L107 Saarbrücken-Brebach Richtung Aßweiler zwischen Eschringen und Ormesheim Gefahr durch Ölspur (14:36)

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

BVB will in Brügge internationalen Ruf aufbessern

Di., 18. September 2018, 06:46 Uhr

Die Spieler von Borussia Dortmund stehen in Brügge vor dem Training im Jan-Breydel-Stadion. Foto: Bernd Thissen

In der vergangenen Saison verabschiedete sich Borussia Dortmund früh und auf unwürdige Weise aus der Champions League. Selbst gegen Fußball-Zwerg APOEL Nikosia gelang kein Sieg. In Brügge soll die Trendwende eingeleitet werden.

Ach, wie schön: Mehr als 30 Grad und viel Sonne erwartet

Mo., 17. September 2018, 19:07 Uhr

Schöner Spätsommer: Besucher des Freibades am Baldeneysee in Essen nehmen ein Sonnenbad. Foto: Roland Weihrauch

Offenbach (dpa) - Der Herbst geht in die Pause: In dieser Woche soll es in Deutschland wieder hochsommerlich werden. Lediglich Nebelfelder am Morgen in der Nähe von Gewässern deuten noch darauf hin,...

Merkel für Ablösung Maaßens? Koalition unter Druck

Mo., 17. September 2018, 17:21 Uhr

Die Sozialdemokraten pochen auf einen Abgang Maaßens, der wegen seiner Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Vorfällen in Chemnitz in die Kritik geraten ist. Foto: Bernd von Jutrczenka

Das neue Berliner Koalitionsdrama steuert auf eine Entscheidung zu. Wird Verfassungsschutz-Chef Maaßen gegen den Willen von Innenminister Seehofer gestürzt? Überlebt das die Koalition? Ein Bericht, dass die Kanzlerin bereits den Daumen gesenkt hat, sorgt für viel Wirbel.

Koalition in gefährlicher Sackgasse

Mo., 17. September 2018, 17:20 Uhr

Am Dienstag kommen Horst Seehofer, Angela Merkel und Andrea Nahles im Kanzleramt zusammen. Foto: Kay Nietfeld

Wie ein Krimi spitzt sich der Konflikt um den Präsidenten des Verfassungsschutzes zu. Es könnte zum entscheidenden Duell Merkel vs. Seehofer kommen. Eine Lösung ohne Verlierer ist kaum noch in Sicht.

Taifun «Mangkhut»: Suche nach Todesopfern geht weiter

Mo., 17. September 2018, 16:21 Uhr

Eine Schlammlawine hat eine Unterkunft von Bergbauarbeitern begraben. Foto: Aaron Favila/AP

«Wir glauben zu 99 Prozent, dass die eingesperrten Leute tot sind»: Laut dem Bürgermeister im philippinischen Itogon hat sich in seiner Stadt ein Drama ereignet. Bis zu 50 Bergleute sollen während des Taifuns «Mangkhut» begraben worden sein. Auch in China steigt die Zahl der Opfer.

Polizei räumt im Hambacher Forst weitere Baumhäuser

Mo., 17. September 2018, 16:05 Uhr

Polizisten einer Spezialeinheit bereiten die Räumung eines Baumhauses vor. Foto: Oliver Berg

Tag 5 der polizeilichen Räumung im Hambacher Forst: Am Montag nahm sich die Polizei das Baumhaus-Dorf «Gallien» vor. Die Debatte um den richtigen Zeitpunkt für den Kohle-Ausstieg geht aber weiter.

Deutsches Quartett in der Champions League gefordert

Mo., 17. September 2018, 13:51 Uhr

Niko Kovac trifft bei seinem Königsklassen-Debüt auf Benfica Lissabon. Foto: Sebastian Gollnow

Die Bundesliga hat international an Boden verloren. Die Vertreter der Topligen aus Spanien, England und Italien sind den deutschen Clubs enteilt. Nach dem WM-Debakel der Nationalmannschaft gilt es umso mehr, die Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Champions League im TV kompliziert und teuer

Mo., 17. September 2018, 13:49 Uhr

Die Champions League wird nicht mehr im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Foto: Ina Fassbender

Erstmals gibt es für die Champions League keinen deutschen Anbieter im Free-TV. Bis zur vergangenen Saison hat auch das ZDF ein Fußballspiel pro Runde präsentiert. Europapokal-Liebhaber benötigen jetzt zwei Abonnements, wenn sie die freie Auswahl haben wollen.

Kriminalität und gefühlte Kriminalität klaffen auseinander

Mo., 17. September 2018, 13:32 Uhr

Die Sicherheitslage habe sich «dramatisch verschärft», eine blutige Entwicklung setze sich ungebremst fort, behauptet AfD-Fraktionschefin Alice Weidel. Foto: Oliver Dietze

«Messer-Migranten» und Vergewaltiger, die das Land mit Kriminalität überfluten - die AfD spricht von einer «dramatisch verschärften Sicherheitslage». Ist das wirklich so?

Wie läuft's bei der Integration?

Mo., 17. September 2018, 11:09 Uhr

Das islamische Kopftuch wird von Menschen, die strengere Regeln für Migration und Einbürgerung wollen, gerne als Gradmesser für Integration herangezogen. Foto: Peter Förster

Seit September 2015, als wöchentlich Tausende Menschen über die Grenze strömten, wird in Deutschland permanent über Migration geredet. Viele Deutsche wollen zwar immer noch Flüchtlinge aufnehmen. Sie finden aber: Die Höhe der Asylzuwanderung sollte begrenzt werden.

Handwerker verzweifelt gesucht

Mo., 17. September 2018, 10:55 Uhr

Der eklatante Mangel an Handwerkern ist spürbar an allen Ecken und Enden. Foto: Lino Mirgeler

Es wird gemauert, gestrichen und gefliest was das Zeug hält. Handwerker haben so viel zu tun, dass Aufträge immer länger liegen bleiben oder gar nicht mehr angenommen werden. Der Handwerkermangel führt zu Frust - beim Kunden wie auch beim Handwerk selbst.

Tausende Demonstranten fordern Erhalt des Hambacher Forstes

So., 16. September 2018, 21:40 Uhr

Die Demonstrationen von mehreren tausend Braunkohlegegnern haben die weitere Räumung des Hambacher Forstes am Wochenende nicht stoppen können. Foto: Christophe Gateau

Widerstand hoch in den Baumwipfeln, tief unter der Erde und am Rande des Hambacher Forstes: Die Braunkohlegegner halten die Polizei auf Trab. Die Einsatzkräfte kommen aber bei der Räumung voran.

«Mangkhut» wütet auf den Philippinen und in China

So., 16. September 2018, 18:37 Uhr

Jugendliche waten durch eine überflutete Straße in Hongkong. Foto: Jayne Russell/ZUMA Wire

Der bisher schlimmste Taifun des Jahres hinterlässt vielerorts Verwüstung. Auf den Philippinen werden bis zu hundert Opfer befürchtet. Auch China und Hongkong werden schwer getroffen.

Sturm «Florence» überflutet weite Gebiete an US-Südostküste

Sa., 15. September 2018, 20:13 Uhr

Mitglieder der Feuerwehr untersuchen auf einer überfluteten Straße ein halb unter Wasser stehendes Auto. Foto: Chris Seward/AP

«Florence» ist zwar kein Hurrikan mehr, hat aber enorme Wassermassen an die Südostküste der USA getragen. Die Folgen sind enorm. Und noch ist das Unwetter nicht überstanden.

Trump, der Krisenmanager?

Sa., 15. September 2018, 19:39 Uhr

US-Präsident Donald Trump bekommt von Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen im Oval Office ein Briefing zur Notfallplanung für den Sturm «Florence». Foto: Smg/SMG via ZUMA Wire

Sturm «Florence» setzt die US-Südostküste unter Wasser. Präsident Trump bemüht sich, als Herr über die Krise aufzutreten. Dabei scheint ihn ein längst vergangener Hurrikan noch mehr zu beschäftigen.

Wirbelstürme in den USA

Sa., 15. September 2018, 13:38 Uhr

Vöällig zerstört: Puerto Rico, nachdem der Hurrikan «Maria» über die Insel hinweggezogen war. Foto: Carol Guzy/ZUMA Wire

Miami (dpa) - Hurrikan-Saison im Nordatlantik: Von Mai bis Ende November ziehen regelmäßig tropische Wirbelstürme durch die Region - oft mit verheerenden Folgen: