{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Neunkirchen - Saarlouis zwischen Heusweiler und Schwalbach/Schwarzenholz beide Fahrtrichtungen gesperrt, Baustelle, LKW wird empfohlen, das Gebiet weiträumig zu umfahren, bis 23.09.2018 20:00 Uhr Der BAB Verkehr in FR Luxembourg wird an der AS Heusweiler abgeleitet und über die B 268 Eiweiler, L 339 Reisbach, L 306 und L 140 zur AS Schwalbach-Schwarzenholz umgeleitet. Der Verkehr mit Zielrichtung Karlsruhe/ Neunkirchen in entgegengesetzter Fahrtrichtung. (21.09.2018, 21:25)

A8

Priorität: Normal

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nutella-Krieg in Frankreich: Franzosen eskalieren wegen Nutella-Rabatt

image

Screenshot eines Handyvideos, das dokumentiert, was sich vor Ort abspielte. Screenshot: Now This/Newsflare/KennyLeBon

Mit einer krassen Rabattaktion buhlte eine Supermarktkette um die Gunst der Franzosen. Dass es aber so gut ankommt, hatte sie nicht erwartet und ist buchstäblich von dem Erfolg überrollt worden. Angeboten wurde ein 950-Gramm Glas Nutella-Schokocreme für 1,40 statt 4,50 Euro. Solange der Vorrat reicht, versteht sich.

Eskalation
Das ließen sich tausende Franzosen nicht zwei Mal sagen und standen vielerorts schon lange vor Ladenöffnung Schlange. Kaum war der Vorhang hoch, stürmten sie die Geschäfte. Besonders bei unseren Nachbarn im Osten Frankreichs ist die Aktion aber gewaltig aus dem Ruder gelaufen.

Die Verkäuferin einer Metzer Filiale berichtete im Radio, dass die Kunden besonders aggressiv aufgetreten seien. Sie hätten versucht sich gegenseitig die Nutella-Gläser weg zu reißen und hätten das Personal sogar bedroht. Auch in Forbach ist die Situation so eskaliert, dass die Filialleitung kurz davor war, die Polizei anzurufen, um das Chaos zu beenden.

Kritik an der Aktion
In anderen französischen Städten haben sich ähnliche Szenen ereignet. Das Unternehmen Ferrero, das auch die Nutella-Creme herstellt, teilte mit, von der Rabattaktion nichts gewusst zu haben. Diese hätte die Supermarktkette im Alleingang beschlossen. Ferrero kritisierte das Vorgehen, das für die Verbraucher verwirrend und enttäuschend zugleich sei.


Mit Verwendung von SZ-Material (Hélène Maillasson).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein