L156 Honzrath, Honzrather Straße zwischen Flurstraße und Im Nachtweg in beiden Richtungen Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (04:36)

Priorität: Dringend

-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zahl der Arbeitslosen an der Saar gesunken

Blick auf eine Hinweistafel mit offenen Stellen im Gebäude der Bundesagentur für Arbeit. Foto: Paul Zinken/Archiv

Blick auf eine Hinweistafel mit offenen Stellen im Gebäude der Bundesagentur für Arbeit. Foto: Paul Zinken/Archiv

Saarbrücken (dpa/lrs) - Zum vierten Mal in Folge ist die Zahl der Arbeitslosen im Saarland gesunken. Im Juni waren rund 31 900 Menschen ohne Job gemeldet, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Saarbrücken am Freitag mitteilte. Das waren 100 oder 0,3 Prozent weniger als einen Monat zuvor. Im Vergleich zum Juni vor einem Jahr ging die Zahl der Arbeitslosen um 2000 oder 5,9 Prozent zurück. Die Arbeitslosenquote lag im Juni ebenso wie im Vormonat bei 6,0 Prozent. Ein Jahr zuvor betrug sie noch 6,5 Prozent.

Vor allem Jugendliche hätten sich nach dem Ende ihrer Berufsausbildung im Juni arbeitslos gemeldet, erklärte die Regionaldirektion. In wenigen Wochen würden sie eine Arbeitsstelle finden, denn gut ausgebildete Fachkräfte seien gefragt. Insgesamt sei der Arbeitsmarkt in guter Verfassung.

Nicht nur die Zahl der Arbeitslosen, auch die der Unterbeschäftigten sank im Juni. Das sind Menschen, die zum Beispiel an einer beruflichen Eingliederung teilnehmen. Sie gelten in der Statistik nicht als arbeitslos. Insgesamt zählten 49 400 Männer und Frauen dazu, das waren 3500 oder 6,5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Steigende Zahlen verzeichneten die Fachleute bei freien Arbeitsstellen. Die saarländischen Unternehmen meldeten im Juni 9600 offene Posten - das sind 1600 oder 19,4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Vor allem in den Bereichen Zeitarbeit (2760), Handel (1 230) sowieso Gesundheits- und Sozialwesen (1 050) wurden Kräfte gesucht.

Bei den Ausbildungsstellen waren zuletzt insgesamt 6300 im Saarland unbesetzt. Ausbilder suchten insbesondere noch Handelsfachwirte (190). Auch Azubis für Kaufmann im Einzelhandel (190) sowie Verkäufer (180) wurden verstärkt nachgefragt. Auf der anderen Seiten hatten 1700 junge Saarländer noch keine passende Azubi-Stelle gefunden.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein