{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarlouis - Saarbrücken zwischen Saarbrücken-Bismarckbrücke und Saarbrücken-Sankt-Arnual in beiden Richtungen Gefahr besteht nicht mehr (17.10.2019, 22:55)

Priorität: Normal

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Frau aus Heusweiler soll in nächsten 15 Jahren für Bestattung neben Ehemann sterben

image

Swea Teschke ärgert sich über die Friedhofssatzung der Gemeinde Heusweiler. Die Frau aus Holz hat mit ihrem Ehemann Günter ein Grab für zwei Urnen gekauft. Im November starb ihr Mann. Und danach habe sie erfahren, dass sie nur dann neben ihrem Mann bestattet werden kann, wenn sie innerhalb der nächsten 15 Jahre stirbt. Dann werde das Grab eingeebnet. Ihr Anspruch, mit ihrem Mann im gleichen Grab zu liegen, verfalle dann, hieß es sinngemäß aus der Heusweiler Verwaltung. Das findet Swea Teschke pietätlos. Und sie wandte sich an die Kollegen der SZ.

Das sagt das Friedhofsamt dazu
Kirsten Kirch vom Friedhofsamt bedauert die Umstände. Sie schildert, dass die Friedhofssatzung eine Verlängerung der 15-Jahres-Frist nicht erlaube und dementsprechend eine zweite Beisetzung nach 15 Jahren nicht garantiert werden könne. Für dieses Vorgehen gebe es logistische Zwänge, die nicht zuletzt im begrenzten Platz zu sehen sind: Die Grabfelder - die der Reihe nach belegt und wenn sie voll sind, ruhen gelassen werden - müssen irgendwann neu genutzt werden.

Erneute Belegungen einzelner Gräber über festgesetzte Fristen hinaus machten dann auch eine neue Nutzung des Feldes unmöglich.

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Die besten Burger in Saarbrücken

image

In Saarbrücken gibt es einige leckere Burgerläden. Foto: Pixabay-Symbolbild

Wo gibt es die besten Burger in Saarbrücken?
Ihr steht auf saftige Burger und möchtet wissen, wo ihr die schmackhaftesten Sattmacher in Saarbrücken bekommt? Kein Problem! Wir zeigen euch, wo es die besten Burger der Stadt jenseits der üblichen Fastfood-Ketten gibt.

Zunächst stellen wir euch alle Adressen für gute Burger vor. Um euch vorweg zu spoilern: Saarbrücken hat burgertechnisch so einiges zu bieten. Neben zahlreichen Restaurants, die sich ausschließlich auf Burger spezialisiert haben, gibt es aber auch einige Läden, die zwar verschiedene Speisen anbieten, euch aber hervorragende Burger auf den Teller zaubern.

Am Ende unserer Auflistung haben wir eine kleine Googlekarte mit den besten Burgern der Landeshauptstadt für euch zusammengestellt, damit ihr den Weg zu den leckeren Burgern auch schnell und problemlos findet.

Die Top-Adressen für Burger in Saarbrücken

Die Burgerei
Adresse: Fröschengasse 2, 66111 Saarbrücken

Burger Mafia
Adresse: Kaiserstraße 5, 66111 Saarbrücken

Burger House SEVEN
Adresse: Mainzer Str. 129, 66121 Saarbrücken

Arnie&Jules
Adresse: Berliner Promenade 19, 66111 Saarbrücken

Gebrüder Kalinski
Adresse: Kaltenbachstraße 4, 66111 Saarbrücken

Arizona Diner
Adresse: Großherzog-Friedrich-Straße 16-18, 66111 Saarbrücken

Jouliard
Adresse: Scheidter Straße 66, 66123 Saarbrücken

Jay & Jay
Adresse: Berliner Promenade 18, 66111 Saarbrücken

Diner
Adresse: Reichsstraße 4, 66111 Saarbrücken

Burger Bulls
Adresse: Trierer Straße 52, 66111 Saarbrücken

Kulturcafè Saarbrücken
Adresse: St. Johanner Markt 24, 66111 Saarbrücken

Kimdogo
Adresse: Schillerplatz 2, 66111 Saarbrücken

Iguana
Adresse: Mainzer Straße 2, 66111 Saarbrücken

Hotel Am Triller
Adresse: Trillerweg 57, 66117 Saarbrücken

Gusto Steakhouse
Adresse: Saarstraße 11, 66111 Saarbrücken

SUR Picadas Bar
Adresse: Eisenbahnstraße 6, 66117 Saarbrücken

Café & Bar Celona
Adresse: Berliner Promenade 5, 66111 Saarbrücken

Old Murphy's
Adresse: St. Johanner Markt 11, 66111 Saarbrücken

Alex Saarbrücken
Adresse: Saarstraße 15, 66111 Saarbrücken

Herzenslust
Adresse: Nauwieserplatz 5, 66111 Saarbrücken

The Restaurant (Victor's American Dream)
Adresse: Kálmánstraße 47-51, 66113 Saarbrücken

Mein Friedel
Adresse: Halbergstraße 4, 66121 Saarbrücken

Die Saarbrücker Burgerläden auf einen Blick
Ihr seid in Saarbrücken unterwegs und kommt nicht aus der Stadt? Ihr wisst also nicht, wo sich der nächste Burgertempel befindet? Kein Problem! Wir haben für euch eine Google-Karte erstellt, mit der ihr genau im Blick habt, wie weit der nächste leckere Burger von euch entfernt ist. Schaut bequem nach und lasst es euch schmecken!

Eure Burgertipps für Saarbrücken
Wir haben ein Burger-Mekka Saarbrückens vergessen oder ihr habt einen absoluten Geheimtipp für uns? Dann scheut euch nicht davor, uns zu kontaktieren:
Facebook SOL.DE oder redaktion@sol.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Das Saarland-Einkaufscenter lädt ein zum großen Jubiläum

image

Foto: PR

Auftakt: der verkaufsoffene Sonntag am 6. Oktober, wenn der TV 1894 Auersmacher mit artistischem Turnen begeistert. Am 10. Oktober trifft sich die Prominenz mit Stargast Reiner Calmund. Nach dem VIP Empfang sowie der Eröffnungsrede um 14 Uhr durch Centermanager Stölzle, wird die Jubiläumstorte angeschnitten. Es moderiert Eberhard Schilling. Anschließend können alle von der Torte naschen. Und Gutes tun: Saarbasar bittet um eine Spende für den Kinderfond der Barbarossa Bäckerei. Ab 16 Uhr spielt die Formation Favari Jazz- und Lounge Musik.

image

Centermanager Fabian Stölzle: „Der Saarbasar fühlt sich jetzt und in der Zukunft eng der Stadt und zur Region verbunden.“ Foto: Saarbasar

Am 11. Oktober machen Iragazzi um 13 Uhr den Auftakt. Die Band steht für Entertainment aus Bella Italia. Bandleader Pasquale Nobile kennt den Saarbasar: er betreibt den Schuh- und Schlüsseldienst. Einen Tag später sind Favari an der Reihe. Ab 14 Uhr gibt es gefühlvolle Arrangements und internationales Song-Repertoire zu hören. In dem Trio sitzt Kurt Landry von der Barbarossa Bäckerei am Schlagzeug.

image

Foto: PR

Am Freitag, 18., und Samstag, 19. Oktober, können sich Vereine und regionale Aussteller mit ihren Ständen präsentieren, während eine Maskottchen-Parade für Selfie-Chancen sorgt. Am Samstag lockt von 14 bis 17 Uhr das Glücksrad. Naschen ist ebenfalls erlaubt: das Promo-Team serviert Häppchen.

Die Beauty- und Modetage am Freitag, 25., und Samstag, 26. Oktober versprechen am Freitag um 14 Uhr eine spannende Umstyling-Aktion und lädt die Kunden zur Teilnahme ein – von der Frisur bis zum Fingernagel. Samstags gibt es um 14 Uhr eine Modenschau. Moderieren werden Frank von Radio Salü und Ex-Bachelor Jan Kralitschka.

image

Foto: PR

Der große Kindertag am 2. November beschert ein Wiedersehen mit Anna und Elsa aus Disneys „Eiskönigin“. Hinter den beiden Charakteren verbergen sich zwei so genannte Cosplayer, die den Look ihrer Lieblingsfigur aus dem Film möglichst originalgetreu mit Kostüm und Auftreten nachahmen.

Die Elektro- und Techniktage rücken am 8. und 9. November Produkte für den Alltag in den Fokus. Das Finale startet am 11.11. Dann feiert der Saarbasar mit dem Verband Saarländischer Karnevalsvereine die erste große Sessionseröffnung. bub

image

Saarbasar „Das Saarland Einkaufscenter“. Foto: PR

Information

Kontakt:
Saarbasar
„Das Saarland Einkaufscenter“
Centermanagement
Breslauer Straße 1a
66121 Saarbrücken
Telefon (06 81) 9 80 13-0
Telefax (06 81) 9 80 13-17
www.saarbasar.de

Öffnungszeiten:
Montags bis samstags
von 8 bis 20 Uhr

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

„City-Wache" soll in Sulzbach für Ordnung sorgen

image

In Sulzbach/Saar kümmert sich bald eine City-Wache um die Belange der Bürger. 3D-Grafik: DigitalGlobe Geobasis-DE/BKG.

Der Stadtrat von Sulzbach hat einstimmig für die Errichtung einer „City-Wache“ im ehemaligen Kirner Eck gestimmt. Damit wolle man den Wünschen vieler Sulzbacher nachkommen und deren Sicherheitsgefühl gerade in der Innenstadt und in Bahnhofsnähe genüge tun.

An der Ecke Bahnhof- und Lazarettstraße soll jetzt eine zentrale Anlaufstelle entstehen, um Fragen zu klären sowie Beschwerden und Anregungen der Menschen vor Ort aufzunehmen.

Da die Hemmschwelle solcher Meldungen oft hoch sei, und viele Bürgerinnen und Bürger „schlicht keine direkte Anlaufstelle für ihre Probleme haben, erwarten wir durch diesen Schritt eine Erhöhung der Mitteilungsbereitschaft und damit einhergehend auch eine Erweiterung des Wissensstandes über bestehende Probleme“, so die Verwaltung weiter.

Ein wichtiges Ziel sei, dass die Menschen zu später Stunde den Bahnhof, das Bahnhofsumfeld, Spielplätze, Grün- und Parkanlagen, sowie andere sogenannte Angsträume, wie abgelegene Unterführungen und Wege, ohne Bedenken und Ängste zu betreten wagten.

Verstärkt würden bald die Außendienstmitarbeiter der neuen „City-Wache“ in Fuß- und Fahrstreifen in Schichten unterwegs sein, „um Ordnungsstörer festzustellen und abzuschrecken, Vandalismus, Verunreinigungen von öffentlichen Bereichen, Belästigungen und Ruhestörungen zu erfassen und mittel- bis langfristig einzudämmen“.

Das darf die City-Wache - und das nicht
Die eingesetzten Mitarbeiter nähmen vor Ort Beschwerden entgegen und verfolgen Ordnungswidrigkeiten durch mündliche Ermahnungen, Verwarnungen oder Anzeigenerstattung bei der Polizei.

Sie selbst hätten aber keine polizeilichen Befugnisse. Auch seien sie nicht bewaffnet, stünden aber in direktem Kontakt zur Vollzugspolizei. Sie seien allerdings berechtigt, Personalien festzustellen, Platzverweise zu erteilen, Ordnungsgelder zu verhängen sowie Personen und Sachen zu durchsuchen.

Der Servicebereich für die Entgegennahme von Bürgeranliegen in der „City-Wache“ wird anfangs von Montag bis Freitag je von 10 Uhr bis 19 Uhr geöffnet sein.

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

IHK: 3000 neue Stellen im Saarland 2018

image

Die Autoindustrie läuft laut IHK gut. Foto: obs/Ford-Werke GmbH.

Die saarländischen Unternehmen blicken zuversichtlich auf 2018. Das geht aus einer neuen Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) hervor. Hauptgeschäftsführer Heino Klingen rechnet im nächsten Jahr mit einem deutlichen Jobaufbau im Saarland und erwartet 3000 neue Arbeitsplätze. „Der Aufschwung wird sich im kommenden Jahr kraftvoll fortsetzen“, erklärte Klingen.

Aktuell bewerten im Saarland 55 Prozent der Unternehmen ihre Geschäftslage mit gut, 40 Prozent mit befriedigend und nur fünf Prozent mit schlecht. Im Dienstleistungssektor berichten sogar rund 95 Prozent der befragten Unternehmen über gute oder befriedigende Geschäfte.

Mit Verwendung von SZ-Material und dpa.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vermisst: Wo ist Malte K. aus Saarbrücken?

Update: Die Öffentlichkeitsfahndung ist beendet.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Rekord: Verrücktes Siebenmeterschießen zwischen Rastpfuhl und Halberg-Brebach

image

Kuriosität in der Qualifikations-Serie zum Volksbanken-Masters des Saarländischen Fußball-Verbandes (SFV): Am späten Montagabend (18. Dezember 2017) waren beim Turnier des SC Viktoria Hühnerfeld im Sportzentrum Sulzbach fast 50 Siebenmeter nötig, um den Sieger im Spiel um Platz drei zu bestimmen. Mehr dürfte es vorher wohl noch nie gegeben haben.

Verbandsligist FC Rastpfuhl gewann schließlich gegen Saarlandligist SC Halberg Brebach mit 25:24 - und festigte dadurch seinen ersten Platz in der Masters-Tabelle. „So was habe ich noch nie erlebt. Das war richtig spannend. Wir haben aber eine gefühlte Ewigkeit dagestanden“, erklärte Rastpfuhls Spielertrainer Christian Puff.

„Wir sind durch das lange Siebenmeterschießen ganz schön spät ins Bett gekommen, aber dennoch mit einem Grinsen im Gesicht aufgestanden“, meinte der Trainer des Landesligisten SV Hellas Bildstock, Michel Cimini. Seine Mannschaft erreichte beim Turnier in Sulzbach das Endspiel – und musste wegen des „Mammut-Siebenmeterschießens“ deutlich länger als geplant auf den Anpfiff warten.

Auch Bildstock musste im Endspiel gegen Saarlandligist SF Köllerbach ins Siebenmeterschießen. Dieses endete aber schneller: Hellas setzte sich mit 3:2 durch und kletterte auf Rang zwei der Masters-Wertung.

Mit Verwendung von SZ-Material (Philipp Semmler).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vater bedroht in Völklinger Jugendamt Mitarbeiter

image

Polizeieinsatz in der Völklinger Jugendamt-Außenstelle des Regionalverbands Saarbrücken: Dort hat ein Mann am Dienstagnachmittag (19. Dezember 2017) einen Mitarbeiter bedroht.

Wie ein Polizeisprecher auf SZ-Nachfrage berichtet, war der Vater ausgerastet, weil die Behördenmitarbeiter seinen Sohn aus schwierigen Familienverhältnissen in die Obhut des Jugendamtes nehmen wollten.

Diesem Beschluss, der jetzt zur Eskalation führte, sei ein langwieriges Verfahren vorausgegangen. Der betroffene Mitarbeiter sei geflüchtet und habe die Polizei alarmiert. Die schritt wenig später ein. Verletzt wurde niemand.

Nach Ermittlerangaben sind solche Einsätze in Jugendämtern schon wiederholt nötig gewesen, wenn sich Eltern handgreiflich zu Wehr setzen.

Mit Verwendung von SZ-Material (Matthias Zimmermann).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Bis zu 10 Grad! So grau wird Weihnachten dieses Jahr im Saarland

image

Schneien wird es an Weihnachten dieses Jahr im Saarland wohl nicht. Foto: Sophia Kembowski/dpa-Bildfunk.

Nach einem schneereichen Wochenstart geht es in Rheinland-Pfalz und im Saarland grau, mild und regnerisch weiter. An Weihnachten werde es in diesem Jahr keinen Schnee geben, sagt Felix Herz vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Für den 24. Dezember werden Temperaturen zwischen 8 und 10 Grad erwartet. Auch in den Bergregionen werden lediglich ein paar „weiße Flecken" zu sehen sein, so der Meteorologe.

Wetterexperten sprechen übrigens von „weißen Weihnachten", wenn an allen drei Festtagen um 7 Uhr früh mindestens eine Schneedecke von einem Zentimeter liegt. Laut gab es das im Saarland zum letzten Mal im Jahr 2010.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa

Heute beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen BVB-Attentäter

image

Bei dem Anschlag Mitte April wurde ein Spieler von Borussia Dortmund verletzt. Foto: Marcel Kusch/dpa-Bildfunk.

Ein Knopfdruck, ein Knall, Schreie. Als die Bombe am Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund explodiert, steht der Verdacht eines weiteren möglichen islamistischen Anschlags im Raum. Fieberhaft suchen die Ermittler nach einem Ansatz.

Waren es wirklich Islamisten? Oder Linksextreme, militante Fußballfans oder Rechte? Nichts davon. Statt Macht und Religion sind Geld und Gier die Auslöser für den Anschlag: Sergej W., der nun in Dortmund vor Gericht steht, soll versucht haben, Fußballspieler des BVB zu töten, um bei Aktienspekulationen abzukassieren.

Heimtückischer Mordversuch
Der 28-Jährige wohnte zuletzt in Rottenburg am Neckar (Baden-Württemberg). Die Staatsanwaltschaft wirft ihm 28-fachen Mordversuch und Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion vor. Heimtückisch, aus Habgier und mit gemeingefährlichen Mitteln habe der Elektrotechniker gehandelt, so die Anklage.

W., der 2003 seine russische Heimat verlassen hat und inzwischen einen deutschen Pass besitzt, soll bisher jedoch erklärt haben, er habe in Dortmund lediglich Urlaub gemacht.

Spieler hatten Glück im Unglück
Die Ermittler sind davon überzeugt, dass der 28-Jährige am 11. April drei selbst gebaute Sprengsätze in einer Hecke am Mannschaftshotel des BVB im Dortmunder Süden deponiert hat. Als das Team vor der Champions-League-Partie gegen AS Monaco am Hotel in den Bus gestiegen war und dieser sich langsam in Bewegung setzte, soll er die Bomben mithilfe von Fernzündern zur Explosion gebracht haben.

Metallsplitter flogen als todbringende Geschosse durch die Luft. Viele drangen in den Bus ein und verletzten dort BVB-Abwehrspieler Marc Bartra, der mit einem Bruch des Unterarms ins Krankenhaus gebracht werden musste. Ein Polizist, der den Bus auf einem Motorrad begleiten sollte, erlitt ein Knalltrauma. Das Fußballspiel wurde abgesagt und erst am nächsten Abend nachgeholt.

Alles wegen Habgier?
Sergej W. soll den Tod von 28 Menschen in Kauf genommen haben, um selbst ein reicher Mann zu werden. Der BVB ist der einzige Fußballverein in Deutschland, dessen Aktien an der Börse gehandelt werden. Laut Anklage kaufte W. in der Woche vor dem Anschlag für über 26.000 Euro Optionsscheine und Kontrakte - und schloss mit diesen sozusagen eine Wette auf einen fallenden Kurs der BVB-Aktie ab. Wäre der Kurs tatsächlich auf einen Euro abgerutscht, hätte der 28-Jährige über eine halbe Million Euro Gewinn gemacht.

Zehn Tage nach der Tat wurde W. festgenommen, nachdem die auffälligen Finanzgeschäfte durchleuchtet worden waren. Am Tattag soll der 28-Jährige ein Zimmer im Mannschaftshotel bewohnt haben. Außerdem fanden die Ermittler offenbar Hinweise darauf, dass er vor dem Anschlag zahlreiche Elektroartikel gekauft hatte, die für den Bau einer Bombe verwendet werden könnten.

Für den Prozess hat das Dortmunder Schwurgericht 18 Verhandlungstage bis zum 28. März angesetzt. Mehrere Spieler von Borussia Dortmund haben sich dem Verfahren als Nebenkläger angeschlossen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein