{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländisches Paar versorgt hunderte Menschen auf der Welt mit Strom

image

Foto: SunHelp International.

„Wir sind bereits seit dem 14. Juli 2016 unterwegs und haben in dieser Zeit Russland, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam, Malaysia, Indien und jetzt gerade Indonesien bereist“, erzählt Anne Duchstein.

Die Saarbrückerin ist mit ihrem Mann Sebastian Haffner zu einer Hochzeitsreise rund um die Welt aufgebrochen. Das Besondere daran: Die beiden Reiselustigen verbinden ihre Leidenschaft mit einem gemeinnützigen Projekt, das unter dem Motto „In 100 Solaranlagen um die Welt“ steht. Hierfür haben die beiden den Verein SunHelp International gegründet, der sich über Spenden finanziert.

Duchstein und Haffner benutzen das Geld, um Menschen in Entwicklungsländern mit Strom zu versorgen. „Wir sind fest davon überzeugt, dass wir es schaffen werden, noch viele weitere Solaranlagen zu installieren, und mindestens die 100 schaffen“, sagt Duchstein optimistisch.

„Bevor es für uns auf Weltreise ging, haben wir unsere Jobs gekündigt, das Auto verkauft und unsere Wohnung aufgelöst. Unsere Solarprojekte sind für uns zu einer Herzenangelegenheit geworden. Seitdem wir wissen, was Licht für die Menschen tatsächlich bedeutet und welche Veränderung der Lebensqualität damit einhergeht, möchten wir noch viel mehr installieren als 100 Anlagen.

„Da wir zeitlich nicht gebunden sind, können wir uns auch deutlich größere Zahlen vorstellen.“ Über ihre Erlebnisse berichten die beiden Weltreisenden regelmäßig in ihrem Blog reisefroh.de.

Inzwischen installierten Duchstein und Haffner 31 Solaranlagen in Kambodscha und Vietnam. „Obwohl es uns eigentlich überall gut gefallen hat, ist uns Vietnam in ganz besonderer Erinnerung geblieben. Vor allem wegen der spannenden Solarprojekte. Wir haben dort im Januar dieses Jahres 20 Solaranlagen auf insgesamt sechs Bergschulen installiert und dadurch 162 Menschen Licht gebracht“, berichtet Duchstein weiter.

Im nördlichen Teil Vietnams, an der Grenze zu China besuchten sie unter anderem das Volk der Hmong. Haffner und Duchstein sagen, sie seien die erste Hilfsorganisation und damit auch die ersten „Westler“, die jemals dieses Gebiet bereist haben.

Deshalb seien die Bewohner dieser Bergdörfer „bei unserem Anblick sowohl fasziniert als auch verunsichert“ gewesen. Der Einfluss Chinas sei in dieser Region sehr groß und deshalb gebe es gewaltige bürokratische Hürden. „Nach tagelangen Verhandlungen mit den Bürokraten durften wir mit einer Eskorte aus zwei Übersetzern, acht Polizisten und Regierungsbeamten zwei Tage lang in das Projektgebiet reisen, um die Solaranlagen zu installieren“, sagt Duchstein.

Dennoch sei das Konzept aus Reisen und gemeinnützigem Engagement absolut erfüllend. Auch das nächste Projekt ist bereits in Planung. Im Sommer wollen die Weltenbummler nach Nepal weiterreisen, um den Menschen dort Licht zu bringen.

„Im August werden wir in Nepal ein ganzes Dorf mit Strom ausstatten. Konkret werden wir 50 Haushalte mit Solarenergie versorgen. Da das Projektvolumen mit 9000 Euro aber sehr groß ist, nutzen wir die Zeit auf Bali dazu, um die weiteren Vorhaben zu koordinieren und Spenden zu sammeln“, sagt Duchstein.

Mit Verwendung von SZ-Material (Dominik Dix).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Sara Konrad (SZ)

Brand in Wohnhaus in der Dillinger Innenstadt - Zwei Menschen verletzt

image

Symbolbild. Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Feurerwehr trifft gegen 12.45 Uhr am Unglücksort in der Dillinger Innenstadt ein. Die Einsatzkräfte stellen fest, dass der Brand im Erdgeschoss eines Mehrparteienhauses Ecke Friedrich-Ebert-Straße/Nordallee ausgebrochen ist. Sie erfahren: Im Dachgeschoss befinden sich noch Bewohner, die sich aus Angst eingesperrt haben. Einige Wehrmänner stürmen mit Atemschutzgeräten in das Haus. „Sie mussten Türen aufbrechen, um die Personen rauszuholen“, sagt Hans-Georg Lamma vom Kriminaldienst Saarlouis. Den Einsatzkräften gelingt es, alle Opfer zu retten. Zwei von ihnen sind jedoch leicht verletzt. Sanitäter bringen die beiden Männer, 22 und 29 Jahre alt, mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser.

Die Polizei hat inzwischen die Straße gesperrt, es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Ein Rettungshubschrauber landet, wird allerdings nicht gebraucht. Mehrere Krankenwagen stehen bereit.

Die Feuerwehr benötigt knapp zwei Stunden, um die Flammen zu löschen. Das Haus, in dem laut Polizeiangaben insgesamt zwölf Personen gemeldet sind, ist unbewohnbar. „Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Auch die Brandursache steht noch nicht eindeutig fest“, erklärt Lamma. Der Kriminaldienst Saarlouis hat die Ermittlungen übernommen.
 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Kunst trifft Musik, Glücksjagd und ein Gespräch mit einer Stripperin- Die Theaterhöhepunkte der nächsten Wochen

image

"Glücksjagd" Foto: Martin Kaufhold

Gemeinsam auf “Glücksjagd”- Glücksgefühle beim Premierenpublikum

Glück möchte jeder von uns gerne haben. Aber was ist der Weg zum Glück und wie hält man es fest? Eine nicht ganze einfache Frage der ein bunt gemischtes Ensemble aus Darstellern aus dem Schauspiel- und Musiktheater auf den Grund geht. Die Lösung hat die Gruppe schnell gefunden: Glücksgöttin Fortuna. Und schon beginnt die Jagd auf eben diese.... Besonders wird das Stück vor allem durch die persönlichen Erfahrungen der Darsteller, die eingebracht werden und die dem Stück eine persönliche Note geben. Das Publikum zeigt sich von dem ironischen Stück hellauf begeistert und auch Sophia Schülke von der Saarbrücker Zeitung schreibt: ”Das SST-Team bringt persönliche Erfahrungen ein, von der Pilgerfahrt bis zu den Ahnen, die SufiPriester waren. Das ist lebensecht und facettenreich.”

Für folgende Termine können Sie sich noch Karten sichern: 

September: 18.09, 20.09, 24.09.und 27.09
Oktober: 4.10, 8.10., 16.10 , 25.10 (Abschlussvorstellung)

“Die Politiker”- Ein etwas anderer Theater Abend

Ein weiterer Höhepunkt der kommenden Wochen dürfte das Stück “Die Politiker” darstellen, das in der Sparte4  aufgeführt wird. Es beschäftigt sich mit der medialen Omnipräsenz von Politikern und stellt diese der Selbstisolation eines Schriftstellers gegenüber (“Individuum, das aus der Isolation heraus die Welt beschreibt”). Nicht nur in Zeiten von Corona ein brandaktuelles Thema. Der Text wird von Wolfram Lotz, einer der wichtigsten Stimmen des deutschen Gegenwartstheaters, gesprochen und wurde von Mark Reisig inszeniert.

Für die folgenden Termine können Sie sich Karten sichern: 

September: 20.09, 25.09, 26.09
Oktober: 4.10, 9.10, 16.10, 22.10, 31.10
Weitere Aufführungen sind in Planung.

image

Sparte4 Foto: Saarländisches Staatstheater

Enthüllung Ad Absurdum- “Gespräch mit einer Stripperin”

Schon der Titel zeigt: Das Theaterstück ist kein gewöhnliches. In “Gespräch mit einer Stripperin” trifft sich Stripperin Helene mit Tierpfleger Ivan, der sie um ein Treffen gebeten hat. Der Grund: “Ich habe lediglich noch nie mit einer Stripperin geredet”, behauptet Ivan. Schnell befinden sich die beiden Darsteller in einem Gespräch voller Provokationen, Sticheleien und Beleidigungen. Gleichzeitig wird aber auch viel gemeinsam  gelacht, geschwelgt und philosophiert. Dabei folgt ihr Gespräch keiner Logik - vielmehr ist das Jonglieren mit Sinn und Sprache das Prinzip von Schauspieler Jakob Noltes beim Interpretieren des Textes. “Gespräch mit einer Stripperin” ist ein Stück voller Anekdoten und wird am 2. Oktober erstmals in der Sparte4 aufgeführt.

Für die folgenden Termine können Sie sich Karten sichern: 

Oktober: 7.10, 10.10, 18.10, 24.10, 25.10
Weitere Aufführungen sind in Planung.

image

Pauliina Linnosaari und Marie Smolka Foto: Martin Kaufhold

Bildende Kunst trifft auf Musik- Liedmatineen bringen die Räume der Modernen Galerie zum Klingen

Mit den beiden Konzerten der Sängerinnen Pauliina Linnosaari und Marie Smolka, in der Modernen Galerie, dürfen sich Musikliebhaber auf zwei individuelle Abende freuen. Die Sängerinnen, die fest zum Ensemble des Saarländischen Staatstheaters gehören, durften ihr Programm jeweils frei und ganz nach ihren Vorlieben zusammenstellen, wodurch sich ein sehr persönliches, individuelles musikalisches Porträt der Sängerinnen ergibt. Die finnische Sängerin Pauliina Linnosaari beispielsweise setzt in ihrer Liedmatinee am Sonntag, 4. Oktober, 16 Uhr, auf schwermütig-schöne Lieder aus dem hohen Norden

Marie Smolka dagegen widmet sich in ihrem Konzert der vielfältigen, deutschen Liedliteratur und erweckt diese am Sonntag, 18. Oktober um 16 Uhr mit ihrer Stimme zu neuer Lebendigkeit. 

Vorverkauf für die Vorstellungen läuft bereits 

Der Kartenvorverkauf für die Vorstellungen im September und Oktober läuft bereits. Tickets für Veranstaltungen im November und Dezember einschließlich Weihnachten und Silvester sind ab 1. Oktober 2020  erhältlich. Die Spielstätten sind das Staatstheater, Großes Haus, die alte Feuerwache, sparte4, sowie die Congresshalle. 

Weitere Veranstaltungstermine gibt es in den Monatsspielplänen der Theaterwebsite  www.staatstheater.saarland/spielplan oder der Theaterzeitung.

RUND UM DEN THEATERBESUCH

In allen Spielstätten – auch in der Alten Feuerwache und der sparte4 – werden feste Sitzplätze (Platznummerierung) vergeben. Einlass in alle Spielstätten jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. In allen Spielstätten sowie an der Vorverkaufskasse gelten die Abstands- und Hygieneregeln. Da diese immer wieder angepasst werden, bittet das Team des Staatstheaters seine Gäste, sich bitte kurz vor ihrem  Vorstellungsbesuch auf der Internetseite www.staatstheater.saarland/service über die aktuell geltenden Regelungen zu informieren.

image

Foto: Saarländisches Staatstheater

VORVERKAUFSKASSE
Schillerplatz 2
66111 Saarbrücken
Telefon (0681) 3092-486
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 14 Uhr
Website: www.staatstheater.saarland

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Laster brennt auf offener Landstraße

image

Ein brennender Laster ist der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg am Montag gegen 12.40 Uhr gemeldet worden. Für die alarmierten Einsatzkräfte ging es auf die Landstraße 134 zwischen Gronig und Selbach.

Der Brand war nach Angaben von Feuerwehr-Sprecher Dirk Schäfer im Motorraum des 7,5-Tonners mit Anhänger ausgebrochen. Durch das rasche Einschreiten der Feuerwehr sei ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindert worden. Der Brand wurde schnell gelöscht.

Während des Einsatzes war die Landstraße für rund 30 Minuten gesperrt. Danach kam es zu Behinderungen, da der Laster abgeschleppt werden musste. Die Polizei regelte den Verkehr. Verletzt wurde niemand. Zur Schadenshöhe konnte Schäfer keine Angaben machen.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Oberthal-Gronig, Güdesweiler, Steinberg/Deckenhardt, Rettungswagen, Polizei.

Mit Verwendung von SZ-Material (Evelyn Schneider).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Diese fünf Trendsportarten solltet ihr diesen Sommer unbedingt ausprobieren

image

Fotos: dpa.

5. Laser-Tag
Schon mal Laser-Tag gespielt? Es funktioniert ungefähr wie Paintball, nur dass man keine blauen Flecken davon trägt, wenn man mal getroffen wird. Populär wurde es in Deutschland sicherlich auch durch Barney Stinson aus der Serie „How I Met Your Mother". 

Im Saarland gibt es drei Hallen, die Laser-Tag anbieten: Der Laserground in Saarbrücken, der Laserground in Merzig und Lasertrek in Saarlouis.

4. Pole-Fitness
Wo könnte diese Sportart denn nur ihre Wurzeln haben? Richtig: Stangentanz entwickelte sich aus der traditionellen asiatischen Akrobatik, wurde also erst später bei Stripperinnen populär. Es zeigte sich schnell, dass Pole-Dancing (engl. pole = Stange) ein super Workout ist, da hier sehr viele Muskeln beansprucht werden. Übrigens: Männer haben das auch drauf.

Studios, die im Saarland Pole-Dancing-Kurse anbieten, gibt es einige. Einfach mal nachfragen.

3. Trampolin
Mächtig viel Spaß macht das Springen auf Trampolinen. Das wissen wir spätestens seit der Schulzeit. Wer auch im Erwachsenenalter noch herumhopsen will, kann das in einem Trampolinpark oder in einer Trampolinhalle tun. Das geht im Saarland zum Beispiel im Tramposaarium oder in Völklingen.

2. Headis
Entwickelt wurde diese Sportart von einem Studenten in Kaiserslautern. Der hat die Mischung aus Tischtennis und Fußball mittlerweile zu einer großen Marke gemacht: Heute gibt es internationale Turniere und sogar eigene Welt- und Europameisterschaften. Sogar ins Fernsehen hat es die Sportart geschafft: Bei „TV Total" und „Schlag den Raab" mussten die Promis ran.

Zum Spielen braucht ihr eigentlich nur eine Tischtennisplatte und einen nicht-ganz-so-schweren Ball. Offizielles Merchandise bietet Headis auf seiner Website an.

1. Fußballgolf
So einfach, so genial: Beim Fußballgolf gilt es, mit möglichst wenigen Schüssen seinen Ball im Loch unterzubringen. Meistens haben die Anlagen 18 Bahnen, sodass langer Spaß garantiert ist. In Beckingen werden sogar Turniere ausgetragen. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Videoüberwachung kommt auch in Saarbrücken

image

An diesen Anblick wird man sich spätestens ab August in Saarbrücken gewöhnen müssen. Foto: Lukas Schulze/dpa.

Seit gestern ist Saarbrücken die zweite Stadt des Saarlandes, die eine Sicherheitspartnerschaft mit dem Innenministerium geschlossen hat. Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) wünscht sich mehr Polizeipräsenz auf den Straßen und mehr Personal auf den Revieren. Wie viele Beamte es sein werden, steht noch nicht fest. Die Zahlen sollen bis Juni verhandelt werden, so Britz. 

Sicher ist allerdings, dass die Videoüberwachung an Hauptbahnhof und Johanneskirche kommen wird. Gerade bei der Johanneskirche handele es sich um einen Kompromiss: Er wurde eingegangen, um die Polizeipräsenz in der Stadt zu erhöhen, erklärte die Oberbürgermeisterin.

Auch handele es sich hierbei um ein Modellprojekt, mit dem untersucht werden soll, ob die Videoüberwachung die Brennpunkte in andere Ecken der Stadt verschiebt. „Wir wollen gemeinsam die Brennpunkte angehen und sichtbar machen“, sagte Innenminister Klaus Bouillon (CDU).

Welche Kameras hingegen für den Hauptbahnhof angeschafft werden, soll in den nächsten Tagen beschlossen werden, so Bouillon. 500.000 Euro würden hier fällig, schätzte der Minister. 35 Kameras sollen dann an vier ausgewählten Standorten im August installiert werden.

Die Bilder laufen dann in der Einsatzzentrale zusammen und werden aufgezeichnet. Die Frage, ob dann auch Polizeibeamte die Live-Übertragung verfolgen, beantwortete Bouillon etwas schwammig: „Der ein oder andere wird schon drauf schauen.“

Mit Verwendung von SZ-Material (Dennis Langenstein).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Sperrung des Meerwiesertalwegs: Busse müssen Umleitungen fahren

image

Die Reperatur der Wasserleitung wird bis voraussichtlich Freitag, 28. April, dauern. Foto: Becker & Bredel.

Wegen der Sperrung des Meerwiesertalwegs zwischen der Einmündung Waldhausweg und der Zufahrt zur Hermann-Neuberger-Sportschule fahren die Schulbusse der Linien 811, 819, 821 und 834 Umleitungen.

Die Saarbahn weist darauf hin, dass es zu Verspätungen wegen des Verkehrsaufkommens nach Ende der Schulferien und der längeren Umleitungen kommen wird.

Linie 811: Die Busse fahren von Friedrichsthal kommend die reguläre Strecke bis Dudoplatz, dann über Jägersfreude bis zum Meerwiesertalweg, weiter über Waldhaus, Ilseplatz, ab dort wieder den normalen Fahrweg.

Linie 819: Von Dudweiler Kantstraße kommend fahren die Busse der Linie 819 den normalen Fahrweg bis Guckelsberg, dann über Beethovenstraße zum Dudoplatz, weiter über Jägersfreude bis zum Meerwiesertalweg, Ilseplatz zur Roonstraße.

Von der Roonstraße nehmen die Busse den normalen Fahrweg bis Waldhaus, dann über Meerwiesertalweg, Jägersfreude, Dudoplatz über Kantstraße, Guckelsberg, Rentrischer Straße bis zum Dudoplatz.

Linie 821: Die Busse der Linie 821 nehmen vom Wackenberg den regulären Fahrweg bis Waldhaus. Die Bushaltestellen Wildpark bis Uni Busterminal entfallen.

Linie 834: Die Busse von der Rastbachtalschule kommend fahren den regulären Fahrweg bis zum Ilseplatz, dann über Römerkastell, Scheidterberg, Scheidt Bahnhof bis zum Uni Busterminal.

Die Fahrplanänderungen sind im Internet auf der Seite der Saarbahn nachzulesen.

Voraussichtlich wird die Sperrung am Freitag, 5. Mai, aufgehoben. Danach gilt für die Busse wieder der reguläre Plan.

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

"Jahrhundert-Raub": Täter stehlen mehrere Millionen Dollar

image

Die Fassade des Unternehmens wurde komplett verwüstet. Foto: Telefuturo/telam/dpa.

"Jahrhundert-Raub": Täter stehlen mehrere Millionen Dollar
Mehr als 50 schwerbewaffnete Verbrecher haben bei einem Raubüberfall in Paraguay aus einem Tresor vermutlich mehrere Millionen Dollar gestohlen. Die Polizei lieferte sich tödliche Schießereien mit den flüchtigen Tätern und sprach anschließend von einem "Jahrhundert-Raub".

Die Gangster hatten das Lager eines Geldtransport-Unternehmens in Ciudad del Este angegriffen, einer für Schmuggel und kriminelle Geschäfte berüchtigten Stadt an der Grenze zu Brasilien. Ein Sprecher des betroffenen Unternehmens Prosegur wies aber Berichte zurück, nach denen die Beute rund 40 Millionen Dollar betrug. MEHR (Tagesspiegel) >

Kuh flüchtet vor Fußpflege
Die Kuh Kuki (1) hat auf der Flucht vor der Fußpflege eine Bahnstrecke in der Nähe von Böblingen (Baden-Württemberg) lahmgelegt. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich das Rind während der Behandlung am Montag losgerissen. Das Tier ließ sich demnach weder vom Besitzer noch von dessen Freunden und der Polizei einfangen - und lief zeitweise auf einer Bahnstrecke umher. Der Zugverkehr zwischen Nufringen und Herrenberg musste daher zeitweise gesperrt werden.

Erst ein umzäunter Parkplatz an einem Bahnhof stoppte die Kuh, die sich aber auch dann nicht fangen lassen wollte. Eine Tierärztin betäubte das Tier schließlich, das mit einem Anhänger zurück auf den Bauernhof gebracht wurde. Zuvor beschädigte die einjährige Kuh allerdings noch vier Fahrzeuge - und verursachte einen Schaden von 5000 Euro.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Diebe klauen Beute aus Geldautomat

image

Symbolfoto: Arno Burgi (dpa-Zentralbild).

Diebe klauen Beute aus Geldautomat
Dillingen. Unbekannte sind am Wochenende in die Kaufland-Filiale in der Daimlerstraße in Dillingen eingebrochen. Die Einbrecher gelangten von der rückwärtigen Seite des Leergutlagers über das Dach in das Gebäude, teilte die Polizei gestern am Nachmittag mit. Im Innern des Gebäudes öffneten die Täter den Geldautomaten der Kreissparkasse Saarlouis mit einem Trennschleifer und erbeuteten Bargeld in fünfstelliger Höhe. Zudem verursachten die Einbrecher erheblichen Sachschaden. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich die Tat wahrscheinlich am Montagmorgen gegen 2.30 Uhr ereignete.

Hinweise an den Kriminaldauerdienst in Saarbrücken unter Telefon (06 81) 9 62 21 33.

Feuerwehr löscht Brand schnell
St. Ingbert. Die Freiwillige Feuerwehr Rohrbach hat gestern gegen 12.20 Uhr durch ihr zügiges Eintreffen das Ausbreiten eines Feuers in Rohrbach verhindert. Wie die Polizei in St. Ingbert weiter mitteilte, ist gegen 12.20 Uhr im Tannenweg in Rohrbach Grünschnitt verbrannt worden. Das zunächst kontrolliert entfachte Feuer griff plötzlich auf die Hecke eines Anwesens über. Es entstand kein Personenschaden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Neuer saarländischer Landtag wählt seinen Präsidenten

image

Der saarländische Landtag. Foto: Oliver Dietze/dpa.

Neuer saarländischer Landtag wählt seinen Präsidenten
Rund einen Monat nach der Wahl im Saarland kommt der neue Landtag am Dienstag zum ersten Mal zusammen. Auf dem Programm der konstituierenden Sitzung steht die Wahl des Landtagspräsidenten. Die Verhandlungen der beiden Parteien zur Bildung einer großen Koalition gehen weiter: Am Dienstagmittag gehen sie in ihre dritte Runde.

DFB-Pokal: Mönchengladbach gegen Frankfurt
Die Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt ermitteln am Dienstagabend (20.45 Uhr/ARD und Sky) den ersten Final-Teilnehmer im DFB-Pokal. Beide hoffen dabei auf eine Ende einer langen Wartezeit. Die Bilanz spricht klar für Gladbach: In vier Pokalspielen gewannen sie viermal.

Prozess gegen wegen Misshandlung und Vergewaltigung startet
Zwei Männer und eine Frau, die einen Mann 37 Stunden lang körperlich und sexuell schwer misshandelt haben sollen, stehen ab heute in Hildesheim vor dem Landgericht. Die 45-Jährige und die beiden 43-Jährigen sind unter anderem wegen Vergewaltigung angeklagt. Sie sollen ihr Opfer in Gronau in der Wohnung der Frau im Streit um eine Flasche Wodka festgehalten und misshandelt haben. Die schreckliche Geschichte könnt ihr hier nachlesen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Achtung: Hier wird heute im Saarland geblitzt

image

Wer nicht in die Radarfalle geraten will, findet auf unserer Karte stationäre, angekündigte und brandaktuelle Blitzer. Symbolfoto: Patrick Seeger (dpa).

blau: stationäre Blitzer; Dauerbaustellen
gelb: die Polizei hat für heute hier Kontrollen angekündigt

Ihr habt einen Stau oder Blitzer entdeckt? Schreibt uns bei Facebook oder an redaktion@sol.de!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein