{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

L107 Saarbrücken-Brebach Richtung Aßweiler zwischen Eschringen und Ormesheim Gefahr durch Ölspur (14:36)

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
M. Rolshausen

Wie geht es mit dem Ludwigsparkstadion weiter?

image

Ein Bagger schaufelt das, was von den Stehplatzrängen im Saarbrücker Ludwigsparkstadion übriggeblieben ist, in eine Zerkleinerungsmaschine. Sie recycelt Steine und Beton zu Schotter. Foto: Becker & Bredel

Die Frage lautet: Wie geht der Rat mit einer Kostensteigerung von 20 auf 28 Millionen Euro um? Am kommenden Donnerstag soll er entscheiden. Denn am Freitag läuft die Frist aus, bis zu der die Stadt einem der beiden Unternehmen, die sich an der Ausschreibung beteiligt haben, den Zuschlag geben muss. Ansonsten müsste man von vorne beginnen.

Am Montag will die rot-rot-grüne Stadtratsmehrheit ihr Vorgehen absprechen. Klar sei: Die Landesregierung müsse vor der Entscheidung des Rates erklären, ob die Zusage, das Projekt mit 14,5 Millionen Euro zu fördern, noch steht. „Wir brauchen da vom Land eine robuste Zusicherung“, sagt der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, Peter Bauer. Seine Kollegin von den Linken, Claudia Kohde-Kilsch, sieht ohne diese Zusicherung „keine Grundlage“ für einen Stadtrats-Beschluss. Eine Anfrage der SZ beim saarländischen Innenministerium, ob es eine solche Zusage geben werde, blieb gestern unbea

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Komplizierte Löscharbeiten bei Pkw- und Garagenbrand

image

Garagenbrand in Püttlingen. Foto: Becker & Bredel

Da bei der Alarmierung noch nicht klar war, ob womöglich eine zu einem Wohnhaus gehörende Garage brannte, rückten alle Löschbezirke mit etwa 50 Feuerwehrleuten aus. Wie sich aber herausstellte, handelte es sich um einen freistehenden Komplex von vier Garagen.

Die Löscharbeiten waren durch die örtlichen Gegebenheiten und durch die Technik des relativ neuen brennenden Wagens kompliziert, schildert Löschbezirksführer Thomas Albert.

Als die Feuerwehr eintraf, kam der Qualm aus allen vier Garagen, am stärksten aus der ersten Garage links. Doch nach dem Öffnen zeigte sich, dass hier nicht der Brandherd war, sondern nur die etwas erhöhte Position der Garage und die Thermik dafür gesorgt hatten, dass dort der meiste Rauch abzog.

Alle Garagen wurden geöffnet, der brennende Ford-Mondeo-Kombi befand sich in der zweiten Garage von links. Die Feuerwehr geht, nach derzeitigem Stand, von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Ausgebrochen war das Feuer im Motorraum.

Zunächst wurde der Wagen in der Garage abgelöscht, dort konnte das Feuer aber nicht komplett erstickt werden. Und da es sich um ein Auto mit Automatikgetriebe und elektronischer Handbremse handelte – beides konnte in Folge der Brandschäden nicht mehr bedient werden –, ließ er sich auch nicht aus der Garage rollen. So musste der Ford mit einer Seilwinde herausgezogen werden.

Alles in allem dauerten die Arbeiten etwa eineinhalb Stunden. Das Auto wurde komplett zerstört, auch die Elektrik der Garage wurde in Mitleidenschaft gezogen. Ob es zudem Schäden an der tragenden Konstruktion des begrünten Daches gab, muss noch ermittelt werden. Vor Ort waren auch die Polizei und Püttlingens Bürgermeister Martin Speicher.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Lange Nacht der Industrie am 24. Oktober 2019

image

Foto: PR

Zum Gewinnspiel

Welche Branchen sind in der eigenen Region angesiedelt? Warum gilt die Industrie als Grundpfeiler unseres Wohlstands? Welche faszinierenden Produktionsprozesse verbergen sich hinter den Mauern moderner Werke und wo warten attraktive Job- und Ausbildungsplätze? Antworten auf diese Fragen sind bei den Menschen viel zu wenig sichtbar.

Das ändert die LANGE NACHT DER INDUSTRIE seit 2011 im Saarland. Regionale Mittelständler öffnen ihre Werktore ebenso wie bekannte Weltkonzerne. Hersteller von Produkten des täglichen Lebens begeistern die Besucher ebenso wie spezialisierte B2B-Zulieferbetriebe. Die 15 teilnehmenden Unternehmen zeigen auf Rundgängen und in Kurzvorträgen eindrucksvoll ihre Technologien, Arbeitsprozesse und Produkte. Außerdem präsentieren sie sich als wichtige Komponenten der Region und attraktive Arbeitgeber.

image

Foto: PR

Interessierte ab 14 Jahren (bei einigen Touren ab 16 oder 18 Jahren) können sich online für einen der begehrten Plätze anmelden und bis zu drei Wunschtouren auswählen. Die Plätze werden aufgrund der großen Nachfrage verlost, erst nach einer E-Mail-Bestätigung ist man wirklich dabei. Die ausgelosten Teilnehmer haben damit die Gelegenheit, zwei Unternehmen an einem Abend hautnah kennenzulernen. Die Bus-Touren beginnen um 16.45 Uhr, parallel von zwei zentralen Startplätzen in Saarbrücken und Saarlouis aus. Um ca. 22.30 Uhr sind die Busse wieder dort. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenfrei.

Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE ist bundesweit zur Erfolgsgeschichte geworden

Das Veranstaltungskonzept wurde seit 2008 von Hamburg aus in viele weitere deutsche Städte und Regionen exportiert.

Die Idee zu den ersten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland hatte Frank Horch. Der damalige Präses der Handelskammer Hamburg und Wirtschaftssenator der Hansestadt hatte sich zum Ziel gesetzt, die Industriebetriebe der Metropolregion bekannter zu machen. Hidden Champions, so sein Plan, sollten aus der Verborgenheit geholt und veraltete Vorstellungen von grauen Industrieanlagen mit rauchenden Schloten abgebaut werden.

image

Foto: PR

Einmalige Chance für die Unternehmen

Als mächtiger Wirtschafts- und Wachstumsmotor wirkt die Industrie nicht nur als Arbeitgeber. Sie prägt maßgeblich die infrastrukturellen und kulturellen Strukturen einer Region, sie bietet Chancen und Entwicklungspotenzial für jeden einzelnen. Zu viele spannende Geschichten waren noch unerzählt – das sollte sich ändern. Jürgen Henke, Geschäftsführender Gesellschafter der veranstaltenden Agentur prima events gmbh, beschreibt den Erfolg des von Wirtschaft und Bundesregierung ausgezeichneten Konzepts: „In der LANGEN NACHT DER INDUSTRIE haben Unternehmen die Chance, sich als attraktive Arbeitgeber und Ausbilder zu präsentieren. Für die Mehrzahl der Unternehmen wird das immer wichtiger. Fachkräftemangel und demografischer Wandel machen sich in fast allen Regionen stark bemerkbar.“

image

Foto: PR

Die Idee macht Schule

Besonders bei Schulklassen steht die LANGE NACHT DER INDUSTRIE hoch im Kurs. Schüler einer Klasse verteilen sich auf die verschiedenen Touren und tauschen ihre Erfahrungen und Eindrücke am nächsten Tag im Unterricht aus. Um diese Gruppen bestmöglich zu unterstützen, wurde ein Tool entwickelt, mit dem die Schüler einer Klasse auf mehrere Touren verteilt werden können. Sie können sich gemeinsam anmelden und so die Vielfalt der deutschen Industrie an nur einem Abend erleben.

Zur Recherche und Nachbereitung des Erlebten bieten die Unterlagen der Agentur, die auf der Website zur Verfügung stehen, eine wunderbare Möglichkeit, die LANGE NACHT DER INDUSTRIE in den Unterricht zu integrieren. Gemeinsam besprochen, sind Erlebnisse wie diese für die Schüler eine wertvolle Orientierungshilfe bei der Entscheidung für die zukünftige Berufslaufbahn. „So etwas kann eine Klasse oder ein Universitätskursus sonst nur mit sehr viel Aufwand selbst organisieren“, erklärt Jürgen Henke. „Bei uns ist alles vorbereitet, Teilnahme und Busshuttles sind kostenlos.“

ANMELDUNG BIS 5 PERSONEN

1. ACCOUNT ANLEGEN Registrieren Sie sich mit Namen und E-Mail-Adresse. Dann steht Ihnen die Welt der Industrie offen: mit einem eigenen Merkzettel für Ihre Vorauswahl, dem exklusiven Newsletter- Zugang und der Möglichkeit, sich für eine Tour anzumelden. Ihr Profil ergänzen Sie mit Ihren Kontaktdaten, einer Altersangabe, ggf. der Ausweisnummer oder Schuhgröße sowie mit Ihren max. vier Begleitpersonen.

2. TOURENAUSWAHL (MERKLISTE) Auf der Seite der „Region Saarland“ finden Sie interessante Infos zu allen teilnehmenden Unternehmen und zu deren Programm. An der Nummer im Bild erkennen Sie, welche Unternehmen zu einer Tour zusammengefasst sind. Markieren Sie Ihre Wunschtour und zwei weitere als Alternativen. Das erhöht Ihre Chance, eines der begehrten Tickets zu bekommen.

image

Foto: PR

3. AUSLOSUNG Die Tickets werden rund drei Wochen vor der Veranstaltung fair verlost. Die Glücklichen bekommen ihr Ticket per E-Mail zugeschickt. Wer nicht dabei war, wird möglichst einer anderen Tour zugeordnet.

GRUPPENANMELDUNG Wenn Sie als größere Gruppe, ganze Klasse oder Kurs teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an das Organisationsteam, damit wir Ihre Teilnahme individuell organisieren können. Auf der Website finden Sie eine Kurzanleitung mit wichtigen Stichpunkten (Organisation, Gruppenaufteilung, Datenschutz): www.langenachtderindustrie.de/ so-funktionierts

 

Verlosung: Karten für Vincent Weiss zu gewinnen!

Beantworte die Fragen zu den saarländischen Unternehmen und gewinne mit etwas Glück 1x2 Karten für das Konzert von Vincent Weiss in Trier am 28. November!

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 04.09.2019, 14.00 Uhr, bis zum 24.10.2019, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns
Folgende Preise werden vergeben: 1x2 Gästeliste-Plätze für das Konzert von Vincent Weiss in der Arena Trier. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma Poppconcerts weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unbekannte klauen Geld und Fahrräder aus einer Völklinger Garage

image

Symbolfoto: dpa-Bildfunfk

Die Polizei Völklingen spricht von mehreren Tätern, die sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (01.03.2017) in der Kopernikusstraße um einiges an Diebesgut bereichern konnten. 

Aus einem Auto, das in der Garage geparkt war, entwendeten die Unbekannten zunächst einen Geldbeutel mit 70 Euro. Ebenso aus der Garage geklaut: Ein Mountainbike der Marke "Black Forest" im Wert von 1000 Euro.

Darüber hinaus nahmen die Täter auch ein Damenfahrrad von unbekannter Marke mit. Hier liegt der Wert bei etwa 200 Euro.

Hinweise auf die Täter und die Fahrräder nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 06898 2020 entgegen. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
red

Landtagswahl im Saarland: Welche Partei kommt für dich in Frage?

image

Im Land der Saarschleife wird am 26. März gewählt. Foto: Oliver Dietze/dpa.

Mithilfe des Wahl-O-Mats für die saarländische Landtagswahl können Wähler jetzt herausfinden, welche Partei am besten zu den eigenen Positionen passt. Dazu müssen 38 Thesen mit „stimme zu" beziehungsweise „stimme nicht zu", „neutral" oder „These überspringen" beantwortet werden. 

Die Thesen sind politische Forderungen. Einzelnen Thesen kann besonderes Gewicht verliehen werden, sie zählen dann bei der Gewichtung doppelt. Anschließend können dann bis zu acht Parteien für die Auswertung ausgewählt werden. Ein Balkendiagramm zeigt am Schluss die politische Übereinstimmung mit den jeweiligen Parteien an.

Wer sich also noch unsicher ist, welche Partei er wählen soll, oder einfach nur wissen möchte, ob der Wahl-O-Mat tatsächlich so treffgenau ist wie angekündigt, der sollte es gleich mal ausprobieren. 

Das geht hier: wahlomat.saarbruecker-zeitung.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Nummer 1: Saarländer benutzen soziale Medien am häufigsten

image

Bei der Nutzung von Facebook, Twitter und YouTube haben die Saarländer die Nase vorn. Foto: Franz-Peter Tschauner/dpa.

Bei der Nutzung von Facebook, Twitter und Youtube ist das Saarland vorn: Eine Umfrage unter 3500 Bundesbürgern mit Internetzugang ergab, dass im vergangenen Jahr 88 Prozent der Saarländer Social-Media-Plattformen genutzt haben, drei Prozentpunkte mehr als 2015. Dies teilten die Initiatoren der Umfrage, die Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und der Marktforscher Toluna, am Mittwoch mit.

Damit liegen die Saarländer deutlich vor Bremen (83 Prozent), Hessen (82 Prozent) und Nordrhein-Westfalen (78 Prozent). Die Rheinland-Pfälzer liegen genau im Bundesdurchschnitt von 76 Prozent. Schlusslicht ist Thüringen mit 64 Prozent.

image

Die Ergebnisse der Umfrage im Überblick. Grafik: Faktenkontor.

Die Social-Media-Gewohnheiten sind vom Alter abhängig: Bei jungen Leuten zwischen 14 und 29 Jahren liegt die Nutzerquote bei 94 Prozent. Bei den Menschen ab 60 sind es 55 Prozent.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Karsten Klein (SZ)

Warum die Zahl der jugendlichen Komasäufer zurückgeht

image

Immer weniger Jugendliche greifen zur Flasche. Foto: Jens Büttner/dpa.

Die Zahl der Jugendlichen, die wegen Alkoholvergiftung ins Krankenhaus kamen, ist von 431 im Jahre 2014 auf 367 im Jahr 2015 gesunken. Das entspricht einem Rückgang von rund 15 Prozent. Auf dem Höhepunkt, 2012, waren es noch 488.

Maßnahmen gegen das Komasaufen
Ein Grund für den Rückgang sind Präventivmaßnahmen der Krankenkassen. So ruft die DAK Gesundheit jedes Jahr zum Wettbewerb „Bunt statt blau“ auf. Kinder und Jugendliche von zwölf bis 17 Jahre malen dann Plakate, die sich mit dem Thema Alkoholmissbrauch auseinander setzen.

Für viele Jugendliche gehört Alkohol zum Spaß haben und Feiern dazu“, sagt Claus Uebel, Sprecher der Kasse: „Durch regionale Prävention kann die Zahl der Klinikaufenthalte aber deutlich zurückgehen.“

Auch das saarländische Sozialministerium hat eine Initiative ins Leben gerufen. Sie nennt sich „Halt – Hart am Limit“. Jugendliche werden dabei nach stationärem Krankenhausaufenthalt angesprochen, um einer erneuten Alkoholvergiftung vorzubeugen. Diese Kampagne warb schon 2016 mit Slogans wie „Große Probleme löst man nicht durch Kurze“ auf Linienbussen.

Die Caritasklinik in Saarbrücken verfolgt einen anderen Weg. In Kooperation mit der Marienschule veranstaltet sie jedes Jahr einen Aktionstag. Dieses Jahr am 30. März – mit dem Thema „Sag Nein!!! Zu Alkohol und Zigaretten!!!“.

„Es kommen immer 120 bis 170 Schüler der siebten Klasse. Die Kinder werden dann von fachkundigen Psychologen zum Thema ‚Nein-Sagen' informiert und es werden ihnen Alternativen zu Alkohol und Drogen aufgezeigt“, berichtet die Pressesprecherin der Caritasklinik, Susanne Faas. Dies mache den Kindern viel Spaß und zeige neue Wege. Es gebe über das Jahr verteilt auch Vorträge an Schulen oder sonstigen Einrichtungen, erklärt Faas.

Eltern sind die wichtigsten Vorbilder
Bei Prävention sind aber nicht nur das Land oder Organisationen gefragt, sondern vor allem die Eltern – zu diesem Ergebnis kommt eine Langzeitstudie des Instituts für Therapie und Gesundheitsforschung (IFT) in Kiel, die im Rahmen der „Bunt statt blau“-Kampagne die Wichtigkeit von Vorbeugung klar macht.

Sie zeigt, dass sich der Alkoholkonsum der Eltern auf das Verhalten der Kinder auswirkt. Eltern sollen sich also mehr über ihre Verantwortung und ihre Vorbildfunktion im Klaren sein, so das Fazit der Studie.

Wie seht ihr die Rolle der Eltern und der Schulen beim Thema Komasaufen? Diskutiert mit uns auf Facebook!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Vorschau

Was der Tag bringt: Das solltet ihr heute im Blick haben

Operative Einheit im Saarland wird vorgestellt
In Saarlouis wird heute die neue Operative Einheit (OpE) der saarländischen Polizei vorgestellt. Die Einheit wird mit einer Sonderausstattung für Sicherheit sorgen: Maschinenpistolen, Spezialpistolenholster sowie ballistische Westen und Helme gehören dazu. Die OpE wird an sechs verschiedenen Standorten (St. Johann, Burbach, Saarlouis, St. Wendel, Neunkirchen, Homburg) eingesetzt und soll die Polizeiinspektionen bei deren Aufgaben unterstützen.

Tödlicher Unfall im Holiday Park: Heute Berufungsverfahren

image

Im Holiday-Park starb vor fast drei Jahren eine Elfjährige. Foto: Uwe Anspach/dpa.

Eine Elfjährige aus Kelsterbach bei Frankfurt war im August 2014 in einem Fahrgeschäft im Haßlocher Holiday Park gestürzt und tödlich verletzt worden. Der damalige Bediener wurde vom Amtsgericht Neustadt wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe verurteilt. Dieses Urteil ist rechtskräftig. Im Berufungsverfahren müssen sich jetzt seine beiden Vorgesetzten verantworten, die vom Amtsgericht im Juni 2016 freigesprochen worden waren.

Rohrbomben-Prozess: Urteil für mutmaßliche Lidl-Erpresser erwartet
Vor dem Bochumer Landgericht soll heute das Urteil gegen zwei Lidl-Erpresser aus Gelsenkirchen gesprochen werden. Der angeklagte IT-Techniker (48) und seine mitangeklagte Verlobte (54) haben gestanden, vor drei Filialen des Lebensmittel-Discounters in Bochum, Bottrop und Herten Rohrbomben gezündet und insgesamt elf Millionen Euro gefordert zu haben.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Die Schlagzeilen der Nacht: Das ist passiert

image

Farbenfroh war die Show der Sambaschule Portela. Foto: Leo Correa/AP/dpa.

Portela gewinnt Karneval in Rio de Janeiro
Die Sambaschule Portela ist die Siegerin des Karnevals 2017 in Rio de Janeiro. Die meistgekrönte Karnevals-Gruppierung der brasilianischen Metropole (22 Titel) gewann am Mittwoch in knapper Entscheidung der Richter den Wettstreit der zwölf besten Sambaschulen mit ihren Aufzug von 3400 Tänzern. Ihr Thema: Das Flussleben Brasiliens.

Nach Oscar-Panne: Mitarbeiter erhalten Show-Verbot
Die Umschlags-Panne bei der Oscar-Gala hat für die verantwortlichen Mitarbeiter Folgen. Die beiden Angestellten der Prüfgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC), die auf der Oscar-Bühne die Umschläge mit dem Gewinnernamen austeilten, werden bei zukünftigen Shows nicht mehr dabei sein.

DFB-Pokal: Gladbach und Bayern weiter
Borussia Mönchengladbach und Bayern München komplettieren in diesem Jahr das Halbfinale des DFB-Pokals. Am Abend setzten sich die Gladbacher beim Hamburger SV mit 2:1 durch (Spielbericht). Die Bayern siegten gegen den FC Schalke 04 mit 3:0 (Spielbericht).
Die Halbfinals wurden auch schon ausgelost: Am 25./26. April trifft Mönchengladbach zuhause auf Eintracht Frankfurt, Bayern bekommt ein Heimspiel gegen Borussia Dortmund oder die Sportfreunde Lotte (hier muss das Spiel noch nachgeholt werden). 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Karte

Blitzer, Staus, Unfälle: Das ist los auf unseren Straßen

image

Wer nicht in die Radarfalle geraten will, findet auf unserer Karte stationäre, angekündigte und brandaktuelle Blitzer. Symbolfoto: Patrick Seeger (dpa).

blau: stationäre Blitzer; Dauerbaustellen
gelb: die Polizei hat für heute hier Kontrollen angekündigt
rot: aktuelle Kontrollen, Sperren, Staus

Ihr habt einen Stau oder Blitzer entdeckt? Schreibt uns bei Facebook oder an redaktion@sol.de!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Fundstück des Tages: Unglaublicher Korb: Basketballer bringt seine Mannschaft zum Sieg

image

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Blaulicht: Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Saarland

image

Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)

Frau nach Fastnachtsumzug brutal überfallen
Großrosseln.
Wie die Polizei gestern berichtete, war eine Frau am Dienstag gegen 19.55 Uhr zu Fuß in der Straße Im Apfeltal in Großrosseln auf dem Nachhauseweg, als sie Opfer eines brutalen Überfalls wurde. Sie wurde plötzlich und unvermittelt von einem ihr entgegenkommenden Mann angegriffen und zu Boden gerissen.

Hierbei erlitt die Frau eine stark blutende Platzwunde über dem linken Auge. Der Täter ließ von der 46-jährigen erst ab, als diese laut zu schreien begann. Er flüchtete ohne Beute in Richtung Dorf im Warndt und stieg dann in einen hellen Kleinwagen mit französischem Kennzeichen.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: zirka 25 Jahre alt, schlanke Gestalt. Er trug eine Basecap sowie eine dunkle Jacke.

Hinweise: Polizei in Völklingen, Telefon (0 68 98) 20 20.

Autofahrer fährt nach Auffahrunfall davon
Homburg. Am vergangenen Freitag befuhr laut Polizei um 20.48 Uhr ein silberner Mercedes-Benz, A-Klasse, die Bexbacher Straße in Homburg, aus Fahrtrichtung Bexbach kommend, in Richtung Homburger Innenstadt.

An der Kreuzung Bexbacher Straße / Hasenäckerstraße ordnete er sich links ein, um nach links in die Hasenäckerstraße abzubiegen. Die dortige Ampel zeigte Rot. Der Fahrer fuhr auf das davorstehende Fahrzeug, ein braun-schwarzer Opel Mokka, auf. Nach der Kollision wechselte der Fahrer des Mercedes auf die mittlere Fahrspur und fuhr zügig in Richtung Innenstadt davon.

Um sachdienliche Hinweise von Zeugen an die Polizeiinspektion Homburg wird unter Telefon (0 68 41) 10 60 gebeten.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Trailer & mehr

Donnerstag ist Kinotag: Hier könnt ihr in die neuen Filme reinschauen

image

Hugh Jackman in einer Szene aus dem Film "Logan - The Wolverine". Foto: 20th Century Fox.

Logan - The Wolverine

 Logan: The Wolverine (2017) on IMDb

Silence

 Silence (2017) on IMDb

Der junge Karl Marx 

 Der junge Karl Marx (2017) on IMDb
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein