{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

Camphauser Straße, Saarbrücken Richtung Friedrichsthal zwischen B268, Ludwigskreisel in Saarbrücken und Abzweig nach Saarbrücken-Rodenhof Gefahr durch ein totes Tier auf der Fahrbahn (18:54)

Priorität: Dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tote und Verletzte: Brand in der Saarbrücker Innenstadt

image

Aufnahme von den Löscharbeiten. Foto: Becker & Bredel

Großalarm in der Landeshauptstadt: Ein mehrstöckiges Wohnhaus an der Saaruferstraße brennt. Nach ersten Berichten soll das Unglück im zweiten oder dritten Stockwerk seinen Ursprung haben. Um 13.30 Uhr wurden die Helfer alarmiert, Kranken-, Notarztwagen sowie Löschfahrzeuge säumen seitdem die Straßen. Die Einsatzstelle ist weiträumig abgeriegelt.

Das war passiert
Nach bisherigen Erkenntnissen soll es vier Tote geben, wie ein Sprecher der Polizei in Alt-Saarbrücken berichtet. Ein Opfer sei in seiner Verzweiflung aus dem Fenster gesprungen, bevor die Retter eintrafen. Dabei verletzte er sich lebensgefährlich. 19 weitere Verletzte mussten ebenfalls in Krankenhäusern behandelt werden. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers sind 57 Menschen in dem Komplex gemeldet.

Ein Stunde nach dem Alarm waren die Feuerwehrleute damit befasst, das Gebäude nach hilflosen Bewohnern zu durchsuchen. Erst darauf begannen die Retter, die Flammen in dem evakuierten Haus zu löschen. Gegen 15.30 Uhr suchten sie erneut den Bau nach etwaigen Opfern ab.

An die 100 Feuerwehrleute sind noch vor Ort. Zwischen 40 und 50 Rettungskräfte kommen hinzu. Die Polizei sicherte die Stelle mit 25 Kollegen. 25 unverletzte Bewohner kamen vorübergehend in einer Saarbrücker Polizeikaserne unter.

Nach der Ursache forschen schon Brandermittler.

Mit Verwendung von SZ-Material (Matthias Zimmermann).

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Achtung! Hier stehen im Saarland diese Woche Blitzer

image

Die Polizei will im Saarland blitzen. Foto: Carsten Rehder/dpa-Bildfunk.

In der Zeit von 4. bis 10. Dezember 2017 blitzt die saarländische Polizei an diesen Orten:

Montag, 04.12.2017
L 143 zwischen Nalbach und Dillingen
B 41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
BAB 8 zwischen der Landesgrenze zu Luxemburg und der AS Merzig
BAB 62 zwischen dem AD Nonnweiler und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Dienstag, 05.12.2017
L 152 zwischen Nunkirchen und Weiskirchen
B 51 zwischen Güdingen und Hanweiler
BAB 1 zwischen der AS Eppelborn und der AS Riegelsberg
BAB 623 zwischen der AS Saarbrücken-Herrensohr und dem AD Friedrichsthal

Mittwoch, 06.12.2017
B 269 zwischen Ensdorf und Überherrn
B 423 zwischen Homburg und Blieskastel
BAB 620 zwischen dem AD Saarbrücken und dem AD Dillingen

Donnerstag, 07.12.2017
Homburg
Merzig
BAB 8 zwischen dem AD Saarlouis und der AS Heusweiler

Freitag, 08.12.2017
• Stadtbereich Saarbrücken
Saarlouis
L 157 zwischen Weiskirchen und Losheim am See
BAB 8 zwischen AS Heusweiler und AK Neunkirchen
BAB 623 zwischen AS Saarbrücken-Herrensohr und AD Friedrichsthal

Samstag, 09.12.2017
----------------

Sonntag, 10.12.2017
----------------

Warum blitzt die Polizei dort?
Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich laut Polizei um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Weitere Infos der Polizei im Internet unter: www.polizei.saarland.de

Eine Übersicht mit stationären Blitzern im Saarland findest du hier!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Prometheus: Das neue Ballet von Stijn Celis im Saarländischen Staatstheater

image

Foto: Pixabay

Das Schöpfungspraktikum: Und Prometheus brachte die Kunst...

Das Beethoven-Jahr 2020 dürfte anstrengend werden. Sämtliche Werke werden von bekannten und weniger bekannten Künstlern neu interpretiert. Wie man sich am besten vorbereitet? So, wie sich der Meister selbst vorbereitet hat. In seiner 1801 uraufgeführten Ballettmusik »Die Geschöpfe des Prometheus« legt Ludwig van Beethoven viele seiner großen sinfonischen Ideen bereits an.

Wer hören mag, kann Instrumentierungen und Motivwendungen erkennen, wie sie in der »Eroica«, der schicksalsschwangeren »Fünften« oder der tänzerischen »Siebten« wiederkehren. Und wenn das Bassethorn mit der Harfe flirtet, schnalzen Beethoven-Kenner mit der Zunge: Solch klingende Gewürze sind wie Wasserzeichen und schulen den Umgang mit dem Genie aus Bonn.

image

Foto: Saarländisches Staatstheater

Für die Tänzerinnen und Tänzer aber ist es noch spannender, jener durch diese »Prometheus«-Musik flirrende Ungeduld mit ihren Körpern nachzuspüren. Das Vibrieren und Fiebern gilt der Veränderung Europas, die Beethoven zu dieser Zeit noch Konsul Napoleon zutraute. Der neue Mensch, wie Prometheus ihn schafft, erhält neue Fähigkeiten und Freiheiten. In der Mythologie gibt Prometheus dem Menschen die Macht über die Natur zurück, da er ihnen das von Zeus geraubte Feuer überlässt.

image

Im Ballett ersetzt die Kunst diese Naturgewalt – kein Wunder bei Feuerkopf Beethoven. Er ist sich sicher, dass die Veränderung das Gute erschaffen wird. In der Kunst wie in der Politik. Doch die zweite Hoffnung zerbricht nur drei Jahre später, als Napoleon Europa selbstsüchtig unterwirft. Stijn Celis ist seit der Spielzeit 2014/2015 künstlerischer Leiter des Saarländischen Staatsballetts. Von 2004 bis 2007 war er Ballettdirektor am Stadttheater Bern. Im Lauf seiner Karriere hat er für renommierte Kompanien wie die Grands Ballets Canadiens, das Tanzensemble der Göteborger Oper, das Nederlands Dans Theater oder das Semperoper Ballett choreographiert.

Mehr zu "Prometheus" im Großen Haus des Saarländischen Staatstheaters und weiteren Programmhighlights in den anderen Spielstätten gibt es in der aktuellen Ausgabe der Theaterzeitung.

Weitere Infos rund um das Saarländische Staatstheater:

Saarländisches Staatstheater im Internet
Saarländisches Staatstheater auf Facebook
Saarländisches Staatstheater auf YouTube
Saarländisches Staatstheater auf Instagram

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

TV- und Sternekoch Stefan Marquard kocht am Cusanus-Gymnasium in St. Wendel

image

TV-Koch Stefan Marquard erklärt den Schülern, worauf es bei der perfekten Salatsoße ankommt. Foto: Sarah Konrad

Jetzt war er einen Tag am Cusanus-Gymnasium zu Gast. Er hatte dort am Donnerstag (30. November 2017) das Kommando in der Küche übernommen. Sein Ziel ist es, gemeinsam mit den Schülern ein leckeres, gesundes und frisches Essen zuzubereiten.

Auf der Speisekarte stehen: Tomatenrisotto mit Hühnerfrikassee und Rosenkohl, Kartoffel-Endiviensalat mit Speck und gebratenem Tintenfisch sowie Griesflammerie mit Pflaumenkompott. „Viele Schulen bekommen ihr Essen von einem Caterer. Mit unserer Aktion wollen wir erreichen, dass sie öfter selbst kochen“, sagt Stefan Marquard. Wichtig ist dem 53-Jährigen dabei vor allem, die Kinder mit einzubeziehen.

„Sterneküche macht Schule“
„Es wäre schön, eine Generation großzuziehen, die wieder kochen kann.“ Damit das gelingt, hat Marquard ein Geheimrezept, bestehend aus zwei Zutaten: Spaß und Verantwortung. „Man muss die Kleinen möglichst viel selbst in der Küche machen lassen. Die schaffen das schon.“

Bisher haben der TV-Koch und sein Team schon an mehr als 15 Lehranstalten Station gemacht. „Sterneküche macht Schule“ nennen sie das Projekt in Zusammenarbeit mit der Krankenkasse Knappschaft. „Die Kinder sind meist motiviert bis unter die Haarspitzen“, berichtet Marquard von seinen Erfahrungen.

Mit Verwendung von SZ-Material (Sarah Konrad).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vorbeugung gegen Gaffer im Saarland: Bund bewilligt Geld für Kauf der Sichtschutzwände

image

Mitarbeiter der Autobahnmeisterei bauen hier zu Demonstrationszwecken Sichtschutzwände auf. Foto: Daniel Karmann/dpa-Bildfunk

Drei Sattelschlepper waren im vergangenen Herbst auf der A 1 bei Luxemburg-Kirchberg aufeinandergefahren. Ein Lkw-Fahrer wurde mit den Beinen in der Fahrerkabine eingeklemmt, der Oberkörper hing aus dem Seitenfenster, der Mann schrie vor Schmerzen. Erst nach 40 Minuten konnten ihn die Retter befreien und ins Krankenhaus bringen.

Doch auf der Gegenfahrbahn fuhren die Autos nur langsam an der Unglücksstelle vorbei, es wurden Handy-Fotos und -Videos im Vorbeifahren gemacht, wie das „Luxemburger Wort“ berichtete. Ersthelfer wurden dadurch behindert, mussten über die Leitplanken springen, um zu dem Verletzten zu gelangen. Ein Polizist fotografierte die Autokennzeichen der Gaffer, die sich nun vor Gericht verantworten müssen.

So sieht's im Saarland aus
Auch im Saarland sind Gaffer, die bei Unfällen die Retter behindern oder durch ihre Sensationslust die Privatsphäre der Unfallopfer verletzen, inzwischen ein großes Thema. Die SPD-Landtagsfraktion habe eine „Anti-Gaffer-Kampagne“ in die Beratungen für den Haushalt 2018 eingeführt, sagte der Sprecher von Wirtschafts- und Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD), Wolfgang Kerkhoff. 90 000 Euro habe die Große Koalition für die „Anti-Gaffer-Kampagne“ von Rehlinger bewilligt.

„Das unangemessene Verhalten vieler Unbeteiligter an einem Unfallort ist zum Problem geworden. Das können wir so nicht stehen lassen“, betonte Kerkhoff. Es müsse gesichert werden, dass eine Rettungsgasse gebildet wird. Und dass die Rettungskräfte nicht behindert werden.

„In vielen Fällen, die bekannt geworden sind, hat jedweder Respekt vor der Würde eines Unfallopfers gefehlt“, betonte Kerkhoff. Eine „Aufklärungskampagne“ solle die Verkehrsteilnehmer dafür sensibilisieren, dass nicht nur gegen Gesetze verstoßen werde, wenn Rettungskräfte behindert und Unfallopfer fotografiert werden. „Es soll auch ein Appell an Respekt und Rücksichtnahme im menschlichen Miteinander gerichtet werden“, so Kerkhoff.

Intern werden derzeit die Standorte für die Anhänger mit den Sichtschutzwänden diskutiert.

Mit Verwendung von SZ-Material (Dietmar Klostermann).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Frau fährt mit drei Promille durch Völklingen

image

Symbolfoto: Fredrik von Erichsen/dpa-Bildfunk

Nachdem die Polizei sie gestoppt hatte, ergab der Alkoholtest einen Wert von über drei Promille. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die durch die Fahrweise der Frau gefährdet wurden. Der Fall ereignete sich am Mittwochabend (29. November 2017).

Am gleichen Tag ging dann der Polizei in der Karolingerstraße ein 31-jähriger Rumäne mit Wohnsitz in Völklingen ins Netz. Der Mann war ohne Führerschein in einem Wagen mit belgischem Kennzeichen unterwegs.

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Das große Saarbrücken-Quiz: Wie gut kennst du die Landeshauptstadt?

image

Wie viele richtige Antworten schaffst du? Foto: red

Als Landeshauptstadt des Saarlandes hat Saarbrücken nicht nur eine lange Geschichte - sondern gleichermaßen eine spannende Gegenwart. Es gibt viel zu sehen und ebenso viel zu erleben.

Die Frage ist: Wie gut kennst du dich in Saarbrücken aus?

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Heute ist Welt-AIDS-Tag: Saarland hat deutschlandweit die wenigsten Neuansteckungen

image

Der saarländische Aktionskünstler Mike Mathes. Er lebt seit mehr als 30 Jahren mit HIV. Anlässlich des Welt-Aids-Tags hat SOL.DE mit ihm über seine Erkrankung, Vorurteile und die Zukunft gesprochen. Foto: Mike Mathes

Das Virus im Saarland
„Das Saarland hat im Deutschland-Vergleich die niedrigste Anzahl an Neuinfektionen. Unsere Präventionsarbeitet greift und die Saarländerinnen und Saarländer haben verstanden, dass das Virus zwar seltener gewordener ist, aber durchaus noch eine Gefahr für das eigene Leben darstellt“, sagt Gesundheitsministerin Monika Bachmann zum Welt-Aids-Tag.

Deutschland gehört dank der erfolgreichen Präventionsarbeit und der vielfältigen Behandlung zu den Ländern mit den niedrigsten HIV-Neuinfektionen in Europa. Im vergangenen Jahr haben sich in Deutschland etwa 3.100 Menschen neu mit dem HI-Virus infiziert, die Zahl der Neuinfektionen bleibt damit insgesamt gegenüber 2015 konstant.

„Ich habe 1984 das Ergebnis erhalten. Ich war damals Kunststudent in Frankfurt und habe in der Zeit sexuell viel ausprobiert. Bei wem ich mich infiziert habe, kann ich nicht genau sagen. Es hat mich auch nicht interessiert.“
- Mike Mathes.

image

Foto: Mike Mathes

Interview mit einem Betroffenen
Anlässlich des Welt-Aids-Tags haben wir mit dem HIV-positiven Mike Mathes gesprochen. Trotz der Diagnose von vor mehr als 30 Jahren lebt der Saarlouiser ein normales Leben. Als Aktionskünstler geht der 55-Jährige offensiv mit seiner Erkrankung um und fordert von der Gesellschaft mehr Toleranz und Offenheit.

Das gesamte Interview gibt es hier.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bahnhof Völklingen: Tätlicher Angriff auf 13-jährigen Schüler

 

image

Symbolfoto. Rechte: Carsten Rehder/dpa-Bildfunk

Als Folge des Angriffs fiel auch das Handy des 13-jährigen Opfers zu Boden und wurde zerstört. Der Angreifer ließ erst von dem Jungen ab, als das Lehrpersonal den Vorfall bemerkte und dazwischen ging. Nach derzeitigem Ermittlungsstand stieg der Täter nach dem Vorfall kurzerhand in einen Zug ein und entfernte sich so vom Tatort. Derzeit noch unklar ist, ob er um 12:13 Uhr den Zug nach Merzig oder um 12.15 Uhr den Zug nach Saarbrücken genutzt hat.

Die Bundespolizeiinspektion Bexbach fahndet derzeit nach dem Täter und beschreibt ihn wie folgt:
Ein ca. 1,80 m großer, etwa 45 Jahre alter Bartträger mit einer schlanken Figur. Der Mann sei während des Vorfalls alkoholisiert gewesen und habe insgesamt einen ungepflegten Eindruck gemacht. Als auffällig wird seine Arbeitsbekleidung beschrieben: Der Täter trug eine graue Hose mit gelben Reflektoren und einer Weste, sowie einen olivgrünen Rucksack.

Die Bundespolizeiinspektion Bexbach hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Sie sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Wer den Vorfall beobachtet hat oder sachdienliche Hinweise liefern kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 06826-5220 oder kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei  0800 6 888 000 oder über bundespolizei.de zu melden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Wintereinbruch im Saarland: 36 Unfälle, Verspätungen und aktuelle Schließungen

image

Winter im Saarland. Symbolfoto: BeckerBredel

Pünktlich zum Dezemberbeginn wird das Saarland in weiten Teilen mit Schnee überschüttet. Das sieht zwar schön aus, ist jedoch insbesondere für Verkehrsteilnehmer nicht ungefährlich.

Die aktuelle Lage auf den Autobahnen im Saarland
Wie Polizeisprecher Stephan Laßotta am Freitagmorgen mitteilt, kam es im Saarland (bis 8 Uhr) zu einigen schneebedingten Unfällen. 36, um genau zu sein. Diese ereigneten sich hauptsächlich im Westen und der Mitte des Saarland. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Unbefahrbare Straßen gibt es derzeit (8.30 Uhr) nicht. Es ist jedoch Vorsicht auf der A 1 Trier Richtung Saarbrücken geboten. Hier ist derzeit ein LKW liegen geblieben.

image

Aufnahme vom Stau. Foto: red

Darüber hinaus gibt es auf der A 8 Saarlouis Richtung Pirmasens eine Gefahrenstelle durch einen Unfall.

Saar-Busverkehr
Mittlerweile ist mit allgemeinen Verspätungen zu rechnen. Höhere Lagen werden von den Bussen nicht mehr angefahren; das meldet der Saartext. Ebenso vermeldet dieser, dass die Saarbrücker Tafel aufgrund des Wetters heute geschlossen bleibt.

Bei der Bahn liegen bisher keine Beeinträchtigungen wegen Schneefall vor.

image

So sieht's derzeit am Bahnhof in Saarbrücken aus. Foto: red

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gewinne tolle Preise beim SOL.DE X-Mas-Mory!

image

SOL.DE verlost beim X-Mas-Mory tolle Preise im Gesamtwert von 350 Euro.

 



Einfach auf den obigen Link klicken und das Spiel starten. Dann nur noch den Namen, die Adresse sowie die E-Mail-Adresse eintragen und schon bist du im Lostopf. Viel Glück!

Diese Preise gibt's zu gewinnen:

1. Preis: 1x1 Amazon-Gutschein im Wert von 150 Euro

image

2. Preis: 2x1 Präsentkorb aus der SZ-Einkaufswelt im Wert von jeweils 75 Euro

image

Der Präsentkorb besteht aus einem Saarland-Schirm, Waldblüten-Honig und zwei Likören.

3. Preis: 2x1 Saarland Therme-Gutschein im Wert von jeweils 50 Euro

image

Gutscheine für die Saarland Therme in Rilchingen-Hanweiler gibt's beim X-Mas-Mory von SOL.DE zu gewinnen. Foto: Saarland Therme GmbH, www.saarland-therme.de

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 01.12.2018, 08.00 Uhr, bis zum 06.01.2019, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Spielen des X-Mas-Mory und Ausfüllen des Formulars auf notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns
Folgende Preise werden vergeben: 1x1 Amazon-Gutschein, 2x1 Einkaufskorb aus der SZ-Einkaufswelt und 2x1 Gutschein für die Saarland-Therme. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Adresse und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

571 PS: Luxusauto von Saarbrücker Ex-Szenewirt unterm Hammer

image

So sieht der Wagen aus. Foto: Finanzamt Saarbrücken (Von der Pressestelle des Finanzministeriums zur Verfügung gestellt).

Eine nicht alltäglichen Online-Auktion: Der Zuschlag soll am Morgen des 22. Dezember erteilt werden. Ob die Luxuskarosse, die das Finanzamt Saarbrücken anbietet, dann aber von ihrem neuen Besitzer schon unter einem Weihnachtsbaum geparkt werden kann, ist fraglich.

Der Saar-Fiskus will in aller Regel zuerst Geld sehen, ehe er das zur Versteigerung angebotene Pfandstück freigibt. Im konkreten Fall geht es nicht um Kleingeld. Am Donnerstag (30. November 2017) lag das höchste Gebot für den Sportwagen, einen Mercedes-Benz SLS AMG (Kilometerstand 66 448), bei stolzen 130 100 Euro.

Auto eines Saarbrücker Ex-Szene-Wirtes
Die sportliche Luxuskarosse hat acht Zylinder und stolze 571 PS unter der großen Haube, die leichte Kratzschäden im Lack aufweisen soll. Das Besondere an dieser Versteigerung im Internet: Der Sportwagen stammt aus dem früheren Fuhrpark von einem der Ex-Szene-Wirte vom St. Johanner Markt in Saarbrücken, die 2016 vom Landgericht wegen millionenschwerer Steuerhinterziehung im großen Stil verurteilt wurden.

Der zwischenzeitlich sieben Jahre alte Flügeltüren-Mercedes mit automatischem Sieben-Gang-Getriebe gilt unter Beobachtern auch als Beleg dafür, dass sich die zu jeweils drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilten Wirte mit ihren Steuertricks und den über lange Zeit erfolgreichen Umsatzmanipulationen ein Luxusleben geleistet hatten. Derzeit sitzen die beiden Männer noch in Haft, genießen aber die Vorteile des offenen Vollzugs.

Nach dem rechtskräftigen Urteil schlug der Fiskus zurück. Beschlagnahmte Konten, etwa in Luxemburg, sowie Immobilien und teure Autos. Deshalb parkt der Wagen (Baujahr 2011) seit Wochen in der Halle eines Saarbrücker Abschleppunternehmens.


Ein Gutachter hat das Luxusauto im Auftrag des Fiskus unter die Lupe genommen. Seither sind Kratz- und Schürfspuren, eine defekte Batterie und ein fehlender Schlüssel dokumentiert. Voraussichtlich wird das Liebhaber- und Sammlerstück mit großer Ausstattung die Kasse des Finanzamtes kurz vor Weihnachten aber dennoch kräftig klingeln lassen.

Mit Verwendung von SZ-Material (Michael Jungmann).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

#herzland2017: Lisa Winkelsträter / @travel_liesel

image

Die nächste Kandidatin: Lisa Winkelsträter.

Name: Lisa Winkelsträter
Geburtsdatum: 12.02.1991
Instagram: @travel_liesel

1. Warum fotografierst du?
Fotografieren bedeutet mir unglaublich viel, weil ich das Gefühl habe schöne Momente für immer festhalten zu können. Ich liebe es in meiner Heimat oder auf Reisen meine Umwelt "einzufangen", besonders auch die eher kleinen, unscheinbaren Dinge, neben den Hauptsehenswürdigkeiten.

2. Wie lange fotografierst du schon?
Ich fotografiere schon seit meiner Kindheit gerne. Seit meinem 18. Geburtstag, an dem ich eine Spiegelreflexkamera bekam, hat sich das Hobby noch mehr zu einer Leidenschaft entwickelt.

3. Was verbindet dich mit dem Saarland?
Das Saarland hat so viele tolle Ecken. Ich liebe es bei schönem Wetter am Staden ein kühles Bier zu trinken oder bei einer lauen Sommernacht am Markt Leute zu beobachten. Gemütlich 'chillen' lässt sich auch am Silo und die Saarschleife sowie das Dreiländereck ist immer wieder einen Besuch wert. Ich könnte hier noch viel mehr aufzählen... ;-)

Lisa postet ab dem 3. Dezember für eine Woche unter dem Hashtag #herzland2017 bei Instagram!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein