{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Heute Abend im TV: Tim Mälzer kocht bei "Kitchen Impossible" in Saarbrücken

image

Fernsehkoch Tim Mälzer. Foto: Heimken/dpa

Dabei versucht er in der Küche des früheren saarländischen Sternekochs Jens Jakob dessen Fischsuppe nachzukochen.

Die zuvor aufgezeichnete Sendung läuft heute Abend (05.03.2017), 20.15 Uhr, auf VOX.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Schwarzenholz

Verkehrsunfall mit Flucht und Körperverletzung in Schwarzenholz

image

Symbolfoto

Gegen 05.45 Uhr holte am Freitagmorgen (03.03.2017) eine Frau in der Schwarzenholzer Kreppstraße eine Arbeitskollegin ab. Als sie vor dem Haus der Kollegin den Blinker setzte, fuhr ihr ein Autofahrer auf. Dieser war der Frau bereits vorher durch zu geringen Sicherheitsabstand aufgefallen. 

Nachdem beide aus ihren Autos ausstiegen, um sich zu besprechen, rief der Unfallverursacher in gebrochenem Deutsch "Arbeit, Arbeit". Als die Frau dann sagte, sie wolle die Polizei informieren, schlug ihr der Mann mit der flachen Hand auf den Kopf - und fuhr im Anschluss mit seinem Auto weg. 

Bei seinem Fahrzeug handelt es sich um einen silbernen Ford Kombi mit SLS-Kreis-Kennzeichen (möglicherweise einen Ford Focus). 

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 06881 5050 entgegen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gewinne 2x2 Karten für ARND ZEIGLER in Saarbrücken!

image

Mit seiner Show "Dahin, wo es wehtut" kommt Arnd Zeigler im September nach Saarbrücken. Foto: WDR

Das Erfolgsprogramm geht in die Verlängerung! Über 50.000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren an mehr als 65 Spielorten bereits dabei, um Arnd Zeigler live zu erleben. Aufgrund des großen Erfolgs des Programms "Dahin, wo es wehtut" und wegen der hohen Nachfrage in der gesamten Bundesrepublik wird die "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs"-Tour verlängert.

Arnd Zeigler im Interview mit SOL.DE

 

Nach dem 10-jährigen Jubiläum seiner WDR-Sendung "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" hat Moderator Arnd Zeigler sein Schaffen 2018 erstmals live auf die Bühne gebracht und Fußballfans und deren pflichtbewusste Begleiter zugleich begeistert.

Auch zu Beginn des neuen Jahres bis ins Frühjahr hinein soll die Liebe zum Fußball vereinsübergreifend und gemeinsam mit den Fans zelebriert werden.

Arnd Zeigler: Zwischen Weisheit und Wahnsinn

"Zwischen Weisheit und Wahnsinn - wem er noch nicht das Wort im Mund herumgedreht hat, der hat in Fußballdeutschland nix zu sagen", so schrieb es einst sein Heimatsender Radio Bremen über seine längst zum Klassiker avancierte Kolumne "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs".

Journalist, Moderator, Stadionsprecher, Produzent, Sänger, Autor - Arnd Zeigler ist ein Unikat in der deutschen Sportmedienszene. Kein anderer beschäftigt sich derart fasziniert und hingebungsvoll mit den verrückten und absurden Seiten des Fußballs. Filme, Fotos, Anekdoten und sonstige Zeitdokumente – er hat sie alle.

Seit vielen Jahren Kuriositäten-Beauftragter im Rahmen seiner eigenen Sendung beim WDR und im "Sportschau Club" in der ARD, ist Zeigler nicht weniger als einer der größten Fußball-Archivare. Sein Schaffen in Form wunderbarster Perlen und unglaublicher Einblicke in die Fußballwelt nun endlich aus seinem TV-Wohnzimmer-Biotop hinaus und live auf die Bühne zu bringen, war nicht nur eine zwingende Konsequenz, sondern lange überfällig. Rabiateste Fouls, desolate Interviews, unfassbare Anekdoten und Fotos, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Zeigler schaut genau – und zwar dahin, wo es wehtut.

