{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Neunkirchen Richtung Luxemburg zwischen Saarlouis-Steinrausch und Dreieck Saarlouis Gefahr durch defektes Fahrzeug (20.11.2019, 19:34)

Priorität: Dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Lego-Steine gesucht! Steht in Mettlach bald die größte Duplo-Burg der Welt?

image

Am Pfingstmontag, 5. Juni, wird ein großer ökumenischer Open-Air-Gottesdienst auf Burg Montclair gefeiert. Die Erwachsenen denken bei einer evangelisch-katholischen Dialogpredigt über Luthers Lied ,,Ein feste Burg ist unser Gott“ nach, die Kinder bauen die vielleicht größte Bausteinburg aller Zeiten.

Das hängt auch davon ab, ob die Menschen in Merzig und Umgebung mithelfen. Auf Dachböden lagern viele Tonnen Duplo-Steine, weil die eigenen Kinder nicht mehr damit spielen und Enkel noch nicht in Sicht sind. Wenn diese gespendet werden, kann der Rekordversuch starten.

Kontakt für Spender: Pfarrer Klaus Künhaupt, Telefon (0 68 61) 62 95, kuenhaupt@ekir.de.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizei hält zwei bekiffte Fahrer an

image

Symbolfoto: Daniel Karmann/dpa.

Zwei „bekiffte“, also unter dem Einfluss von Rauschgiften stehende Fahrer hat die Polizei in der Nacht zum Dienstag in Losheim und Nunkirchen aus dem Verkehr gezogen. Dies teilte die Polizei-Inspektion Nordsaarland in Wadern gestern mit.

Zitternde Hände verrieten Astra-Fahrerin
Einer Streifenwagenbesatzung war gegen 1.20 Uhr in der Haagstraße in Losheim ein Opel Astra aufgefallen. Der Pkw wurde in der Folge in der Saarbrücker Straße einer Kontrolle unterzogen. Bei der 22-jährigen Fahrerin stellten die Beamten bei der Kontrolle auffällige Anzeichen auf Drogeneinfluss fest, nämlich zitternde Hände und lichtträge Pupillen.

Nach entsprechender Rechtsbelehrung gab die 22-Jährige an, vor zwei Tagen Amphetamin und Marihuana konsumiert zu haben. Die Pkw-Fahrerin wurde zur Entnahme einer Blutprobe zur Dienststelle der PI Nordsaarland nach Wadern gebracht. Gegen die junge Frau wurde eine Anzeige gemäß Paragraf 24a Straßenverkehrsgesetz erstattet.

37-Jähriger verhielt sich auffällig
Doch das war nicht der letzte berauschte Autofahrer für diese Nacht: Gegen 3 Uhr kontrollierte ein Streifenwagen auch in Nunkirchen einen Peugeot 206. Auch dessen Fahrer, ein 37-jähriger Mann, wies Verhaltensauffälligkeiten auf, die die Vermutung nahe legten, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand.

Auch er wurde zur Polizeiwache nach Wadern transportiert, wo ihm eine Blutprobe entnommen und Anzeige erstattet wurde.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin: „Wer im öffentlichen Straßenverkehr ein Fahrzeug führt, muss verkehrstüchtig sein.“ Dies bedeute, dass der Fahrer nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder anderer berauschender Mittel stehen soll, „um den Anforderungen anlässlich der täglichen Teilnahme auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen gerecht werden zu können sowie sich und andere nicht zu gefährden“.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gewinne 2x2 Karten für die "Saarsportler des Jahres"-Gala in Saarlouis!

image

Tickets für die "Saarsportler des Jahres"-Gala 2019 verlost SOL.DE.

Beim festlichen Höhepunkt des saarländischen Sportjahres dürfen sich die Gäste auf ein unterhaltsames Rahmenprogramm freuen – und das komplett aus saarländischer Hand. Unter anderem wird das „Gunni Mahling Showensemble“ seine Songs schmissig und abwechslungsreich auf die Bühne bringen.

Zudem erwartet die Gäste eine Überraschung der besonderen Art: Ein bekanntes Gesicht des Sports wird seine musikalischen Fähigkeiten unter Beweis stellen – wer es ist, wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten.
Carmen Bachmann und Thomas Wollscheid werden charmant durch den Abend führen.

Auch die After-Show-Party lässt keine Wünsche offen. Das Catering ist fest in saarländischer Hand. So sorgt Grunder Gourmet unter anderem mit regionalen Spezialitäten für das leibliche Wohl der Gäste. Und die Mettlacher Abteibrauerei liefert ein Sonderbier für die Veranstaltung.

Die Gala "Saarsportler des Jahres" findet am Sonntag, dem 24. November, statt - und du kannst mit dabei sein! SOL.DE verlost 2x2 Gästeliste-Plätze. Einfach unten stehendes Formular ausfüllen und mit etwas Glück dabei sein. Teilnahme bis zum 21. Dezember, 23.59 Uhr. Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Tickets gibt's hier zu kaufen!

 

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 18.11.2019, 14.00 Uhr, bis zum 21.11.2019, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben: 2x2 Gästeliste-Plätze für die Gala „Saarsportler des Jahres“ in Saarlouis. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
red

Dreiste Einkaufstour mit fremder EC-Karte in Saarbrücken

image

Wer kennt die beiden unbekannten Männer? Foto: Polizei

Die Polizei Saarbrücken sucht mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach zwei unbekannten Männern. Sie sollen Anfang November 2016 mit einer fremden EC-Karte verschiedene Waren an zwei "Aral"-Tankstellen in Saarbrücken gekauft haben. Die Bankkarte hatte ein 28-jähriger Mann Ende Oktober 2016 verloren. Durch die dreiste Einkaufstour entstand Schaden im dreistelligen Bereich.

Die Polizei hat nun Fotos veröffentlicht, auf denen die mutmaßlichen Täter zu sehen sind. Wer kennt die bislang noch unbekannten Männer?

Hinweise zu den Tatverdächtigen bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann unter der Telefonnummer (0681) 9321 230 oder jede andere Polizeidienststelle.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa

Gefährder dürfen im Saarland bald länger überwacht werden

image

Eine Außenansicht des saarlandischen Landtags. Foto: Oliver Dietze/dpa.

Die Polizei im Saarland darf islamistische Gefährder künftig länger als bisher überwachen. Der Landtag in Saarbrücken verabschiedete am Mittwoch in seiner letzten Plenarsitzung vor der Landtagswahl am 26. März eine entsprechende Änderung des Polizeigesetzes.

Dadurch wird der Zeitraum für eine Überwachung von Gefährdern von bisher maximal drei auf sechs Monate verlängert. CDU und SPD, aber auch die oppositionelle Linke stimmten für das neue Gesetz. Die Fraktionen von Piraten und Grünen lehnten die Änderung ab.

Der CDU-Politiker Günter Becker sagte: „Wenn Datenschutz zu Verbrecherschutz wird, geht es in die falsche Richtung.“ Die Linken-Abgeordnete Birgit Huonker erklärte, es sei wichtig, der Polizei die Arbeit in der aktuellen Lage zu erleichtern. Der SPD-Politiker Günter Waluga verwies auf die Gefahr von sogenannten Schläfern, die erst nach Monaten auffällig werden.

Gegenwind gab es vom Fraktionsvorsitzenden der Saar-Piraten, Michael Hilberer. Die Landesregierung wolle nur die Bevölkerung beruhigen und zeigen, dass man sich um Gefährder kümmere. Bereits jetzt sei eine Verlängerung der Observation über drei Monate hinaus möglich, dazu benötige man lediglich einen richterlichen Beschluss. Aus gleichem Grund lehnten auch die Grünen die Änderung des Polizeigesetzes ab.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unbekannter bricht in Tennishalle ein

image

Symbolfoto: Franz-Peter Tschauner/dpa.

Ein unbekannter Täter hat in der Tennishalle Weber in Lautzkirchen einen Fensterflügel rechts neben der Zugangstür aus dem Rahmen gebrochen und ist durch das Fenster in den Toilettenraum eingestiegen.

In der Halle hat er dann Automaten auf- und teilweise aus der Wand gebrochen. Das darin befindliche Bargeld wurde entwendet.

Im Anschluss wurde ein weiteres Fenster an der Gebäudeaußenseite angegangen. Die Büroräume wurden durchsucht, Bargeld und teilweise ältere PC-Hardware wurde entwendet.

Hinweise an die Polizei Homburg, Tel. (0 68 41) 1 06-2 54.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Heiko Lehmann

SV Elversberg stellt Co-Trainer frei - Gründe rätselhaft

image

Oliver Beer steht ab sofort nicht mehr an der Seitenlinie. Foto: Oliver Dietze/dpa.

Die Unruhe beim Fußball-Regionalligisten SV Elversberg nimmt kein Ende. Gestern hat sich der Verein von Co-Trainer Oliver Beer getrennt.

Die Gründe sind nebulös. Niemand aus dem Verein traut sich, dazu etwas zu sagen. In einer Pressemitteilung der SV Elversberg heißt es lediglich, man habe sich in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Freistellung verständigt. Nach Informationen der Saarbrücker Zeitung war das Verhältnis zwischen Beer und der Mannschaft offenbar schon seit Längerem gestört.

Mangelte es an Kompetenz?
Co-Trainer Beer agierte bei Liga-Spielen fast wie ein Cheftrainer. Er stand in der Trainerzone vor der Ersatzbank nicht selten vor Cheftrainer Michael Wiesinger und gab Anweisungen. Ob Kompetenz-Probleme der Grund für die Freistellung sind – dazu will niemand etwas sagen. Wiesinger hatte ihn vor eineinhalb Jahren als zweiten Mann geholt.

Zur Trennung und zum Verhältnis zu Beer gab Wiesinger gestern keine Auskunft. Die Spieler durften zu dem Thema nichts sagen. Auch Sportdirektor Roland Seitz gab keine Informationen zur Trennung preis.

Neuer Co-Trainer nicht aus SVE-Kreisen
Die SV Elversberg, die aufsteigen möchte, holte mit ihrer in der Winterpause verstärkten Mannschaft nur vier Punkte aus vier Spielen im neuen Jahr. Die Frage, ob Wiesinger noch fest im Sattel sitzt, beantwortete Seitz: „Wenn wir den Cheftrainer hätten rausschmeißen wollen, hätten wir das schon getan.“

Wiesinger gab bekannt, dass es kein Co-Trainer aus SVE-Kreisen sein wird, sondern „ein Externer“. In den kommenden Tagen soll der neue Mann präsentiert werden.

Am vergangenen Sonntag hatte Elversbergs Nummer eins Daniel Batz bekanntgegeben, dass er nach der Saison gehen wird. Der Wechsel des Torhüters zum Ligakonkurrenten 1. FC Saarbrücken sorgte für mächtig Wirbel. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Johannes Schleuning/bea

Silicon Valley im Saarland? Bald neues IT-Zentrum in Saarbrücken

image

Auch um Cyber-Angriffe soll sich gekümmert werden. Foto: Silas Stein/dpa.

Im Saarland soll noch dieses Jahr ein Helmholtz-Zentrum für IT-Sicherheit entstehen. Dort sollen rund 500 internationale Wissenschaftler tätig sein. Das gaben Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und der saarländische IT-Experte Michael Backes gestern in Saarbrücken bekannt.

Backes wird das neue Institut leiten. Die Forscher werden sich um die Abwehr von Cyber-Angriffen kümmern und an autonomen Systemen und funktionierendem Datenschutz arbeiten.

Michael Backes hofft, durch das renommierte Helmholtz-Zentrum „ein kleines Silicon Valley im Saarland“ zu etablieren zu können.

Das Helmholtz-Zentrum wird spätestens zum 1. Januar 2018 seinen Betrieb aufnehmen. 90 Prozent der Fördermittel kommen vom Bund, zehn Prozent vom Land. 

In Deutschland gibt es derzeit 18 Helmholtz-Zentren. Sie verfolgen Forschungsziele des Staates, um die Lebensgrundlagen der Menschen zu erhalten und zu verbessern.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Koalition will schnelle Ausschreibung beim Ludwigspark

image

10 000 Fans strömten 2015 in den Ludwigspark, als der 1. FC Saarbrücken in der Relegation zur 3. Liga gegen Würzburg spielte. Foto: Becker & Bredel.

Koalition will schnelle Ausschreibung beim Ludwigspark
Saarbrücken. Die rot-rot-grüne Koalition im Saarland drückt beim Ludwigsparkstadion auf die Tube: Sie fordert, dass der Stadtrat die einzelnen Gewerke in der Sitzung am Dienstag ausschreibt. Währenddessen forderte die FDP einen Bürgerentscheid. Die Bewohner des Saarlands sollten darüber entscheiden können, ob und in welcher Form das neue Stadion gebaut werden soll, so Tobias Raab, Stadtverordneter.

Forscher entdecken 400.000 Jahre alten Menschenschädel
Wissenschaftler haben in Portugal einen etwa 400 000 Jahre alten menschlichen Schädel gefunden - eines der ältesten derartigen Fossilien, die je in Europa entdeckt wurden. Die Forscher um João Zilhão von der Universität Barcelona seien in einer Ausgrabungsstätte bei Aroeira auf den Schädel gestoßen, teilte die an den Grabungen beteiligte Universität Complutense Madrid (UCM) mit.

Fußball: Dortmund weiter im Pokal - Juventus und Leicester in der CL
Osnabrück. Borussia Dortmund hat das Halbfinale im DFB-Pokal erreicht. Die Mannschaft von Thomas Tuchel besiegte im Nachholspiel die SF Lotte mit 3:0. Dortmund trifft in der nächsten Runde auf Bayern München (Spielbericht).

In Der Champions League haben Juventus Turin und Leicester City es ins Viertelfinale geschafft. Juve reichte ein 1:0 gegen den FC Porto; Leicester drehte einen Rückstand aus dem Hinspiel und gewann 2:0 gegen den FC Sevilla (Spielberichte).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Stargast: Anastacia heute in der Saarlandhalle

image

Die Sängerin Anastacia tritt heute in Saarbrücken auf. Foto: Ina Fassbender/dpa.

Stargast: Anastacia heute in der Saarlandhalle
50 Jahre Saarlandhalle - und Topstar Anastacia feiert mit. Die Sängerin wird dort heute Abend ein Konzert geben. Auch Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) wird vorbeischauen. Tickets sind schon länger ausverkauft.

Saar-Landtag hält letzte Sitzung vor Wahl ab
Bei der letzten Sitzung vor der saarländischen Landtagswahl geht es heute im Landtag unter anderem um die Verabschiedung des neuen Polizeigesetzes. Es soll der Polizei eine längere Überwachung von Gefährdern erlauben. Außerdem werden die Abschlussberichte von zwei Untersuchungsausschüssen vorgelegt.

Champions League: Leverkusen mit schwerer Aufgabe
Im Rückspiel des Champions League-Achtelfinals muss Bayer Leverkusen heute Abend einen 2:4-Rückstand gegen Atletico Madrid aufholen (20.45 Uhr/ZDF, Sky). 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mit diesen Übungen sorgt ihr für eine gesunde Körperhaltung

image

Ein Symptom der Arbeitswelt im 21. Jahrhundert: Rückenschmerzen. Foto: obs/BG ETEM - Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse/Rostislav_Sedlacek.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Katzenherzen schlagen bei diesem Pianisten höher

image

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Aufgepasst! Hier wird heute im Saarland geblitzt

image

Symbolfoto: Marijan Mura (dpa).

blau: stationäre Blitzer; Dauerbaustellen
gelb: die Polizei hat für heute hier Kontrollen angekündigt
rot: aktuelle Kontrollen, Sperren, Staus

Ihr habt einen Stau oder Blitzer entdeckt? Schreibt uns bei Facebook oder an redaktion@sol.de!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Zwei gegen einen: Männer greifen 18-Jährigen an

image

Symbolfoto: Jan Woitas (dpa)

Zwei gegen einen: Männer greifen 18-Jährigen an
Tatort Bahnhofsunterführung in St. Wendel: Dort haben zwei junge Angreifer einen 18-Jährigen attackiert. Der war nach Angaben eines Polizeisprechers dort am Montagabend unterwegs. Gegen 20 Uhr rissen die mutmaßlichen Täter dessen Wollmütze an sich. Das wollte sich der Bestohlene nicht bieten lassen, die drei stritten sich lautstark. Darauf packte der 17-Jährige aus Bliesen das St. Wendeler Opfer am Hals und schlug ihm ins Gesicht. Dabei platzte dem Geschundenen die Unterlippe auf, und er stürzte zu Boden.

Eine Zeugin (48) kam hinzu, wollte schlichten. Nun zog die Frau aus der Kreisstadt die Wut des Schläger-Duos auf sich. Sie warfen derart fest mit einer gefüllten Plastikflasche gegen die Brust der Frau, so dass sie ebenfalls hinfiel und ins Krankenhaus musste. Zwar türmten der Bliesener und dessen 19 Jahre alter Komplize aus Namborn Richtung Innenstadt, wurden aber schon bald darauf von Ermittlern gefasst. Die beiden mussten mit zur Wache.

Als sei's damit nicht genug gewesen, fielen die Vernommenen kurze Zeit später ob ihres rabiaten Verhaltens erneut auf. So sollen sie etwa drei Stunden später einen St. Wendeler (54) angegriffen haben: Sie hatten ihn bedroht und getreten, wie er der Polizei meldete. hgn

Täter zündeln an hoher Thuja
Die Polizei sucht nach ungewöhnlichen Brandstiftern. Bislang unbekannte Täter haben im Vorgarten eines Anwesens in Erbach in der Straße „Am Hochrech“ einen drei Meter hohen Thuja-Baum angezündet, der komplett abbrannte. Die Polizei nennt die Nacht vom Freitag, 10. März, auf Samstag, 11. März, als Zeitpunkt der Tat, die erst jetzt entdeckt wurde. jkn

Hinweise an die Polizeiinspektion in Homburg unter Tel. (0 68 41) 10 60.

Unbekannter stiehlt teures Werkzeug
Ein Nivelliergerät der Marke Hilti, etwa 2000 Euro wert, hat ein Unbekannter aus einem Citroën Berlingo gestohlen. Die Polizei meldet, dass der Wagen in der Zeit von Sonntag, 15 Uhr, bis Montag, 6.15 Uhr, vor dem Haus Pfählerstraße 42 geparkt war.

Die Polizei, Tel. (0 68 98) 20 20, bittet um Hinweise auf den Täter und den Verbleib des Nivelliergeräts.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
red

Landtagswahl im Saarland: Welche Partei kommt für dich in Frage?

image

Im Land der Saarschleife wird am 26. März gewählt. Foto: Oliver Dietze/dpa.

Mithilfe des Wahl-O-Mats für die saarländische Landtagswahl können Wähler jetzt herausfinden, welche Partei am besten zu den eigenen Positionen passt. Dazu müssen 38 Thesen mit „stimme zu" beziehungsweise „stimme nicht zu", „neutral" oder „These überspringen" beantwortet werden. 

Die Thesen sind politische Forderungen. Einzelnen Thesen kann besonderes Gewicht verliehen werden, sie zählen dann bei der Gewichtung doppelt. Anschließend können dann bis zu acht Parteien für die Auswertung ausgewählt werden. Ein Balkendiagramm zeigt am Schluss die politische Übereinstimmung mit den jeweiligen Parteien an.

Wer sich also noch unsicher ist, welche Partei er wählen soll, oder einfach nur wissen möchte, ob der Wahl-O-Mat tatsächlich so treffgenau ist wie angekündigt, der sollte es gleich mal ausprobieren. 

Das geht hier: wahlomat.saarbruecker-zeitung.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein