A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen zwischen Neunkirchen-Heinitz und Neunkirchen-Spiesen Unfallaufnahme, Gefahr, blockiert (15.10.2018, 09:15)

A8

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Weiter Dauerfrost: Erst zum Wochenende milder

Furchen vor Sonnenaufgang auf einer mit Schnee bedeckten Wiese. Foto: L. Mirgeler/Archiv

Furchen vor Sonnenaufgang auf einer mit Schnee bedeckten Wiese. Foto: L. Mirgeler/Archiv

Offenbach/Mainz (dpa/lrs) - Es geht noch tiefer: In Rheinland-Pfalz sind die Temperaturen in der Nacht zum Mittwoch noch weiter gesunken. «Das war die kälteste Nacht des Jahres bisher», sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdiensts (DWD) am Mittwochmorgen. In der Eifel lagen die Temperaturen zwischen minus 10 und minus 15 Grad. Entlang des Rheins war es milder: In Mainz erreichten die Tiefstwerte minus 9 Grad. In Saarbrücken lag die Temperatur bei minus 12 Grad.

Auch in den kommenden Nächten und Tagen bleibt es weiter frostig, erst zum Wochenende ist laut DWD mit etwas milderen Temperaturen zu rechnen. Für die Nacht zum Donnerstag werden Werte von Minus 8 bis Minus 13 Grad erwartet. Ein neuer Kälterekord ist also nicht komplett auszuschließen. Am Tag könnten an Rhein, Mosel und Saar Höchstwerte von ein bis zwei Grad erreicht werden. Der Freitag bringt null bis zwei Grad. Samstag sind bis zu sieben Grad möglich, am Sonntag sogar bis zu zehn.

Für Autofahrer könnte es am Freitagabend oder in der Nacht zum Samstag gefährlich werden. Zwar sind nur wenige Zentimeter Schnee wahrscheinlich, aber wenn der auf den kalten Böden gefriert, kann es glatt werden. Auch für die Nacht zum Sonntag sagt der DWD Regen voraus.

Deutscher Wetterdienst

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein