A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen zwischen Sulzbachtalbrücke und Elversberg Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle auf dem mittleren Fahrstreifen, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (07:36)

Priorität: Dringend

0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

Der Unionsfraktionschef und sein Herausforderer

Di., 25. September 2018, 08:58 Uhr

Die beiden Kontrahenten: Volker Kauder, Unions-Fraktionsvorsitzender, und Ralph Brinkhaus, CDU-Bundestagsabgeordneter und Unions-Vize-Fraktionsvorsitzender. Foto: Sven Hoppe/Kay Nietfeld

Berlin (dpa) - Die Unionsfraktion wählt ihren Fraktionsvorsitzenden. Amtsinhaber Volker Kauder hat erstmals einen Herausforderer: Ralph Brinkhaus. Die Wahl ist auch ein Signal für den Rückhalt von ...

Neue Anschuldigungen gegen Supreme-Court-Kandidat Kavanaugh

Mo., 24. September 2018, 21:15 Uhr

Demonstranten fordern in Washington «Stop Kavanaugh». Der Kandidat für das höchste US-Richteramt sieht sich Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs gegenüber. Foto: Carolyn Kaster/AP

Der Supreme-Court-Anwärter Brett Kavanaugh ist mit neuen Vorwürfen konfrontiert: Von wilden Partys ist die Rede, mit Alkohol, Drogen - und vor allem sexuellen Übergriffen. US-Präsident Trump hält seinem Kandidaten trotzdem die Treue.

Merkels Entschuldigung und die Suche nach dem Reset-Knopf

Mo., 24. September 2018, 17:07 Uhr

Regierungskrise live: Die Spitzen der Koalition beraten im Kanzleramt über den Fall Maaßen. Foto: Michael Kappeler

Es ist fast eine Sensation: Die Kanzlerin entschuldigt sich. Sie habe im Maaßen-Streit zu wenig bedacht, was die Menschen denken. Hilft das, der großen Koalition neues Leben einzuhauchen?

Herbststurm «Fabienne» hinterlässt große Schäden

Mo., 24. September 2018, 16:00 Uhr

Blick auf ein durch Sturm «Fabienne» zerstörtes Haus im sächsischen Brünlos. Foto: Bernd März

Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht ein schwerer Sturm über Süd- und Mitteldeutschland. Eine Frau stirbt, ein Junge ist in Lebensgefahr. Bahn- und Flugverkehr kehren langsam zurück zur Normalität.

Merkel: «Das bedauere ich sehr»

Mo., 24. September 2018, 14:14 Uhr

Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel auf dem Weg zu einer Gremiensitzung. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin (dpa) - Was viele von Angela Merkel bei der Flüchtlingspolitik verlangt haben, hat die Kanzlerin nun im Fall der zunächst geplanten Beförderung des bisherigen Verfassungsschutzpräsidenten H...

Läuft es jetzt rund beim Regieren?

Mo., 24. September 2018, 10:35 Uhr

SPD-Chefin Nahles nimmt an einer Sitzung des SPD-Präsidiums im Willy-Brandt-Haus teil. Foto: Kay Nietfeld

Ist nach dem Zoff vor dem nächsten Streit? Die Koalition will nun wieder normal regieren. Nicht alle glauben, dass der Kompromiss zu Maaßen nachhaltig Ruhe schafft bei Schwarz-Rot.

Tollhaus-Tage einer Koalition: Eine Rekonstruktion

Mo., 24. September 2018, 10:26 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel neben Horst Seehofer. Foto: Michael Kappeler

Wütende Genossen, drohende Rebellion gegen Nahles, hektische Anrufe, dann ein Brief. Es sind Tage, wie sie die Politik der Bundesrepublik selten erlebt. Während die AfD in den Umfragen steigt, droht die große Koalition am Fall Maaßen zu zerbrechen.

Missbrauchsvorwürfe: Termin für Kavanaugh-Anhörung steht

Mo., 24. September 2018, 08:05 Uhr

Gerät durch weitere Missbrauchsvorwürfe schwer unter Druck: Supreme-Court-Kandidat Brett Kavanaugh. Foto: Andrew Harnik/AP

US-Präsident Trump attackiert jene Frau, die seinem Anwärter für den Supreme Court versuchte Vergewaltigung vorwirft. In sozialen Netzwerken formiert sich sofort eine Gegenbewegung. Kurz vor der US-Zwischenwahl wird der Fall zunehmend zum Problem für Trump.

Warum Hans-Georg Maaßen in der Kritik steht

Mo., 24. September 2018, 06:53 Uhr

Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV). Foto: Bernd von Jutrczenka

Im Fall Maaßen ist durch den unerbittlichen Koalitionskrach zuletzt in den Hintergrund gerückt, was dem Spitzenbeamten eigentlich vorgeworfen wird. Die Vorgeschichte der Koalitionskrise im Überblick.

Maaßen wird Sonderberater im Innenministerium

So., 23. September 2018, 21:55 Uhr

Horst Seehofer gibt nach den Koalitionsgesprächen ein Pressestatement im Bundesinnenministerium. Foto: Ralf Hirschberger

Einigung im Fall Maaßen - der Verfassungsschutzpräsident wird versetzt und soll bei Minister Seehofer etwa für Abkommen über Abschiebungen zuständig werden. SPD-Chefin Nahles zeigt sich erleichtert über die Lösung.

Scheuer: Bis Ende der Woche Klarheit über Diesel-Autos

So., 23. September 2018, 21:11 Uhr

Union und SPD streiten über Maßnahmen gegen zu hohe Stickoxid-Belastungen sowie den Umgang mit älteren Dieselfahrzeugen. Foto: Marijan Murat

Millionen Besitzern von Diesel-Autos in Deutschland drohen Fahrverbote. Verkehrsminister Scheuer kündigt nach einer Spitzenrunde mit Autobossen im Kanzleramt «zeitnah» Entscheidungen an. Auch über technische Nachrüstungen älterer Fahrzeuge wird gesprochen.

Von der Leyen räumt in Moorbrand-Region Fehler ein

Sa., 22. September 2018, 16:09 Uhr

Ursula von der Leyen und Stephan Weil machen sich ein Bild vom Moorbrand auf dem Bundeswehr-Testgelände. Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Von der Leyen besucht die Moorbrand-Region im Emsland und macht sich ein Bild der Lage. Dort spricht sie mit betroffenen Anwohnern und entschuldigt sich persönlich. Dass die Bundeswehr Fehler gemacht hat, will die Ministerin nicht vom Tisch wischen.

Koalition will Maaßen-Streit lösen

Sa., 22. September 2018, 15:34 Uhr

Beim ersten Treffen hatten sich CDU, CSU und SPD noch darauf verständigt, dass Maaßen seinen Posten als Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz zwar räumen muss, dafür aber als Staatssekretär ins Innenministerium wechseln darf. Foto: Soeren Stache

Zum dritten Mal in nicht einmal drei Monaten geht es in Angela Merkels Regierungsbündnis ums Ganze. Am Sonntag soll es eine tragfähige Lösung im Fall Maaßen geben. Die Hürden sind hoch.

Eine Koalition am Abgrund: Warum Nahles einen Brief schrieb

Sa., 22. September 2018, 13:04 Uhr

Nahles nickte die Beförderung von Maaßen ab. Foto: Wolfgang Kumm

Wütende Genossen, drohende Rebellion in NRW, hektische Anrufe, dann ein Brief. Es sind Tage, wie sie die Politik der Bundesrepublik selten erlebt. Während die AfD in den Umfragen steigt, droht die große Koalition am Fall Maaßen zu zerbrechen. Eine Rekonstruktion.

Notbremse im Maaßen-Drama

Fr., 21. September 2018, 21:25 Uhr

Kanzlerin Merkel und Innenminister Seehofer in Berlin. Foto: Michael Kappeler

Die außer Kontrolle geratene Koalitionskrise um Geheimdienstchef Maaßen hat eine Gewinnerin: Die AfD erreicht erstmals 18 Prozent in einer neuen ARD-Umfrage. Nun will die SPD-Chefin den Deal, der sie unter schweren Beschuss in ihrer Partei gebracht hat, neu verhandeln.

Neuverhandlung des Maaßen-Deals

Fr., 21. September 2018, 19:52 Uhr

Andrea Nahles will nach dem massiven Widerstand in ihrer Partei die geplante Beförderung des bisherigen Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen neu verhandeln. Foto: Wolfgang Kumm

Es klingt fast schon wie ein Hilferuf: «Wir haben uns geirrt.» Die Causa Maaßen müsse nochmals aufgerollt werden, sagt SPD-Chefin Nahles - und hofft auf Verständnis bei CSU-Chef Seehofer. Die Kanzlerin will nun eine schnelle Lösung.