L315 zwischen Asweiler und Eitzweiler in beiden Richtungen Gefahr besteht nicht mehr (02:07)

Priorität: Normal

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

Regierung und Bundeswehr gedenken Hitler-Attentätern

Sa., 20. Juli 2019, 20:35 Uhr

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Rekruten-Gelöbnis im Bendlerblock. Foto: Michael Kappeler

Stauffenbergs Bombe explodierte in unmittelbarer Nähe Hitlers - aber der Diktator überlebte. 75 Jahre nach dem gescheiterten Attentat erinnern Bundesregierung und Bundeswehr in einem Festakt an den 20. Juli 1944.

AKK an die Truppe: «Ihr Dienst verlangt Respekt!»

Sa., 20. Juli 2019, 20:33 Uhr

Verteidigungsminister Annegret Kramp-Karrenbauer und Bundeskanzlerin Angela Merkel reichen beim Rekruten-Gelöbnis im Bendlerblock Soldatinnen die Hand. Foto: Michael Kappeler

Seit wenigen Tagen ist sie im Amt. Ob Merkels Entscheidung richtig war, Kramp-Karrenbauer zur neuen Oberbefehlshaberin der Bundeswehr zu machen, darüber wird viel diskutiert. Jetzt hatte die CDU-Chefin ihren ersten großen Auftritt in der neuen Rolle.

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Sa., 20. Juli 2019, 19:28 Uhr

Das von der Reederei zu Verfügung gestellte undatierte Foto zeigt den britischen Öltanker «Stena Impero». Foto: Stena Bulk/AP

Die Zwischenfälle in der Golfregion häufen sich in gefährlichem Maße. Der Iran hat einen unter britischen Flagge fahrenden Öltanker festgesetzt - der US-Präsident schickt Soldaten in die Region.

Demonstrationen gegen Rechts in Kassel und Halle

Sa., 20. Juli 2019, 18:33 Uhr

Tausende Menschen demonstrieren in Kassel gegen den Aufmarsch der rechtsextremen Kleinstpartei «Die Rechte». Foto; Uwe Zucchi Foto: Uwe Zucchi

In Kassel und Halle treffen sich Rechtsextreme. Doch die Städte zeigen ihnen die Rote Karte. Zu Tausenden gehen die Bürger auf die Straße.

Teheran: USA haben keine iranische Drohne zerstört

Fr., 19. Juli 2019, 16:19 Uhr

Das US-Marineschiff USS Boxer soll sich in internationalen Gewässern befunden haben, als sich die Drohne angeblich näherte. Foto: Petty Officer 2nd Class Jesse Mo/U.S. Navy/AP

Der US-Präsident verkündet die Vernichtung einer iranischen Drohne, Teheran dementiert. Was ist wirklich passiert in der Straße von Hormus? Nicht zum ersten Mal machen beide Seiten komplett unterschiedliche Angaben zu dem, was sich in dem Seegebiet abspielt.

Ursula von der Leyens Pläne für Europa

Fr., 19. Juli 2019, 15:28 Uhr

EU-Flaggen wehen vor dem Berlaymont-Gebäude der Europäischen Kommission in Brüssel. Foto: Arne Immanuel Bänsch

Von A wie Arbeitslosenversicherung bis Z wie zukunftsfähige Wirtschaft: Ursula von der Leyen hat zu ihrer Wahl im Europaparlament ihre Pläne für die EU vorgestellt. Ein Schlüsselwort ist «Führungsrolle».

Thunberg ermutigt Klimaprotestler in Berlin

Fr., 19. Juli 2019, 15:24 Uhr

«Wir werden nie aufhören», sagte die 16-jährige Klima-Aktivistin Greta Thunberg bei einer Klimakundgebung in Berlin. Foto: Paul Zinken

Mitten in den Sommerferien bekommen die für das Klima streikenden Schüler in Berlin Rückenwind von Greta Thunberg. Die schwedische Klimaaktivistin hat eine Botschaft im Gepäck.

Dreifachmord von Hille: Lebenslang für beide Angeklagten

Fr., 19. Juli 2019, 14:44 Uhr

Die beiden Angeklagten sitzen im Verhandlungssaal im Bielefelder Landgericht. Beide erhielten lebenslange Haftstrafen. Foto: Friso Gentsch

Lebenslange Haftstrafen gegen beide Angeklagte. Der Dreifachmord von Hille sei von extremer Brutalität geprägt, urteilt das Landgericht Bielefeld. Und stellt die besondere Schwere der Schuld fest.

Dreifachmord von Hille: «Bemerkenswertes Maß an Brutalität»

Fr., 19. Juli 2019, 14:43 Uhr

Rückansicht des Hofes, auf dem eines der drei Mordopfer gefunden wurde. Foto: Guido Kirchner

Im Prozess zum Dreifachmord von Hille erhalten beide Angeklagten Lebenslang. Einen der Täter hält das Bielefelder Landgericht für einen «Gewohnheitsmörder».

Merkel will die GroKo zusammenhalten und attackiert Trump

Fr., 19. Juli 2019, 14:01 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt zur Pressekonferenz kurz vor ihrem Sommerurlaub. Foto: Michael Kappeler

Klimapolitik, Rassismus, Flüchtlinge, Personalwechsel - anderthalb Stunden stand Kanzlerin Merkel auf ihrer Sommerpressekonferenz Rede und Antwort. Zwei Botschaften wollte die Kanzlerin vor allem setzen: Die Koalition ist handlungsfähig und sie selbst ebenso.

Schulze sieht noch viel Arbeit für Klimakabinett

Do., 18. Juli 2019, 23:00 Uhr

Umweltministerin Svenja Schulze hat sich für Flugpreise ausgesprochen, die die Kosten für CO2-Emissionen enthalten. Foto: Britta Pedersen

Bald geht es ans Eingemachte im Klimakabinett der schwarz-roten Bundesregierung. Am Donnerstag gab es noch keine Entscheidungen - diese sollen im September folgen. Die Umweltministerin sorgte zuvor mit einem Vorstoß für Wirbel.

Das Klimakabinett tagt: Was auf die Bürger zukommt

Do., 18. Juli 2019, 22:44 Uhr

Bis 2030 will Deutschland 55 Prozent weniger Treibhausgase ausstoßen als noch 1990. Foto: Julian Stratenschulte

Sommerpause? Da kann man im Umweltministerium nur müde lächeln. Im Herbst soll der neue Plan für den Klimaschutz in Deutschland stehen. Und zwar einer, der die Bürger nicht komplett auf den Baum treibt. Wie kann das gehen, wenn Tanken und Heizen teurer werden sollen?

Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew

Do., 18. Juli 2019, 19:41 Uhr

Der unter panamaischer Flagge fahrende Öltanker MT Riah ist von Schiffen der iranischen Revolutionsgarde umgeben. Foto: Press TV

Die Diskussion über die Sicherheit des Schiffsverkehrs in der Straße von Hormus bekommt neuen Zündstoff: Der Iran hat ein ausländisches Schiff festgesetzt und wirft der Crew Schmuggel vor. Aber wem gehört das Schiff?

Frühere Gesundheitsnotlagen: Zika, Polio, Schweinegrippe

Do., 18. Juli 2019, 09:33 Uhr

Helfer in Schutzanzügen in einem Ebola-Behandlungszentrum im Kongo. Foto: Jerome Delay/AP

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ruft den

Darüber wird im «Klimakabinett» verhandelt

Do., 18. Juli 2019, 08:25 Uhr

Ein CO2-Preis könnte unter anderem Heizöl und Erdgas teurer machen. Foto: Armin Weigel/Archiv

Im Herbst soll der neue Plan für den Klimaschutz in Deutschland stehen. Und zwar einer, der die Bürger nicht komplett auf den Baum treibt. Wie kann das gehen, wenn Tanken und Heizen teurer werden sollen?

WHO ruft Gesundheitsnotstand wegen Ebola aus

Mi., 17. Juli 2019, 21:56 Uhr

Die Bestattung eines Ebola-Opfers im Kongo. Seit einem Jahr wütet die Seuche im Osten des Landes. Foto: Jerome Delay/ap

Seit einem Jahr wütet die Ebola-Seuche im Osten des Kongo. Weil Rebellen die Region unsicher machen, ist die Bekämpfung schwierig. Jetzt macht die WHO Druck: es muss mehr getan werden.