A8 Luxemburg Richtung Saarlouis zwischen Merzig und Rehlingen Gefahr durch 1 Gegenstand auf dem linken Fahrstreifen (ein Plastikteil) (09:44)

A8

Priorität: Dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Untreue-Ermittlungen gegen Klaus Meiser erneut ausgeweitet

Klaus Meiser (CDU) ist zu sehen. Foto: Oliver Dietze/Archiv

Klaus Meiser (CDU) ist zu sehen. Foto: Oliver Dietze/Archiv

Saarbrücken (dpa/lrs) - In der Finanzaffäre im Saar-Sport hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue gegen den saarländischen Landtagsabgeordneten Klaus Meiser (CDU) nochmals ausgeweitet. Als Präsident des Landessportverbandes für das Saarland (LSVS) soll er im September 2015 den CDU-Ortsverband Oberwürzbach auf Kosten des LSVS bewirtetet haben lassen, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag in Saarbrücken mitteilte. Das Abendessen mit Getränken für 31 Personen, das dem Ortsverband nicht in Rechnung gestellt worden sei, habe brutto mindestens rund 830 Euro gekostet.

«Dem Abgeordneten Meiser musste bewusst sein, dass sein Vorgehen gegen die Gebote der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit verstieß und dem LSVS einen Schaden» verursachte, hieß es. Der CDU-Politiker soll den Ortsverband, deren Vorsitzende Meisers Lebensgefährtin war und ist, zur Besichtigung der Hermann-Neuberger-Sportschule in Trägerschaft des LSVS eingeladen haben. Dabei soll vorgesehen gewesen sein, dass Essen und Trinken nichts kosten sollten.

Meiser war im Februar im Zuge der Affäre als Landtagspräsident zurückgetreten. Im April legte er sein Amt als LSVS-Präsident nieder. Auch gegen alle anderen Präsidiumsmitglieder des Verbands wird wegen mutmaßlicher Untreue sowie bis auf einen Fall zudem wegen mutmaßlicher Vorteilsgewährung ermittelt. Der LSVS soll über Jahre hinweg unkontrolliert mehr Geld ausgegeben als eingenommen haben. Es geht um Millionenbeträge.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein