1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Themen des Tages

Rastlos und introvertiert: der Elektromusik-Weltstar Avicii

Sa., 21. April 2018, 14:33 Uhr

Tim Bergling alias DJ Avicii beim Rock in Rio Lissabon Festival. Foto: Jose Sena Goulao/LUSA

Zu seinen Hits «Wake Me Up» und «Levels» tanzte die Welt. Mit nur 28 Jahren ist der Ausnahmemusiker Avicii gestorben - gerade dann, als er seinen Weg gefunden hatte.

Wenn Stars früh sterben

Sa., 21. April 2018, 12:41 Uhr

Amy Winehouse starb 2011 an einer Alkoholvergiftung. Foto: Kangaris/EPA

New York (dpa) - Manche Berühmtheiten wie jetzt Avicii mit nur 28 Jahren sterben früh, manche werden zur Legende. Oft sind Drogen, Tabletten oder Unfälle die Todesursache, in Aviciis Fall ist der H...

Wende im Atompoker: Aber seine Kernwaffen gibt Kim nicht auf

Sa., 21. April 2018, 12:34 Uhr

Kim Jong Un (M.) im Gespräch mit Wissenschaftlern, die in der ATomforschung arbeiten. Foto: KCNA

Damit hat wohl kaum jemand gerechnet: Nordkoreas Machthaber will seine Atom- und Raketentests auf Eis legen. Die Ankündigung ist eine gute Grundlage für mögliche Fortschritte bei den nahenden Gipfeln. Die atomare Bedrohung bleibt aber Kims wichtigstes Faustpfand.

Die Erklärung Nordkoreas zu seinem Atomwaffenprogramm

Sa., 21. April 2018, 12:14 Uhr

Militärparade in Pjöngjang: Nordkorea betrachtet sein Atomprogramm als vollendet. Foto: KCNA/Yonhap

Pjöngjang (dpa) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat die Aussetzung der Atomwaffen- und Raketentests seines Landes verkündet. Zur Begründung heißt es aus Pjöngjang, das Land habe seine Atomstr...

Das nordkoreanische Atomprogramm

Sa., 21. April 2018, 11:50 Uhr

Die nordkoreanische Atomanlage Yongbyon auf einem Satellitenbild aus dem Jahr 2004. Foto: Digitalglobe

Washington/Peking (dpa) - Nordkoreas Atomprogramm bereitet der internationalen Gemeinschaft seit Jahrzehnten Sorgen. Letzte Schätzungen beziffern die Anzahl von Atombomben auf zwischen zehn (südkore...

Wie ein Asylverfahren abläuft

Fr., 20. April 2018, 16:31 Uhr

Er hat es geschafft: Ein somalischer Flüchtling hält eine Aufenthaltsgestattung in den Händen. Foto: Arne Dedert

Bremen (dpa) - Ein Asylverfahren läuft in Deutschland in mehreren Schritten ab. Zuständig sind die Außenstellen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Nahles-Herausforderin Lange: So kann es nicht weitergehen

Fr., 20. April 2018, 11:50 Uhr

Simone Lange hat in den vergangenen Wochen viel von Deutschland gesehen. Die Flensburger Oberbürgermeisterin tourte mit einem kleinen Team durch Ortsvereine der SPD, um sich vorzustellen. Foto: Carsten Rehder

Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange fordert Fraktionschefin Andrea Nahles heraus und will SPD-Bundesvorsitzende werden. Basisdemokratischer, linker soll die SPD werden, findet Lange.

Deutsch-französischer Zauber: Konserviert oder verflogen?

Do., 19. April 2018, 20:07 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt den französischen Präsidenten Emmanuel Macron im Humboldt-Forum im Berliner Schloss. Foto: Michael Kappeler

Wie ein europäisches Traumpaar treten Merkel und Macron zur Zeit nicht gerade auf. Der Besuch des Franzosen bei der Kanzlerin zeigt: Zwischen beiden knirscht es ordentlich.

BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Do., 19. April 2018, 17:11 Uhr

Für Medienhäuser wie Axel Springer steht wirtschaftlich viel auf dem Spiel. Werbung macht einen beträchtlichen Teil der Einnahmen aus. Foto: Marc Tirl

Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern von Internetseiten für Ärger. Jetzt gibt es rechtliche Klarheit.

Die vermutlichen Topthemen des Treffens

Do., 19. April 2018, 13:05 Uhr

Der französische Präsident und die deutsche Kanzlerin zu Beginn des Treffens in Berlin. Foto: Michael Kappeler

Berlin/Paris (dpa) - Beim Treffen von Macron und Merkel wird es voraussichtlich um folgende Themen gehen:

Rätsel um Gipfelort: Wo sollen Trump und Kim sich treffen?

Do., 19. April 2018, 12:43 Uhr

Ein vom nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un genutzter Sonderzug in China. Foto: kyodo/Archiv

Flugzeug oder Sonderzug aus Pjöngjang? In Europa, Südostasien oder der Mongolei? Fünf Orte sind in der engeren Wahl für den Gipfel zwischen US-Präsident Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim. Gar nicht so einfach.

Ist in Duma tatsächlich Giftgas eingesetzt worden?

Mi., 18. April 2018, 17:35 Uhr

Ein Junge holt im syrischen Duma durch ein Beatmungsgerät Luft. Foto: Syrian Civil Defense White Helmets/AP

Zu dem vermutlichen Angriff mit Giftgas auf Duma gibt es viele offene Fragen, die die OPCW-Experten beantworten sollen. Aus den bekannten Informationen lassen sich aber bereits einige Erkenntnisse gewinnen.

Der schwierige Weg vom Nordkorea-Konflikt zum Frieden

Mi., 18. April 2018, 17:10 Uhr

Sichtkontakt: Nordkoreanische Soldaten (im Hintergrund) beobachten im Grenzort Panmunjom einen südkoreanischen Militärangehörigen. Foto: Song Kyeong-Seok/Pool/Yonhap News Agency

Für Südkorea hat die friedliche Lösung des Atomstreits mit Nordkorea höchste Priorität. Beim nahenden Korea-Gipfel bietet sich die Gelegenheit, einen großen Sprung auf dem Weg dorthin zu machen. Das Ergebnis wird auch für US-Präsident Trump Folgen haben.

Politiker-Gattin der alten Garde: Barbara Bush ist tot

Mi., 18. April 2018, 08:16 Uhr

George H.W. Bush, ehemaliger Präsident der USA, und seine Frau Barbara Bush im Jahr 1988 in Florida. Foto: Kathy Willens/AP/Archiv

Barbara Bush war Frau eines US-Präsidenten und Mutter eines anderen. Sie schrieb Bücher aus der Sicht ihrer Hunde und machte noch im Alter von 90 Jahren Wahlkampf für einen ihrer Söhne. Nun ist die Frau mit den schlohweißen Haaren gestorben.

Seehofer, Bsirske und der Tarifdurchbruch

Mi., 18. April 2018, 08:10 Uhr

Verdi-Chef Bsirske (l) und Bundesinnenminister Seehofer in Potsdam. Foto: Bernd Settnik

Es waren viele zähe Stunden, aber plötzlich zeigten die Verhandler beste Laune: Bsirske, Seehofer und Co. gelang ein komplizierter Tarifabschluss, der allen etwas bringen soll.

Öffentlicher Dienst: Einigung von Seehofer, Bsirske und Co.

Di., 17. April 2018, 20:37 Uhr

Bundesinnenminister Horst Seehofer war in Potsdam mit der Erwartung empfangen worden, einen schnellen Durchbruch befördern zu können. Doch die Verhandlungen zogen sich hin. Foto: Bernd Settnik

Es dauerte lange, doch dann war ein Ergebnis da. Für Millionen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes gibt es mehr Geld in Stufen.