1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

Trump macht auch Druck auf Führung in Pjöngjang

Sa., 28. April 2018, 18:38 Uhr

US-Präsident Trump will den Druck auf die Führung in Pjöngjang aufrechterhalten. Foto: Kay Nietfeld

Nord- und Südkorea haben sich auf den Weg gemacht, Atomwaffen auf der Halbinsel abzuschaffen und einen dauerhaften Frieden anzusteuern. Doch das schwierige Unterfangen hängt nicht nur von den beiden Koreas ab. Manch einer reklamiert den Erfolg für sich vielleicht zu früh.

Alfies Schicksal - eins von weltweit Millionen

Sa., 28. April 2018, 13:06 Uhr

Liverpool (dpa) - Etwa alle sechs Sekunden stirbt auf der Welt ein Kind, das jünger als fünf Jahre ist. Der britische Junge Alfie ist eines davon.

Die Kanzlerin zu Besuch beim freundlichen Herrn Trump      

Fr., 27. April 2018, 18:55 Uhr

Küsschen für die Kanzlerin: US-Präsident Donald Trump empfängt Angela Merkel am Weißen Haus. Foto: Jacquelyn Martin/AP

Viel Gesprächsstoff, wenig Zeit: Angela Merkel und Donald Trump hatten bei ihrem ersten Treffen seit neun Monaten viel Arbeit. Um einen positiven Eindruck nach außen in angespannten Zeiten waren beide sehr bemüht.

Warum Abba so wichtig ist

Fr., 27. April 2018, 17:59 Uhr

Schlimme Mode, schöne Songs: Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson (v.l.) im Jahr 1978 in der deutschen TV-Show «Am laufenden Band». Foto: Schilling

Stockholm (dpa) - Die Schweden von Abba gehören nicht nur zu den weltweit erfolgreichsten Musikern aller Zeiten, sondern haben mit ihren Liedern auch einen wichtigen Platz in der Musikgeschichte.

Korea-Gipfel ebnet Weg für Gespräche Trumps mit Kim

Fr., 27. April 2018, 17:56 Uhr

Innerkoreanisches Tauwetter: Kim Jong Un (l.) und Moon Jae In nach dem Unterschreiben einer gemeinsamen Erklärung. Foto: Korea Summit Press Pool/AP

Die Vision eines dauerhaften Friedens für die koreanische Halbinsel erhält durch den Korea-Gipfel neue Nahrung. Noch nie war die Wahrscheinlichkeit eines Friedensvertrags größer. Doch Differenzen im Atomstreit mit Nordkorea können die Pläne noch durchkreuzen.

Neue «gute Freunde» im Schatten des Atomkonflikts

Fr., 27. April 2018, 16:53 Uhr

Historische Momente am laufenden Band: Kim Jong Un (r.)und Südkoreas Präsident Moon Jae In plaudern entspannt im Grenzdorf Panmunjom. Foto: Korea Summit Press Pool/Kyodo

Vor wenigen Monaten drohte Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un noch mit seinem «Atomknopf». Jetzt will er Frieden machen. Große Symbolik, große Gesten. Aber die Frage bleibt: Wie lässt sich der Atomkonflikt lösen?

Der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel

Fr., 27. April 2018, 14:45 Uhr

US-Düsenjäger vom Typ F-84 über Nordkorea (undatierte Aufnahme). Foto: Erich Braunsperger

Panmunjom (dpa) - Der Konflikt zwischen Nord- und Südkorea schwelt seit Jahrzehnten. Seit 1948 stehen sich die beiden ungleichen Staaten verfeindet gegenüber. Einige Daten:

Kims historischer Schritt nach Süden

Fr., 27. April 2018, 13:34 Uhr

Ein großer kleiner Schritt: Als erster nordkoreanischer Führer seit dem Ende des Korea-Krieges vor 65 Jahren hat Kim Jong Un die Grenze nach Südkorea überquert. Foto: Korea Summit Press Pool/AP

Vor wenigen Monaten drohte Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un noch mit seinem «Atomknopf». Jetzt setzt er einen historischen Schritt auf südkoreanischen Boden. Doch jenseits aller Symbole bleibt die Frage: Wie lässt sich der Atomkonflikt lösen?

Merkel bei Trump: Mission bei einem Unberechenbaren

Fr., 27. April 2018, 12:59 Uhr

Kanzlerin Merkel und US-Präsident Trump bei einem Treffen in Washington im März 2017. Foto: Michael Kappeler

Der zweite Besuch der Kanzlerin beim US-Präsidenten kommt zu einer Zeit, in der das deutsch-amerikanische Verhältnis deutlich abgekühlt ist. Trump scheint Emmanuel Macron als Stimme Europas vorzuziehen.

Merkel besucht Trump: Iran, Zölle, Nordstream

Fr., 27. April 2018, 12:58 Uhr

Am 1. Mai endet eine Frist, die die EU anders als China von erhöhten Zöllen auf Aluminium und Stahl bisher ausnimmt. Foto: Julian Stratenschulte/Symbolbild

Washington (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht zum zweiten Mal Donald Trump im Weißen Haus - ein Arbeitstreffen. Es gibt genug zu regeln, in den transatlantischen Beziehungen und in der Wel...

Merkel trifft Trump

Do., 26. April 2018, 09:48 Uhr

Kanzlerin Merkel und US-Präsident Trump bei einem Treffen in Washington im März 2017. Foto: Michael Kappeler

Zitate zur Debatte um die Echo-Verleihung an Rapperduo

Mi., 25. April 2018, 17:30 Uhr

Marius Müller-Westernhagen nannte die Musikindustrie

Berlin (dpa) - Nach der Kontroverse um die Auszeichnung des Rapperduos Kollegah und Farid Bang wird der Musikpreis Echo abgeschafft. Eine Chronologie in Zitaten.

Lieber viel Geld als viel Druck? Syrien-Konferenz endet

Mi., 25. April 2018, 17:08 Uhr

Nur raus hier: Flüchtlinge verlassen das umkämpfte Afrin. Foto: Xinhua

Syrien steht stellvertretend für die Unfähigkeit der Weltgemeinschaft, einen grausamen Krieg zu beenden. In Brüssel sollten nun zumindest neue Hilfen für die notleidende Bevölkerung organisiert werden. Doch selbst bei diesem Thema läuft es nicht rund.

Erniedrigung als System: Gangster-Rap wieder in der Kritik

Mi., 25. April 2018, 16:55 Uhr

Ihre Auszeichnung war das Ende für den Echo: Kollegah (r.) und Farid Bang bei der 27. Verleihung des Deutschen Musikpreises. Foto: Jörg Carstensen

Der Eklat um die Echo-Musikpreis-Vergabe hat ein Schlaglicht geworfen auf das, was Gangster-Rapper seit Jahren auf Kinder und Jugendliche einrieseln lassen. Antisemitismus sei dabei wohl nicht einmal das größte Problem, sagen Experten.

Abgrundtief: Höchststrafe für Mord im U-Boot

Mi., 25. April 2018, 16:26 Uhr

Der dänische Erfinder wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Foto. Hougaard Niels/Ritzau Foto/AP Foto: Hougaard Niels

Früher galt Peter Madsen in Dänemark als verrücktes Genie. Jetzt sieht ihn ein Gericht als perversen Lustmörder ohne jedes Mitgefühl. Entsprechend hart ist die Strafe. Sein Opfer hatte keine Angst vor ihm gehabt. Nur vor dem U-Boot, in dem es starb.

Judentum: Zahlen, Begriffe, Symbole

Mi., 25. April 2018, 12:03 Uhr

Rabbiner gedenken vor dem Brandenburger Tor des 75. Jahrestages der Pogromnacht. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Tel Aviv (dpa) - «Jüdische Identität» ist ein sehr komplexes Thema. Was bedeutet es eigentlich, Jude zu sein? Kann man jüdisch sein, auch wenn man nicht an Gott glaubt? Und wer darf nach Israel e...