{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A1 Saarbrücken Richtung Trier zwischen Holz und Kreuz Saarbrücken Gefahr besteht nicht mehr (04:28)

Priorität: Normal

21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
Holl/Kubek/Spiczak

Gebrüder Kalinski: Das ist das Geheimrezept hinter der „besten Currywurst Deutschlands"

image

Brian zaubert den Besuchern die Currywurst auf den Tisch. Fotos: Maciej Spiczak/SOL.DE.

Oliver, wie seid ihr eigentlich auf den Namen „Kalinski" gekommen?
Oliver: Das war Tilo Nasts und Joseph Kleins Idee. Die beiden haben den Laden ins Leben gerufen. Ich bin quasi als dritter Bruder adoptiert worden.

Der Name geht auf die beiden zurück. Sie haben einfach mit Buchstaben und ihren Initialen jongliert. Nachdem sie einsehen mussten, dass sich aus ihren Initialen nichts passendes kreieren ließ, sind sie dann irgendwann auf diesen Familiennamen gestoßen.

Der Laden strahlt ohnehin eine sehr familiäre Atmosphäre aus.
Oliver: Das ist auch eine unserer Philosophien. Familiär, sehr freundlich, individuell - so wollen wir dem Gast begegnen. Durch die Produkte und unser Auftreten wollen wir das den Besuchern vermitteln.

Das Publikum ist sehr gemischt. Von Büro-Jobbern bis Familien mit Kindern ist alles dabei. War das von Anfang an euer Plan oder hattet ihr eine bestimmte Zielgruppe im Kopf?
Oliver: Wir wollen für jeden da sein. Die Liebe zu schnellem, guten Essen soll die Leute verbinden. Wir hatten auch schon Politiker hier.

image

Eine üppige Getränkeauswahl gehört im Kalinski natürlich auch dazu.

Die Süddeutsche Zeitung hat eure Wurst Anfang des Jahres als „beste Currywurst Deutschlands" bezeichnet. Wie kam es zu der Ehre?
Oliver: Der Redakteur ist Saarländer und hatte angefragt. Wir wussten über die Überschrift gar nicht Bescheid. Wir sind dabei sehr gut weggekommen, obwohl das Telefon-Interview nur sehr kurz war. Anscheinend war der Redakteur sehr überzeugt von uns. Dadurch haben wir natürlich einen enormen Schub bekommen, auch viele Saarländer sind durch den Artikel erst so richtig auf uns aufmerksam geworden.

Für einen derart beliebten Laden macht ihr auch vergleichsweise wenig Promotion.
Oliver: Wir machen Marketing fast ausschließlich in sozialen Medien. Wir treten aber auch auf lokalen Events auf und bieten unsere Produkte dort an. So haben wir zum Beispiel schon auf dem Nauwieser Fest gearbeitet oder kooperieren mit dem Silo.

Die Gefahr besteht, dass wir viel zu hip rüberkommen. Das wollen wir nicht, da man dann ganz schnell ins Arrogante abrutschen kann. Sich den Namen von Stammkunden oder ihre Wünsche zu merken, solche Dinge machen uns stark.

Was denkt ihr selbst, warum ihr so beliebt seid?
Oliver: Kundenfreundlichkeit ist das allerwichtigste, daran müssen wir ständig arbeiten. Der Hauptaspekt ist aber, glaube ich, die Qualität des Essens und der Geschmack. Wir haben ein starkes Vertrauensverhältnis zu unseren Lieferanten, sodass unsere Mitarbeiter auch von den Produkten überzeugt sind.

Brian: Manchmal sieht man den Leuten auch einfach an, wie sehr ihnen das Essen geschmeckt hat. Die kommen dann zu dir und bedanken sich. Wir machen Leute glücklich.

Oliver, du lebst selbst seit 22 Jahren vegan. Wie ist das für dich, mit Fleisch zu arbeiten?
Oliver: Eine meiner ersten Amtshandlungen hier war es, die vegane Currywurst einzuführen. Wir haben damit ein hervorragendes Produkt hergestellt, das für sich alleine steht. Auch fleischessende Menschen mögen es.

Ich selbst ernähre mich mit voller Überzeugung vegan, kann mich aber auch mit unseren Fleisch-Produkten identifizieren.

image

Neben „normalen" Currywürsten bieten die Gebrüder Kalinski auch Specials an.

Wie sind eure Pläne für die Zukunft?
Oliver: Wir sind happy, dass der Laden nach drei Jahren gut angelaufen ist. Seit Oktober sind wir im Ovid. Die drei Baustellen, die wir haben (Gebrüder Kalinski, Brot & Seele, Ovid, Anm. d. Red.), wollen wir stark machen.

Im Ovid sind Änderungen im Erscheinungsbild geplant. Es soll insgesamt gemütlicher werden. Auch Frühstück soll bei uns möglich sein. Die Produkte aus dem Brot & Seele sollen zum Kaffee gereicht werden können. Am Abend soll es Tapas geben.

Was sind die ungewöhnlichsten Bestellungen bei euch?
Oliver: Unsere Karte bietet ohnehin schon sehr viele Kombinationsmöglichkeiten, was auf den ein oder anderen ungewöhnlich wirken kann. Aber sowas wie Käsespätzle mit Currysoße überrascht dann schon. Wir erfüllen dem Kunden dann natürlich auch gerne ausgefallene Wünsche.

Gibt es bei euch sowas wie eine Secret-Order? Also ein Codewort bei Bestellungen?
Oliver: Das direkt nicht. Manche Kunden wissen aber, dass wir alle Bestellungen mit Hand aufschreiben und dabei Abkürzungen benutzen. So bestellt manch einer dann eine „CWRSK" - eine Currywurst rot mit Süßkartoffeln.

Brian: Das geht auch eher in die andere Richtung bei uns. Wir sind sehr ehrlich und bodenständig. Wir bieten dem Kunden auch immer den besten Preis an. Beispiel: Eine Flasche Wasser kostet 2,50 Euro, oft kaufen die Kunden zwei Flaschen. Da biete ich dem Kunden dann eine große Flasche für 4,50 Euro an. Genauso geht das natürlich auch bei Currywurst und Pommes. Die Leute merken dann: Die wollen nicht nur mein Geld, die sind ehrlich.

Was sind eigentlich eure Lieblingsgerichte im Kalinski? Oliver, bei dir erübrigt sich ja die Frage.
Brian: Ich mag die Schwenkbratenwurst sehr sehr gerne. Du hast den Geschmack von einem Schwenker, eingelegt in Zwiebeln. Die Wurst hat einen deftigen und sehr würzigen Geschmack. Mit einer scharfen Soße und angeschwenkten Zwiebeln wird das Ganze dann zu meinem absoluten Favorite.

image

Et voilà: Die „Rostwurst nach Schwenkbraten-Art".

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Diebe klauen Geschwindigkeitsanzeige in Dillingen

image

Eine Anzeige wie diese wurde in Dillingen-Diefflen gestohlen. Foto: Frank Leonhardt dpa-Bildfunk/lby.

Einen kuriosen Diebstahl meldet die Polizei Dillingen. Die Beamten teilen mit, dass am Samstagmorgen (25. November 2017) eine Geschwindigkeitsanzeige in der Düppenweiler Straße in Dillingen-Diefflen geklaut wurde. Sie befand sich direkt nach dem Ortseingang an einem Rohrpfosten.

Die Anlage, die neben einem Smiley auch die aktuelle Geschwindigkeit des Autofahrers anzeigt, wurde vermutlich in einer "Nacht- und Nebelaktion" durch die unbekannten Täter abmontiert, so die Polizei weiter. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Hinweise an die Polizei, Tel. (0 68 31) 97 70.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gewinne 2x2 Tickets für „Der Herr der Ringe & Der Hobbit - Das Konzert" in Trier!

image

Der Soundtrack von „Der Herr der Ringe" wird live mit Orchester und Chor in Trier aufgeführt. Foto: New Line Cinema/Enterpress/dpa-Bildfunk.

Die  fantastische  Welt  der  Hobbits  und  Elben aus J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe“ kommt als Konzert mit symphonischen Orchester und Chor nach Trier. In einer zweistündigen Abendaufführung wird die sagenhafte  Welt  der Hobbits in  einem  einmaligen  musikalischen  Ereignis  zum  Leben  erweckt. 

Von den bedrohlichen Klängen Mordors und dem schrillen Angriff der schwarzen Reiter bis hin zu den wunderschönen lyrischen Melodien  der  Elben - fast  100  Mitwirkende  werden  das  Amphitheater Trier in einen musikalischen Schauplatz von Mittelerde verwandeln.

Aus der Filmtriologie ist „Pippin"-Darsteller Billy Boyd dabei, der für Peter Jackson „Edge of Night“ in „Herr der Ringe“ sowie „The Last Goodbye“ in „Der Hobbit“ komponiert und gesungen hat.

Das Konzert „Der Herr der Ringe & Der Hobbit" kommt am 28. Juli nach Trier - und du kannst live mit dabei sein! SOL.DE verlost 2x2 Gästeliste-Plätze. Einfach unten stehendes Formular ausfüllen und mit etwas Glück dabei sein. Teilnahme bis zum 23. Juli, 23.59 Uhr. Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Tickets gibt es hier zu kaufen!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 16.07.2019, 14.00 Uhr, bis zum 23.07.2019, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns
Folgende Preise werden vergeben: 2x2 Gästeliste-Plätze für „Der Herr der Ringe & Der Hobbit - Das Konzert“ im Amphtheater in Trier. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma Poppconcerts weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Alle Infos zur 2. Retrobörse Saar in Kirkel

image

Aufnahme von 2016. Foto: Mark Gomez

Sammeln, Zocken, Schnäppchen machen: Retro-Begeisterte finden auch bei der 2. Retrobörse Saarland alles, was das Sammlerherz höher schlagen lässt. Von Videospielen und Konsolen bis hin zu Filmen, Comics und Merchandise ist für jeden etwas dabei.

image

Der Flyer zur zweiten Ausgabe. Bild: Jugendbüro Gemeinde Kirkel / Retrobörse

Wer genug von der Jagd nach "Items" hat, kann in der Retro-Lounge neue Kräfte sammeln. Dort habt ihr die Möglichkeit, an Konsolen der ersten Generationen zu zocken - oder einfach mit Gleichgesinnten bei Snacks zu entspannen.

Herausforderung gesucht?
Versucht beim Pac-Man-Turnier einen guten Score zu erreichen, vielleicht schlagt ihr ja sogar den Champion? Die Highscores sowie alle News zum Event könnt ihr auf der Retro-Homepage oder bei Retrobörse Saar auf Facebook einsehen.

Die 1. Retrobörse Saar in Bildern

Die Börse findet am Samstag, 2. Dezember 2017, in der Dorfhalle Limbach in Kirkel statt. Der Eintritt kostet drei Euro, für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Der 43. Weihnachtsmarkt in Alt-Saarbrücken: Programm, Öffnungszeiten und Parken

image

Ein Blick auf den Platz vor dem Schloss. Hier findet der 43. Weihnachtsmarkt unter anderem statt. Archivfoto: BeckerBredel

Am Samstag ist der Weihnachtsmarkt von 11 bis 22 Uhr geöffnet, am Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Auf dem Platz vor dem Schloss, in den historischen Gassen rund um den Schlossberg, auf dem Nanteser Platz und unterhalb der Schlossmauer können die Gäste einen Bummel in weihnachtlicher Atmosphäre genießen.

Mehr als 200 Stände präsentieren ihre Angebote auf dem Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt, der den Veranstaltern zufolge zu den traditionsreichsten und größten Märkten in Südwestdeutschland zählt.

Los geht es am Samstag
Die offizielle Eröffnung des Marktes ist am Samstag, 2. Dezember, 17 Uhr, auf der Treppe neben der Schlosskirche. Oberbürgermeisterin Charlotte Britz begrüßt mit Peter Gillo, dem Direktor des Regionalverbandes Saarbrücken, die Gäste. Auch der heilige Nikolaus ist dabei und beschenkt die Kinder.

Auf dem Kunsthandwerkermarkt im VHS-Zentrum präsentieren die Mitglieder des Berufsverbandes Handwerk Kunst Design Saar in ihrer Verkaufsausstellung an rund 20 Ständen ihre Arbeiten – zum Beispiel Goldschmiedekunst, Keramik, Malerei, Holz- und Lederarbeiten.

Besucher können sich an zahlreichen Ständen auf dem ganzen Weihnachtsmarkt handgefertigte weihnachtliche Geschenkartikel für Familie und Freunde aussuchen.

#weinachtsmarkt in #saarbrücken

Ein Beitrag geteilt von Andrew (@acyanders) am

Das Programm
Festliche Musik von Bläsergruppen und weitere Konzerte stimmen das Publikum auf Weihnachten ein. Einen Besuch wert sind die Museen am Schlossplatz, zum Beispiel das Museum für Vor- und Frühgeschichte mit der Ausstellung „Berliner Skulpturenfund – ,Entartete Kunst’ und Bombenschutt“.

Für Familien ist eine Führung mit dem Schlossgespenst vorgesehen. Sie wird auch auf Französisch angeboten und bietet unter anderem einen Abstieg in die Kasematten tief unter dem Schlossplatz. Kinder können die „Nikolaus-Sprechstunde“ auf der Treppe neben der Schlosskirche besuchen.

Wenn die weihnachtlich geschmückten Marktstände nachmittags und am frühen Abend am schönsten wirken, kommen die meisten Besucher. Dann wird die Alte Brücke zwischen dem St. Johanner Markt und der Schlossmauer aus Sicherheitsgründen an beiden Tagen ab 16 Uhr gesperrt. Die Besucher erreichen den Weihnachtsmarkt aus Richtung Innenstadt dann über die Wilhelm-Heinrich-Brücke oder die Bismarckbrücke.

Anreise und Parken
Am bequemsten ist, wie die Veranstalter betonen, die Anreise mit Bus, Bahn und Saarbahn. Die Saarbahn stellt ein Eventticket für bis zu fünf Personen zum Preis einer Einzeltageskarte zur Verfügung.

Zum Parken eignen sich das Parkhaus am Rathaus oder das Parkhaus am Theater. Beide werden allerdings von Q-Park betrieben und sind dementsprechend nicht allzu günstig. Billiger - aber auch weiter entfernt - ist der Parkplatz am Eurobahnhof für einen Euro pro Stunde. Alle Parkplätze in Saarbrücken (mit Karte) findet ihr übrigens in dieser Parkplatz-Übersicht.

Das Programmheft zum 43. Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt gibt es an der Infotheke im Rathaus St. Johann, in der Stadtbibliothek und in vielen Bistros rund um den Schlossplatz sowie in der Innenstadt.

Weitere Informationen über den Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt gibt es bei der Kulturinfo unter der Telefonnummer (06 81) 905 49 01 und auf der Internetseite der Stadt.

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

„Alexander Kunz Theatre" startet heute in neue Saison

image

Im Alexander Kunz Theatre gibt's während dem Essen Unterhaltung. Foto: Thomas Reinhardt.

Eigentlich solle jetzt ein phantastischer Jongleur auftreten. Doch der sei leider nicht da, erklärt Steve Eleki. Deshalb übernimmt er diese Aufgabe, lässt gelangweilt Bälle und Schachteln durch die Luft kreisen.

„Ich habe auch keine Lust dazu, aber es steht in meinen Vertrag“, verrät er den Gästen des „Alexander Kunz Theatre“. Später versucht er sich als Zauberer, dessen Tricks jedoch leicht zu durchschauen sind. „Alles Spaß“, lautet das Motto des Entertainers, der routiniert durch den Abend führt.

Auch wenn einige manchen Gag schon von seinen früheren Auftritten beim „Circus Flic Flac“ kennen - die Besucher und sogar der Komiker selbst können immer wieder darüber lachen.

Diese Artisten treten im Theatre auf
Während sich viele Gäste sicher viel Zeit nehmen, um sich für den festlichen Abend schick zu machen, schafft das Duo Minasov dies in Sekundenschnelle. Immer wieder wechseln die Zauberer ihre Outfits, zuerst in Tüchern verhüllt, dann nur noch im Glimmerregen.

Für ihre Leistungen haben sie zahlreiche Preise wie den „Silbernen Clown“ beim Zirkusfestival in Monte Carlo erhalten. Aber auch viele andere Künstler wurden mit internationalen Auszeichnungen geehrt. Dazu gehört die Gruppe „Crazy Flight“. Die vier Artisten katapultieren sich mit ihren Händen durch die Manege und machen auf dem Kopf ihrer Kollegen Handstände.

Hoch hinaus geht es auch bei den Karpovich Brothers. Auf dem Schleuderbrett wagen sie waghalsige Sprünge. Nicol Nicols tanzt dagegen auf dem Hochseil zu spanischen Klängen Tango und zeigt Saltos. Und das Duo „Golden Dream“ präsentiert eine Tuchakrobatik-Nummer. Weit mehr als ein Pausenfüller ist Kamilla Bechtold. Die Pianistin bekommt dieses Mal musikalische Unterstützung von dem Saxophonisten Myron Miller.

Bei der Pole-Dance-Nummer von Sheila Nicolodi trifft „Das Supertalent“ auf „The Voice of Germany“. Während die Artistin ihr Können bereits in der Castingserie vor Dieter Bohlen zeigte, beeindruckte Rüdiger Skoczowsky den „The Voice of Germany“-Juror Xavier Naidoo in der TV-Musikshow.

Menü wird oft gelobt
Währenddessen sind Sternekoch Alexander Kunz und sein Team für die kulinarischen Genüsse zuständig. Der aufwendigste unter den vier Gängen sei der Eismeerkabeljau. Der gastronomische Höhepunkt ist dagegen - zumindest für viele Gäste der Vorpremiere - das Zweierlei vom „Simmerthaler Rind“: Bäckchen und Roulade. Aber auch das vegetarische Menü wird oft gelobt.

Traditionell sind bei der Vorpremiere behinderte Menschen der Lebenshilfe St. Wendel kostenlos zu Gast: „Darauf sind wir stolz und froh“, sagte Alexander Kunz. Für dieses Engagement gab es für Kunz eine Medaille als höchste Auszeichnung der Lebenshilfe.

Heute beginnt die Dinnershow offiziell. Die Saison geht bis 18. Februar. Während das Zelt dieses Mal wieder am Römerkastell steht, findet das „Theatre“ ab nächster Saison am Deutsch-Französischen Garten seinen neuen Platz.

Mit Verwendung von SZ-Material (Marko Völke).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarbrücken im „Städteranking 2017" nur unterdurchschnittlich

image

Dynamisch, zukunftsfähig, hohes Niveau? Das „Städteranking 2017“ stellt Saarbrücken in all diesen Punkten unterdurchschnittliche Noten aus.

So ist die Studie aufgebaut
Jedes Jahr untersucht das Forschungsinstitut IW Consult im Auftrag von Immobilienscout 24 und der Wirtschaftswoche 70 kreisfreie Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern auf ihre Entwicklung.

Dabei erhebt das Institut 93 unterschiedliche Merkmale aus dem Bereichen Arbeitsmarkt, Wirtschaft, Wohnungsmarkt und Lebensqualität. Aus denen ergibt sich dann der aktuelle Zustand, aber auch die Zukunftsfähigkeit der Stadt ablesen lässt.

Während das Niveauranking quasi eine aktuelle Analyse darstellt, beschreibt das Dynamikranking die Entwicklung der jeweiligen Stadt. Mit dem Zukunftsindex untersucht die Studie über Faktoren wie Innovativität, Kreativität und Digitalisierung, ob sich die Städte bereits für die Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft gerüstet haben.

Hohe Arbeitslosigkeit, aber wenig Straftaten
Beim Ist-Zustand macht die Landeshauptstadt unter den 70 Städten mit Platz 56 eine sehr schlechte Figur. Laut Studie sieht es hier düster aus: Wer Mietwohnungen vermarkten will, muss überdurchschnittlich viel Zeit einplanen, die Beschäftigungsquote Älterer ist besonders schlecht, und auch die Jugendarbeitslosigkeit ist höher als in vielen vergleichbaren Städten.

Punkten kann Saarbrücken dagegen mit wenig Straftaten und einer hohen Aufklärungsquote. Vergleichsweise viele Schulabgänger haben einen Abschluss, und auch die Produktivität ist hoch. Trotzdem ist die Landeshauptstadt weit entfernt von den Spitzenreitern München, Ingolstadt und Stuttgart.

Es besteht Potenzial nach oben
Besser als bei der Ist-Bewertung schlägt sich die Landeshauptstadt bei der Entwicklung. Vor allem die Entwicklungen von Wirtschaft und Arbeitsmarkt gehen aber hier negativ in das Ergebnis ein.

Insofern hat Saarbrücken noch erheblich Potenzial. Denn als Wissenschaftsstandort kann die saarländische Landeshauptstadt punkten. Bei der Zahl der Forschungsinstitute belegt Saarbrücken sogar den zwölften Platz. Nachholbedarf sieht die Studie dagegen bei der Zahl der Ingenieure – hier landet Saarbrücken nur auf Platz 55. Insgesamt besteht mit Platz 47 im Zukunftsindex – ein Plus von zwei Plätzen – noch Hoffnung auf eine künftig deutlich bessere Position im Städtewettstreit.

Mit Verwendung von SZ-Material (Joachim Wollschläger).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Die Toten Hosen spielen gleich zwei Konzerte am Bostalsee

image

Campino, Sänger der Toten Hosen, wird mit seiner Band gleich zweimal am Bostalsee auftreten. Foto: Henning Kaiser/dpa-Bildfunk.

Sie machen es nochmal: Die Toten Hosen treten gleich zwei Mal am Bostalsee auf. Schon bei ihrer Premiere 2013 haben die Punkrocker einen Doppelpack abgeliefert. 50.000 Menschen feierten damals bei zwei Terminen auf der Festwiese.

Und nun die Wiederholung? Jedenfalls haben die Fans fleißig Tickets gekauft. In nur zehn Tagen gingen 25.000 Karten weg. Und so war das geplante Konzert ruckzuck ausverkauft.

Also wieder ein Doppelpack. Darüber habe man schon im Vorfeld spekuliert, die Möglichkeiten ausgelotet. Das verrät Oliver Thomé, Geschäftsführer von Poppconcerts, im Gespräch mit der SZ. Jetzt ist der Zusatztermin in trockenen Tüchern: Auch am Tag darauf, am Samstag, 15. September, treten die Toten Hosen am Bostalsee auf.

Tickets
Der Vorverkauf für das Zusatzkonzert ist inzwischen ebenfalls beendet. Die Tickets sind ausverkauft. An beiden Abenden sorgen die Toten Hosen also für ein volles Haus - bzw. eine volle Wiese. Mit etwas Glück können über ebay oder Facebook noch einzelne Karten gekauft werden. 

Termine
Freitag und Samstag, 14. und 15. September, jeweils 17.30 Uhr, Festwiese.

Alle Infos zum Konzert findet ihr in unserer Übersicht

Die Toten Hosen live am Bostalsee: Tickets, Anfahrt, Vorbands und (mögliche) Songliste

Die Toten Hosen live am Bostalsee: Das sind die Vorbands

 

Mit Verwendung von SZ-Material (Evelyn Schneider).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Den „scharfen" Neinkeijer Fleischkäse gibt's jetzt auch online

image

Nadine Fleckinger beim Genuss der scharfen Spezialität aus Neunkirchen. Foto: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Neunkirchen

Der Neinkeijer ist die feurige Fleischkäsespezialität der Kreisstadt Neunkirchen. Damit ist Neunkirchen die einzige Stadt der Region, die ihren eigenen Fleischkäse anbietet. Das Produkt zeigt sich nun in neuer Form und hat seine Vertriebswege erweitert.

Hier gibt es bald den „Neinkeijer"
Zukünftig ist der scharfe Fleischkäse im C+C Boxberg und auch im Frischmarkt Ruffing im Stadtteil Furpach erhältlich. Außerdem wird sich der Neinkijer bald auch auf der Speisekarte des „Chillers“ im Neunkircher Wasserturm wiederfinden.

Alle Fleischkäse-Fans werden zudem in Kürze die Möglichkeit haben, den Neinkeijer auch online zu kaufen. Der Internetshop Terranostra wird ihn ins Sortiment aufnehmen.

Bereits jetzt ist das schmackhafte Produkt in den Schröder-Metzgereien im Saarpark-Center und bei Kaufland, sowie bei der Metzgerei Geiß In Wiebelskirchen an der Theke erhältlich. Außerdem wird die Firma Schröder am Wochenende beim Heimspiel der Borussia den Neinkeijer zum Aktionspreis anbieten.

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mann (91) weigert sich, sein brennendes Haus in Völklingen zu verlassen

image

Die Feuerwehrmänner vor Ort. Foto: BeckerBredel

Das war passiert
So etwas hat die Polizei auch noch nicht erlebt. Da brennt in einem Einfamilienhaus in der Fürstenhausener Dorotheenstraße eine Küche. Es qualmt weithin sichtbar – und der Rentner, der im Haus wohnt und von Nachbarn bereits auf den Brand aufmerksam gemacht wurde, weigert sich strikt, aus dem Haus zu kommen.

Ein Polizeibeamter ließ sich aber nicht abweisen. Er verschaffte sich Zugang zum Haus und rettete den verwirrten Herrn, berichtete Feuerwehrchef Herbert Broy. Die Polizei ergänzte später, dass eine Beamtin bei der Rettung mit dabei war.

Der Hausbewohner, 91 Jahre alt, wurde vom DRK wegen möglicher Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Auch die beiden Polizeibeamten mussten sich wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung in ambulante Behandlung begeben. Später konnten sie ihren Dienst wieder aufnehmen.

image

Ein Feuerwehrmann blickt aus dem Haus. Foto: BeckerBredel

Weitere Details
Die DRK-Rettungswache Völklingen war im Einsatz, ein Notarzt vor Ort. Für die Feuerwehr waren die Löscharbeiten binnen Minuten erledigt. Nach Angaben Broys waren 34 Feuerwehrleute der Löschbezirke Völklingen-Mitte, Fürstenhausen und der Atemschutzabteilung im Einsatz.

Der Brand war gegen 13.30 Uhr von Nachbarn gemeldet worden, die Polizei traf als erste am Einsatzort ein. Deren Kriminaldienst hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Abends teilte die Polizei mit, nach ersten Ermittlungen sei der Brand wohl im Bereich des Gasherdes ausgebrochen. Den Sachschaden, vor allem durch Rauch, schätzt die Polizei auf etwa 10 000 bis 20 000 Euro.

image

Weitere Aufnahme vom Einsatz. Foto: BeckerBredel

Mit Verwendung von SZ-Material (Frank Bredel und Doris Döpke).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Trierer Student droht auf Jodel mit Amoklauf (Update)

image

Die Universität Trier. Screenshot: Google Earth/GeoBasis-DE/BKG.

Nach einer Amokdrohung an der Universität Trier ist heute Morgen (24. November 2017) ein 23-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden. Er steht im Verdacht, am Vorabend über Jodel einen Amoklauf angekündigt zu haben.

Er habe angedroht, am Freitagvormittag eine Vorlesung der Juristischen Fakultät stürmen zu wollen, um Menschen zu töten, sagte der Sprecher der Trierer Polizei, Uwe Konz. Aus Sicherheitsgründen wurde daher das Uni-Gelände gesperrt.

Der Täter habe gedroht, mit einer halbautomatischen Waffe Menschen zu töten. Da seine Ankündigung sehr konkret gewesen sei, hätten sich Chat-Partner am späten Donnerstag bei der Polizei gemeldet.

Keine Waffe gefunden
Seitdem liefen die Ermittlungen. Der Betreiber von Jodel half nach Angaben der Polizei in „vorbildlicher Weise" bei der Identifizierung des Tatverdächtigen. Er sei am Morgen von Spezialeinsatzkräften in seiner Wohnung in Trier gestellt worden. Eine Waffe wurde dabei nicht gefunden.

Update (14.05 Uhr)
Mittlerweile hat die Polizei Entwarnung gegeben. Es gebe keine Hinweise auf weitere Gefahren. Man gehe davon aus, dass der am frühen Freitag festgenommene Tatverdächtige ohne Komplizen gehandelt habe, so die Beamten.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mord auf Folsterhöhe: Polizei hat offenbar eine Spur

image

In diesem Hochhaus wurde Igor Z. Opfer eines Gewaltverbrechens. Foto: BeckerBredel.

Im Fall des 41 Jahre alten Kasachen Igor Z., dessen Leiche vor zehn Tagen in seiner Wohnung in einem Hochhaus auf der Saarbrücker Folsterhöhe entdeckt wurde, gehen die Ermittler jetzt nach Informationen der SZ davon aus, dass sich die Tat im Drogenmilieu abgespielt hat.

Der Mann wurde erstochen. Von der Tatwaffe, vermutlich einem Messer, fehlt bislang trotz groß angelegter Suchaktionen noch jede Spur.

Z. handelte mit harten Drogen
Polizeisprecher Stephan Laßotta bestätigte auf SZ-Anfrage: „Die Mordkommission ,König’ hat Hinweise, dass der 41-Jährige in der Drogenszene aktiv war.“ Dabei soll es um harte Drogen, wie Heroin und Kokain, gegangen sein.

Die Drogengeschäfte sollen auch in der Wohnung, die später zum Tatort wurde, abgewickelt worden sein. Wie es heißt, hat die Spurensicherung in dem Appartement aber keine Drogen mehr gefunden.

Möglicherweise hat also der Täter im Streit mit seinem Dealer zugestochen und das Rauschgift entwendet. In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler erneut die Bevölkerung, insbesondere Nachbarn und Anwohner des Wohnkomplexes um Mithilfe. Ihre Frage: Wer hat zwischen Montag, 13. November, und Dienstag, 14. November, im Umfeld des Hochhauses Königsbruch 1 Feststellungen gemacht, die mit der Bluttat in Verbindung stehen könnten?

Gibt es Zusammenhang zu toter Frau in Alt-Saarbrücken?
Die Ermittler prüfen derzeit auch, ob es einen Zusammenhang dieses Mordfalles mit dem gewaltsamen Tod einer 38-Jährigen in der Metzer Straße im Stadtteil Alt-Saarbrücken gibt. Die Frau wurde bereits Ende Juli in ihrer Wohnung erstochen aufgefunden. Auch hier soll sich die Tat im Saarbrücker Drogenmilieu ereignet haben.

Hinweise an den Krimaldauerdienst, Tel. (06 81) 962 2133.

Mit Verwendung von SZ-Material (Michael Jungmann).

Artikel zum Thema:
15. November: Toter in Alt-Saarbrücken gefunden - Polizei geht von Verbrechen aus
16. November:
Mord auf Folsterhöhe: Opfer wurde erstochen
17. November: Mord auf Folsterhöhe: Kannte das Opfer seinen Täter?

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

#herzland2017: Johanna Schmittberger / @Jo_hanna_13

image

Name: Johanna Schmittberger
Geburtsdatum: 13.11.1996
Instagram: @Jo_hanna_13

1. Warum fotografierst du?
Ich fotografiere, um schöne Momente und Stimmungen festzuhalten.

2. Wie lange fotografierst du schon?
Seit zwei Jahren.

3. Was verbindet dich mit dem Saarland?
Saarland ist für mich Heimat. Ich bin hier aufgewachsen, Freunde und Familie leben hier. Ich reise gerne, bin jedoch immer wieder froh, ins Saarland zurückzukehren - und warum das so ist, zeige ich euch in meiner Woche bei #herzland2017.

Johanna postet ab dem 26. November für eine Woche unter dem Hashtag #herzland2017 bei Instagram!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Aufgepasst! Hier blitzt die Polizei im Saarland nächste Woche

image

Symbolfoto: Marc Tirl/dpa-Bildfunk.

In der Zeit von 27. November bis 3. Dezember 2017 blitzt die saarländische Polizei an diesen Orten:

Montag, 27.11.2017 
B 269 zwischen Saarlouis und Lebach
B 423 zwischen Homburg und Blieskastel
BAB 620 zwischen dem AD Saarbrücken und dem AD Saarlouis

Dienstag, 28.11.2017
B 41 zwischen der AS Saarbrücken-Herrensohr und der AS Saarbrücken-Ludwigsberg
B 51 zwischen Völklingen und Saarlouis
BAB 8 zwischen der AS Heusweiler und dem AK Neunkirchen

Mittwoch, 29.11.2017
B 41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
B 406 zwischen Nennig und Oberleuken
BAB 62 zwischen dem AD Nonnweiler und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Donnerstag, 30.11.2017
B 10 zwischen Eppelborn und Neububach
B 41 zwischen Wolfersweiler und Oberlinxweiler
BAB 623 zwischen der AS Saarbrücken-Herrensohr und dem AD Friedrichsthal

Freitag, 01.12.2017
L 157 zwischen Weiskirchen und Losheim am See
BAB 8 zwischen dem AD Saarlouis und der AS Heusweiler
BAB 62 zwischen dem AD Nonnweiler und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Samstag, 02.12.2017
----------------

Sonntag, 03.12.2017
----------------

Warum blitzt die Polizei dort?
Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich laut Polizei um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Weitere Infos der Polizei im Internet unter: www.polizei.saarland.de

Eine Übersicht mit stationären Blitzern im Saarland findest du hier!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein