{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Ausfahrt Friedrichsthal-Bildstock Gefahr durch Ölspur, gesperrt, Reinigungsarbeiten (11:00)

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

So viele Saarländer im Profi-Fußball gab es noch nie

image

Symbolfoto. Bild: Pixabay (CC0-Lizenz)

Die Laufbahnen ähneln sich: Am Anfang steht ein Amateurverein. Zwar gibt es Unentdeckte wie Hector oder Wollscheid, die volljährig waren, als sie ihr Umfeld verließen. Doch die Mehrzahl der Profis wechselte mit etwa 13 Jahren zu einem größeren Club. Und dann landeten sie schließlich im Nachwuchs-Leistungszentrum (NLZ) eines Erst- oder Zweitligisten. Die Zwischenstation war meist der 1. FC Saarbrücken.

Seit 2015 betreibt auch der SV Elversberg ein NLZ. In dieser Saison standen David Häbel und Tim Steinmetz im erweiterten Kader der deutschen U18, Maurice Baier und Jannis Gabler in einem DFB-Perspektivteam. Ein Vorteil: Wer ein Leistungszentrum hat, darf Jugendliche mit Förderverträgen an sich binden.

Andreas Fellhauer weiß, was für Talente zählt. Der Trainer des SC Friedrichsthal spielte selbst in der Bundesliga, förderte lange Junioren beim FCS. Er sagt: "Das A und O ist: Wo spielt die erste Mannschaft, wie ist die Durchlässigkeit?" Niemand träume davon, Regionalliga-Profi zu werden.

So verläuft in der Regel die Karriere

Die üblichen Karrierewege kreuzen sich in Duisburg. Dorthin fährt der Saarländische Fußball-Verband (SFV) mit dem Nachwuchs regelmäßig zu Sichtungsturnieren. SFV-Trainer Christian Oles spricht von einer "Transferbörse", auch Fellhauer von einem "Markt".

Alle Saar-Profis hatten eine Lehrzeit in der U23 eines großen Vereins. Manchen steht diese Bewährungsprobe bevor: Fellhauer Junior kommt in diesem Sommer zu den Herren, ebenso Sturmtalent Valdrin Mustafa vom FCK.

Was ist, wenn der große Durchbruch ausbleibt?

Eiden sagt: "Nicht jeder Spieler wird in der 1. Liga ankommen. Aber ist es so schlimm, sich das einzugestehen?" Tatsächlich hat sich der Fußball stark gewandelt, ab der Regionalliga stehen Profis auf dem Platz. Wenn ein Talent die 3. Liga erreicht, "dann hat der Junge doch viel richtig gemacht", findet Eiden. Nur: Ausgesorgt wird er am Karriere-Ende nicht haben.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Zu viel Hasch im Haschischkuchen: Studentenparty endet im Krankenhaus

image

Sieht eigentlich ganz ungefährlich aus. Foto: Polizei

Ein 22-jähriger Student aus Zweibrücken kam am Dienstagabend (30. Mai) auf die Idee, einen Kuchen in seiner Küche zu backen. Als besonderes Leckerli gab er mehrere Gramm Hasch in den Teig.

Kurze Zeit nach dem Verspeisen wurde es den Beteiligten allerdings derart schlecht, dass sie sich übergeben mussten. Nachdem auch noch Schweißausbrüche, starkes Zittern und Kreislaufprobleme hinzu kamen, riefen sie um Hilfe.

Mit einem Aufgebot an Rettungswagen und mehreren Notärzten wurden die acht jungen Leute in die umliegenden Krankenhäuser Zweibrücken, Pirmasens, Homburg und Neunkirchen gefahren.

Glücklicherweise zeigten sich keine lebensbedrohlichen Anzeichen. Alle Patienten wurden jedoch stationär aufgenommen. Die Polizei fand in der Wohnung des 22-Jährigen außer den Kuchenresten eine Haschischpfeife sowie andere Utensilien vor.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Winterträume Überherrn – Weihnachtszauber auf dem Linslerhof

image

Foto: Veranstalter

Die Winterträume Messe zeigt vom 25. bis 27. Oktober die neuesten Trends der bevorstehenden Saison und lädt zum vorweihnachtlichen Bummeln vor der verzaubernden Kulisse des Linslerhofs in Überherrn ein.

An drei Tagen präsentieren rund 90 ausgesuchte Aussteller Wohnaccessoires, alles für Feinschmecker, Blumen und weihnachtliche Floristik, Bastelei und Kreatives, Neues aus Kunst und Kultur, Kleidung, Beauty- und Wellnessprodukte sowie Schönes für Kinder. Neben inspirierenden und ansprechenden Verkaufsständen, werden die Besucher mit einem besonderen Rahmenprogramm und Live-Musik unterhalten – ein Erlebnisausflug für die ganze Familie!

image

Foto: Veranstalter

Neu 2019: Lichterfestival

Das gesamte Messegelände wird mit kunstvollen und atemberaubenden Lichtinstallationen in Szene gesetzt. Neben den bereits spielerisch beleuchteten Zelten, gehören auch die Wege, Bäume und Gebäude zum herrlichen Lichtermeer.

Der verzaubernde Treffpunkt

Die Messe wird mit einem feierlichen Countdown eingeläutet. Ab dem 15.10. können Besucher der Winterträume-Webseite jeden Tag ganz besondere Preise von den Ausstellern im Überraschungskalender gewinnen.

image

Foto: Veranstalter

Mehr Informationen zur Teilnahme und den Preisen gibt es unter www.wintertraeume.com/ueberherrn.

Messe Winterträume

• Linslerhof in 66802 Überherrn
• 25. – 27. Oktober, Freitag von 11 bis 21 Uhr, Samstag von 11 bis 20 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr
• Online-Ticket 8,- €, Tageskasse 9,- €
• Kostenloser Parkplatz

image

Foto: Veranstalter

Adresse und Anreise

Linslerhof
Linslerhof 1
66802 Überherrn

Mit dem Auto:
Von Saarbrücken kommend, fahren Sie in Richtung Saarlouis auf der A620 und nehmen die Ausfahrt (4) Lisdorf/Ensdorf/Überherrn. Danach nehmen Sie die 2. Ausfahrt nach etwa 300 m in Richtung Überherrn (B 269). Folgen Sie der Beschilderung und schon sind Sie auf dem Linslerhof.

Aus Richtung Luxemburg kommend, fahren Sie auf der A8/A620. Sie nehmen die Ausfahrt (4) Lisdorf/Überherrn/St. Avold und fahren geradeaus über den Kreisverkehr Richtung St. Avold/Überherrn/Häsfeld/Linslerhof. Folgen Sie der Beschilderung und schon sind Sie auf dem Linslerhof.

image

Foto: Veranstalter

Von der A1 aus Richtung Norden kommend, fahren Sie am Autobahnkreuz Saarbrücken auf die A8 in Richtung Saarlouis/Saarbrücken und wechseln später am Autobahndreieck Saarlouis auf die A620 km in Richtung Saarlouis/Saarbrücken.
Bei der Ausfahrt Lisdorf/Überherrn/St. Avold verlassen Sie die Autobahn und fahren geradeaus über den Kreisverkehr Richtung St. Avold/Überherrn/Häsfeld/Linslerhof.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Es besteht keine Möglichkeit das Messegelände mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Steffen Henssler begeistert in der Saarlandhalle

image

Steffen Henssler. Foto: Henning Kaiser/dpa

Immer wieder wurde gelacht, als Steffen Henssler aus seinem Leben erzählte: "Köche und Kellner mögen sich oft nicht", plauderte er aus dem Nähkästchen. Daher habe man sich während seiner Ausbildungszeit öfter mal auf die Schippe genommen.

Ein ziemlich unappetitliches Detail der Geschichte: der panierte, uralte Spülschwamm, den die Kellner beim Personalessen als Wiener Schnitzel aufgetischt bekamen.

Hinter Hensslers Auftreten steckt viel Kreativität, geradezu geschaffen für die Bühne. Und so präsentierte er dem hungrigen Publikum allerlei schmackhafte Gerichte, zum Beispiel "Spaghetti alla Don Hensslerino" mit Spinat, Pancetta, Sahne, Zwiebeln und viel Parmesan.

Kein Wunder, dass da auch Kochmuffel wie der Publikumsgast Werner plötzlich zur Höchstform aufliefen und zusammen mit dem Fernsehkoch Rührei mit Garnelen und viel Schnittlauch zauberte. Beim anschließenden Probieren bemängelte der Zuschauer allerdings: "Da fehlt Maggi".

Mit Verwendung von SZ-Material (Marko Völke).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Streit um das Bordell in Kleinblittersdorf findet kein Ende

image

Ein Schloss war das „Schloss Falkenhorst“ in Kleinblittersdorf eigentlich nie. Foto: Becker & Bredel

Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis endgültig entschieden ist, ob ins Kleinblittersdorfer Schloss Falkenhorst ein Bordell ziehen darf, oder nicht. Wie die Saarbrücker Zeitung berichtete, hatte der Freudenhaus-Investor im November 2016 fristgerecht Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid des Regionalverbandes Saarbrücken eingelegt.

Die Klage liegt seitdem beim Verwaltungsgericht. "Es gibt Schriftwechsel mit Stellungnahmen von beiden Seiten, so lange bis der Fall ausgeschrieben ist", sagt Christoph Schmit, Vorsitzender Richter beim Verwaltungsgericht.

"Egal wie das Verfahren in der ersten Instanz ausgeht, gehe ich davon aus, dass es eine Berufung und gegebenenfalls eine weitere Instanz geben wird", sagt Stephan Strichertz, Bürgermeister der Gemeinde Kleinblittersdorf. Darüber hinaus ist er sogar skeptisch, ob es im kommenden Jahr eine Entscheidung gibt.

Das geschah bisher

Der Gemeinderat entschied sich im September 2016 vor 250 Zuschauern ohne Gegenstimme gegen ein geplantes Bordell. Zuvor hatte der Rat in einer Sitzung im August noch für das Bordell gestimmt.

In Kleinblittersdorf sorgte diese Entscheidung für Wut: Eine Bürgerinitiative veranstaltete vier Demonstrationen vor dem Rathaus und sammelten binnen sechs Tagen etwa 1000 Unterschriften in der Gemeinde.

Der Gemeinderat hörte letztlich auf die Stimme des Volkes, kippte seinen Beschluss aus dem August und lehnte das Bordell ab.

Mit Verwendung von SZ-Material (Heiko Lehmann).  

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vergewaltigung am Faschingssonntag in St. Ingbert

image

Blaulicht

Am Faschingssonntag (26. Februar) verließ eine 19-jährige Frau (in Begleitung eines Mannes), gegen 18 Uhr, eine Gaststätte im Bereich des sogenannten St. Ingberter „Bermuda-Dreiecks“ in der Blieskasteler Straße.

Kurz darauf soll es zu einer Vergewaltigung gekommen sein. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Saarbrücken suchen die Ermittler nun nach möglichen Fotos des Täters. Sämtliche Ermittlungen führten bisher ins Leere.

So soll der Täter aussehen:

•    Alter: Anfang bis Mitte 30
•    Größe: zirka 1,70 bis 1,75 m
•    Hautfarbe: hell, westeuropäischer Typ
•    Haare: kurze, blonde Haare
•    Figur: sportlich-schlank
•    Augen: dunkle Augenfarbe
•    Sonstige Merkmale: Dreitagebart, trug eine schwarze Brille
•    Bekleidung: dunkle Jeans, grau-schwarz geringelter Pullover, grüner Mantel

Personen, die am 26. Februar zwischen 15 und 18.30 Uhr eine Gaststätte im Bereich „Bermuda-Dreieck“ besucht und Fotos von Besuchern gemacht haben, sollen sich unter der Telefonnummer 0681 962 21 33 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Maggi will die Würzrezeptur verändern

image

Bald mit neuem Rezept: Die Maggi-Würze.

Ziel der neuen Rezeptur sei es, insgesamt weniger Geschmacksverstärker zu benutzen. Dafür sollen mehr natürliche Inhaltsstoffe in die beliebte Würzsauce, die meistens einfach als "Maggi" bezeichnet wird.

Laut Welt ist der Hintergrund der neuen Rezeptur, dass Maggi damit auf ein wandelndes Bedürfnis der Kunden reagiert. Diese wollen mehr naturbelassene und gesunde Lebensmittel konsumieren.

Übrigens: Maggi ist kein Saar-Produkt, sondern kommt aus der Schweiz. Diese saarländischen Produkte kennt man aber auf der ganzen Welt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saar-Landesdrogenbeauftragter will Shishas und E-Zigaretten bekämpfen

image

Symbolfoto. Bild: Pixabay/Pexels (CC0-Lizenz).

Die Zahl der Raucher im Saarland sei (laut Gesundheitsministerium) von rund 26 Prozent im Jahr 2005 auf unter 24 Prozent im Jahr 2013 gesunken. Damit liege das Saarland knapp hinter dem Bundesdurchschnitt von 24,5 Prozent.

"Unsere Präventions-Anstrengungen, gerade auch im Rahmen des saarländischen Nichtraucherschutzgesetzes, tragen Früchte", sagte Kolling dazu. Doch die Prävention müsste noch weiter vorangetrieben werden. "Rauchen kann töten. Das muss allen klar sein", so der Landesdrogenbeauftragte.

Das bereitet ihm Sorgen

Gerade E-Zigaretten und Shishas sind aktuell sehr beliebt - auch bei den Jüngeren. So habe etwa ein Drittel der Kinder und Jugendlichen zwischen zwölf und 17 Jahren schon einmal eine Shisha geraucht.

Um diesem Trend entgegenzuwirken, will Kolling neue Wege in der Vorbeugung gehen. Denn Ersatzprodukte dürften die sinkende Raucherzahl im Saarland nicht gefährden, sagt der Landesdrogenbeauftragte.

Mit Verwendung von SZ-Material. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Aufmerksamer Bürger und Polizei retten verletzten Bussard

image

Eine Mitarbeitern des Tiernotrufs kümmerte sich um das verletzte Tier. Foto: Polizeiinspektion Sulzbach

Während der Streifenwagen noch unterwegs war, wurde das verletzte Tier bereits von einem 43- jährigen Friedrichsthaler in eine Decke eingewickelt und von der Fahrbahn gerettet. Der Bussard wurde dann von den Polizisten im „eingewickelten Zustand“ zur Dienststelle gebracht.

Dort kontaktierten die Beamten den Bereitschaftsdienst des Tiernotrufs Saarland. Kurze Zeit später erschien eine Mitarbeiterin des Tiernotrufs und kümmerte sich artgerecht um das verletzte Tier. 

Die Polizei bittet um Folgendes: Bei Tierrettungen, besonders im Straßenverkehr, sollte man immer auf örtliche Gegebenheiten und mögliche Gefahren achten!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarländische Klassenräume werden zu Saunas

image

Symbolfoto. Bild: Pixabay (CC0-Lizenz)

Aus Sicht des Saarländischen Philologenverbands (SPhV) sei es nicht hinnehmbar, dass zehn Jahre nach der Abschaffung der Hitzefrei-Regelung ausreichende Vorkehrungen gegen überhitzte Klassenräume fehlten.

Die Folgen seien jedes Jahr gleich: ermattete Schüler, ausfallende Technik, abstürzende Computer, sinkende Lernleistungen und gesundheitsschädliche Arbeitsbedingungen für Schüler und Lehrer.

Zwar gibt es einige Regelungen, wie etwa im Freien zu unterrichten, doch auch hier übt der Verband Kritik. Es seien "notdürftige Versuche, die baulichen Mängel an den Schulen durch unterrichtsorganisatorische Maßnahmen zu verbergen", was "einem hoch entwickelten Industriestaat schlichtweg unwürdig" sei.

Das Ziel müsse sein, "dass die Arbeitsbedingungen in den Klassenräumen zumindest den Vorschriften des Arbeitsschutzes entsprechen." Denn diese würden für Beamten nur abgewandelt - und für die Schüler gar nicht gelten.

Mit Verwendung von SZ-Material (Dennis Langenstein).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarbrücker Ladeninhaber regen sich über Parkgebühren auf

image

Zu hohe Parkgebühren, zu wenige Parkplätze – das steht ganz oben auf der Sorgenliste Saarbrücker Ladeninhaber. Foto: Becker & Bredel

In vielen Fachgeschäften in der Saarbrücker City - vom Friseur bis zum Optiker - klingeln die Kassen so stark wie schon lange nicht mehr. Ganz oben auf der Sorgenliste der Geschäftsleute: zu wenig Parkplätze und zu hohe Parkgebühren für Beschäftigte und Kunden.

Oberbürgermeisterin Britz verweist darauf, dass es in Saarbrücken über 15 000 Parkplätze, 2100 Kurzzeitparkplätze sowie 27 Parkhäuser und Parkzonen mit insgesamt 8900 Stellplätzen gibt. Sie regt an, dass noch mehr Geschäfte ihren Kunden beim Kauf einen Teil der Parkgebühren erstatten.

Das sagen die Ladeninhaber zur Parksituation

"Wir haben kein Standortproblem, aber was die Kunden bemängeln, ist die Parksituation. Vor allem, dass sie etwas fürs Parken bezahlen müssen", sagt Geschäftsführer Michael Jörg von Optik Link.

Im Friseursalon "Abschnittsgefährten" würden die jungen Inhaber Marc Blank und Sonja Marra lieber einen rosa Parkausweis für Gewerbetreibende anstatt den blauen Anwohnerparkausweisen sehen.

Bei Schlüssel-Neisius am St. Johanner Markt kündigt Geschäftsführer Patrick Escher an, bald Umbau-Investitionen zur Sicherung des Ladenstandortes in den nächsten zehn Jahren selbst in die Hand zu nehmen.

Mit Verwendung von SZ-Material (Udo Lorenz).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein