{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

B51, L174 Saarbrücken - Trier zwischen Roden und A8, Dillingen-Süd in beiden Richtungen Ampelanlage außer Betrieb, Gefahr (14:49)

Priorität: Dringend

21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
Timo Holl

China U20 Ultras Südwest: You'll never wok alone

image

China U20 Ultras Südwest - Die Macht vom Jangtsekiang!

Am Samstag um 14 Uhr begrüßt der TSV Schott Mainz als erste Mannschaft der Regionalliga Südwest die chinesische U20 Nationalmannschaft in ihrer heimischen Bezirkssportanlage Mainz-Mombach.

Warum spielt Chinas U20 in der Regionalliga Südwest?
Im Juli hatte der Deutsche Fußballbund entschieden, dass die U20-Nationalmannschaft Chinas in der Rückrunde der Regionalliga Südwest Woche für Woche ein Spiel außer Konkurrenz bestreiten darf. In der Regionalliga Südwest spielen 19 Mannschaften, sodass jedes Team bislang an einem Wochenende spielfrei hatte. Die spielfreie Zeit nutzen die Teams nun mit einem Freundschaftsspiel gegen Chinas U20.

Für das Spiel gegen die chinesische Juniorennationalmannschaft erhält jeder Verein 15.000 €. Die meisten Teams freuen sich über diese Finanzspritze. Lediglich drei Regionalligisten werden nicht gegen die chinesische Auswahl antreten. Waldhof Mannheim, TuS Koblenz sowie die Stuttgarter Kickers verzichten auf das jeweilige Freundschaftsspiel.

China U20 Ultras Südwest
Im unmittelbaren Anschluss an die Entscheidung des DFB, die chinesische U20 in die Regionalliga Südwest mit einzubinden, formierte sich jenseits des grünen Rasens eine satirische Protestaktion, die innerhalb kürzester Zeit ein rasantes Wachstum verzeichnen konnte: die China U20 Ultras Südwest. Die mittlerweile rund 12.400 Personen starke Facebookgruppe machte vor allem mit eindrucksvollen Statements wie "You'll never WOK alone" oder "Pekinger Jungs, Pekinger Jungs, wir sind alle Pekinger Jungs" auf sich aufmerksam.

Auch ein Seitenhieb gegen RB Leipzig durfte natürlich nicht fehlen. So skandiert die "Brigade Chop Suey" neben ihrem Schlachtruf "Forza U20" auch gerne mal "Sojasoße statt Brause".

Natürlich haben die China U20 Ultras Südwest auch ihre eigenen Erkennungszeichen. So kann sich jeder Anhänger der Rot-Gelben mit T-Shirt und Aufklebern ausstatten.

Wie kam es zur Gründung der China U20 Ultras Südwest?
Die Initiatoren der satirischen Fangruppe wollten ihren Unmut gegen die Entscheidung des DFB zum Ausdruck bringen. Der satirische Protest richtet sich in erster Linie gegen den DFB und die zunehmende Kommerzialisierung des Fußballs. Der Profifußball bewegte sich in den letzten Jahren immer weiter weg von der Basis, sodass viele Leute, die den Fußball lieben, sich mittlerweile vorzugsweise unterklassigem Fußball widmen, da dieser den Sport losgelöst von finanziellen Diktaten und Profitmaximierung in den Vordergrund rückt.

Dass viele Fans angesichts fehlender Finanzreglementierung und horrender Transfersummen wie beispielsweise dem 222 Millionen-Ablöserekord von Neymar den Bezug zum Profifußball verlieren, dürfte absolut nachvollziehbar sein.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mit dieser Erfindung könnten Saar-Studenten bald Leben retten

image

Im Kern der Saar-Erfindung: Leitpfosten - allerdings modifiziert. Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Ihren Prototyp „Ghostbuster“ stellen die angehenden Ingenieure Daniel Gillo (26), Benjamin Kirsch (26) und Julian Neu (24) beim internationalen Studenten-Wettbewerb iCan in Peking (24. bis 26. November) vor.

So funktioniert der „Ghostbuster“
Ihr Ansatz: „
Das System erfasst im Zusammenspiel verschiedener Sensoren vorbeifahrende Autos und erkennt, wenn sie in der falschen Richtung unterwegs sind“, sagt Gillo. Dadurch würden dann Warnschilder ausgelöst, Notrufsignale gesendet oder Warnmeldungen per SMS abgesetzt. Alle im Gefahrenbereich fahrenden Verkehrsteilnehmer würden dadurch alarmiert.

Im vergangenen November hatten die Studenten in München den „Cosima“-Studenten-Wettbewerb gewonnen. Im Juni 2017 erhielten sie den Deutschen Mobilitätspreis des Bundesverkehrsministeriums.

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gewinne 2x2 Tickets für IN EXTREMO in Trier!

image

In Extremo tritt im Juli in Trier auf - und du kannst live mit dabei sein! Foto: PR.

„Carpe Diem“ dieses lateinische Sprichwort bekommt man ja immer dann gerne zu hören, wenn es darum geht, einer gewissen gesellschaftlichen Erwartungshaltung zu entsprechen – erledige Deine Aufgabe, liefere ab, häng nicht rum, sei fleißig, trödel nicht, konzentriere Dich auf das Wesentliche usw …

Alles Eigenschaften, die so gar nicht mit einem gepflegten Krug Met, einem zünftigen Feuer, einem ordentlichen Paukenschlag und einem ausgelassenen Tanz einhergehen wollen. Dabei muss man doch als lebendiger Mensch auch einfach mal im wahrsten Sinne des Wortes den Tag zur Nacht machen – schon ist man mitten drin, im Burgentour-Fieber von und mit IN EXTREMO!

CARPE NOCTEM - BURGENTOUR 2019

Unter diesem Banner werden die Spielleute von IN EXTEMO auch 2019 die mittelalterlichen Burgen und Schlösser des Landes verzaubern und ihr Publikum auf eine einzigartige Reise in ihre eigene musikalische Vergangenheit mitnehmen!

Für 2019 werden die Sieben ein ganz besonderes Programm für ihre Fans vorbereiten – man darf sehr gespannt sein und sich auf einige schon lange nicht erhörte Lieder freuen! In Trier tritt die Gruppe vor einmaliger Kulisse im Amphitheater auf.

In Extremo kommt am 26. Juli nach Trier - und du kannst live mit dabei sein! SOL.DE verlost 2x2 Gästeliste-Plätze. Einfach unten stehendes Formular ausfüllen und mit etwas Glück dabei sein. Teilnahme bis zum 18. Juli, 23.59 Uhr. Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

 

Karten gibt's hier zu kaufen!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 11.07.2019, 14.00 Uhr, bis zum 18.07.2019, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns
Folgende Preise werden vergeben: 2x2 Gästeliste-Plätze für das Konzert von In Extremo im Amphitheater in Trier. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma Poppconcerts weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Darum machen Jennifer Rostock jetzt eine Pause auf unbestimmte Zeit

image

Archivfoto von einem Auftritt beim Greenfield Openair Festival. Foto: Peter Klaunzer / KEYSTONE / dpa-Bildfunk

Die angekündigte Tour von März bis Mai 2018 zum 10-jährigen Bestehen werde die vorerst letzte sein, teilte die Band gestern (15. November 2017) in Berlin mit – am 5. April 2018 tritt sie in der Saarlandhalle in Saarbrücken auf.

„Es gibt weder interne Streitereien noch Drogenentzüge oder ungewollte Schwangerschaften“, schrieb die Band. „Es braucht nur mal etwas Luft zum Durchatmen, damit wir uns künftig wieder mit voller Hingabe dem Projekt Rostock widmen können.“ 

Die Band hatte 2016 mit ihrem Song gegen die AfD für Aufsehen gesorgt.

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Nach Leichenfund in Malstatt: Todesursache jetzt bekannt

image

Aufnahme vom Dienstag (7. November 2017): An diesem Tag wurde die Leiche entdeckt. Foto: BeckerBredel

Vergangenen Dienstag wurde die tote Frau in einer Wohnung entdeckt. Bekannt war zu diesem Zeitpunkt lediglich, dass das Opfer dort wohl schon länger lag. Am Mittwochnachmittag (15. November 2017) gab die Polizei nun weitere Details bekannt.

So geht aus der aktuellen Pressemitteilung hervor, dass die Tote langjährige Drogenkonsumentin war. In der Wohnung fanden die Beamten Drogenutensilien auf. Und genau aus diesen Gründen geht die Polizei von einem Tod aufgrund von Drogenmissbrauchs aus.

Die 34-jährige Saarbrückerin ist damit das 18. Drogenopfer im Saarland im Jahr 2017.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa

Unglaublicher Rekordpreis für dieses Da Vinci-Gemälde erzielt

image

Mehrere Menschen stehen vor dem Gemälde "Salvator Mundi". Foto: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Ein Gemälde von Leonardo da Vinci ist in New York für rund 450 Millionen Dollar versteigert und damit zum teuersten jemals bei einer Auktion verkauften Kunstwerk geworden. Nach einem 19-minütigen Bieterwettstreit mit rund 45 Geboten beim Auktionshaus Christie's bekam ein anonymer Telefonbieter am Mittwochabend (Ortszeit) bei 400 Millionen Dollar den Zuschlag für "Salvator Mundi".

Mit Gebühren wurde daraus ein Gesamtpreis von 450.312.500 Millionen Dollar (etwa 383,6 Millionen Euro). Den bisherigen Rekord hatte das Gemälde "Les femmes d'Alger" von Pablo Picasso gehalten, das 2015 für rund 180 Millionen Dollar versteigert worden war.

Das zeigt das Gemälde
Bei "Salvator Mundi" handelt es sich nach Angaben des Auktionshauses Christie's um das letzte bekannte Gemälde von Da Vinci in Privatbesitz. Insgesamt sind von Da Vinci weniger als 20 Gemälde bekannt, darunter die "Mona Lisa", die im Louvre in Paris hängt.

image

So sieht das Gemälde aus. Foto: picture alliance / Christie's / dpa

Bei dem um 1500 entstandenen Gemälde des italienischen Künstlers (1452-1519) handelt es sich um ein Porträt von Jesus Christus in Öl auf Walnussholz. Es hatte lange als verschollen oder zerstört gegolten, war dann Mitte der 2000er Jahre wiederentdeckt, gesäubert und restauriert worden. Zuletzt hatte es dem russischen Milliardär Dmitri Rybolowlew gehört. Ursprünglich hatte Christie's mit einem Preis von rund 100 Millionen Dollar gerechnet.

Viele Kunstexperten bezweifelten im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Auktion jedoch, dass Da Vinci das Gemälde wirklich alleine anfertigte.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Eigentümer reißt alles raus: Haus in Dudweiler wegen Einsturzgefahr gesperrt

image

Das Haus in der Mitte ist einsturzgefährdet. Foto: BeckerBredel.

Gestern (15. November 2017) wurde gegen 12 Uhr die Polizei von einem besorgten Anwohner in die Jakob-Welter-Straße in Saarbrücken-Dudweiler gerufen.

Dieser teilte mit, dass der Nachbar in seinem Haus Wände herausreißen würde und der Anrufer nun dadurch in seinem Haus Risse hätte.

Vor Ort konnten die Beamten feststellen, dass in der Jakob-Welter-Straße ein Wohnhaus vollständig entkernt wurde. Dem ersten Eindruck nach sei dies jedoch nicht fachmännisch gemacht worden, so die Polizei gestern.

Eigentümer riss Wände und Decken heraus
Dies zeige sich daran, dass in dem Wohnhaus sämtliche Wände und Decken herausgerissen wurden. Es standen lediglich nur noch die vier Außenwände des Hauses sowie das Dachgebälk. Vom Keller des Hauses konnte bis unters Dach geschaut werden, so die Polizei weiter.

Das betreffende Haus wurde von Feuerwehr und Polizei abgesperrt. Eine Überprüfung der Unteren Bauaufsichtsbehörde ergab, dass das Haus einsturzgefährdet sei und nicht mehr betreten werden dürfe.  Sofortmaßnahmen, wie zum Beispiel Abstützen, seien vorerst jedoch nicht notwendig.

Verfahren droht
Der Hauseigentümer, der vor Ort erschien, wurde verpflichtet, für die weitere Absperrung selbst zu sorgen sowie einen Statiker zu beauftragen, den weiteren Sanierungsplan zu erstellen. Die Nachbarn konnten wieder in ihre Häuser.

Dem Hauseigentümer droht nun ein Bußgeldverfahren wegen Verstoßes gegen die Landesbauordnung. Eine Stunde nach dem Ereignis stand der Handwerker vor der Baustelle und plauderte mit  Nachbarn. „Das ist doch nichts für die Presse“, sagte er und betonte, dass er anonym bleiben wolle.

Mit Verwendung von SZ-Material (Frank Bredel).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Heiligabend bleiben die Läden geschlossen: 60 Jahre altes Gesetz wird abgeschafft

image

An Heiligabend bleiben Lebensmittelläden geschlossen. Symbolfoto: Jan-Philipp Strobel/dpa-Bildfunk.

Die saarländischen Supermärkte werden an Heiligabend voraussichtlich geschlossen bleiben. Der Landtag hat am Mittwoch (15. November 2017) ein Gesetz auf den Weg gebracht, dass eine Sonderregelung abschafft. Nach dieser Regel durften Lebensmittelgeschäfte bisher selbst entscheiden, ob sie an Heiligabend zwischen neun und 14 Uhr öffnen, wenn dieser auf einen Sonntag fällt.

Die Regelung stammt noch aus dem Jahr 1956, als nicht in allen Haushalten ein Kühlschrank stand und es schwierig war, verderbliche Lebensmittel länger zu lagern.

Parteien alle dafür
„Dieses Argument zieht schon lange nicht mehr“, sagte die SPD-Abgeordnete Isolde Ries. „Ich bin sicher, dass kein Backofen und kein Kochtopf an Heiligabend leer bleiben werden, nur weil die Geschäfte geschlossen sind.“ Heute argumentiere der Einzelhandel aus rein wirtschaftlichem Interesse für eine Öffnung.

Hermann Scharf (CDU) sah in dem Entwurf gar ein Zeichen, das der Landtag für die Christen im Saarland setze: „Wir müssen Weihnachten als Fest der Familie und der Geburt Jesu schützen und dürfen es nicht den wirtschaftlichen Interessen opfern.“ So werde den Menschen die Möglichkeit zur inneren Einkehr und Ruhe gegeben.

Ralf Georgi (Linke) war da deutlich pragmatischer. Er sieht in dem Vorhaben vor allem eine Stärkung der Arbeitnehmerrechte: „Selbstverständlich haben die Beschäftigten ein Recht auf freie und ruhige Weihnachtstage.“

Auch die AfD begrüßte den Entwurf. Einstimmig wurde er von allen Fraktionen angenommen. Noch vor Weihnachten könnte er endgültig verabschiedet werden.

Mit Verwendung von SZ-Material (Nora Ernst).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mord auf Folsterhöhe: Opfer wurde erstochen

image

Die Spurensicherung durchsuchte nicht nur die Wohnung des Opfers. Foto: BeckerBredel.

Ein 41 Jahre alter Mann aus Kasachstan ist in seiner Wohnung in der achten Etage eines Hochhauses auf der „Folsterhöhe“ im Stadtteil Alt-Saarbrücken umgebracht worden.

Nach Informationen der SZ starb er an Stichverletzungen. Der Vater des Alleinstehenden Z. fand am Dienstagnachmittag (14. November 2017) gegen 17.30 Uhr die Leiche und alarmierte die Polizei.

Moko „König" durchsucht Umfeld
Beim Landespolizeipräsidium wurde die Mordkommission „König“ mit acht Ermittlern unter der Leitung von Kriminalhauptkommissarin Andrea Barth eingerichtet. Der Name der „Moko“ bezieht sich auf die Straße „Königsbruch“ hin, in der der Tatort liegt.

Beamte der Spurensicherung untersuchten gestern den ganzen Tag die Wohnung und deren Umfeld. Zudem wurden Nachbarn befragt. 40 Bereitschaftspolizisten durchsuchten die Umgebung des Hochhauses nach Tatwerkzeug und vielleicht auf der Flucht weggeworfenem Spurenmaterial.

Ergebnisse der Obduktion heute erwartet
Die Leiche des 41-Jährigen wurde gestern in der Gerichtsmedizin der Homburger Universitätsklinik obduziert. Mit Ergebnissen wird erst an diesem Donnerstag gerechnet.

Polizeisprecher Georg Himbert wollte weder Angaben zu Tathergang, noch zu Todeszeitpunkt und Fundort der Leiche machen. Begründet wird dies mit sogenanntem Täterwissen, also Details, die nur Täter und Ermittler kennen.

Informationen, die Leiche des Mannes weise Stichverletzungen auf, wurden mittlerweile dem SR bestätigt.

Mit Verwendung von SZ-Material (Michael Jungmann).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Motorradfahrer (✝49) kommt bei Unfall in Bübingen ums Leben

image

Ein Gutachter soll den Unfallhergang klären. Foto: BeckerBredel.

Auf der Bundesstraße (B) 51 zwischen Saarbrücken-Güdingen und Kleinblittersdorf in Höhe des Industriegebiets Bübingen ist gestern Mittag (15. November 2017) ein 49-jähriger Motorradfahrer ums Leben gekommen.

Ein 43-jähriger Autofahrer war laut Polizei ebenfalls auf der B51 und übersah beim Abbiegen nach links den entgegenkommenden Zweiradfahrer. Dieser wurde von seinem Motorrad geschleudert und tödlich verletzt.


Die B51 war während der Unfallaufnahme gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Ein Gutachter wurde mittlerewile von der Polizei eingeschaltet, um den Unfallhergang in Bübingen  zu rekonstruieren.

Zeugen sollen sich bei der Polizei Brebach, Tel. (06 81) 98 72 233, melden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein