle Schiffe mittlerweile umgerüstet hätten - das sollte bei einer der ersten Kontrollen dieser Art auf der Mosel überprüft werden. Unbehandeltes Abwasser führe zu einer Gewässerbelastung, die vor allem bei steigenden Temperaturen vermieden werden sollte.

Mitteilung SGD Nord

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein