{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarbrücken - Saarlouis zwischen Saarbrücken-Westspangenbrücke und Völklingen-Ost in beiden Richtungen die Gefahr durch ein entgegenkommendes Fahrzeug besteht nicht mehr (00:46)

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Frau (37) und Mädchen (10) bei Unfall schwer verletzt

image

Symbolbild Foto: Lukas Schulze/dpa

Wie die Polizei mitteilt, war nach ersten Zeugenaussagen ein 20-jähriger Mann mit seinem Auto in der Saarbrücker Straße in Fahrtrichtung Sulzbach unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen kollidierte der Fahrer mit einer 37 Jahre alten Frau, welche gemeinsam mit einem 10-jährigen Mädchen gerade dabei war, die Straße zu überqueren.

Beide wurden durch den Zusammenstoß mit dem Fahrzeug schwer verletzt. Die Fußgängerinnen wurden vor Ort durch die alarmierten Rettungskräfte versorgt und zur stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Saarbrücker Straße war im betroffenen Bereich für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. Um die genaue Unfallursache festzustellen, wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Sulzbach unter Telefon: 06897/9330 zu melden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Matthias Zimmermann (SZ)

Falscher Polizist will Seniorin am Telefon überrumpeln

image

Foto: Friso Gentsch/dpa

Wie ein Polizeisprecher berichtet, meldete sich der Unbekannte erstmals gegen 18 Uhr mit fadenscheinigen Angaben. So rufe er von der St. Wendeler Polizeiinspektion an und wolle die Seniorin wohl warnen. Denn bei einer vorherigen Festnahme sei ihre Telefonnummer auf einer Liste der angeblichen Verdächtigen aufgetaucht.

Um dem Opfer begreiflich zu machen, dass der Anrufer nur ein ehrbares Anliegen habe, vereinbarte er ein abermaliges Telefonat, wobei sie ein Codewort zu nennen habe. Sie selbst hatte dabei überhaupt keine Chance, den fremden, vermeintlichen Ermittler anzuwählen, war dessen Rufnummer in der Anzeige doch unterdrückt.

Und tatsächlich: Eine Dreiviertelstunde später klingelte abermals ihr Apparat. Wieder ertönte die Stimme des Unbekannten. Er legt jetzt nach, erkundigte sich nun nach ihren Werten, die sie zu Hause hat. Und ganz wichtig: wo sie diese überhaupt verstaut hat. Das kam der Frau recht suspekt vor, und sie legte auf – ohne den Mann am anderen Ende der Leitung auch nur den geringsten Hinweis darauf zu geben. Stattdessen schaltete sie die wahren Polizisten ein.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Lange Nacht der Industrie am 24. Oktober 2019

image

Foto: PR

Zum Gewinnspiel

Welche Branchen sind in der eigenen Region angesiedelt? Warum gilt die Industrie als Grundpfeiler unseres Wohlstands? Welche faszinierenden Produktionsprozesse verbergen sich hinter den Mauern moderner Werke und wo warten attraktive Job- und Ausbildungsplätze? Antworten auf diese Fragen sind bei den Menschen viel zu wenig sichtbar.

Das ändert die LANGE NACHT DER INDUSTRIE seit 2011 im Saarland. Regionale Mittelständler öffnen ihre Werktore ebenso wie bekannte Weltkonzerne. Hersteller von Produkten des täglichen Lebens begeistern die Besucher ebenso wie spezialisierte B2B-Zulieferbetriebe. Die 15 teilnehmenden Unternehmen zeigen auf Rundgängen und in Kurzvorträgen eindrucksvoll ihre Technologien, Arbeitsprozesse und Produkte. Außerdem präsentieren sie sich als wichtige Komponenten der Region und attraktive Arbeitgeber.

image

Foto: PR

Interessierte ab 14 Jahren (bei einigen Touren ab 16 oder 18 Jahren) können sich online für einen der begehrten Plätze anmelden und bis zu drei Wunschtouren auswählen. Die Plätze werden aufgrund der großen Nachfrage verlost, erst nach einer E-Mail-Bestätigung ist man wirklich dabei. Die ausgelosten Teilnehmer haben damit die Gelegenheit, zwei Unternehmen an einem Abend hautnah kennenzulernen. Die Bus-Touren beginnen um 16.45 Uhr, parallel von zwei zentralen Startplätzen in Saarbrücken und Saarlouis aus. Um ca. 22.30 Uhr sind die Busse wieder dort. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenfrei.

Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE ist bundesweit zur Erfolgsgeschichte geworden

Das Veranstaltungskonzept wurde seit 2008 von Hamburg aus in viele weitere deutsche Städte und Regionen exportiert.

Die Idee zu den ersten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland hatte Frank Horch. Der damalige Präses der Handelskammer Hamburg und Wirtschaftssenator der Hansestadt hatte sich zum Ziel gesetzt, die Industriebetriebe der Metropolregion bekannter zu machen. Hidden Champions, so sein Plan, sollten aus der Verborgenheit geholt und veraltete Vorstellungen von grauen Industrieanlagen mit rauchenden Schloten abgebaut werden.

image

Foto: PR

Einmalige Chance für die Unternehmen

Als mächtiger Wirtschafts- und Wachstumsmotor wirkt die Industrie nicht nur als Arbeitgeber. Sie prägt maßgeblich die infrastrukturellen und kulturellen Strukturen einer Region, sie bietet Chancen und Entwicklungspotenzial für jeden einzelnen. Zu viele spannende Geschichten waren noch unerzählt – das sollte sich ändern. Jürgen Henke, Geschäftsführender Gesellschafter der veranstaltenden Agentur prima events gmbh, beschreibt den Erfolg des von Wirtschaft und Bundesregierung ausgezeichneten Konzepts: „In der LANGEN NACHT DER INDUSTRIE haben Unternehmen die Chance, sich als attraktive Arbeitgeber und Ausbilder zu präsentieren. Für die Mehrzahl der Unternehmen wird das immer wichtiger. Fachkräftemangel und demografischer Wandel machen sich in fast allen Regionen stark bemerkbar.“

image

Foto: PR

Die Idee macht Schule

Besonders bei Schulklassen steht die LANGE NACHT DER INDUSTRIE hoch im Kurs. Schüler einer Klasse verteilen sich auf die verschiedenen Touren und tauschen ihre Erfahrungen und Eindrücke am nächsten Tag im Unterricht aus. Um diese Gruppen bestmöglich zu unterstützen, wurde ein Tool entwickelt, mit dem die Schüler einer Klasse auf mehrere Touren verteilt werden können. Sie können sich gemeinsam anmelden und so die Vielfalt der deutschen Industrie an nur einem Abend erleben.

Zur Recherche und Nachbereitung des Erlebten bieten die Unterlagen der Agentur, die auf der Website zur Verfügung stehen, eine wunderbare Möglichkeit, die LANGE NACHT DER INDUSTRIE in den Unterricht zu integrieren. Gemeinsam besprochen, sind Erlebnisse wie diese für die Schüler eine wertvolle Orientierungshilfe bei der Entscheidung für die zukünftige Berufslaufbahn. „So etwas kann eine Klasse oder ein Universitätskursus sonst nur mit sehr viel Aufwand selbst organisieren“, erklärt Jürgen Henke. „Bei uns ist alles vorbereitet, Teilnahme und Busshuttles sind kostenlos.“

ANMELDUNG BIS 5 PERSONEN

1. ACCOUNT ANLEGEN Registrieren Sie sich mit Namen und E-Mail-Adresse. Dann steht Ihnen die Welt der Industrie offen: mit einem eigenen Merkzettel für Ihre Vorauswahl, dem exklusiven Newsletter- Zugang und der Möglichkeit, sich für eine Tour anzumelden. Ihr Profil ergänzen Sie mit Ihren Kontaktdaten, einer Altersangabe, ggf. der Ausweisnummer oder Schuhgröße sowie mit Ihren max. vier Begleitpersonen.

2. TOURENAUSWAHL (MERKLISTE) Auf der Seite der „Region Saarland“ finden Sie interessante Infos zu allen teilnehmenden Unternehmen und zu deren Programm. An der Nummer im Bild erkennen Sie, welche Unternehmen zu einer Tour zusammengefasst sind. Markieren Sie Ihre Wunschtour und zwei weitere als Alternativen. Das erhöht Ihre Chance, eines der begehrten Tickets zu bekommen.

image

Foto: PR

3. AUSLOSUNG Die Tickets werden rund drei Wochen vor der Veranstaltung fair verlost. Die Glücklichen bekommen ihr Ticket per E-Mail zugeschickt. Wer nicht dabei war, wird möglichst einer anderen Tour zugeordnet.

GRUPPENANMELDUNG Wenn Sie als größere Gruppe, ganze Klasse oder Kurs teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an das Organisationsteam, damit wir Ihre Teilnahme individuell organisieren können. Auf der Website finden Sie eine Kurzanleitung mit wichtigen Stichpunkten (Organisation, Gruppenaufteilung, Datenschutz): www.langenachtderindustrie.de/ so-funktionierts

 

Verlosung: Karten für Vincent Weiss zu gewinnen!

Beantworte die Fragen zu den saarländischen Unternehmen und gewinne mit etwas Glück 1x2 Karten für das Konzert von Vincent Weiss in Trier am 28. November!

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 04.09.2019, 14.00 Uhr, bis zum 24.10.2019, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns
Folgende Preise werden vergeben: 1x2 Gästeliste-Plätze für das Konzert von Vincent Weiss in der Arena Trier. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma Poppconcerts weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Maciej Spiczak

Diese saarländischen Produkte kennt man auf der ganzen Welt

image

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Ute Kirch/kub

Lustige Diagramme zeigen, wie das Saarland tickt

image

Foto: Saarlandbibel.de.

Neben tatsächlichen und gefühlten Wahrheiten haben die beiden 30-Jährigen auch politische Skandale des vergangenen Jahres (Fledermaus-Tunnel, Gondwana-Finanzierung oder Steuerhinterziehung von Saarbrücker Szenewirten) in farbenfrohe Kreisdiagramme übersetzt.

„Das Saarland in Kuchendiagrammen“ heißt ihr Buch, das heute erscheint. Darin zeigen sie, dass Grafiken nicht nur trockene Materie sein müssen.

„Die Idee ist uns Anfang Dezember gekommen, als wir uns gedacht haben, dass im Zuge der Landtagswahlen die Medien voll mit Diagrammen sein werden. Doch nur solche Grafiken zu sehen, wäre doch etwas trocken. Hier wollen wir etwas zum Lachen entgegensetzen“, erklärt Sträßer.

image

Foto: Saarlandbibel.de.

Über das Saarland seien schon viele Bücher geschrieben worden – überwiegend für ein älteres Publikum. Mit ihren Diagrammen wollen die Autoren auch junge Menschen – „Silogänger, Nilleskunden, Studis und Handwerker“ – ansprechen.

Einen Onlineshop haben Chebbi und Sträßer mit www.saarlandbibel.de auf die Beine gestellt. „Wir sind beide katholisch. In der Bibel steht Wahrheit drin – in unserem Buch Wahrheiten über die Saarländer“, sagt Sträßer, betont aber: „Das ist ein unpolitisches Buch und wir wollen niemanden angreifen. Wir haben versucht, die Stimmung im Land aufzugreifen und diese lustig zu verpacken.“

Allein der Name „Kuchendiagramm“ passe wunderbar zum Saarland. Warum? Ei jo, wegen „Hauptsach' gudd gess“ – aber das wäre Thema für ein eigenes Buch.

Volker Sträßer, Sara Chebbi: „Das Saarland in Kuchendiagrammen“ (ISBN-10: 3000555854) ist erhältlich im Buchhandel oder versandkostenfrei online unter www.saarlandbibel.de. Preis: 9,95 Euro.

Zur Facebook-Seite der Saarlandbibel geht's hier: www.facebook.com/Saarlandbibel.

image

Foto: Saarlandbibel.de.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Die Saar-Parteien kämpfen im Internet nur wenig um ihre Wähler

image

Die Facebook-Seiten der großen Saar-Parteien. Grafik:dpa

Im Saarland konzentriert sich die CDU auf Facebook und Twitter. Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hat laut CDU-Landesgeschäftsstelle sogar als erste Regierungschefin in Deutschland eine Online-Bürgersprechstunde auf Facebook angeboten.

www.facebook.com

Die Grünen standen bei der letzten Wahl drei Tage lang rund um die Uhr bereit, online Fragen zu beantworten. Wegen des großen Aufwands verzichtet die Partei jedoch in diesem Jahr auf die "Drei Tage wach"-Aktion. 

Besonders beliebt scheint auf Facebook der Linken-Kandidat Oskar Lafontaine zu sein. Seine Seite präsentiert sich mit stolzen 54 000 Likes. Schwach dagegen ist die Partei-Seite: Die Saar-Linke haben bisher nur 3500 Likes. 

Ähnlich sieht es bei der Saar-SPD aus, wenn auch nicht mit vergleichbar großem Abstand. SPD-Spitzenkandidatin Anke Rehlinger kommt auf 15 000 "Gefällt mir"-Angaben. Die Facebook-Seite der Partei hat jedoch bisher nur 5000 Daumen nach oben erhalten. 

Übrigens: Obwohl sich Twitter besser für den schnellen Wahlkampf eignet als Facebook, ist der Kurznachrichtendienst bei den Politikern dennoch nur an dritter Stelle. Und an erster Stelle? Da steht immer noch der direkte Kontakt, Mensch zu Mensch. 

Artikel mit Verwendung von SZ-Material (Peter Zschunke). 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Feierverbot für Kurden im Saarbrücker Rathaus

image

Für viele Veranstaltungen steht der Rathausfestsaal bereit. Zum Beispiel für Einbürgerungsfeiern, wie auf dem Bild zu sehen. Für politische Events allerdings nicht. Foto: Becker & Bredel

Eigentlich war der Mietvertrag schon unterschrieben. Nun hat ihn die Stadtverwaltung gekündigt - sie fühlt sich getäuscht. Sie glaubt nämlich, dass es sich gar nicht um eine kulturelle Veranstaltung handelt, sondern um eine politische. Und politische Events sind im Festsaal nicht möglich. 

„Die Vermietung des Festsaales ist wegen des für das Rathaus geltende Neutralitätsgebotes an klare Bedingungen geknüpft“, teilte Stadtpressesprecher Thomas Blug mit. Eine Vermietung an politische Parteien „erfolgt grundsätzlich nicht“. 

Im Vorgespräch mit dem Veranstalter sei „lediglich von einem Kulturfest mit Grußworten und musikalischen Darbietungen die Rede“ gewesen. In der Einladung, die der Verein verschickte, sei dann aber von einem „Fest des Widerstandes und des Kampfs um Selbstbestimmung“ die Rede gewesen. Daraufhin habe die Stadtverwaltung geprüft, ob die Veranstaltung mit dem Neutralitätsgebot vereinbar ist. „Das ist nicht der Fall“, sagt Blug.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Brand in St. Johann - Katze stirbt

image

Symbolfoto: dpa.

In Saarbrücken hat es letzte Nacht einen Brand gegeben. Wie die Polizei berichtet, brach das Feuer gegen 23.17 Uhr in einem Zimmer eines Mehrfamilienhauses der Guerickstraße in Saarbrücken aus. 

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Brand laut Angaben der Feuerwehr bereits in der Wohnung ausgebreitet. Alle Bewohner wurden demnach evakuiert. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen sich auf die anderen Wohnungen ausbreiten. 

Drei der evakuierten Bewohner mussten mit Rauchgasvergiftungen zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden, eine Lebensgefahr bestand dabei für keinen der Verletzten.

Die Feuerwehr konnte einen Hund aus der Wohnung retten. Für eine Katze kam jede Hilfe zu spät. Zum Einsatz kamen die Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Löschbezirk St. Johann im Einsatz. Außerdem war ein Rettungsdienst mit drei Rettungswagen vor Ort. 

Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
hgn/kub

Durchs Fenster geboxt: Unbekannter verletzt Autofahrer

image

Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa.

Was mag den guten Mann so außer Rand und Band gebracht haben, dass er zur Selbstjustiz griff? Von folgend merkwürdigem Fall berichtet die St. Wendeler Polizei: Demnach hatte ein junger Autofahrer auf der B41 in Ottweiler nahe der Shell-Tankstelle einen Mercedes überholt, der mit 30 Stundenkilometern in Richtung St. Wendel unterwegs gewesen sein soll.

An der nächsten Ampel musste der 18-Jährige mit seinem schwarzen 1er-BMW sowie der soeben hintenangelassene Fahrer in dessen silbernen Mercedes C-Klasse stoppen. In diesem Augenblick fing der Mann im Mercedes wild an zu gestikulieren. Damit nicht genug: Er nutzte die Rotphase, stieg aus und marschierte auf den Wagen des jungen Ottweilers zu.

Der hatte sein Fahrerfenster halb geöffnet, durch das er nun von dem aufgebrachten Zeitgenossen übel beleidigt wurde. Der Beschimpfte gab dem Schimpfer zu verstehen, sofort in dessen Wagen zurückzukehren, bevor die Ampel auf Grün springe, um die übrigen Verkehrsteilnehmer nicht weiter aufzuhalten.

Der Streit eskaliert
Das muss den unbekannten Mercedes-Fahrer vollends aus der Bahn geworfen haben: Er schlug dem 18-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Damit war die Attacke noch nicht vorbei: Der Angreifer packte sein Opfer durchs Autofenster und kratzte ihn am Arm. Erst dann ließ er von dem völlig perplexen BMW-Fahrer ab, setzte sich ans Steuer seiner Karosse.

Um nicht grundlos einen Stau zu verursachen, ging die Reise nach diesem seltsamen Zwischenfall weiter. In St. Wendel angekommen, wo er mit seiner Mutter zum Einkauf unterwegs war, zeigte der Verletzte die Tat bei der hiesigen Dienststelle an. Allerdings konnte er nichts zum Kennzeichen sagen, ebenso wenig etwas zum Aussehen des Provokateurs.

Nun suchen die Ermittler Zeugen für den Vorfall der sich am Montag gegen 15 Uhr ereignet haben soll.

Kontakt zur St. Wendeler Polizeiinspektion: Telefon (0 68 51) 89 80.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Sechs Kandidaten, sechs Zitate aus der Spitzenrunde

image

Im SR diskutierten die Spitzenkandidaten rund 90 Minuten (v.l.): Kramp-Karrenbauer, Rehlinger, Lafontaine, Ulrich, Luksic, Müller.

Sechs Kandidaten, sechs Zitate aus der Spitzenrunde
Bei einer Elefantenrunde sind am Abend die Spitzenkandidaten der sechs größten Parteien im Saarland aufeinander getroffen. Wir haben die spannendsten Zitate:

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU): "Es wird spannend, das haben wir schon immer vorausgesagt. (...) Es ist nach wie vor das Ziel der CDU, und zwar deutlich, stärkste Partei zu werden."

Anke Rehlinger (SPD): "Ich würde sagen, wir haben [unser] Potenzial noch gar nicht ausgeschöpft."

Oscar Lafontaine (Linke): "Der Regierungswechsel ist greifbar nahe. Es scheint so, dass eine Wechselstimmung da ist."

Oliver Luksic (FDP): "Ohne die FDP wird es auf jeden Fall ein rot-rotes Bündnis geben. Nur die FDP kann das verhindern. Deswegen bin ich sehr sicher, dass wir in den saarländischen Landtag wieder einziehen werden."

Hubert Ulrich (Grüne): "Ich denke, wir werden den Wiedereinzug schaffen, aber wir müssen kämpfen." 

Rolf Müller (AfD): "Natürlich geht es immer ums Geld. Trotzdem haben wir uns ungeheure Lasten aufbürden lassen durch die mutwillig herbeigeführte sogenannte Flüchtlingspolitik. Jetzt könnte man sich vorstellen, was man mit diesen 100 Millionen (Defizit, Anm. d. Red.) hätte anfangen können, wenn man sich an die Rechtslage gehalten hätte.

Mann tötet in New York Sanitäterin mit ihrem Krankenwagen
Ein Mann hat in New York eine 44-jährige Rettungssanitäterin mit ihrem eigenen Krankenwagen überfahren und getötet. Der 25-Jährige verletzte am Donnerstagabend im Stadtteil Bronx mit dem gestohlenen Wagen zudem eine Kollegin der Frau. Die beiden Rettungskräfte waren auf dem Weg zu einem Einsatz, als ein Passant sie darauf aufmerksam machte, dass jemand auf der hinteren Stoßstange ihres Krankenwagens mitfuhr. Sie hielten daraufhin an, stiegen aus und sahen nach.

Der Mann nutzte die Gelegenheit, um in das leere Fahrerhäuschen zu steigen. Als die beiden Frauen versuchten, ihn wieder herauszuzerren, fuhr er im Rückwärtsgang los. Dabei überrollte er die Frau, die zuvor den Krankenwagen gefahren hatte, und erfasste auch ihre Kollegin. Diese wurde leicht verletzt. Einem Mitarbeiter des New Yorker Nahverkehrsunternehmens gelang es mit Hilfe von Passanten, den 25-Jährigen festzuhalten. Die Beweggründe des Täters waren zunächst unklar.

Europa League: Schalke wirft Gladbach nach Rückstand raus
Der FC Schalke 04 steht im Viertelfinale der Europa League. Der Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl reichte gestern ein 2:2-Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach (Spielbericht), da sie nach dem 1:1 im Hinspiel mehr Auswärtstore geschossen hat. Die Viertelfinals der Europa League und der Champions League werden heute Mittag ausgelost.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/kub

Es wird immer enger: CDU und SPD im Saarland fast gleich auf

image

Die Wahl findet am 26. März statt. Symbolfoto: Peter Endig/dpa.

Neun Tage vor der Landtagswahl im Saarland zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen von CDU und SPD ab. Nach einer neuen ARD-Vorwahlumfrage liegt die CDU bei 35 Prozent, die SPD kommt auf 34 Prozent.

Nach den Ergebnissen dieser Umfrage wäre neben einer Fortsetzung der großen Koalition ein rot-rotes Regierungsbündnis möglich. 61 Prozent der Wahlberechtigten fänden es gut, wenn Schwarz-Rot weitermachen würde. Für Rot-Rot wären 36 Prozent der Befragten.

Mit der Arbeit der bisherigen Landesregierung sind 68 Prozent zufrieden. Das sind hohe Werte: Beim Deutschlandtrend der ARD waren Anfang März 44 Prozent mit der Arbeit der Bundesregierung zufrieden.

Noch keine Ahnung, wen du wählen sollst? Der Wahl-O-Mat zeigt dir an, mit welcher Partei du die größte Übereinstimmungen hast.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Trierer Schütze steht vor Gericht

image

Symbolfoto: Arno Burgi/dpa.

Trierer Schütze steht vor Gericht
Wegen Schüssen in einem Trierer Parkhaus muss sich ein 30-Jähriger heute vor Gericht verantworten. Der Mann hatte mit mehreren Schüssen aus einer Schreckschusspistole im Dezember 2016 einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Verletzt wurde niemand. Die Anklage wirft ihm unter anderem Verstöße gegen das Waffengesetz vor.

Joachim Gauck wird verabschiedet
Mit einem Großen Zapfenstreich wird heute Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin offiziell verabschiedet. Er hat sich unter anderem "Über sieben Brücken musst du gehn" als musikalische Untermalung seines Abschieds gewünscht. Gaucks Nachfolger wird Frank-Walter Steinmeier.

Bundesliga: Dortmund gegen Ingolstadt
Den Auftakt des 25. Spieltags in der Fußball-Bundesliga machen heute Abend Borussia Dortmund und der FC Ingolstadt (20.30 Uhr/Sky). Ingolstadt braucht unbedingt Punkte im Abstiegskampf, Dortmund will den Abstand auf Platz zwei verringern. Die Bilanz spricht für Dortmund: In drei Aufeinandertreffen gab's zwei Siege (ein Unentschieden). Im Durchschnitt fallen zwischen den beiden Mannschaften vier Tore pro Spiel. SOL.DE-Redaktionstipp: 3-0.
Die weiteren Spiele:

Samstag, 15.30 Uhr:
- VfL Wolfsburg - SV Darmstadt 98
- Werder Bremen - Rasenballsport Leipzig
- 1. FC Köln - Hertha BSC
- FC Augsburg - SC Freiburg
- TSG Hoffenheim - Bayer Leverkusen

Samstag, 18.30 Uhr:
Eintracht Frankfurt - Hamburger SV

Sonntag, 15.30 Uhr:
FSV Mainz 05 - Schalke 04

Sonntag, 17.30 Uhr:
Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
red

Landtagswahl im Saarland: Welche Partei kommt für dich in Frage?

image

Im Land der Saarschleife wird am 26. März gewählt. Foto: Oliver Dietze/dpa.

Mithilfe des Wahl-O-Mats für die saarländische Landtagswahl können Wähler jetzt herausfinden, welche Partei am besten zu den eigenen Positionen passt. Dazu müssen 38 Thesen mit „stimme zu" beziehungsweise „stimme nicht zu", „neutral" oder „These überspringen" beantwortet werden. 

Die Thesen sind politische Forderungen. Einzelnen Thesen kann besonderes Gewicht verliehen werden, sie zählen dann bei der Gewichtung doppelt. Anschließend können dann bis zu acht Parteien für die Auswertung ausgewählt werden. Ein Balkendiagramm zeigt am Schluss die politische Übereinstimmung mit den jeweiligen Parteien an.

Wer sich also noch unsicher ist, welche Partei er wählen soll, oder einfach nur wissen möchte, ob der Wahl-O-Mat tatsächlich so treffgenau ist wie angekündigt, der sollte es gleich mal ausprobieren. 

Das geht hier: wahlomat.saarbruecker-zeitung.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unsere Top-Tipps zum Freitag - St. Patrick's Day-Edition

image

St.Patrick`s Celebration
wann: 12.00 Uhr
wo:
Old Murphy's, Saarbrücken

St. Paddy's in Wally's
wann: 17.00 Uhr
wo: Wally's Irish Pub, Saarbrücken

St. Patrick's Day mit Last Order LIVE!
wann: 20.30 Uhr
wo: Baker Street - Criminal Tearoom & Pub, Saarbrücken

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Autofahrer zerstört Ampel und fährt weiter

image

Symbolfoto: Arno Burgi (dpa-Zentralbild).

Autofahrer zerstört Ampel und fährt weiter
Erst krachte er gegen eine Ampel, danach machte er sich aus dem Staub. Wie die Polizei mitteilt, kollidierte im Verteilerkreis Römerkastell gestern ein Unbekannter kurz nach 11 Uhr mit einer Ampel. Die Polizei vermutet, dass der Unfallverursacher womöglich einen zu hohen Lkw fuhr.

Die Wucht des Zusammenstoßes zerstörte die 2,30 Meter hohe Ampel. Teile fielen auf die Fahrbahn, und der Mast wurde umgeknickt. Danach entfernte sich der Verursacher einfach vom Unfallort. Die Polizei braucht nun Zeugen, die ihr Hinweise auf den Geflüchteten geben können. redSB

Hinweise bitte an die Inspektion St. Johann, Tel. (06 81) 9 32 12 33 .

Bus-Fahrgäste leicht verletzt
Zwei Fahrgäste eines Linienbusses sind am Mittwoch gegen 18.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Die Polizei berichtet, dass der Busfahrer zur Vollbremsung gezwungen war – denn die 33-jährige Fahrerin eines Chevrolet hatte den anfahrenden Bus übersehen, als sie vom Lidl-Parkplatz nach links in die Straße des 13. Januar einbog, sie fuhr einfach los.

Die Fahrzeuge kollidierten trotz der Bus-Bremsung. Zwei Fahrgäste kamen zu Fall und erlitten Verletzungen. Sie wurden in eine Klinik gebracht. redVLK

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Aufpassen! Hier stehen im Saarland heute Radarkontrollen

image

Wer nicht in die Radarfalle geraten will, findet auf unserer Karte stationäre, angekündigte und brandaktuelle Blitzer. Symbolfoto: Patrick Seeger (dpa).

blau: stationäre Blitzer; Dauerbaustellen
gelb: die Polizei hat für heute hier Kontrollen angekündigt
rot: aktuelle Kontrollen, Sperren, Staus

Ihr habt einen Stau oder Blitzer entdeckt? Schreibt uns bei Facebook oder an redaktion@sol.de!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein