{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern zwischen Sankt Ingbert-Mitte und Rohrbach Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (17:27)

A6

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrücker Grippe-Todesfälle: Dieses Virus tötete die beiden Kinder

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Es ist das normale Grippe-Virus H1N1 gewesen, das die beiden Kinder in den Saarbrücker Stadtteilen Burbach und Altenkessel das Leben kostete. Dies ist das Ergebnis eines Experten-Gipfels in der Kassenärztlichen Vereinigung.

„Es war kein Super-Virus, das die beiden Kinder tötete“, sagte der Chef des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte im Saarland, Karl Stiller, der SZ auf Anfrage. Ein Experte, der mit dem Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin zusammenarbeitet, habe berichtet, dass das H1N1-Virus allerdings eine „hohe Affinität zu Kindern“ habe.

„Die Grippe ist wie ein schweres Gewitter. Da haben zwei Superblitze zugeschlagen“, sagte Kinderarzt Stiller zu den beiden tragischen Todesfällen, die binnen sechs Wochen in Saarbrücken zu registrieren waren. Man habe wegen der Häufung in Saarbrücken das Virus genau untersucht.

Was Eltern beachten sollten
Stiller gibt Eltern im Saarland den Rat, zum Kinderarzt zu gehen und ihre Kinder gegen Grippe impfen zu lassen. „Im Saarland ist die Grippe im Gegensatz zu anderen Bundesländern wie Bayern gerade erst angekommen“, sagte der Kinderarzt. Das bedeute, dass hierzulande noch bis zu acht Wochen lang mit einer Ansteckung gerechnet werden müsse.

Mit Verwendung von SZ-Material (Dietmar Klostermann).

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein