{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

B51, L106 Rilchingen-Hanweiler, Konrad-Adenauer-Straße zwischen Kreisverkehr und Bliesstraße in beiden Richtungen Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, bitte vorsichtig fahren (11:19)

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Betrunkene Autofahrerin nach Unfall eingeklemmt

image

Symbolbild. Foto: Marcus Führer (dpa)

Um Mitternacht (vom 03.04.2017 auf den 04.04.2017) kollidierte eine betrunkene Autofahrerin aus Lauterbach kommend mit einer Leitplanke. Beim Aufprall wurde das Fahrzeug quer über die Fahrbahn geschleudert und krachte in ein Verkehrsschild.

Doch die 44-Jährige setzte ihre betrunkene Fahrt fort - und kollidierte erneut mit der Leitplanke. Dann durchbrach das Auto einen Zaun und kam in der Böschung zum Stehen. Die Fahrerin wurde durch den Aufprall in ihrem Transporter eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Anschließend wurde die Frau in ein Krankenhaus gebracht. Entsprechende Ermittlungsverfahren gegen die 44-Jährige wurden eingeleitet. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Möchtegern-Rennfahrer sorgt für Gefahr auf Lebacher Straßen

image

Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

Gegen 18.40 Uhr fiel am Freitagabend (31.03.2017) in der Lebacher Innenstadt ein Ford Fiesta-Fahrer durch äußerst aggressive Fahrweise auf. 

Im Bereich des Bitscher Platzes driftete er in Höhe der Bank 1 Saar über die Fahrbahn. Dann fuhr der Unbekannte mit hoher Geschwindigkeit und quietschenden Reifen über die Pickardstraße in Richtung der Saarbrücker Straße und schließlich zum Wünschberg. 

Zeugen beschrieben zudem, dass entgegenkommende Fahrzeuge durch den blauen Ford Fiesta gefährdet wurden - und somit stark abbremsen mussten. 

Details zum gesuchten Auto:

- Ford Fiesta in blau

- Erstzulassung 1998

- NK-Kreiskennzeichen

- Insgesamt vier Personen im Auto

Hinweise nimmt die Polizei Lebach unter der Telefonnummer 06881-5050 entgegen. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Arbeiten am Universitätsklinikum: Attraktive Stellen für Pflegeprofis

image

Foto: PR

Ein Team von mehr als 5.000 Beschäftigten, davon über 600 Ärztinnen und Ärzte sowie rund 2.000 Pflegekräfte, kümmert sich in interdisziplinären und qualitätszertifizierten Zentren um die Gesundheit der Menschen in der Großregion. Rund 700 junge Menschen werden jährlich im Homburger Schulzentrum in 12 Gesundheitsfachberufen ausgebildet.

„Das UKS bietet Pflegefachkräften attraktive Stellen“, erklärt Personalchef Christian Müller. „Aktuell suchen wir verstärkt nach neuen Kolleginnen und Kollegen, die unsere Teams in der Intensiv-, OP- und Anästhesiepflege unterstützen.“ Alle Interessierten können sich schon einmal den 26. Oktober vormerken: An diesem speziellen Bewerber-Infotag für Pflegekräfte kann man die Teams und den vielleicht zukünftigen Arbeitsplatz kennenlernen.

„Hochschulmedizin ist ein sehr spannendes Einsatzfeld für Pflegeprofis. Wir wollen vor Ort die Arbeitsplätze und die dort arbeitenden Menschen vorstellen, damit die Bewerberinnen und Bewerber einen direkten Einblick erhalten“, so Müller. Doch neben dem spannenden Arbeitsbereich und den netten Kolleginnen und Kollegen hat das UKS noch mehr zu bieten.

Die Pflegefachkräfte profitieren am UKS durch aktuelle Entwicklungen im Berufsfeld.  Die Rahmenbedingungen konnten immer weiter verbessert werden, so dass das UKS heute über die besten und attraktivsten Konditionen im südwestdeutschen Raum verfügt.

Daneben arbeitet das UKS kontinuierlich an der Entlastung der Mitarbeiter: Die Aufstockung von Stellen, die Schaffung eines Springerpools zur Unterstützung, die Einführung zusätzlicher freier „Entlastungstage“, was einzigartig im Saarland ist, sind nur einige wenige Maßnahmen davon.

Eine Betriebsrente, flexible und vielfältige Arbeitszeitmodelle, Fortbildungsmöglichkeiten, Angebote der Kinderbetreuung und das betriebliche Sportprogramm sind schon seit langer Zeit etabliert. „Das UKS hat vieles zu bieten. Wir müssen uns als Arbeitgeber nicht verstecken, ganz im Gegenteil“, versichert Müller. „Ob am Bewerber-Infotag oder zu anderen Zeiten: Kommen Sie vorbei, rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine Nachricht – wir freuen uns auf motivierte Bewerberinnen und Bewerber.“

Kontakt

Tel. 0 68 41 / 16 - 2 23 82 und - 2 34 92
E-Mail: bewerbung@uks.eu
bewerbung.uks.eu

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Hunde sterben bei Hausbrand in Lautzkirchen

image

In diesem Lautzkircher Haus hat es am Dienstagmorgen gebrannt. Foto: Holger Scipio/Feuerwehr Blieskastel

Um 9.45 Uhr hatte die Feuerwehrleitstelle mehrere Löschbezirke zu einem Wohnungsbrand in die Straße Hasental alarmiert. Im Erdgeschoss des Hauses stand aus bisher ungeklärter Ursache ein Zimmer in Brand.

Noch vor Eintreffen der Blieskasteler Einsatzkräfte hatte sich die Bewohnerin mit einem ihrer Hunde selbst ins Freie gerettet. Den zwei Hunden, die sich noch in dem Wohnhaus befanden, wurde durch den giftigen Brandrauch jedoch der Weg nach draußen abgeschnitten.

Rettung kam für die Hunde zu spät

Mit vier Einsatzkräften unter Atemschutz versuchten sich die Retter Zugang zu den Hunden zu verschaffen, sagt Marco Nehlig, Pressesprecher der Blieskasteler Wehr. „Leider kam für die Hunde jede Hilfe zu spät. Die beiden Atemschutztrupps hatten zwar innerhalb kürzester Zeit die zwei Hunde gefunden, konnten diese aber nur noch tot aus der Wohnung bergen“, so Nehlig. 

Die Nachlöscharbeiten dauerten fast eine Stunde. Immer wieder seien Glutnester gefunden, frei gelegt und abgelöscht worden; das Haus sei derzeit nicht mehr bewohnbar. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Autobrand in Merzig: Zeugen gesucht!

image

Das Fahrzeug wurde bei dem Brand stark beschädigt. Foto: Polizei.

Die Polizei sucht nach dem Brand eines Autos gestern Abend (3. April) nach Zeugen. Wie die Beamten mitteilen, wurde ihnen gegen 23.28 Uhr ein brennender Hyundai Tuscon gemeldet. Dieser war in der Josefstraße in Merzig abgestellt.

Die Streife traf zeitnah mit der Freiwilligen Feuerwehr in der Straße ein. Sie stellte fest, dass die beiden Vorderräder des Autos in Flammen standen. Ein Übergreifen des Feuers auf den Motorraum des Wagens oder gar das gesamte Fahrzeug konnte verhindert werden.

Grillanzünder auf Reifen gefunden
Die Ermittler entdeckten an den unbeschädigten Hinterrädern Grillanzünder. Sie geht daher davon aus, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. Die Anzünder waren auf den Reifen aufgelegt, entzündeten sich jedoch nicht vollständig.

Am Hyundai entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zeugen, die zwischen 23.15 Uhr und 23.27 Uhr Beobachtungen im Bereich der Josefstraße 9 gemacht haben, sollen sich bei den Beamten in Merzig, Tel. (0 68 61) 70 40, melden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mehrere Verletzte bei schwerem Unfall in Brebach

image

Symbolfoto: Stephan Jansen/dpa.

Bei einem Unfall in Saarbrücken-Brebach sind heute Morgen (4. April) fünf Personen verletzt worden. Auf Anfrage der Saarbrücker Zeitung teilten die Beamten mit, dass ein Autofahrer auf der Saarbrücker Straße in Richtung Eschringen unterwegs war. Dort erfasste er aus noch ungeklärter Ursache eine Frau, die am Fahrbahnrand stand.

Anschließend kollidierte der Wagen mit einem Fahrzeug, in dem drei Personen saßen. Die Fußgängerin wurde schwer verletzt, die Personen im Auto erlitten leichte Verletzungen. Auch der Unfallfahrer wurde schwer verletzt.

Mittlerweile ist die Sperrung der Straße aufgehoben; ein Gutachter begeht jetzt die Unfallstelle. Ob ein „medizinisches Problem" - so schreibt der SR - beim Fahrer die Ursache für den Unfall war, konnte die Polizei nicht bestätigen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa

So sieht der neue 50-Euro-Schein aus

Neue Fünfziger an Geldautomaten und Supermarktkassen: Seit heute (4. April) bringen Europas Notenbanken die überarbeitete Banknote in Umlauf.

Theoretisch können Verbraucher seit Mitternacht einen der neuen Scheine aus dem Geldautomaten ziehen. Das sollten sie aber nicht unbedingt erwarten: Die Einführung erfolgt schrittweise, die alten Fünfziger bleiben gültig. Sie werden nach und nach von den Notenbanken aus dem Verkehr gezogen.

image

Nach und nach sollen die alten 50er durch neue ersetzt werden. Foto: Boris Roessler/dpa.

Der 50-Euro-Schein soll dank verbesserter Sicherheitsmerkmale schwieriger zu fälschen sein. Auffälligste Neuerung: Der Fünfziger hat wie der neue Zwanziger ein Porträtfenster. Dieses wird durchsichtig, wenn man den Schein gegen das Licht hält. In ihm wird ein Bildnis der griechischen Mythengestalt Europa sichtbar.

image

Das Porträtfenster ist rechts zu erkennen. Foto: Boris Roessler/dpa.

Farbe und Motive ändern sind nicht, der Fünfziger behält seine Mischung aus Orange und Braun.

Nach Bundesbank-Angaben ist der Schein bei der Stückzahl die wichtigste Euro-Note - 46 Prozent aller Scheine im Umlauf sind Fünfziger.

Infografik: 50er ist der häufigste Geldschein | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Das macht ihn bei Fälschern attraktiv, der 50-Euro-Schein ist der am meisten gefälschte. Der neue Fuffi ist der vierte aufgefrischte Euro-Geldschein seit der Einführung 2002: Davor wurden bereits Fünfer (2013), Zehner (2014) sowie Zwanziger (2015) neu aufgelegt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Becker & Bredel

600 Liter Diesel bei Lkw-Unfall auf A8 ausgelaufen

image

600 Liter Diesel liefen aus. Foto: BeckerBredel.

Wegen eines Unfalls musste die Anschlussstelle Dillingen-Süd gestern gesperrt werden. Grund war ein Lkw, der sich nach Angaben der Polizei Dillingen in der Auffahrt zur A8 den Tank aufgerissen hatte. Der LKW befuhr von der L174 kommend die Auffahrt der A8 an der Anschlussstelle Dillingen-Süd in Fahrtrichtung Autobahndreieck Saarlouis, als sich aus unbekannten Gründen der Auflieger des LKW gelöst hatte.

Er sei weiter nach vorne gefahren und habe dabei den Tank aufgerissen. Etwa 600 Liter Diesel waren ausgelaufen. Das Landesamt für Umweltschutz, die Straßenmeisterei sowie Polizei und Feuerwehr waren vor Ort. Der Fahrzeugführer wurde nicht verletzt. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Abendstunden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

7 einfache Dinge, die wir alle falsch machen

image

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bau neuer Brücke über A1: Das müsst ihr jetzt wissen

image

Startschuss für die Bauten an der Illtalbrücke: Saar-Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD) bohrte gestern das erste Loch in die Asphaltdecke der Brücke bei Eppelborn.

Die Kosten
Für 13,4 Millionen Euro wird ein Teil der Brücke neugebaut und der neuere Teil saniert. Die Kosten übernimmt der Bund. Hinzu kommen rund 1,5 Millionen Euro für die Planung. Diese Summe muss hauptsächlich das Land aufbringen.

Die Arbeiten
Zunächst wird der ältere Brückenteil abgerissen. Über diesen Brückenabschnitt rollten die Autos in Richtung Saarbrücken. Später dann der Rest der Brücke. Das soll bis Ende des Jahres geschehen sein. Bis Herbst 2018 soll der Rohbau der neuen Brücke fertig sein. Im letzten Schritt folgt dann der Belag und die Schutzplanken.

Im Frühjahr 2019 wollen die Planer ganz fertig sein. 2020 ist dann die andere Straßenseite dran.

Die Verkehrsbehinderungen
Die Richtungsfahrbahn Saarbrücken soll noch bis voraussichtlich 10. April voll gesperrt bleiben. Eine Vollsperrung soll es bis zur Fertigstellung der Brücke dann nicht mehr geben. Der Verkehr soll jeweils einspurig über den jüngeren Teil der Brücke fließen.

Mit Verwendung von SZ-Material (Patricia Heine).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa

Die ultimativen Stil-Tipps für Bräutigame

image

Welche Anzugtypen gibt es und was macht sie aus?
Der Stresemann besteht aus einer schwarz-grau gestreiften Hose und einem dunklen Jackett mit nach oben breiter werdendem Revers. Dazu trägt der Mann hellgraue Weste,weißes Hemd und dunkle Krawatte.

Der Cutaway ähnelt dem Stresemann, die Jacke ist jedoch länger geschnitten.

Der Smoking hat ein Jackett mit einem Revers aus Seidensatin oder gerippter Seide und eine Hose mit einem seitlichen Streifen Seidensatin. Dazu trägt man Hemd mit Steh- oder Kläppchenkragen, teils auch mit Plissee an der Brustpartie.

„Der Frack ist das Edelste, das der Bräutigam tragen kann", sagt Petra Schreiber vom Bundesverband Farbe Stil Image. Auffällig ist seine auf Taille geschnittener Jacke mit knielangen Schwalbenschwänzen.

Was liegt derzeit im Trend?
„Die meisten Männer wählen einen zeitgenössischen Anzug, den sie später weiter tragen können", beobachtet Thomas Lenz, Inhaber eines Münchner Herrenmodengeschäfts. Im Trend liegen kürzere Sakkos und schmale Schnitte. Auch bei der Farbe gibt es eine Tendenz: „Seit vergangenem Jahr sehen wir viele Blau-Töne, von Petrol bis zu einem hellen Stahlblau", berichtet Schreiber.

image

Wie findet der Bräutigam den richtigen Anzug?
Der Tipp klingt banal, aber er ist der Ratschlag schlechthin: Für welche Art Anzug sich der Bräutigam letztlich entscheidet, er sollte das nicht zuletzt von seiner Figur abhängig machen. „Wer korpulenter ist, für den ist ein Slimfit-Anzug vielleicht eher unvorteilhaft", sagt Schreiber. Weiter geschnittene Hosenbeine kaschieren breite Oberschenkel. „Wer etwas Bauch hat, der kann den Körper mit schmalen Beinen hingegen optisch etwas strecken."

Auch die Taschen des Jacketts können optisch kleine Wunder bewirken: Richtig platziert, formen sie eine Taille. „Wer fülliger ist, sollte Klappentaschen meiden, denn sie tragen auf", empfiehlt die Stilberaterin.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Fußball: Saarlandpokal & Bundesliga

image

Neuer 50er kommt in Umlauf
Europas Verbraucher können von Dienstag an den neuen 50-Euro-Schein in Händen halten. Über Geldautomaten, Bankschalter und Ladenkassen geben Europas Notenbanken nach und nach 5,4 Milliarden Stück des überarbeiteten Scheins in Umlauf. Der Schein soll dank verbesserter Sicherheitsmerkmale schwieriger zu fälschen sein.

Fußball: Saarlandpokal & Bundesliga
Im Halbfinale des Saarlandpokals spielen heute Abend der FV Diefflen und die SV Elversberg gegeneinander (19 Uhr). Der Oberligist Diefflen will dabei zuhause alles gegen den Regionalligisten in die Waagschale werfen.

Mit vier Spielen startet die Fußball-Bundesliga heute in ihre „englische Woche". Neben dem Duell zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV  kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt. Außerdem spielen Werder Bremen und Schalke 04 gegeneinander. Beim Spiel zwischen der TSG Hoffenheim und dem FC Bayern München trifft der Tabellendritte auf den Tabellenersten (Anstoß jeweils 20 Uhr).

Trier: Mordprozess nach Autounfall mit zwei Toten beginnt
Rund ein Jahr nach einem Unfall mit zwei Toten an der Mosel muss sich heute eine Autofahrerin wegen Mordes verantworten. Aus Ärger über einen Streit soll die 36-Jährige ihr Auto absichtlich in den Gegenverkehr gelenkt haben. Bei dem Crash starben ihr Lebensgefährte und eine 32-Jährige. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Angeklagte den Unfall "vorsätzlich herbeiführte". Sie habe heimtückisch gehandelt, weil keiner ihrer Opfer mit dem Fahrmanöver rechnen konnte. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Ein 36-jähriger Saarbrücker ist das vierte Drogenopfer 2017

image

Symbolfoto: Federico Gambarini (dpa)

Ein 36-jähriger Saarbrücker ist das vierte Drogenopfer 2017
Saarbrücken. Am Samstag, 25. Februar, ist ein 36-jähriger Saarbrücker an den Folgen seines Alkohol- und Drogenkonsums in seiner Wohnung kollabiert. Daraufhin wurde der Mann in das Winterberg Klinikum in Saarbrücken gebracht. 

Erholen konnte er sich letztendlich nicht mehr: Am Montagnachmittag (03.04.2017) gab die Polizeiinspektion Saarbrücken bekannt, dass der 36-Jährige in der Klinik verstorben sei. 

Der Mann war der Polizei als Drogenkonsument bekannt. 

Motorradfahrer bei Unfall verletzt
Völklingen. Am Sonntag gegen 15.30 Uhr hat sich in der Hofstattstraße ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Motorradfahrer Verletzungen erlitt. Wie die Polizei berichtet, übersah ein Autofahrer, der aus der Etzelstraße in die Hofstattstraße eingebogen war, den Motorradfahrer, der Vorfahrt hatte. Dieser kam zu Fall und rutschte etwa 20 Meter über den Asphalt; dabei wurde er leicht verletzt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Blitzer, Staus, Unfälle: Das ist los auf unseren Straßen

image

Wer nicht in die Radarfalle geraten will, findet auf unserer Karte stationäre, angekündigte und brandaktuelle Blitzer. Symbolfoto: Patrick Seeger (dpa).

blau: stationäre Blitzer; Dauerbaustellen
gelb: die Polizei hat für heute hier Kontrollen angekündigt
rot: aktuelle Kontrollen, Sperren, Staus

Ihr habt einen Stau oder Blitzer entdeckt? Schreibt uns bei Facebook oder an redaktion@sol.de!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Anschlag in St. Petersburg: Ermittler fahnden mit Hochdruck nach Tätern

image

Sanitäter nehmen eine Trage von einem Hubschrauber nach einer Explosion in der Tekhnologichesky Institut U-Bahnstation in St. Petersburg, Russland. Foto: Pavel Karavashkin/dpa.

Anschlag in St. Petersburg: Ermittler fahnden mit Hochdruck nach Tätern
Bei einem Bombenanschlag in der U-Bahn der russischen Millionenmetropole St. Petersburg sind am Montag mindestens elf Menschen getötet worden. Weitere 45 Verletzte würden noch in Krankenhäusern behandelt. Der Sprengsatz explodierte am Nachmittag in einer fahrenden U-Bahn tief unter dem Zentrum der Fünf-Millionen-Einwohner-Stadt. Das staatliche Ermittlungskomitee geht von einem Terroranschlag aus.

Die Behörden fahnden Medienberichten zufolge nach zwei Verdächtigen. Einer von ihnen soll die Bombe in einer Aktentasche unter einem Sitz in der U-Bahn platziert haben. Der andere soll eine Bombe an der Metro-Station Ploschtschad Wosstanija (Platz des Aufstands) deponiert haben. Der zweite Sprengstoff wurde von Sicherheitskräften entdeckt und konnte rechtzeitig unschädlich gemacht werden.

2000 Menschen sitzen auf Autobahn fest
Nach einem schweren Unfall bei Münster haben rund 2000 Menschen stundenlang auf der Autobahn festgesessen. Feuerwehr und Rettungsdienst versorgten die Wartenden am Montagabend mit Getränken und Snacks, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Der Stau löste sich gegen 19.00 Uhr wieder auf, nach und nach fuhren die Autos am Unglücksort vorbei. Etliche Lastwagen steckten heute Morgen aber noch fest.

Am frühen Nachmittag war ein Tanklastwagen auf ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei aufgefahren. Die beiden Fahrer wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Der mit einem chemischen Farbstoff beladene Lkw stand so unglücklich auf der A1, dass die vielbefahrene Strecke in Richtung Ruhrgebiet völlig gesperrt werden musste.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein