L119 Homburg - Sankt Ingbert-Ost zwischen Beeden und Abzweig nach Altstadt Unfallaufnahme, Gefahr, beide Fahrtrichtungen gesperrt, empfohlene Umleitung: Richtung Sankt Ingbert-Ost über Mainzer Straße (12:01)

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

Puigdemont bleibt in Gewahrsam

Mo., 26. März 2018, 20:50 Uhr

Der frühere katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemontwar war auf einer Raststätte nahe der Autobahn 7 bei Schleswig festgenommen worden. Foto: Manu Fernandez/AP

Liefert Deutschland ihn an Spanien aus oder nicht? Diese Frage stellt sich für den katalanischen Ex-Regierungschef Puigdemont. Auf die Antwort wird er wohl noch etwas warten müssen. Die Politik hält sich in dem Fall betont zurück.

Demut von der Datenkrake: Facebook gelobt vage Besserung

Mo., 26. März 2018, 18:32 Uhr

Ein Werbeplakat von Facebook an einer Straße in Köln. Foto: Rolf Vennenbernd

Katarina Barley ist erst seit einigen Tagen Justizministerin. Der Datenskandal um Facebook wäre für sie eine Option zur Profilierung. Theoretisch. Aber können Deutschland oder die EU einen solchen Großkonzern bändigen?

Eine Festnahme der besonderen Art - der Fall Puigdemont

Mo., 26. März 2018, 17:25 Uhr

Carles Puigdemont, ehemaliger Präsident der spanischen Region Katalonien, wurde in Deutschland festgenommen. Foto: Salvatore Di Nolfi/KEYSTONE

Der katalanische Ex-Regionalpräsident Puigdemont wurde in Deutschland festgenommen. Wie kam es dazu? Und wie geht es jetzt weiter? Wird er nun an Spanien ausgeliefert? Über ein komplexes Verfahren.

Pornostar berichtet über Drohungen nach Affäre mit Trump

Mo., 26. März 2018, 15:48 Uhr

Pornostar Stormy Daniels im Gespräch mit Journalist Anderson Cooper. Foto: Uncredited/CBS News/AP

Pornostar Stormy Daniels spricht in einem großen TV-Interview über ihre angebliche Affäre mit Donald Trump. Es geht um Schweigegeld und Drohungen.

Erklärung zur Ausweisung: «Starkes Signal der Solidarität»

Mo., 26. März 2018, 15:30 Uhr

Die deutsche und die russische Flagge als Anstecker an einem Sakko. Foto: Patrick Pleul

Berlin (dpa) - Wegen des Giftanschlags auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal in Großbritannien weisen die USA und 14 EU-Staaten zahlreiche russische Diplomaten aus.

Puigdemont in Deutschland gefasst

Mo., 26. März 2018, 10:52 Uhr

Der ehemalige Regionalpräsident Puigdemont war laut Polizei bei der Einreise aus Dänemark auf einer Autobahnraststätte an der A7 bei Schleswig gestoppt worden. Foto: Virginia Mayo/AP

Seine Rückreise aus Skandinavien endet kurz hinter der deutschen Grenze. Autobahnpolizisten nehmen Kataloniens Ex-Regionalpräsidenten Carles Puigdemont nach einem Tipp bei Schleswig fest. Zumindest in der Haftanstalt Neumünster findet er sofort Unterstützung.

Puigdemont und der europäische Haftbefehl

So., 25. März 2018, 17:18 Uhr

Der damalige katalanische Regierungschef Puigdemont kommt zu seinem geplanten Auftritt vor dem katalanischen Regionalparlament im Oktober 2017. Foto: Manu Fernandez, AP

Kiel/Madrid (dpa) - Der europäische Haftbefehl, auf dessen Grundlage die Polizei in Schleswig-Holstein den früheren katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont festgenommen hat, vereinfacht...

Frankreich trauert um einen Helden ohne Chance

Sa., 24. März 2018, 14:19 Uhr

Arnaud Beltrame wurde von dem Geiselnehmer lebensgefährlich verletzt und verstarb. Foto: Boyer Claude, MAXPPP

Der Tod Arnaud Beltrames macht Frankreich betroffen. Er hat sich geopfert, um andere zu retten. Wer war der Mann, den das Land nach dem islamistischen Terroranschlag nun als Helden feiert?

Donald Trump und die Falken

Fr., 23. März 2018, 17:53 Uhr

Trumps Personalpolitik belastet das ohnehin schon angespannte Verhältnis zum Iran. Foto: Abedin Taherkenareh

Donald Trump hat drei wichtige Personalentscheidungen innerhalb weniger Wochen getroffen: Die Tendenz ist eindeutig. Die Politik im Weißen Haus wird radikaler. John Bolton, einer der härtesten Falken, ist bald für die Sicherheitspolitik zuständig.

Seehofer und Spahn können auch zahm

Fr., 23. März 2018, 17:26 Uhr

Gesundheitsminister Jens Spahn stellt im Bundestag die Grundzüge seiner Gesundheitspolitik vor. Foto: Christophe Gateau

In wenigen Ministertagen haben Horst Seehofer und Jens Spahn schon ordentlich Wirbel gemacht - nicht zur Freude aller in der Koalition. In ihren ersten Parlamentsreden konzentrieren sich beide fast ausschließlich auf die Themen, für die sie zuständig sind.

Seehofer und die AfD

Fr., 23. März 2018, 15:56 Uhr

Horst Seehofer (CSU) blickt zu den AfD-Fraktionsvorsitzenden Alexander Gauland und Alice Weidel hinüber. Foto: Christophe Gateau

Horst Seehofer kommt gerne überpünktlich. Alleine wartet er am Morgen auf der Regierungsbank. AfD-Politikerin Beatrix von Storch zückt das Handy für ein Selfie. Später rufen ihre Fraktionskollegen laut «Lüge». Seehofer setzt, was die AfD angeht, auf Ignorieren.

John Bolton: Diplomaten-Haudegen auf Rechtsaußen

Fr., 23. März 2018, 15:24 Uhr

John Bolton hat sich erst kürzlich für einen Präventivschlag der USA gegen Nordkorea ausgesprochen - nicht zum ersten Mal. Foto: Justin Lane

Washington (dpa) - Der Mann mit dem markanten Schnauzbart passt zu Donald Trump: John Bolton, der neue Nationale Sicherheitsberater des Präsidenten, nimmt kein Blatt vor den Mund.

Frankreich und der Terror

Fr., 23. März 2018, 14:47 Uhr

Bei einer Geiselnahme in dem südfranzösischen Supermarkt hat der Täter sich auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) berufen. Foto: Newsflare/Tarbouriech Roseline

Carcassonne (dpa) - Eine beispiellose islamistische Terrorserie hat in Frankreich seit Anfang 2015 mehr als 240 Menschen das Leben gekostet. Vor allem diese Attacken erschütterten das Land:

Was die Welthandelsorganisation WTO bei Strafzöllen tun kann

Fr., 23. März 2018, 14:30 Uhr

WTO-Chef Roberto Azevedo: Die Welthandelsorganisation soll Handelskriege verhindern und bei Handelsstreitigkeiten schlichten. Foto: Mark Schiefelbein/Pool/AP POOL

Genf (dpa) - Handelskriege verhindern, bei Handelsstreitigkeiten schlichten: das ist eine der Kernaufgaben der Welthandelsorganisation (WTO) mit Sitz in Genf. Länder, die in den geplanten US-Stahlzö...

Trump verschont Europa

Fr., 23. März 2018, 14:17 Uhr

Donald Trump spricht vor der Unterzeichnung des Dekrets, welches milliardenschwere Strafzölle für den Rivalen China beinhaltet. Foto: Evan Vucci/AP

Die ganz große Konfrontation zwischen den USA und der EU ist vorerst abgesagt. Hat US-Präsident Donald Trump im Handelsstreit kalte Füße bekommen? Oder gab es vielleicht doch Zugeständnisse? Und was macht nun China?

Das Weiße Haus rückt nach rechts

Fr., 23. März 2018, 11:18 Uhr

Der frühere US-Botschafter bei den Vereinten Nationen, John Bolton. Foto: Justin Lane, EPA/dpa

Donald Trump hat drei wichtige Personalentscheidungen innerhalb weniger Wochen getroffen: Die Tendenz ist eindeutig. Die Politik im Weißen Haus wird radikaler. Mit John Bolton ist bald einer der härtesten Falken für die Sicherheitspolitik zuständig.