{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein zwischen Überleitung Neunkirchen und Ottweiler Gefahr besteht nicht mehr (02:03)

Priorität: Normal

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neu im Neunkircher Zoo: Streifenhyänin Kati

image

Kati kam aus dem Zoo Amnéville. Foto: Nicole Hartmann/Neunkircher Zoo.

Noch wohnt sie zur Untermiete. Für die 14-jährige Streifenhyänin hat man im Neunkircher Zoo erst Mal ein Teil der Braunbären-Anlage abgetrennt. Erst hat die Dame sich der Öffentlichkeit eher weniger gezeigt, seit einigen Tagen ist das anderes. Aus dem Zoo in Amnéville ist Kati gekommen, war dort die letzte ihrer Art. In Neunkirchen ist sie die erste.

„Es ist die allererste Streifenhyäne in einem saarländischen Zoo überhaupt“, sagt Zoopädagoge Christian Andres der SZ. Einsam soll die 40 Kilogramm schwere Hyänin alledings nicht bleiben. „Der Zooverein, unser Förderverein, gibt dem Zoo 25.000 Euro“, sagt Andres. Damit soll die alte Dingo-Anlage oberhalb der Giraffen umgestaltet werden.

„Das ist dann ein schöner Übergang zwischen Afrika symbolisiert durch die Giraffen und Asien symbolisiert durch die Schneeleoparden“, meint Andres. Ist Kati erst dorthin umgezogen, wird man ihr einen jungen Hyänenmann zur Seite stellen. Was daraus wird, das lässt sich nur hoffen.

Mit Verwendung von SZ-Material (Elke Jacobi).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizei im Saarland schoss 2016 nicht auf Menschen

image

Von ihrer Schusswaffe mussten saarländische Polizisten 2016 gegen Menschen keinen Gebrauch machen. Symbolfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa-Bildfunk.

Polizisten haben bei Einsätzen im Saarland im vergangenen Jahr nicht auf Menschen geschossen. Zweimal nur hätten sie „kontrollierte Warnschüsse in die Luft" abgegeben, als sie Verdächtige stellen wollten, die flohen. Das teilte die Sprecherin des Innenministeriums in Saarbrücken, Katrin Thomas, der Deutschen Presse-Agentur mit. Damit gingen der Polizei Verdächtige ins Netz, die wegen Verbrechen mit hohen Haftstrafen rechnen mussten.

Bundesweit wurden 2016 dagegen elf Menschen von Polizeikugeln getötet, alleine zwei davon im benachbarten Rheinland-Pfalz. Das geht aus einer Erhebung der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster hervor.

Im Saarland schoss die Polizei im vergangenen Jahr zudem in 209 Fällen auf gefährliche, kranke oder verletzte Tiere. Meist ging es laut Thomas nach Verkehrsunfällen mit Haarwild darum, „tierschutzgerecht augenscheinlich sterbende Tiere von ihrem Leiden zu erlösen". Denn oft würde es zu lange bis zur Ankunft eines Jägers dauern.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Lange Nacht der Industrie am 24. Oktober 2019

image

Foto: PR

Zum Gewinnspiel

Welche Branchen sind in der eigenen Region angesiedelt? Warum gilt die Industrie als Grundpfeiler unseres Wohlstands? Welche faszinierenden Produktionsprozesse verbergen sich hinter den Mauern moderner Werke und wo warten attraktive Job- und Ausbildungsplätze? Antworten auf diese Fragen sind bei den Menschen viel zu wenig sichtbar.

Das ändert die LANGE NACHT DER INDUSTRIE seit 2011 im Saarland. Regionale Mittelständler öffnen ihre Werktore ebenso wie bekannte Weltkonzerne. Hersteller von Produkten des täglichen Lebens begeistern die Besucher ebenso wie spezialisierte B2B-Zulieferbetriebe. Die 15 teilnehmenden Unternehmen zeigen auf Rundgängen und in Kurzvorträgen eindrucksvoll ihre Technologien, Arbeitsprozesse und Produkte. Außerdem präsentieren sie sich als wichtige Komponenten der Region und attraktive Arbeitgeber.

image

Foto: PR

Interessierte ab 14 Jahren (bei einigen Touren ab 16 oder 18 Jahren) können sich online für einen der begehrten Plätze anmelden und bis zu drei Wunschtouren auswählen. Die Plätze werden aufgrund der großen Nachfrage verlost, erst nach einer E-Mail-Bestätigung ist man wirklich dabei. Die ausgelosten Teilnehmer haben damit die Gelegenheit, zwei Unternehmen an einem Abend hautnah kennenzulernen. Die Bus-Touren beginnen um 16.45 Uhr, parallel von zwei zentralen Startplätzen in Saarbrücken und Saarlouis aus. Um ca. 22.30 Uhr sind die Busse wieder dort. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenfrei.

Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE ist bundesweit zur Erfolgsgeschichte geworden

Das Veranstaltungskonzept wurde seit 2008 von Hamburg aus in viele weitere deutsche Städte und Regionen exportiert.

Die Idee zu den ersten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland hatte Frank Horch. Der damalige Präses der Handelskammer Hamburg und Wirtschaftssenator der Hansestadt hatte sich zum Ziel gesetzt, die Industriebetriebe der Metropolregion bekannter zu machen. Hidden Champions, so sein Plan, sollten aus der Verborgenheit geholt und veraltete Vorstellungen von grauen Industrieanlagen mit rauchenden Schloten abgebaut werden.

image

Foto: PR

Einmalige Chance für die Unternehmen

Als mächtiger Wirtschafts- und Wachstumsmotor wirkt die Industrie nicht nur als Arbeitgeber. Sie prägt maßgeblich die infrastrukturellen und kulturellen Strukturen einer Region, sie bietet Chancen und Entwicklungspotenzial für jeden einzelnen. Zu viele spannende Geschichten waren noch unerzählt – das sollte sich ändern. Jürgen Henke, Geschäftsführender Gesellschafter der veranstaltenden Agentur prima events gmbh, beschreibt den Erfolg des von Wirtschaft und Bundesregierung ausgezeichneten Konzepts: „In der LANGEN NACHT DER INDUSTRIE haben Unternehmen die Chance, sich als attraktive Arbeitgeber und Ausbilder zu präsentieren. Für die Mehrzahl der Unternehmen wird das immer wichtiger. Fachkräftemangel und demografischer Wandel machen sich in fast allen Regionen stark bemerkbar.“

image

Foto: PR

Die Idee macht Schule

Besonders bei Schulklassen steht die LANGE NACHT DER INDUSTRIE hoch im Kurs. Schüler einer Klasse verteilen sich auf die verschiedenen Touren und tauschen ihre Erfahrungen und Eindrücke am nächsten Tag im Unterricht aus. Um diese Gruppen bestmöglich zu unterstützen, wurde ein Tool entwickelt, mit dem die Schüler einer Klasse auf mehrere Touren verteilt werden können. Sie können sich gemeinsam anmelden und so die Vielfalt der deutschen Industrie an nur einem Abend erleben.

Zur Recherche und Nachbereitung des Erlebten bieten die Unterlagen der Agentur, die auf der Website zur Verfügung stehen, eine wunderbare Möglichkeit, die LANGE NACHT DER INDUSTRIE in den Unterricht zu integrieren. Gemeinsam besprochen, sind Erlebnisse wie diese für die Schüler eine wertvolle Orientierungshilfe bei der Entscheidung für die zukünftige Berufslaufbahn. „So etwas kann eine Klasse oder ein Universitätskursus sonst nur mit sehr viel Aufwand selbst organisieren“, erklärt Jürgen Henke. „Bei uns ist alles vorbereitet, Teilnahme und Busshuttles sind kostenlos.“

ANMELDUNG BIS 5 PERSONEN

1. ACCOUNT ANLEGEN Registrieren Sie sich mit Namen und E-Mail-Adresse. Dann steht Ihnen die Welt der Industrie offen: mit einem eigenen Merkzettel für Ihre Vorauswahl, dem exklusiven Newsletter- Zugang und der Möglichkeit, sich für eine Tour anzumelden. Ihr Profil ergänzen Sie mit Ihren Kontaktdaten, einer Altersangabe, ggf. der Ausweisnummer oder Schuhgröße sowie mit Ihren max. vier Begleitpersonen.

2. TOURENAUSWAHL (MERKLISTE) Auf der Seite der „Region Saarland“ finden Sie interessante Infos zu allen teilnehmenden Unternehmen und zu deren Programm. An der Nummer im Bild erkennen Sie, welche Unternehmen zu einer Tour zusammengefasst sind. Markieren Sie Ihre Wunschtour und zwei weitere als Alternativen. Das erhöht Ihre Chance, eines der begehrten Tickets zu bekommen.

image

Foto: PR

3. AUSLOSUNG Die Tickets werden rund drei Wochen vor der Veranstaltung fair verlost. Die Glücklichen bekommen ihr Ticket per E-Mail zugeschickt. Wer nicht dabei war, wird möglichst einer anderen Tour zugeordnet.

GRUPPENANMELDUNG Wenn Sie als größere Gruppe, ganze Klasse oder Kurs teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an das Organisationsteam, damit wir Ihre Teilnahme individuell organisieren können. Auf der Website finden Sie eine Kurzanleitung mit wichtigen Stichpunkten (Organisation, Gruppenaufteilung, Datenschutz): www.langenachtderindustrie.de/ so-funktionierts

 

Verlosung: Karten für Vincent Weiss zu gewinnen!

Beantworte die Fragen zu den saarländischen Unternehmen und gewinne mit etwas Glück 1x2 Karten für das Konzert von Vincent Weiss in Trier am 28. November!

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 04.09.2019, 14.00 Uhr, bis zum 24.10.2019, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns
Folgende Preise werden vergeben: 1x2 Gästeliste-Plätze für das Konzert von Vincent Weiss in der Arena Trier. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma Poppconcerts weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

100 Cannabispflanzen im Garten eines 36-Jährigen in Schwarzenholz entdeckt

image

So sah die Anlage vor Ort aus. Foto: Landespolizeipräsidium Saarland

Die Polizei Lebach war eigentlich wegen einem anderen Einsatz in Schwarzenholz unterwegs. Die Pflanzen, die als "Zufallstreffer" entdeckt wurden, befanden sich in einem Gewächshaus.

Vor Ort trafen die Beamten dann auf eine 33-jährige Frau. Diese erklärte, dass die Pflanzen ihr gehören. Der 36-jährige Besitzer des Grundstücks war während der polizeilichen Maßnahmen nicht anwesend. 

Ein Richter ordnete dann die Durchsuchung des Gartens und der Wohnung der Frau an. Die Ermittler fanden neben den Hanfpflanzen auch noch über 100 Cannabissetzlinge und Aufzucht-Zubehör. Darüber hinaus entdeckten sie im Garten einen Motorroller, der im September 2016 in Saarwelling geklaut wurde.

image

Symbolfoto: Landespolizeipräsidium Saarland

In der Wohnung der 33-Jährigen wurden unter anderem auch noch Betäubungsmittel, ein Wurfstern, Speichermedien, Handys, Schmuck sowie ein Koffer mit Silberbesteck beschlagnahmt.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Top 6: Das sind die beliebtesten Eisdielen in Saarbrücken

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Der Frühling ist da im Saarland! Heute und morgen soll es bei angenehm sonnigen Wetter bis zu 22 Grad warm werden. Das ist doch eine perfekte Ausgangslage für ein leckeres Eis. Doch wo isst man das am besten? Wir haben euch im letzten Sommer auf Facebook gefragt : Wo gibt’s das leckerste Eis in Saarbrücken?

Im Rennen waren insgesamt 17 Eisdielen. 12 davon haben wir vorgeschlagen, die restlichen fünf Vorschläge kamen von euch. Abgestimmt wurde 683 Mal. So habt ihr entschieden:

Diese SOL.DE-Artikel könnten für euch auch interessant sein:

Kaum zu glauben: Diese Eissorten gibt es wirklich!

Ist das Saarbrücker Ice-Cream & Sweets Festival etwa schon wieder ein Fake-Festival?

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Neues Mais-Labyrinth hat jetzt geöffnet

image

Der Esel ist ein Labyrinth und rund ein Hektar groß. Foto: Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen.

Der süße Esel ist die perfekte Verwirrung. Denn das grüne Kunstwerk ist in Wirklichkeit ein etwa ein Hektar großes Labyrinth aus Mais-Pflanzen. Durch dieses können die Saarländer derzeit auf Finkenrech – zwischen Eppelborn und Dirmingen – irren.

Doch das lustige Projekt hat auch einen ernsten Hintergrund. Seit 2009 macht das Freizeitzentrum Finkenrech mit verschiedenen Motiven auf den Schutz von Haustierrassen aufmerksam, die vom Aussterben bedroht sind. 

Das Labyrinth ist täglich geöffnet, der Eintritt ist frei.

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Stadt sperrt Pkw-Zufahrt zum Totobad - Es geht um die Sicherheit

image

Wegen der Hitzewelle werden im Saarbrücker Totobad heute viele Besucher erwartet. Foto: Becker & Bredel.

Damit Rettungswagen bis ans Totobad/Schwarzenbergbad in Saarbrücken fahren können, sperrt die Stadt heute (Mittwoch, 19. Juli) wahrscheinlich die Zufahrt vom Kieselhumes zum Bad für den Pkw-Verkehr, und zwar von 11 bis 18 Uhr. Das kündigte die Stadt-Pressestelle am Dienstag an.

Sie rät, mit dem Bus zu kommen. Zur Haltestelle „Kobenhütte“ führen die Linien 107 und 136. Zur Haltestelle „Rotenbühl“ führen die Linien 106 und 107.

Die Stadt sperrt die Zufahrt vom Kieselhumes her, weil erfahrungsgemäß viele Besucher ihre Autos auf dieser Zufahrt parken und sie so für den Rettungswagen blockieren. Falsch geparkte Autos lässt die Stadtverwaltung abschleppen.

Wo ihr im Saarland sonst noch schwimmen gehen könnt, erfahrt ihr hier!

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bald wieder Flüge von Saarbrücken nach München

image

Ab November kann von Saarbrücken nach München geflogen werden. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk.

Das Saarland soll ab November an das internationale Luftverkehrskreuz München angeschlossen werden. Die britische Fluggesellschaft BMI regional, eine Tochter der Lufthansa, wird die Verbindung zum Münchener Franz-Josef-Strauß-Flughafen an Werktagen mit zwei Umläufen in den Morgen- bzw. Abendstunden bedienen. Sonntags ist nur ein Hin- und Rückflug geplant, samstags findet kein Flug statt. Zum Einsatz kommen soll ein Jet vom Typ Embraer 145 mit 49 Sitzplätzen.

Die Flugzeit zwischen Saarbrücken und München wird unter einer Stunde betragen. Die BMI-Verbindung wird angeblich auch unter dem Code­share von Lufthansa (LH) geführt.  Das bedeutet, dass der Flug auch ins Streckennetz der Star Alliance aufgenommen wird und dadurch interessante Umsteigeverbindungen ab München, unter anderem in den asiatischen Raum, ermöglicht werden.

Zu den Preisen gab es bisher keine Angaben, allerdings soll es es nicht um einen Billigflieger handeln. BMI regional kalkuliert nach Informationen der SZ im ersten Jahr mit 36.000 Passagieren für die neue München-Linie. 

Wie es heißt, könnte der neue Partner BMI regional auch relativ kurzfristig die Linie von Saarbrücken nach Berlin übernehmen, falls die finanziell angeschlagene Air Berlin ausfallen sollte. Hierzu laufen aber offenbar auch bereits Gespräche mit der Lufthansa-Tochter Eurowings.

Mit Verwendung von SZ-Material (Michael Jungmann).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizei im Saarland schoss 2016 nicht auf Menschen

image

Von ihrer Schusswaffe mussten saarländische Polizisten 2016 gegen Menschen keinen Gebrauch machen. Symbolfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa-Bildfunk.

Polizisten haben bei Einsätzen im Saarland im vergangenen Jahr nicht auf Menschen geschossen. Zweimal nur hätten sie „kontrollierte Warnschüsse in die Luft" abgegeben, als sie Verdächtige stellen wollten, die flohen. Das teilte die Sprecherin des Innenministeriums in Saarbrücken, Katrin Thomas, der Deutschen Presse-Agentur mit. Damit gingen der Polizei Verdächtige ins Netz, die wegen Verbrechen mit hohen Haftstrafen rechnen mussten.

Bundesweit wurden 2016 dagegen elf Menschen von Polizeikugeln getötet, alleine zwei davon im benachbarten Rheinland-Pfalz. Das geht aus einer Erhebung der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster hervor.

Im Saarland schoss die Polizei im vergangenen Jahr zudem in 209 Fällen auf gefährliche, kranke oder verletzte Tiere. Meist ging es laut Thomas nach Verkehrsunfällen mit Haarwild darum, „tierschutzgerecht augenscheinlich sterbende Tiere von ihrem Leiden zu erlösen". Denn oft würde es zu lange bis zur Ankunft eines Jägers dauern.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein