{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Dreieck Saarlouis Vollsperrung in Richtung A8 Dillingen-Süd, Bauarbeiten, Dauer: 18.05.2018 18:00 Uhr bis 22.05.2018 05:00 Uhr (18.05.2018, 06:54)

A8

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Gibt es bald einen Schnellbus vom Dudweiler Bahnhof zur Saar-Uni?

image

Ein Bus der Linie 102 passiert den Saarbrücker Wildpark auf dem Weg zur Universität. Foto: BeckerBredel

Ein Schnellbus vom Dudweiler Bahnhof zur Saar-Uni könnte bald die zeitweise übervollen Linien vom Saarbrücker Hauptbahnhof zum Campus entlasten. Das lässt die Pressesprecherin der Saarbrücker Stadtwerke, Ulrike Reimann, durchscheinen.

Ärger über die bisherigen Verbindungen
So auch bei Robert Nenno. Vielleicht ist er ein wenig verwöhnt, weil er lange Zeit im mit Bussen und Bahnen gut erschlossenen Köln gelebt hat, gibt Nenno zu. Aber trotzdem kocht in ihm immer wieder der Ärger hoch über die Verbindungen in Saarbrücken und über den Frust, den er unter den Busfahrern erlebt.

Nenno ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität des Saarlandes und pendelt jeden Arbeitstag von seiner Wohnung auf dem Eschberg mit der 107 an den Campus.

Vor allem zu Stoßzeiten fahren die Busse übervoll, und dann seien es oft auch normalgroße Busse statt der Gelenkbusse, wie Nenno erzählt. Manche hielten gar nicht mehr an, weil ohnehin niemand mehr reinpasse. „Je nachdem steht man da dann eine halbe Stunde rum“, ärgert sich Nenno.

Erst vergangene Woche habe er es an der Haltestelle Uni Campus als einer der letzten in den Bus geschafft. Die Tür ging nicht mehr zu, und der Busfahrer sei wutentbrannt herangestürmt, habe geschrien und sogar einen Studenten herausgezogen.

Beschwerden
Aber das seien doch trotzdem keine akzeptablen Zustände. Deswegen hat er sich auch schon mehrmals beim Kundentelefon des SaarVV beschwert. Doch Rückmeldungen habe er nie bekommen. Nenno: „Ich schaffe mir ein Auto an. Mir reicht’s.“

Nun ja, sagt Ulrike Reimann, die Pressesprecherin der zuständigen Stadtwerke Saarbrücken, im SaarVV sind zwar alle Verkehrsbetriebe im Saarland organisiert. Aber das eigentliche Ziel der Beschwerden sollte in diesem Fall die Saarbahn sein; kundendialog@saarbahn.de lautet die richtige E-Mail-Adresse.

Der SaarVV werde die Beschwerden aber schon weitergeleitet haben, da ist sich Reimann sicher. Sicher ist aber auch, dass es zwischen Eschberg und Uni-Campus noch nie einen Direktbus gegeben hat. Die Sprecherin hat das extra prüfen lassen. Und Gelenkbusse fahren natürlich nicht immer. Das gilt für die Fahrten der Linien 107 vom Eschberg bis in die Stadt beziehungsweise bis Ilsestraße sowie die Fahrten der Linien 102 und 111 zur Uni.

Neuigkeiten
Am 10. Dezember ist Fahrplanänderung – „mit mehr Neuerungen als üblich“, wie Reimann durchscheinen lässt.Für die Strecke Eschberg und Uni wird sie aber keine Änderungen mit sich bringen. Dennoch verspricht der Stichtag Entlastung.

Offizielle Vorstellung des neuen Planes ist erst in einigen Tagen. Ulrike Reimann lässt aber schon vorausblicken, das zwischen Dudweiler Bahnhof und der Saar-Uni besagter Schnellbus eingerichtet werden soll.

Mit Verwendung von SZ-Material (Alexander Manderscheid).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein