33°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
33°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

Start der Corona-Testpflicht: Kosten, Kontrolle, Kapazitäten

Sa., 08. August 2020, 09:54 Uhr

Reiserückkehrer gehen im Flughafen Düsseldorf zum Corona-Testzentrum. Foto: Henning Kaiser/dpa

Nach und nach enden die Sommerferien - und für Heimkehrer aus vielen Staaten bedeutet das beim Eintreffen in Deutschland: Nicht nur Koffer auspacken, sondern auch einen Corona-Test machen. Wie läuft das ab?

Deutlich weniger Teilnehmer bei «Querdenken»-Demo erwartet

Sa., 08. August 2020, 08:48 Uhr

Ein Banner der Initiative «Querdenken 711» bei einer Kundgebung gegen die Corona-Beschränkungen. Foto: Christoph Soeder/dpa

Tausende zogen vor einer Woche durch Berlin im Protest gegen die Corona-Auflagen. Es hagelte Kritik, weil sich die Demonstranten nicht an die Maskenpflicht hielten. Die Initiative «Querdenken» ruft nun zu einer Demo in Stuttgart auf.

Bis zu 38 Grad - das Wochenende wird heiß

Sa., 08. August 2020, 08:26 Uhr

Eine Frau taucht im Stuttgarter Inselbad ins Becken ein. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Der Sommer hat lange auf sich warten lassen - aber nun kommt er mit Macht. Allerdings geht die Hitze nicht überall mit durchgehend sonnigem Wetter einher.

US-Geheimdienste: Russland arbeitet gegen Wahlsieg Bidens

Sa., 08. August 2020, 04:05 Uhr

Joe Biden ist nach Erkenntnissen von US-Geheimdiensten nicht der Wunschkandidat Moskaus. Foto: Paul Sancya/AP/dpa

Bei der US-Präsidentenwahl in knapp drei Monaten wollen auch ausländische Regierungen mitreden. Geheimdiensten zufolge mischen sich insbesondere Russland, der Iran und China ein. Jedes der Länder hat demnach bereits einen Favoriten gekürt.

Mindestens 17 Tote bei Flugzeugunglück in Indien

Fr., 07. August 2020, 21:57 Uhr

Rettungskräfte arbeiten am Flughafen Calicut am Wrack der Air-India-Express-Maschine IX 1344 aus Dubai. Foto: AP/dpa

Ein Flugzeug schießt in Indien über das Ende der Landebahn hinaus und fällt in ein Tal. Darin saßen Rückkehrer, die wegen Corona im Ausland gestrandet waren.

Helfer bergen weitere Opfer in Beirut

Fr., 07. August 2020, 17:49 Uhr

Nach der Katastrophe von Beirut sind 16 Menschen festgenommen worden. Foto: Thibault Camus/AP/dpa

Die Bergungsarbeiten in den Trümmern des Beiruter Hafens kommen nur langsam voran. Mittlerweile sind auch internationale Helfer im Einsatz. Doch die Hoffnung auf weitere Überlebende schwindet.

Druck auf libanesische Regierung wächst

Do., 06. August 2020, 22:48 Uhr

Die libanesische Flagge vor der Fassade eines zerstörten Bürogebäudes in Beirut. Foto: Marwan Naamani/dpa

Korruption und Misswirtschaft durch die Machtelite plagen den Libanon seit Jahren. Nach der gewaltigen Explosion in Beirut drängt Frankreichs Staatschef Macron zu raschen Reformen.

Japan gedenkt des Atombombenabwurfs auf Hiroshima

Do., 06. August 2020, 13:34 Uhr

Ein Mann betet vor dem Kenotaph in Hiroshima am 75. Jahrestag des Bombenabwurfs für die Opfer. Foto: Eugene Hoshiko/AP/dpa

Vor 75 Jahren verwandelten die USA mit der ersten Atombombe in einem Krieg Hiroshima in eine lodernde Hölle. Heute nimmt die atomare Bedrohung nach einer Phase der Entspannung wieder zu. Die Menschen in Hiroshima appellieren an die Weltgemeinschaft - und ihr eigenes Land.

Zahl der Corona-Neuinfektionen erstmals seit Mai über 1000

Do., 06. August 2020, 08:56 Uhr

Ein Arzt hält in einer Hausarztpraxis einen Tupfer für einen Coronatest-Abstrich. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Zahl der Neuinfektionen steigt in Deutschland. Allerdings nicht schlagartig, sondern eher schleichend und auf breiter Front. Nun wurde erstmals seit Anfang Mai ein markanter Schwellenwert überschritten.

Suche nach Ursache für Explosion in Beirut

Do., 06. August 2020, 05:03 Uhr

Soldaten suchen nach der Explosion in den Trümmern nach Überlebenden. Foto: Hassan Ammar/AP/dpa

Wie konnte es zu der verheerenden Detonation in Libanons Hauptstadt kommen? Eine Untersuchungskommission soll in wenigen Tagen erste Ergebnisse vorlegen. Kritiker sehen Fahrlässigkeit als Ursache.

Beirut unter Schock - Länder schicken Rettungsteams

Mi., 05. August 2020, 18:37 Uhr

Ein Wachmann eines Autohauses steht vor den zerstörten Geschäftsräumen. Foto: Marwan Naamani/dpa

Am Tag nach der gewaltigen Detonation in Beirut wandern die Menschen über Scherben und Trümmer. Tausende haben ihre Unterkunft verloren. Aus anderen Ländern reisen Ärzte-Teams und Katastrophenhelfer an, um nach verschütteten Opfern zu suchen. Die Zeit drängt.

Johns-Hopkins-Uni: Mehr als 700.000 Corona-Tote weltweit

Mi., 05. August 2020, 10:12 Uhr

Im April mussten Corona-Tote in New York zwischenzeitlich in Kühltransportern gelagert werden. Die USA verzeichnen weiter die meisten Toten weltweit. Foto: Craig Ruttle/FR61802 AP/dpa

Innerhalb kurzer Zeit sind die weltweiten Corona-Fallzahlen noch einmal deutlich gestiegen. Am meisten Corona-Infektionen und am meisten Todesfälle verzeichnen weiterhin die USA.

Hitzewelle und Tropennächte - Hochsommer in Deutschland

Mi., 05. August 2020, 04:24 Uhr

So lässt es sich die Hitze aushalten: Ein Junge rutscht eine Wasserrutsche hinunter. Foto: Thomas Warnack/dpa

Deutschland schwitzt: Vor allem im Rheinland und in der Rhein-Main-Region sind Hitzetage und Tropennächte angesagt. Eine zwischenzeitliche Abkühlung ist nicht in Sicht.

Mehr als 70 Tote und 3000 Verletzte bei Explosion in Beirut

Mi., 05. August 2020, 00:48 Uhr

Rauch steigt nach einer Explosion über den Trümmern eines zerstörten Gebäudes auf. Foto: Hassan Ammar/AP/dpa

Der Libanon steckt derzeit in einer seiner schwersten Krisen. Mitten in diesen politischen Turbulenzen kommt es am Hafen von Beirut zu einer gewaltigen Explosion. Retter zählen am Abend Dutzende Todesopfer und enorm viele Verletzte.

Tropensturm «Isaias» fegt über US-Ostküste - drei Tote

Di., 04. August 2020, 22:36 Uhr

Eine Fahrradfahrerin kämpft auf dem Capitol Hill in Washington gegen Wind und starken Regen. Foto: J. Scott Applewhite/AP/dpa

In den USA hat «Isaias» nach North Carolina und Virginia nun den Nordosten erreicht. Einwohner kämpfen mit Wind, Regen und Überschwemmungen. Der Sturm zieht weiter die US-Ostküste entlang und fegt über New York City.

Zwei Jahre nach Einsturz: Neue Brücke in Genua eingeweiht

Mo., 03. August 2020, 22:09 Uhr

Die Kunstflugstaffel Frecce Tricolori fliegt bei der Einweihung in Genua über die neue Brücke hinweg. Foto: Antonio Calanni/AP/dpa

Die Brücken-Katastrophe von Genua ist keine zwei Jahre her. Jetzt hat Italien den imposanten Neubau trotz Corona-Krise in Rekordzeit hochgezogen und eingeweiht. Zum Fest gibt es erst Regen - und dann große Emotionen.