12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

832 neue Corona-Tote in Spanien

Sa., 28. März 2020, 16:05 Uhr

Soldaten in Schutzanzügen in Barcelona sind mit Abstand in Richtung eines Seniorenheims für Desinfektionsarbeiten unterwegs. Foto: David Zorrakino/Europa Press/dpa

Das Wochenende beginnt in Spanien mit einer Horrorzahl: Seit Beginn der Corona-Krise gab es noch nie so viele Tote an einem Tag. Jetzt muss auch das Militär beim Transport der Leichen helfen. Trotzdem glauben die Behörden, den Höhepunkt bald erreicht zu haben.

Corona-Todesfälle nun in jedem Bundesland

Sa., 28. März 2020, 13:55 Uhr

Ein Hinweisschild mit der Aufschrift «Corona Verdachtsfall-Anlaufstelle» steht vor der Uniklinik Münster. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

In jedem Bundesland gibt es nun Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Innerhalb Europas sind Spanien und Italien besonders schwer betroffen.

Trump als «Kriegspräsident» im Kampf gegen das Coronavirus

Sa., 28. März 2020, 05:15 Uhr

US-Präsident Donald Trump kämpft gegen die Folgen des Coronavirus. Foto: Alex Brandon/AP/dpa

Die USA sind das neue Epizentrum der Corona-Pandemie. Und die weiteren Prognosen der Experten sind düster. Jetzt mobilisiert Trump Militär und Gesetze aus Kriegszeiten für den Kampf gegen das Virus.

Coronavirus-Schnelltest in den USA zugelassen

Sa., 28. März 2020, 05:09 Uhr

Zelt zur Durchführung von Corona-Tests in New York. Foto: John Minchillo/AP/dpa

Nicht größer als ein Toaster soll das mobile Labor sein, in denen der Coronavirus-Test durchgeführt werden soll. Das Beste daran ist, der Nachweis über eine Infizierung soll sich deutlich beschleunigen.

Italien meldet fast 1000 Corona-Tote an einem Tag

Fr., 27. März 2020, 17:56 Uhr

Italienische Soldaten mit Mundschutz vor einem Militärfahrzeug mit Särgen von Corona-Opfern. Foto: Claudio Furlan/LaPresse/AP/dpa

Italien meldet immer mehr Tote in der Corona-Krise. So viele wie am Freitag wurden noch nie an einem Tag verzeichnet. Doch es gibt auch Nachrichten, die ein wenig hoffen lassen.

Studie: Ohne Gegenmaßnahmen global 40 Millionen Corona-Tote

Fr., 27. März 2020, 15:25 Uhr

Das Virus in einer elektronenmikroskopischen Aufnahme, das Covid-19 verursacht. Foto: Uncredited/NIAID-RML/AP/dpa

Was würde passieren, wenn gegen die Corona-Krise keine Maßnahmen ergriffen würden? Dieser Frage sind Forscher nachgegangen - und das Ergebnis fällt erschreckend aus.

Mehr Corona-Nachweise in den USA als in China

Fr., 27. März 2020, 09:15 Uhr

Ein Mann mit einer Atemschutzmaske auf dem Covid-19-Testgelände im Elmhurst Hospital Center New York. Foto: John Minchillo/AP/dpa

Mehrfach hat der US-Präsident von einem «chinesischen Virus» gesprochen und dafür Kritik geerntet. Im Gespräch mit seinem Amtskollegen Xi Jinping gibt er sich dagegen zahm. Die Lage in den USA wird inzwischen immer dramatischer.

Einbrecher und Trickbetrug - Kriminalität in Corona-Zeiten

Do., 26. März 2020, 09:41 Uhr

Das LKA in Stuttgart warnt vor einer neuen Variante des Enkeltricks: Anrufer geben sich als Verwandte aus, die mit dem Coronavirus infiziert seien und Geld für die Behandlung bräuchten. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Die Corona-Pandemie verändert das Land - und auch die Kriminalität. Betrüger versuchen, Profit aus der Ausnahmesituation zu schlagen. Und zu Hause gibt es mehr Konfliktpotenzial.

Coronavirus in Deutschland: Zahl der Toten steigt weiter an

Mi., 25. März 2020, 21:07 Uhr

Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI). Foto: Carsten Koall/dpa

Einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur zufolge gibt es hierzulande mehr als 37.000 Nachweise und mehr als 200 Tote. Laut Robert Koch-Institut steht Deutschland erst am Anfang der Epidemie.

Sieg der Vernunft: Sport atmet nach Olympia-Verlegung auf

Di., 24. März 2020, 18:59 Uhr

Japans Premierminister Shinzo Abe (l) und IOC-Präsident Thomas Bach sollen sich auf die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio um ein Jahr verständigt haben. Foto: Rodrigo Reyes Marin/ZUMA Wire/dpa

Es ist eine historische und einmalige Entscheidung. Japans Ministerpräsident Abe machte den Weg für die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio frei. Olympia soll nun 2021 stattfinden. Einen konkreten Zeitpunkt gibt es noch nicht.

Corona-Krise: Bundestag will Epidemie feststellen

Di., 24. März 2020, 18:30 Uhr

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, ist das öffentliche Leben bereits erheblich eingeschränkt worden. Foto: Carsten Koall/dpa

Die Menschen in Deutschland leben im Ausnahmezustand. Jetzt soll ein offizielles Notfallgesetz dazukommen. Was ist neu?

Weniger Straftaten - aber mehr Gewalt von Jugendlichen

Di., 24. März 2020, 14:44 Uhr

Schleierfahnder nehmen einen Mann fest. Foto: Armin Weigel/dpa

Die Polizeiliche Kriminalstatistik bildet immer nur das sogenannte Hellfeld ab. Das sollte man vor allem nicht vergessen, wenn man auf Verbrechen wie sexuellen Missbrauch schaut - der wird oft nicht zur Anzeige gebracht. Dennoch: Insgesamt nimmt die Sicherheit zu.

Olympia nicht zu halten - Pound: «Verschiebung beschlossen»

Mo., 23. März 2020, 19:53 Uhr

«Auf der Grundlage der Informationen, die das IOC hat, wurde eine Verschiebung beschlossen»: Ex-IOC-Vizepräsidenten Richard Pound. Foto: Salvatore Nolfi/dpa/Archiv/epa/dpa

Nach dem IOC ist nun auch Olympia-Gastgeber Japan bereit, die Sommerspiele in Tokio wegen der Coronavirus-Pandemie zu verlegen. Athleten wollen aber keine weitere wochenlange Hängepartie. Angeblich ist die Verlegung schon beschlossene Sache.

Corona-Zahlen in Spanien steigen weiter

Mo., 23. März 2020, 14:38 Uhr

Im alten Militärkrankenhaus in Sevilla werden Coronavirus-Tests durchgeführt. Foto: María José López/Europa Press/dpa

Trotz aller bisherigen Maßnahmen ist keine Verlangsamung der Pandemie in Spanien in Sicht. Das Land beklagt weitere Infizierte und Tote.

Fast 330.000 Corona-Fälle weltweit

So., 22. März 2020, 22:09 Uhr

Ein Mitglied der Nationalgarde von Venezuela ist mit einem Schutzanzug in den Straßen von Caracas im Einsatz. Foto: Matias Delacroix/AP/dpa

Das Coronavirus grassiert - trotz aller Abschottungsmaßnahmen und Ausgangssperren. Besonders dramatisch ist die Lage in Italien. In Großbritannien weisen erste Kliniken Patienten ab.

Kontakt zu Corona-Infiziertem: Merkel muss in Quarantäne

So., 22. März 2020, 19:24 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel muss in häusliche Quarantäne. Foto: Michael Kappeler/dpa-POOL/dpa

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) muss sich in der Corona-Krise nun selbst in häusliche Quarantäne begeben. Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Sonntagabend in Berlin m...