10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

Mehr als eine Million Corona-Tote weltweit

Di., 29. September 2020, 14:06 Uhr

Ein Totengräber auf dem Westpark-Hauptfriedhof in Johannesburg. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind weltweit bereits mehr als eine Million Menschen nach einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben. Foto: Denis Farrell/AP/dpa

Das Coronavirus verbreitet sich weiter - sowohl um den Globus als auch in Deutschland. Weltweit sind nun schon mehr als eine Million Tote zu beklagen. UN-Generalsekretär Guterres spricht von einem «qualvollen Meilenstein». Wie lange dauert die Pandemie noch?

Gewalt in Celle: Verdacht gegen 51-Jährigen erhärtet sich

Di., 29. September 2020, 10:51 Uhr

Polizisten sichern den Zugang zu einem Hinterhof eines Hauses im Bereich Harburger Berg in Celle. Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Am Montagabend wird die eigentlich so beschauliche Stadt Celle zum Schauplatz von gleich zwei Gewalt-Verbrechen. Klar scheint nur: Die Taten hängen wohl nicht zusammen. Sind die Festgenommenen die Täter?

Bund schlägt Obergrenze für Privatpartys von 25 Personen vor

Mo., 28. September 2020, 23:26 Uhr

Angela Merkel will alles tun, damit die Zahlen in Deutschland nicht weiter exponentiell steigen. Foto: Michael Kappeler/dpa-Pool/dpa

Immer mehr Menschen stecken sich mit dem Coronavirus an. Die Bundesregierung will mit den Ländern ein gemeinsames Vorgehen in der kritischen Herbst- und Winterzeit erreichen. Ob das gelingt?

US-Präsident Trump zahlte angeblich jahrelang kaum Steuern

Mo., 28. September 2020, 21:35 Uhr

Reagiert harsch auf den Vorwurf, jahrelang kaum Steuern bezahlt zu haben: US-Präsident Donald Trump. Foto: Carolyn Kaster/AP/dpa

Donald Trump weist einen Bericht, wonach er jahrelang kaum Steuern zahlte und Hunderte Millionen bald fälliger Schulden hat, als «fake news» zurück. Der ausführliche Artikel der «New York Times» erscheint kurz vor dem ersten TV-Duell zwischen Trump und Herausforderer Biden.

Grüne rücken erstmals an die Spitze großer NRW-Städte

So., 27. September 2020, 23:05 Uhr

Die Geschicke der Industriestadt Wuppertal werden künftig von Uwe Schneidewind, einem grünen Wirtschaftsprofessor, gelenkt. Foto: Christoph Petersen/dpa

Ein buntes Bild bietet sich in Nordrhein-Westfalen nach den Stichwahlen für die Oberbürgermeister-Posten. Für CDU und SPD gab es Freud und Leid - Grund zum Jubeln hatten die Grünen. Sie bezeichneten ihre Erfolge als «historisch».

Corona: Party-Obergrenze und mehr Masken gefordert

So., 27. September 2020, 16:32 Uhr

Auf dem Münchener Marienplatz fordert ein Schild zum Tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung auf. Foto: Peter Kneffel/dpa

Die Corona-Infektionszahlen sind so hoch wie zuletzt im April. Von den Kommunen werden Forderungen laut, das Leben wieder mehr einzuschränken. Am Dienstag berät die Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten.

Bundesliga: Das war der Samstag, das kommt am Sonntag

So., 27. September 2020, 07:45 Uhr

Der Schalker Ozan Kabak (l) soll Werder Bremens Ludwig Augustinsson bespuckt haben. Foto: Guido Kirchner/dpa

Schon nach dem zweiten Spieltag müssen zwei Trainer in der Fußball-Bundesliga um ihre Jobs bangen. Schalke präsentiert sich erneut desolat, Mainz erlebt auch einen sportlichen Rückschlag. Der BVB kassiert einen frühen Rückschlag gegen den neuen Tabellenführer.

Trump nominiert Barrett für Ginsburg-Nachfolge

Sa., 26. September 2020, 23:49 Uhr

Amy Coney Barrett gilt als konservativ und religiös. Foto: Alex Brandon/AP/dpa

US-Präsident Trump ergreift die Gelegenheit, die konservative Mehrheit im Obersten Gericht der USA zu zementieren. Er nominiert die Juristin Amy Coney Barrett für den freien Sitz im Supreme Court - und will sie noch vor der Präsidentenwahl ins Amt bringen.

Schnee und Schmuddelwetter - der Herbst ist da

Sa., 26. September 2020, 13:33 Uhr

Regentropfen und ein heruntergefallenes Blatt auf der Scheibe eines Wagens. Foto: Paul Zinken/dpa

Regenjacke statt T-Shirt: Der Sommer verabschiedet sich aus Deutschland. Mancherorts sieht es sogar schon recht winterlich aus - wenn auch nur für kurze Zeit.

Corona-Neuinfektionen auf höchstem Stand seit April

Sa., 26. September 2020, 11:03 Uhr

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt weiter. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Die Zahl der Corona-Infektionen steigt und steigt. In Deutschland ist sie derzeit so hoch wie seit April nicht mehr. Und die WHO rechnet weltweit mit bis zu zwei Millionen Toten - womöglich sogar mit mehr.

Supreme Court: Trump will Ginsburg-Nachfolgerin nominieren

Sa., 26. September 2020, 09:58 Uhr

Laut Medienberichten soll die konservative Juristin Amy Coney Barrett die Favoritin von Trump für die Nachfolge von Ginsburg sein. Foto: Rachel Malehorn rachelmalehorn.smugmug.com/AP/dpa

Gut eine Woche nach dem Tod der Justiz-Ikone Ruth Bader Ginsburg will Präsident Donald Trump am Samstag eine Nachfolgerin nominieren. Die Republikaner wollen den wichtigen Posten am Obersten Gericht noch vor der Präsidentenwahl besetzen.

«Bitte Werbung»: Prospekte nur noch für die, die wollen?

Fr., 25. September 2020, 07:11 Uhr

Die Deutsche Umwelthilfe will erreichen, dass Werbeprospekte nur noch bei Menschen landen, die sie haben wollen. Foto: Oliver Berg/dpa

In manchen Mietshäusern steht direkt unter den Briefkästen ein Mülleimer - für Werbeprospekte. Verschwendung, findet die Deutsche Umwelthilfe. Und schlägt vor: Wer Werbung will, soll das auch deutlich machen. Das finden nicht alle gut.

Zehntausende Euro für Missbrauchsopfer katholischer Priester

Do., 24. September 2020, 17:00 Uhr

Die Opfer von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche sollen künftig auf Antrag Ausgleichszahlungen von bis zu 50.000 Euro bekommen. Foto: Nicolas Armer/dpa

Missbrauchsopfer von katholischen Priestern sollen künftig Ausgleichszahlungen von bis zu 50.000 Euro von der Kirche bekommen. Aus Sicht der Betroffenen wird dies den erlittenen Verbrechen in keiner Weise gerecht.

Corona-Infektionen bremsen Reiseverkehr in Europa

Do., 24. September 2020, 16:55 Uhr

Portugals Hauptstadt Lissabon ist von der Bundesregierung zum Corona-Risikogebiet erklärt worden. Foto: Pedro Fiuza/XinHua/dpa

Lissabon, Dublin, Kopenhagen und Grenzgebiete in Tschechien und Österreich: Die Bundesregierung erklärt zahlreiche Regionen in Europa zu Corona-Risikogebieten - und sorgt damit nicht nur bei Touristen für Besorgnis.

Regionen in elf EU-Ländern zu Corona-Risikogebieten erklärt

Mi., 23. September 2020, 22:06 Uhr

Reisende, die aus Risikogebieten zurückkehren, müssen sich 48 Stunden vor oder nach der Einreise auf Corona testen lassen. Foto: Roland Schlager/APA/dpa

Lissabon, Dublin, Kopenhagen und Grenzgebiete in Tschechien und Österreich: Die Bundesregierung erklärt zahlreiche Regionen in Europa zu Corona-Risikogebieten. Inzwischen ist wieder jedes zweite EU-Land betroffen.

Tausende Tote, zweiter Lockdown: Corona-Hotspots weltweit

Di., 22. September 2020, 20:42 Uhr

Ein Mann sprüht Desinfektionsmittel in einem Bereich vor dem Taj Mahal im nordindischen Agra. Das berühmte Mausoleum ist für Besucher wiedereröffnet worden, nachdem es Corona-bedingt mehr als sechs Monate lang geschlossen war. Foto: Pawan Sharma/AP/dpa

Nach einer vorübergehenden Stabilisierung steigen die Corona-Infektionen auch in Deutschland wieder. In anderen Ländern ist die Lage aber noch deutlich dramatischer.