Saarbrücken, Camphauser Straße zwischen An der Saarlandhalle und Stadionweg Gefahr durch defektes Fahrzeug (08:46)

Priorität: Dringend

25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

Mueller sagt vor dem US-Kongress zur Russland-Affäre aus

Mi., 24. Juli 2019, 08:24 Uhr

Robert Mueller spricht im Kongress über die Russland-Affäre (Archiv). Foto: Carolyn Kaster/AP

Zwei Jahre lang schwieg Robert Mueller - bis auf ein knappes Statement zum Abschluss seiner Russland-Untersuchungen. Nun steht der Ex-Sonderermittler dem Kongress mehrere Stunden öffentlich Rede und Antwort. Ein Spektakel in den USA. Wie unangenehm wird das für Trump?

Queen ernennt Boris Johnson zum Premierminister

Mi., 24. Juli 2019, 07:09 Uhr

Boris Johnson ist neuer Premierminister von Großbritannien. Foto: Aaron Chown/PA Wire

Am Freitag beginnt die lange Sommerpause des britischen Parlaments. Für Boris Johnson dürfte sie wohl ausfallen, denn nach seiner Amtseinführung als Premier hat er heikle Aufgaben zu erledigen.

Sondersitzung im Bundestag: Kramp-Karrenbauer wird vereidigt

Mi., 24. Juli 2019, 07:02 Uhr

Annegret Kramp-Karrenbauer tritt die Nachfolge der an die Spitze der EU-Kommission wechselnden Ursula von der Leyen an. Foto: Michael Kappeler

Sommer, Sonne, Strand - darauf hatten sich viele Abgeordnete in der letzten Sitzung vor den Ferien Ende Juni wohl gefreut. Viel früher als gedacht müssen sie nun nach Berlin zurück - für 90 Minuten. Schwacher Trost: Sonnig und sommerlich heiß soll es hier auch werden.

Ende einer Ära? Hoeneß vor Abschied beim FC Bayern

Di., 23. Juli 2019, 23:14 Uhr

Hört Uli Hoeneß als Bayern-Präsident auf? Foto: Matthias Balk

Beim FC Bayern geht anscheinend eine jahrzehntelange Ära zu Ende. Laut «Bild» will Uli Hoeneß Ende des Jahres nicht mehr als Präsident antreten und auch als Aufsichtsratschef abtreten. «Kein Kommentar» heißt es zunächst von Vereinsseite auf der USA-Reise.

100 Tage vor dem Brexit: Boris Johnson wird neuer Premier

Di., 23. Juli 2019, 22:53 Uhr

Boris Johnson kommt mit erhobenen Daumen am Hauptsitz der Konservativen Partei an. Foto: Aaron Chown/PA Wire

Der nächste britische Premierminister heißt Boris Johnson. Der ehemalige Brexit-Wortführer hat einen harten Kurs in Sachen EU-Austritt eingeschlagen. Einen No Deal will er in Kauf nehmen.

Angriff auf Eritreer wühlt hessischen Ort auf

Di., 23. Juli 2019, 20:27 Uhr

Ein Einschussloch ist an der Fassade einer Fabrikhalle in Wächtersbach zu sehen. Foto: Arne Dedert

Nach der Attacke auf einen 26-Jährigen in Wächtersbach gehen die Ermittler auf Spurensuche. Nicht nur sie fragen sich, was der mutmaßliche Täter für ein Mensch war.

Trump gratuliert Johnson: «Er wird großartig sein!»

Di., 23. Juli 2019, 18:02 Uhr

«Glückwunsch an Boris Johnson», schrieb US-Präsident Trump auf Twitter. Foto: Alex Brandon/AP

Kaum hat der frühere Außenminister seine neuen Ämter sicher, prasseln Glückwünsche von Verbündeten wie Gegnern ein. Erwartungsgemäß ist US-Präsident Trump voll des Lobes für den neuen starken Mann in London. Aber auch ein Gegenspieler aus dem Iran meldet sich.

Fällt der Temperaturrekord? Extreme Hitzewelle kommt

Di., 23. Juli 2019, 16:49 Uhr

Ein Schwimmring liegt in einem Freibad auf einer Liegewiese. Eine Hitzewelle rollt auf Deutschland zu. Foto: Sebastian Kahnert

Die Hitze kommt - und zwar mit voller Wucht. Am Donnerstag wird womöglich gleich mehrfach der Temperaturrekord geknackt. Und im Raum Duisburg kann es an drei Tage hintereinander 40 Grad heiß werden. Das gab es nach Angaben des Wetterdienstes noch nie in Deutschland.

Angst vor Boris? Was das Johnson-Votum für die EU bedeutet

Di., 23. Juli 2019, 16:10 Uhr

Die parteiinterne Wahl von Boris Johnson zum neuen britischen Premierminister dürfte Bewegung in die festgefahrenen Brexit-Verhandlungen bringen. Foto: Yui Mok/PA Wire

Mit ihrer harten Haltung in den Brexit-Verhandlungen trug die EU maßgeblich zum Ende der politischen Karriere von Theresa May bei. Mit Boris Johnson könnte es für den Club der 27 nun deutlich ungemütlicher werden. In Brüssel gibt es aber auch Optimisten.

«Wahlrevolution» in der Ukraine mit Ex-Komiker Selenskyj

Mo., 22. Juli 2019, 18:21 Uhr

Ein ukrainischer Soldat kommt aus einer Wahlkabine Foto: Zoya Shu/AP

Es ist eine historische Wahl für das Krisenland Ukraine: Noch nie hat eine Partei in der Ex-Sowjetrepublik alleine regieren können. Der prowestliche Präsident Selenskyj hat es geschafft, eine ganze Politikergeneration loszuwerden. Und nun?

Rettungsplan für Notaufnahmen - Spahn setzt zu großer OP an

Mo., 22. Juli 2019, 17:03 Uhr

Ein Patient auf dem Weg in die Notaufnahme. Foto: Andreas Arnold

Millionen Patienten suchen jedes Jahr die Notaufnahmen der Krankenhäuser auf - nicht alle bräuchten aber sofort eine Behandlung. Nun will der Gesundheitsminister eine grundsätzliche Reform.

Frau hinterrücks vor Zug gestoßen - Mann war polizeibekannt

Mo., 22. Juli 2019, 13:44 Uhr

Ein Mann hat am Bahnhof von Voerde am Niederrhein eine ihm völlig unbekannte Frau vor einen einfahrenden Zug gestoßen. Die 34-Jährige wurde tödlich verletzt. Foto: Marcel Kusch

Der tödliche Stoß kam wohl völlig überraschend. Der Tatverdächtige soll wortlos von hinten auf die Frau zugegangen und sie vor einen einfahrenden Zug ins Gleisbett gestoßen haben. Die Polizei kennt den Mann als gewalttätigen Randalierer.

Jeremy Hunt - Stimme der Vernunft oder «Theresa in Hosen»?

Mo., 22. Juli 2019, 09:24 Uhr

Jeremy Hunt, Außenminister von Großbritannien. Foto: Ian Forsyth/PA Wire

Langweilig, zu EU-freundlich - bei Konservativen ist Außenminister Jeremy Hunt deutlich weniger beliebt als Kontrahent Boris Johnson. Zum Thema Brexit hat er schon alle möglichen Positionen vertreten.

Boris Johnson: Brexit-Wortführer am Ziel seiner Träume?

Mo., 22. Juli 2019, 09:20 Uhr

Boris Johnson, ehemaliger Außenminister von Großbritannien. Foto: Ian Forsyth/PA Wire

Auf Boris Johnson ruhen große Erwartungen - insbesondere von Brexit-Hardlinern. Der ehemalige Außenminister und Londoner Bürgermeister soll als Premierminister so schnell wie möglich den EU-Austritt bewerkstelligen.

Wo sich die Migranten an der US-mexikanischen Grenze stauen

Mo., 22. Juli 2019, 08:59 Uhr

In der Kapelle der methodistischen Kirche El Buen Pastor liegen die Habseligkeiten von Migranten. Die Kirche fungiert auch als Migrantenherberge El Buen Samaritano. In der Kapelle schlafen und essen Migranten. Foto: Nick Kaiser

Donald Trumps Drohung zeigt Wirkung: Mexiko hat die Migration in die USA deutlich eingeschränkt. Jetzt füllen sich die Herbergen an der mexikanischen Seite der Grenze. Dort ist es ähnlich gefährlich wie an den Orten, aus denen die Migranten flüchten.

Nadelöhr der Weltwirtschaft im Zentrum des Iran-Konflikts

So., 21. Juli 2019, 22:40 Uhr

Ein Schnellboot der iranischen Revolutionsgarde fährt in Sichtweite des festgesetzten britischen Öltankers «Stena Impero». Foto: Hasan Shirvani/Mizan News Agency

Der Iran steht mit dem Rücken zur Wand. Jetzt setzt Teheran auf Eskalation in der Straße von Hormus. Es ist eine gefährliche Strategie. Das Säbelrasseln am Golf könnte leicht eskalieren.