A1 Trier Richtung Saarbrücken zwischen Quierschied und Saarbrücken-Burbach Richtungsfahrbahn gesperrt, bis 17.12.2018 05:00 Uhr Auffahrten der AS Quierschied, AS Holz , AS Riegelsberg, AS Neuhaus und AS v.d. Heydt in FR SB gesperrt (06:16)

A1

Priorität: Normal

-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zukunft von Opel-Entwicklungszentrum in der Schwebe

Sollten sich die Gerüchte bestätigen, wäre dies eine «unglaubliche und beispiellose Provokation», so der Opel-Betriebsrat. Foto: Andreas Liebschner/Opel

Sollten sich die Gerüchte bestätigen, wäre dies eine «unglaubliche und beispiellose Provokation», so der Opel-Betriebsrat. Foto: Andreas Liebschner/Opel

Rüsselsheim/Paris (dpa) - Der Opel-Betriebsrat fordert Klarheit über die Zukunft des Entwicklungszentrums in Rüsselsheim mit rund 7000 Beschäftigten.

Das Management solle auf einer kurzfristig einzuberufenden Betriebsversammlung am Donnerstag Auskunft gegeben, teilte der Betriebsrat am Mittwoch in Rüsselsheim mit. Nach einem unbestätigten Medienbericht denkt der französische Opel-Mutterkonzern PSA darüber nach, sich von einem Teil des Entwicklungszentrums zu trennen. PSA und Opel hätten mehrere Entwicklungsdienstleister sondiert, damit diese Übernahmeangebote vorlegen, berichtet die französische Zeitung «Le Monde».

«Ein (Aus-)Verkauf der Opel-Entwicklung würde Opel die Zukunft nehmen», kritisierte der Betriebsrat. Sollte die Information der französischen Presse der Wahrheit entsprechen, würde dies bedeuten, dass PSA und das Opel-Management sich seit längerem in Verkaufsgesprächen befänden und wissentlich der IG Metall und der
Einigungsstelle die Unwahrheit gesagt hätten.

Ende Mai hatten sich Unternehmen und Arbeitnehmer auf eine Beschäftigungssicherung bis einschließlich Juli 2023 geeinigt. Gegen Lohnzugeständnisse der verbleibenden Beschäftigten sicherte Opel zu, den Stamm in den deutschen Standorten von bislang rund 19 000 Menschen nur um 3700 zu vermindern, auf freiwilliger Basis über die verschiedenen Abfindungs- und Vorruhestandsprogramme.

Ein Opel-Sprecher erklärte, der Autobauer lote für das Entwicklungszentrum mögliche Partnerschaften aus. Das Sanierungsprogramm «PACE» könne zusätzlich zu internen organisatorischen Maßnahmen «auch strategische Partnerschaften umfassen». Bisher seien keine Entscheidungen getroffen.

Bericht "Le Monde", Frz.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein