Homburg, Dürerstraße in Höhe Ludwigstraße Feuerwehreinsatz beendet (00:41)

Priorität: Normal

-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

Nach Dammbruch: Anklage gegen Bergbaukonzern und TÜV Süd

Mi., 22. Januar 2020, 04:26 Uhr

Das Logo der brasilianischen Tochter des TÜV Süd hängt am Eingang des Firmensitzes. Beim Dammbruch waren am 25. Januar 2019 270 Menschen ums Leben gekommen. Foto: Andre Lucas/dpa

Vor einem Jahr kamen bei einem Dammbruch an einer Eisenerzmine in Brasilien 270 Menschen ums Leben. Die TÜV-Prüfer hatten kurz zuvor noch die Sicherheit des Rückhaltebeckens bestätigt. Jetzt will die Staatsanwaltschaft sie zur Rechenschaft ziehen. Der Vorwurf: Mord.

Drei neue Todesfälle durch Lungenkrankheit in China

Mi., 22. Januar 2020, 04:17 Uhr

Reisende mit Atemschutzmasken gehen durch den Bahnhof Hankou in der chinesischen Stadt Wuhan. Foto: Uncredited/CHINATOPIX/AP/dpa

Das Coronavirus in China breitet sich weiter aus. Im Vergleich zum Vortag ist die Zahl der nachgewiesenen Infektionen erneut deutlich angestiegen. Viele Chinesen fühlen sich an die große Sars-Pandemie erinnert.

Guterres: UN-Resolution zu Libyen-Einigung «sehr wichtig»

Mi., 22. Januar 2020, 01:35 Uhr

Antonio Guterres bezeichnet die Einigung in Deutschland als «großen Schritt» zum Frieden in Libyen. Foto: Michael Kappeler/dpa/Pool/dpa

Die Berliner Libyen-Konferenz war ein «großer Schritt» zum Frieden in dem Bürgerkriegsland, meint der UN-Generalsekretär. Aber nun müssen den Worten Taten folgen. Dazu könnte eine Resolution des UN-Sicherheitsrates beitragen, die sich in New York andeutet.

Neues Virus in China: Erster Fall in USA nachgewiesen

Di., 21. Januar 2020, 22:17 Uhr

Schutzmaßnahme gegen die Verbreitung des Corona-Virus: Ein Beamter misst am Flughafen von Wuhan die Körpertemperatur von Reisenden. Foto: Dake Kang/AP/dpa

Das neuartige Coronavirus in China ist offenbar weiter verbreitet als zunächst angenommen. Die Zahl der Nachweise steigt unaufhörlich, zudem werden weitere Tote gemeldet. Reisende könnten die Lungenkrankheit auch nach Europa bringen - in den USA ist sie schon.

Kerber gewinnt Erstrunden-Partie souverän

Di., 21. Januar 2020, 13:39 Uhr

Hat ihre Erstrunden-Pflichtaufgabe souverän gemeistert: Angelique Kerber in Aktion. Foto: Lee Jin-Man/AP/dpa

Melbourne (dpa) - Angelique Kerber hat ihre Erstrunden-Pflichtaufgabe bei den Australian Open souverän überstanden. Die Kielerin gewann in Melbourne gegen die italienische Grand-Slam-Debütantin El...

Weltkriegsbombe in Köln entschärft

Di., 21. Januar 2020, 13:25 Uhr

Ein Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienst präsentiert den Zünder der entschärften Weltkriegsbombe. Foto: Roberto Pfeil/dpa

Eine Bombenentschärfung der besonderen Art: Nur 15 Anwohner mussten am Dienstag in Köln ihre Wohnungen verlassen - aber dafür 10.000 Beschäftigte ihr Büro räumen. Betroffen war auch die RTL-Zentrale.

Droht eine neue Pandemie?

Di., 21. Januar 2020, 12:30 Uhr

Körpertemperatur-Scanner am Flughafen Narita in Japan. Foto: -/Kyodo News/dpa

Bisher gehen nur wenige Todesfälle auf das Virus zurück. Betroffen waren vor allem Menschen in fortgeschrittenem Alter mit schweren Vorerkrankungen. Dennoch ist die Sorge vor der im Dezember aufgetauchten Lungenkrankheit in China inzwischen groß.

Klima und Geopolitik in Davos

Di., 21. Januar 2020, 07:05 Uhr

Ein bewaffneter Polizist hat sich in der Nähe des Kongresszentrums postiert. Foto: Alessandro Della Valle/KEYSTONE/dpa

Am Schauplatz des berühmten Romans «Der Zauberberg» von Thomas Mann treffen sich in dieser Woche wieder Spitzenpolitiker, Topmanager und Gesellschaftsvertreter. Dass die weltbekannte und auch kritisierte Tagung in Davos stattfindet, hat Gründe.

Libyens langer Weg zum Frieden

Mo., 20. Januar 2020, 16:57 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Bundesaußenminister Heiko Maas (2.v.r., SPD), sowie Antonio Guterres (l), Generalsekretär der Vereinten Nationen nach der Libyen-Konferenz in Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa/Pool/dpa

In Libyen kämpfen zwei Regierungen um die Macht. Sie erhalten Unterstützung von unterschiedlichen ausländischen Mächten. Das macht den Konflikt so kompliziert. Zudem herrscht großes Misstrauen.

Virus in China: Sprunghafter Anstieg der Fälle

Mo., 20. Januar 2020, 10:54 Uhr

Ein Mann in Wuhan: Der Großteil der Infektionen konzentriert sich weiter auf die 11-Millionen-Metropole. Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa

Die Zahl der von Behörden bestätigten Infektionen mit einem neuen Sars-Virus in China steigt plötzlich auf 200. Drei Patienten sind demnach bisher gestorben. Anders als zunächst angenommen könnte eine Übertragung von Mensch zu Mensch wohl doch möglich sein.

Libyen-Gipfel einigt sich auf Waffenembargo

So., 19. Januar 2020, 21:15 Uhr

Politische Schwergewichte: Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt US-Außenminister Mike Pompeo (M.) und UN-Generalsekretär Antonio Guterres bei der Libyen-Konferenz. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Auf dem Berliner Gipfel haben einflussreiche Mächte Ziele für eine Friedenslösung in Libyen formuliert. Sie versprechen einander ein Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien. Eine Frage bleibt aber weitgehend offen.

Libyen-Gipfel: Nur ein erster Schritt zum Frieden

So., 19. Januar 2020, 21:14 Uhr

Die Teilnehmer der Libyen-Konferenz unterzeichneten ein umfassendes Abschlussdokument. Foto: ./Turkish Presidency Press Service/Pool/AP/dpa

Es war schon ein Erfolg, dass der Libyen-Gipfel in Berlin überhaupt zustande kam. Am Ende steht eine Vereinbarung, die zumindest ein klein wenig Hoffnung auf Frieden macht. Mehr aber auch nicht.

Merkels Gipfel gegen Gewalt und Chaos in Libyen

So., 19. Januar 2020, 17:34 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, zur Libyen-Konferenz. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Erdogan, Putin, Pompeo sowie ein General und ein Regierungschef, die sich bekriegen: Es ist eine ungewöhnliche Runde, die am Sonntag bei Kanzlerin Merkel zu Gast ist. Dass dieser Libyen-Gipfel überhaupt stattfindet, ist schon ein Erfolg. Doch was kommt danach?

Teilnehmer der Berliner Libyen-Konferenz

So., 19. Januar 2020, 16:05 Uhr

Die Teilnehmer der Libyen-Konferenz stehen für ein Gruppenfoto zusammen. Foto: Michael Kappeler/dpa

Berlin (dpa) - An der Berliner Libyen-Konferenz haben nach Angaben der Bundesregierung folgende Politiker (Leiter der jeweiligen Delegation) teilgenommen:

Wer sind die Akteure im Libyen-Konflikt?

So., 19. Januar 2020, 13:41 Uhr

Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi (r) mit General Chalifa Haftar. Foto: -/Egyptian Presidency/dpa

Ohne ausländische Unterstützung hätte General Haftar den Bürgerkrieg in Libyen wohl längst verloren. Am Sonntag fahren nun Delegationen derjenigen Staaten beim Kanzleramt vor, die am Konflikt auch direkt beteiligt sind. Ein Überblick der wichtigsten Akteure.

Libyenexperte: «Haftar spielt ein Nullsummenspiel»

So., 19. Januar 2020, 13:38 Uhr

Eine Einladung ging auch an den abtrünnigen libyschen General Chalifa Haftar. Dessen Truppen kontrollieren weite Teile des Bürgerkriegslandes. Foto: Mohammed Elshaiky/EPA/dpa/Archiv

Kann die Berliner Konferenz den Krieg in Libyen beenden? Wohl kaum, meint ein Nahost-Experte. Aber schon die Tatsache, dass dort so viele ausländischen Akteure zusammenkommen, sei als Erfolg zu werten. Für General Haftar gehe es in den Gesprächen um «alles oder nichts».