{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
Christian Beckinger

Merziger Polizei gelingen zwei große Fahndungserfolge

image

So wurden laut Angaben der Polizei die mutmaßlichen Verursacher einer umfangreichen Einbruchserie im Bereich Merzig und Saarburg dingfest gemacht. Ausgangspunkt war eine Alarmierung am Freitag in den frühen Morgenstunden, als die Polizei über einen Einbruch in ein Sonnenstudio in Perl in Kenntnis gesetzt wurde.

Unmittelbar nach dem Vorfall konnten die ausgerückten Einsatzkräfte ganz in der Nähe des Tatortes zunächst einen Tatverdächtigen festnehmen.

Bei einem weiteren jungen Mann klickten eine Stunde später durch Beamte der Polizeiwache in Konz in der Nähe des dortigen Bahnhofes nach kurzer, spektakulärer Flucht die Handschellen.

Die Zusammenarbeit der Polizei über die Landesgrenzen hinweg funktionierte bei diesem Einsatz nach Einschätzung eines Polizeisprechers „hervorragend“.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Polizei zwei Serientäter ins Netz gegangen waren: Bei den Festgenommenen handelt es sich laut Polizeibericht um zwei deutsche Männer im Alter von 27 und 32 Jahren aus dem Bereich Merzig.

Beide sind derzeit ohne festen Wohnsitz und ohne Arbeit. „Die Männer sind dem Drogenmilieu zuzurechnen“, heißt es von Seiten der Ermittler.

Polizei hatte Täter schon länger im Blick
Beide Männer seien schon länger im Fokus der Polizei gewesen: Sie stehen im Verdacht, in den letzten Wochen eine Vielzahl von Einbrüchen in Arztpraxen, Autohäuser und Vereinshäuser verübt zu haben, auch im Bereich Saarburg.

„Es wurden Autos gestohlen und mit ebenfalls geklauten Kennzeichen versehen. Mit diesen Autos ging es auf Diebestour. Es wurde auch an verschiedenen Tankstellen getankt, ohne zu bezahlen“, schildert der Bericht der Polizei das Vorgehen der Täter.

Weiter heißt es: „Durch die sehr gut funktionierende Zusammenarbeit mit den Kollegen der Polizeiinspektion Saarburg konnte ein weiterer Mittäter in Saarburg dingfest gemacht werden.“

In der Wohnung dieses 29-jährigen Mannes wurde weiteres Diebesgut festgestellt und zum Teil hochpreisige Waren, die man unter Verwendung falscher Personalien bei Versandunternehmen bestellt hatte. Bei den beiden saarländischen Tätern hat das zuständige Gericht bereits Untersuchungshaft angeordnet.

„Die weiteren Ermittlungen werden den Kriminaldienst in Saarburg und in Merzig noch einige Zeit beschäftigen“, so die Einschätzung der Polizei.

Auch Raubüberfall aufgeklärt
Am gleichen Tag konnten die Beamten der Merziger Inspektion den Raubüberfall auf einen Taxifahrer sowie einen Kunden der Sparkasse einige Wochen zuvor aufklären. Der versuchte Raubüberfall auf den Taxifahrer hatte sich am Donnerstag, 2. März, in den frühen Morgenstunden in Beckingen ereignet.

Dabei versuchte ein männlicher Täter, an die Einnahmen des Taxifahrers zu kommen, indem er ihn mit einer Schusswaffe bedrohte. Der Taxifahrer weigerte sich aber, das Geld herauszugeben, woraufhin der Täter flüchtete.

„Aufgrund von umfangreichen Ermittlungen und Zeugenaussagen war die Identität des Täters schnell klar“, erläuterte ein Polizeisprecher. Der Täter stellte sich freiwillig am Freitagnachmittag bei der Polizeiinspektion in Merzig. Zunächst gestand der 23-Jährige aus der Gemeinde Beckingen die Attacke auf den Taxifahrer.

„Später räumte er in seiner Vernehmung aufgrund der umfangreichen gewonnenen Beweise auch den Raubüberfall auf einen Kunden der Sparkassenfiliale Beckingen am 25. Januar 2017 ein“, heißt es im Polizeibericht.

Der arbeits- und wohnsitzlose Mann habe angegeben, die Überfälle zur Finanzierung seiner Drogensucht begangen zu haben. Auch gegen ihn ordnete das Gericht Untersuchungshaft an.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein