A623 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein in Höhe Saarbrücken-Rodenhof Gefahr durch ein totes Tier auf der Fahrbahn, gefährliche Situation in der Einfahrt (19:40)

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

«Danke Marie» - Roxette-Star Fredriksson stirbt mit 61

Di., 10. Dezember 2019, 17:49 Uhr

Sängerin Marie Fredriksson vom schwedischen Popduo Roxette starb im Alter von 61 Jahren. Foto: Suvad Mrkonjic/TT NEWS AGENCY/AP/dpa

Marie Fredriksson war das Gesicht der Band Roxette. Mit ihren Songs prägten die Schweden die Musik der 80er und 90er Jahre weit über Europas Grenzen hinaus. Eine Krebsdiagnose reißt ihr den Boden unter den Füßen weg.

US-Demokraten stellen Anklage gegen Trump vor

Di., 10. Dezember 2019, 17:38 Uhr

US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus. Foto: Evan Vucci/AP/dpa

Das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump nimmt mit der Vorlage konkreter Anklagepunkte Form an. Noch vor Weihnachten könnte das Repräsentantenhaus das Impeachment-Verfahren formell eröffnen. Dass Trump sein Amt verliert, heißt das aber noch lange nicht.

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Di., 10. Dezember 2019, 16:36 Uhr

Von Russland unterstützte ostukrainische Separatisten haben mit einem weiteren Truppenabzug begonnen. Foto: Alexei Alexandrov/AP/dpa

Im Élyséepalast gibt es nach fast acht Stunden Gipfel-Debatten über einen Frieden in der Ostukraine überwiegend zufriedene Gesichter. Kremlchef Putin spricht von einer «Erwärmung» in den Beziehungen. Doch einer schließt sich nicht den Lobeshymnen an.

Vulkaninsel jetzt Todeszone - Auch vier Deutsche verletzt

Di., 10. Dezember 2019, 15:07 Uhr

Rettungskräfte auf der Vulkaninsel White Island. Aus der Touristeninsel ist nach dem Ausbruch von Neuseelands gefährlichstem Vulkan eine Todeszone geworden. Foto: -/XinHua/dpa

Offiziell sind es bislang sechs Tote. Aber dabei wird es nach dem Vulkanausbruch in Neuseeland nicht bleiben. Acht Menschen werden noch vermisst. Im Krankenhaus kämpfen mehrere Brandopfer um ihr Leben. Nicht einmal die Suchmannschaften trauen sich auf die Insel.

Tödliche Gewalt im Krankenhaus

Di., 10. Dezember 2019, 13:24 Uhr

Im Jahr 2016 erschoss ein Rentner in der Berliner Charité einen Kieferorthopäden und Spezialisten für Tumorerkrankungen. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Ostrava (dpa) - Mal ist es Rache, mal Verzweiflung: auch Krankenhäuser bleiben von Gewalt nicht verschont.

Putin zufrieden mit erstem Selenskyj-Treffen

Di., 10. Dezember 2019, 12:11 Uhr

Frankreichs Präsident Macron empfängt Kremlchef Putin vor dem Élyséepalast in Paris. Foto: Thibault Camus/AP/dpa

Im Glanz des Élyséepalastes sind sich Kremlchef Putin und der ukrainische Präsident Selenskyj nun erstmals persönlich begegnet. Bringt dies jetzt das Ende des Krieges in der Ostukraine und Frieden zwischen Moskau und Kiew?

Tödlicher Angriff in Augsburg: Schlag war wohl Todesursache

Mo., 09. Dezember 2019, 21:47 Uhr

Nach der tödlichen Attacke herrschen in Augsburg Trauer und Entsetzen. Foto: Stefan Puchner/dpa

Die tödliche Attacke auf einen Passanten in Augsburg erschüttert Ermittler und Öffentlichkeit. Der Feuerwehrmann wurde von einem einzigen Schlag tödlich getroffen - doch was geschah davor?

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Mo., 09. Dezember 2019, 21:17 Uhr

Selbst aus 50 Kilometer Entfernung war die Aschewolke noch zu sehen. Foto: George Novak/New Zealand Herald/AP/dpa

Neuseelands Ureinwohner nennen ihn Whakaari: den «dramatischen Vulkan». Pro Jahr fahren 10.000 Touristen zu ihm hinaus auf die Insel - bis er nun plötzlich ausbricht. Die Hoffnung, noch Überlebende zu finden, ist gering.

Die Gelassenheit der Union in Zeiten des SPD-Linksrucks

Mo., 09. Dezember 2019, 17:54 Uhr

Sie warten ab, was sich beim Koalitionspartner SPD entwickelt: CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Michael Kappeler/dpa

Die SPD rückt nach links, die GroKo kommt noch stärker ins Wanken. In der Union werden sämtliche Szenarien durchgespielt, vorgezogene Neuwahl nicht ausgeschlossen. Den schwarzen Peter will keiner.

Russland vier Jahre aus dem Weltsport verbannt

Mo., 09. Dezember 2019, 17:28 Uhr

Die Wada entschied: Russland wird für vier Jahre von Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften ausgeschlossen. Foto: Jan Woitas

Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur hat harte Sanktionen wegen der Manipulation von Dopingdaten aus dem Moskauer Labor gegen Russland verhängt. In den nächsten vier Jahren dürfen Athleten des Landes nur unter neutraler Fahne bei Olympia oder WM starten.

Kontrollwahn oder Fahndungs-Trumpf? Tätersuche per Kamera

Mo., 09. Dezember 2019, 17:16 Uhr

Die Videoüberwachungskameras am Königsplatz in Augsburg halfen bei der Festnahme der Verdächtigen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein Videoüberwachungssystem zeigt die tödliche Gewalttat von Augsburg und hilft wohl bei der Aufklärung. Die Befürworter der Kameras jubeln. Doch keiner will in Deutschland «englische Verhältnisse».

Die von der WADA-Exekutive verhängten Strafen für Russland

Mo., 09. Dezember 2019, 12:32 Uhr

Empfang der russischen Anti-Doping-Behörde Rusada in Moskau. Foto: Ulf Mauder/dpa

Lausanne (dpa) - Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur hat am Montag in Lausanne einen Katalog von Sanktionen gegen Russland wegen der Manipulation von Dopingdaten verhängt. Nachfolgend di...

Endspurt vor der Wahl: Boris Johnson kämpft «um jede Stimme»

So., 08. Dezember 2019, 21:48 Uhr

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson sitzt mit anderen Kabinettsmitgliedern mit Headset vor einem Bildschirm an einem Tisch im Call Center des Hauptquartiers der Konservativen während des Wahlkampfs. Foto: Stefan Rousseau/PA Wire/dpa

Wer wird bei der Neuwahl in Großbritannien am Donnerstag als Sieger ins Ziel gehen? Die Oppositionsparteien hoffen, mit taktischem Wahlverhalten den umstrittenen Premier Johnson noch einzuholen.

Passant in Augsburg auf offener Straße getötet

So., 08. Dezember 2019, 21:47 Uhr

Feuerwehrmänner trauern in Augsburg um ihren toten Kollegen. Foto: Stefan Puchner/dpa

Auf dem Heimweg von einem Weihnachtsmarkt wird ein Mann vor den Augen seiner Frau von jungen Männern tätlich angegriffen und stirbt. Zuvor soll es Streit gegeben haben. Das Opfer war ein Feuerwehrmann.

SPD riskiert Zerreißprobe in Koalition

So., 08. Dezember 2019, 19:15 Uhr

Die neue Spitze der SPD: Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Die SPD will mit ihrer neuen Spitze in eine «neue Zeit». Die Position: klar links. Jetzt geht's weiter am Verhandlungstisch mit der Union. Spannend wird, wie sich Esken und Walter-Borjans da behaupten.

Wieviel SPD pur verträgt die Koalition?

So., 08. Dezember 2019, 18:00 Uhr

Leni Breymaier (l-r, SPD), Mitglied des Deutschen Bundestages, Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, die beiden Bundesvorsitzenden der SPD, sowie Dietmar Nietan, SPD-Schatzmeister, und Wiebke Esdar (SPD), Mitglied des Deutschen Bundestages, stehen beim SPD-Bundesparteitag beim gemeinsamen Schlusslied. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Denkzettel für die Realos und viele neue Forderungen: Die SPD will sich als linke Volkspartei neu erfinden. Damit provoziert sie die Union. Werden die Gräben in der Koalition zu tief?