Arnd Zeigler kommt mit seiner Show am 1. September in die Garage nach Saarbrücken - und du kannst live mit dabei sein! SOL.DE verlost 2x2 Gästeliste-Plätze. Einfach das unten stehende Formular ausfüllen. Die Verlosung läuft bis zum 23. August, 23.59 Uhr. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend "Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 06.03.2020, 14.00 Uhr, bis zum 23.08.2020, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben: 2x2 Gästeliste-Plätze für die Show von Arnd Zeigler am 26. März 2020 in der "Garage" in Saarbrücken. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zulasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma "Lars Meier Management & PR" weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
SZ (Detlef Drewes)

Gericht schaltet teure Hotlines ab

image

Eine Frau wählt eine 01805-Service-Nummer. Solche Anrufe in Kundencentern dürfen jetzt nicht mehr 42 Cent pro Minute kosten. Foto: Woitas/dpa

Wenn der frisch gekaufte Drucker, die gerade angeschaffte Mikrowelle oder der Staubsauger nicht funktionieren, bleibt für den Verbraucher häufig nur der Anruf bei der Service-Hotline. Doch das Telefonat an die Nummer, die mit den Zahlen 01805 beginnt, kostet bis zu 42 Cent pro Minute. Zu Unrecht, wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) gestern entschied. Eine EU-Richtlinie aus dem Jahre 2011 sei unmissverständlich: Erlaubt sind nur Telefongebühren, die im Fest- und Mobilnetz üblich sind. Zumindest dann, wenn es zwischen dem Hersteller oder Verkäufer auf der einen Seite sowie dem Verbraucher auf der anderen Seite einen Vertrag gebe, wie er beim Kauf einer Ware zustande komme.

Das Urteil beseitigt ein Ärgernis, das viele kennen. So auch ein Kunde des Internet-Elektro-Händlers Comtech. Die Firma hatte für Rückfragen eine 01805-Nummer geschaltet – wie das Unternehmen jetzt mitteilte allerdings nicht, um die Kunden zu schröpfen, sondern wegen eines kleinen PR-Gags: Die Nummern der Vorwahl hätten sich quasi automatisch ergeben, wenn man das Wort „Comtech“ über die Buchstabentasten eines Telefons eingegeben hätte.

Die Ausrede half nichts. Die Zentrale zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs – eine Institution zur Selbstkontrolle der Wirtschaft – klagte und bekam nun Recht. Es gehöre schließlich zum Service, nach Vertragsabschluss Fragen der Kunden zu beantworten, sagte Otmar Lell, Teamleiter Handel bei der Verbraucherzentrale Bundesverband. „Es kann nicht sein, dass dafür extra Geld bezahlt wird.“

Ganz anders sieht das Oliver Prothmann, Präsident des Bundesverbands Onlinehandel. „Service kostet“, betonte er. „Der Händler muss schauen, wie er die Kosten gedeckt bekommt.“ Tatsächlich sind die mit 0180 beginnenden Rufnummern bei den Unternehmen durchaus beliebt, wenn es darum geht, Hotline-Beratungen zu refinanzieren. Für Verbraucher könnte das Urteil bedeuten, dass sie künftig möglicherweise auf andere Art für Serviceleistungen aufkommen müssten, meinte der Präsident des Bundesverbands Onlinehandel, Oliver Prothmann. Denkbar sind etwa auf Dauer höhere Preise im Online-Handel.

Die Bundesnetzagentur teilte mit, sie habe rund 300 000 solcher Nummern vergeben. Unklar ist, wofür sie verwendet werden. Allerdings gibt es bei den Preisen erhebliche Unterschiede. So kostet ein Gespräch zu einer 01803-Nummer nur neun Cent pro Minute, bei 01804 fallen 20 Cent pro Anruf an. Der Service unter 01805 schlägt dagegen mit 14 Cent pro Minute vom Festnetz und 42 Cent vom Handy aus zu Buche.

Leicht fiel den Luxemburger Richtern das Urteil nicht, weil die einschlägige EU-Richtlinie lediglich vom sogenannten „Grundtarif“ spricht, der aber nicht näher festgelegt wird. In einer Erklärung des Gerichtshofes hieß es gestern, der Begriff lasse im Sprachgebrauch an die üblichen Kosten für einen Anruf denken. Und diese Kosten dürfe eine Service-Hotline damit nicht überschreiten – zumindest dann nicht, wenn es einen Vertrag über ein Produkt gebe.

Ob der Richterspruch „der Abzocke mit 0180-er Nummern grundsätzlich den Saft abgedreht hat“, wie die SPD-Verbraucherschutz-Expertin und Europa-Abgeordnete Evelyne Gebhardt kommentierte, scheint dagegen noch nicht endgültig geklärt. Möglicherweise muss der Gesetzgeber nun erst noch die einschlägigen Vorschriften anpassen. Da das Urteil jedoch unmittelbar gilt, sind die 01805-Service-Hotlines zu den bisherigen Tarifen ab sofort nicht länger erlaubt Aktenzeichen: EuGH Rechtssache C-568/15).

Übrigens ist die Servicezentrale von Comtech mittlerweile über eine gewöhnliche Nummer mit Ortsvorwahl zu erreichen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unbekannte legen Feuer in Homburger Garten

image

Symbolfoto.

Gegen 02.17 Uhr soll sich laut Polizeiinspektion Homburg die Tat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (03.03.2017) ereignet haben.

Mit Brandbeschleuniger haben die Täter - möglicherweise auch eine Einzelperson - in einem Garten in der Ludwigstraße einen Holzunterstand in Brand gesetzt. Neben dem Unterstand wurden etwa 20 Meter Brennholz und ein Wassertank zerstört.

Die Polizei bittet nun unter der Telefonnummer 06841 1060 um Hinweise. 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
SZ (Daniel Kirch)

Viele Eisenbahnbrücken im Saarland müssen erneuert werden

image

Diese Eisenbahnbrücke zwischen Westspange und Ludwigskreisel in Saarbrücken weist gravierende Schäden auf. Sie ist 90 Jahre alt. Foto: Becker&Bredel

22 der 309 Eisenbahnbrücken im Saarland sind dringend sanierungsbedürftig. Das zeigt die Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Markus Tressel. Die Deutsche Bahn stuft diese Brücken in die Zustandskategorie 4 ein. Diese bedeutet: „Gravierende Schäden am Bauwerksteil, welche die Sicherheit nicht beeinflussen. Eine wirtschaftliche Instandsetzung ist nicht mehr möglich.“ Diese Brücken müssten perspektivisch komplett erneuert werden.

168 der 309 Eisenbahnbrücken sind älter als 80 Jahre. Das Durchschnittsalter der Bauwerke liegt im Saarland bei etwa 70 Jahren, bundesweit bei 56 Jahren, wie aus einer früheren Antwort der Regierung hervorgeht. Trotz des großen Sanierungsbedarfs ist zwischen 2014 und 2016 nur eine Brücke tatsächlich erneuert worden (Fremersdorf), 2017 werden zwei weitere erneuerte Bauwerke in Betrieb genommen (Beckingen und Besseringen).

Tressel machte die Bundesregierung für den Zustand der Schienen-Infrastruktur im Saarland verantwortlich. „Die zwischen dem Bund und der Deutschen Bahn geschlossene Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung II scheint den Finanzierungsstau im Saarland noch zu verschärfen. Beide Seiten müssen eine längerfristige Vereinbarung treffen, um eine verlässliche Planung von Seiten der Bahn zu ermöglichen“, erklärte er. Bund und Bahn dürften nicht so lange warten, bis eine Sanierung unwirtschaftlich werde, sondern bereits Brücken aus der Kategorie drei sanieren.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
SZ (Nora Ernst)

Die Saar-Polizei hat künftig eine teilweise schwer bewaffnete Sondereinheit

 

image

Einige der Einheiten werden auch mit Maschinenpistolen ausgestattet. Foto: dpa

Mit der neuen Spezialeinheit trage man dem Sicherheitsbedürfnis der Menschen Rechnung, sagte Innenminister Klaus Bouillon (CDU). Sie soll bei Großereignissen, etwa Demonstrationen oder Fußballspielen, aber auch in lebensbedrohlichen Situationen wie Amokläufen oder Terroranschlägen zum Einsatz kommen.

„Die Beamten haben eine intensive Ausbildung genossen“, sagt Landespolizeipräsident Norbert Rupp. Sie wurden mit einer speziellen Ausrüstung ausgestattet: unter anderem Maschinenpistolen und kugelsichere Schutzschilde sowie Helme.

Die 108 Polizisten, die intern rekrutiert wurden, sind auf sechs Inspektionen verteilt: St. Johann (Saar 1), Burbach (Saar 2), Saarlouis (Saar 3), St. Wendel (Blies 1), Neunkirchen (Blies 2) und Homburg (Blies 3). 

Die neue Einheit löst die Sondereinsatzeinheit (SEE) ab, die vor allem einen Haken hatte: Die Polizisten wurden bei Einsätzen unmittelbar aus den Wachdiensten abkommandiert - und fehlten so im Alltagsde

Das ist nun anders: Die OpE-Kräfte unterstützen in 70 Prozent ihrer Arbeitszeit die Inspektionen bei Wach- und Streifendiensten. Den Rest der Zeit sind sie im Einsatz oder Training.

Weitere Hintergründe 

Innenminister Bouillon hat in den vergangenen zwei Jahren bei der Polizei einiges umgekrempelt: Fünf Sicherheitspakete hat er auf den Weg gebracht. 15,5 Millionen Euro flossen ihm zufolge in zusätzliches Personal, so dass heute 283 Köpfe mehr bei der Polizei arbeiten. Zwei Millionen gab er für Ausrüstung aus und 6 Millionen für ein neues Einsatz- und Trainingszentrum.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa / SZ (Pascal Becher & Anika von Greve-Dierfeld)

Die saarländische Polizei geht auf Twitter offensiv gegen Hetzer vor

image

Seit Januar 2017 ist die saarländische Polizei bei Twitter. Foto: Tobias Hase/dpa

Seit dem 23. Januar 2017 ist das Landespolizeipräsidium des Saarlandes auf Twitter unterwegs.

Größere Aufmerksamkeit erlangte der Twitter-Account der Saar-Polizei gleich am ersten Wochenende. Mit einem zwölf Stunden-Twitter-Marathon – „und sicher auch dank Jan Böhmermann“, sagt Falk Hasenberg, einer der Administratoren des Accounts.

Der Satiriker, der das Saarland bekanntlich gerne mal veräppelt, schrieb damals zum Twitter-Einsatz der Polizei: „Mir ist egal, was heute in der Welt passiert. Ich gucke @PolizeiSaarland auf Twitter bei der Arbeit zu“. Das haben viele der 1,36 Millionen Follower Böhmermanns gelesen und verbreitet. Auch das hat uns ordentlich
Schub gegeben“, sagt Hasenberg.

Seit dem Fall eines angeblich bewaffneten Attentäters in einem Saarbrücker Restaurant, geht die Polizei auf Twitter offensiv gegen Fake-News und Hetze vor. Damals unterschätzten die Saar-Beamten nach eigenen Worten die Rolle des Netzes - denn da waren sie noch nicht auf Twitter. 

Inzwischen wird die Netzpräsenz beständig ausgebaut. „Wir wollen genug Follower haben, damit wir in solchen Fällen die Menschen mit den richtigen Informationen erreichen können.“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Blaulicht: Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Saarland

image

Versuchter Einbruch in Heusweiler     

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (02.03.2017), versuchte ein bisher unbekannte Täter zwischen 00:00 und 10:15 Uhr in eine Gaststätte in der Schillerstraße in Heusweiler einzubrechen. Um sich Zugang zu verschaffen, schlug der Unbekannte eine Fensterscheibe ein. Da jedoch nur die erste Scheibe der Doppelverglasung zu Bruch ging, flüchtete er anschließend vom Tatort. 

Hinweise: Polizei im Köllertal, (06806) 9100.

Nach Überfall in Sitterswald: Zeugen gesucht

Zwei Männer zwischen 20 und 30 Jahren haben gestern Morgen (02.03.2017), gegen 9.10 Uhr, einen 68-Jährigen in seiner Garage im Rittersweg im Kleinblittersdorfer Ortsteil Sitterswald überfalllen. Wie die Polizei mitteilte, drohten sie dem Opfer mit einer Schusswaffe, fesselten es, durchsuchten die Wohnung und erbeuteten Schmuck und Bargeld. Die Polizei sucht nun nach Zeugen

Hinweise: Kriminaldauerdienst, (0681) 9622133.

Kontrollen in Merziger Spielotheken

Am Donnerstagabend (02.03.2017) führten Beamte der Polizeiinspektion Merzig Kontrollen in den Merziger Spielotheken und einem Wettbüro durch. Der Schwerpunkt lag dabei auf dem Einhalten des Jugendschutzes. Erfreulicherweise, so meldet die Polizei Merzig, wurden keine Verstöße nach dem Jugendschutzgesetz festgestellt.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Fundstück des Tages: Ein unerwarteter Held

image

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Karte

Blitzer, Staus, Unfälle: Das ist los auf unseren Straßen

image

Wer nicht in die Radarfalle geraten will, findet auf unserer Karte stationäre, angekündigte und brandaktuelle Blitzer. Symbolfoto: Alexander Körner (dpa).

blau: stationäre Blitzer; Dauerbaustellen
gelb: die Polizei hat für heute hier Kontrollen angekündigt
rot: aktuelle Kontrollen, Sperren, Staus

Ihr habt einen Stau oder Blitzer entdeckt? Schreibt uns bei Facebook oder an redaktion@sol.de!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein