{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A1 Saarbrücken - Trier zwischen Saarbrücken-Burbach und Saarbrücken-von der Heydt in beiden Richtungen Gefahr besteht nicht mehr (28.02.2020, 21:45)

Priorität: Normal

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
Patryk Kubek

Ein Ministerpräsident ohne Studium: Kann das gut gehen?

image

Tobias Hans wäre nicht der einzige Ministerpräsident in Deutschland, der keinen Studienabschluss hat. Archivfoto: BeckerBredel.

Saarlands Noch-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer wechselt nach Berlin und ihr Nachfolger scheint mit Tobias Hans bereits gefunden. Zwar wurde der 40-Jährige noch nicht offiziell vom saarländischen Landtag gewählt, doch das ist wohl nur noch Formsache. Am 1. März soll es soweit sein.

Viel diskutiert wird vor allem Hans' Lebenslauf: Der Neunkircher hat weder Berufsausbildung noch einen Studienabschluss. Auch die User auf unserer Facebook-Seite zeigen sich skeptisch: Wer nix wird, wird Wirt, oder Ministerpräsident" schreibt Annegret Kopp. Alexander Mühl fragt:Kann heute jeder MP werden?"

Die Erfahrung beweist: Studienabbrecher haben es in Politik und Beruf schon weit gebracht.

Hans wäre vierter Ministerpräsident ohne Abschluss
Tobias Hans wäre nicht der einzige Ministerpräsident eines Bundeslands, der keinen Hochschulabschluss besitzt. So haben Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) und Horst Seehofer (CSU), Regierungschef in Bayern, kein Abitur und folglich auch nicht studiert. Sie besitzen allerdings - im Gegensatz zu Hans - alle drei eine Berufsausbildung.

Tobias Hans hatte nach dem Abitur zunächst seinen Zivildienst absolviert und dann ein Studium der Wirtschaftsinformatik, Informationswissenschaft und Anglistik an der Universität des Saarlands begonnen. Nach einem Jahr brach er es wieder ab - eigenen Angaben zufolge, um ein Jobangebot anzunehmen.

Joschka Fischer: Außenminister ohne Abi
Auch unter Bundespolitikern gibt es Studienabbrecher, wenngleich die Zahl in den vergangenen Jahren immer mehr abnahm. So hatten in der vergangenen Legislaturperiode lediglich 5,6 Prozent der Parlamentarier kein abgeschlossenes Studium.

Was der künftige Saar-Regierungschef jetzt ändern will

Zu den prominentesten von ihnen gehört sicherlich Katrin Göring-Eckhardt. Die Grünen-Politikerin hatte ein Studium der Theologie begonnen und vier Jahre später wieder abgebrochen. Ein Umstand, den CDUler Manfred Grund nach der letzten Bundestagswahl mit dem Satz quittierte: „Ich würde mich mit ihr als möglicher Bundesministerin leichter tun, wenn sie einen Berufs- oder Hochschulabschluss hätte.“

Ein Studienabbrecher schaffte es sogar in ein hohes Ministeramt: Joschka Fischer (Grüne) war sieben Jahre lang Außenminister und Vizekanzler. Ohne Schulabschluss begann er eine Lehre als Fotograf, die er ein Jahr später abbrach.

Prominente Fälle nicht selten
Abseits der Politik finden sich viele erfolgreiche Menschen ohne Hochschulabschluss. Eins der prominentesten Beispiele: Computergenie Bill Gates. Dieser begann zwar ein Studium an der renommierten Uni in Harvard, beendete es jedoch später, um sich voll auf Microsoft zu konzentrieren. Sicherlich nicht die schlechteste aller Entscheidungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Frau (73) in Neunkichen-Furpach getötet: Polizei nimmt tatverdächtigen Sohn fest

image

In Neunkirchen-Furpach wurde eine 73-jährige Frau offenbar Opfer eines Tötungsdelikts. Foto: Becker&Bredel

Nach Angaben der Polizei wurde am heutigen Nachmittag eine 73-jährige Frau tot in ihrem Haus in Neunkirchen-Furpach gefunden. Die Polizei geht derzeit von einem Tötungsdelikt aus. Der 49-jährige Sohn des Opfers wurde wegen dringenden Tatverdachts noch vor Ort festgenommen.

Wie kam es zu dem Leichenfund?
Nach SOL.DE-Informationen alarmierte die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes die Beamten, nachdem die 73-Jährige ihr die Tür nicht geöffnet hatte. Die Polizisten fuhren daraufhin zu dem Haus und entdeckten die leblose Frau.

Spurensicherung und Rechtsmediziner im Einsatz
Am frühen Abend waren sowohl die Spurensicherung als auch Rechtsmediziner der Homburger Uniklinik im Einsatz. Die Obduktion ist noch für den heutigen Tag anberaumt. Weitere Auskünfte konnte die Polizei derzeit noch nicht erteilen.

Wir bleiben an dem Fall dran und halten euch auf dem Laufenden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gewinne 2x2 Karten für FLASHDANCE in der Rockhal!

image

Flashdance wird im April in der Luxemburger Rockhal aufgeführt. Foto: Axel Heimken

Die Ohrwürmer "Flashdance – What a Feeling“, "Maniac", "I Love Rock’n Roll“ und "Gloria“ begeistern heute noch Jung und Alt. Der Soundtrack zum Film wurde mehr als 20 Millionen Mal verkauft und der Titelsong gewann sowohl einen Oscar als auch einen Grammy.

Aufregende Tanzszenen, innovative Licht- und LED-Installationen und die berührende Geschichte um einen großen Traum: Schweißerin Alex sehnt sich nach einem Leben außerhalb der Arbeiterklasse und einer Karriere als große Tänzerin.

Mithilfe ihres Chefs Nick bekommt sie einen Auditionstermin. Nimmt sie ihren Mut zusammen und kann die Jury mit einer Choreographie zum Titel "Flashdance – What a feeling!" begeistern.

Erleben Sie einen der atemberaubendsten Tanzfilme live auf der Bühne. Die Show wird in deutscher Sprache  aufgeführt, die Top-Hits im englischen Original.

Flashdance wird zwischen dem 10. und 12. April vier Mal in der Rockhal aufgeführt.

Für die Show Flashdance - Das Musical am Samstag, 11. April, verlost SOL.DE 2x2 Tickets! Einfach das unten stehende Formular ausfüllen und mit etwas Glück dabei sein. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Karten gibt's hier zu kaufen!

 

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 05.12.2019, 14.00 Uhr, bis zum 01.04.2020, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben: 2x2 Gästeliste-Plätze für Flashdance - Das Musical am 11.04.20 in der Rockhal in Luxemburg. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma BB Promotion weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Seniorin sorgt in Völklinger Schwimmbad für Eklat

image

Eine Seniorin hatte sich geweigert, das Wasser zu verlassen. Schließlich kam die Polizei. Symbolfoto: Arno Burgi/dpa-Bildfunk.

Ein Vorfall, der am Mittwoch vor einer Woche in der Frauenbadestunde im Völklinger Hallenbad für Aufsehen sorgte, scheint nun aufgeklärt.

Dort hatte ein Schwimmmeister eine Seniorin wegen unkorrekter Bekleidung aus dem Wasser gewiesen. Als sie sich sträubte, habe er schließlich die Polizei gerufen.

Die Stadtverwaltung hat beide Seiten gehört und stellt sich nun voll hinter den Schwimmmeister. Anlass seines Eingreifens sei nicht die Bekleidung an sich gewesen, sondern der Stoff, aus dem das Oberteil bestand, sagt Stadt-Pressesprecher Uwe Grieger.

Die Frau war mit einer knielangen Hose - ähnlich einer Radlerhose - und einem T-Shirt ins Wasser gegangen. Weil Burkinis auch bei schwimmfreudigen muslimischen Frauen als einengend gelten, hatte sie anscheinend eine Zwischenlösung gewählt.

Darum sind Baumwoll-Shirts nicht erlaubt
Aber beim T-Shirt hatte sie sich offenbar vergriffen. Es war laut Grieger kein spezielles Schwimm-Shirt aus synthetischem Material, sondern bestand aus Baumwolle. Dieser Stoff ist auch nach Lockerung der Völklinger Badeordnung nach wie vor aus hygienischen Gründen verboten. Voraussetzung ist, dass diese Textilien „aus nicht saugenden Materialien (85 Prozent Polyamid, 15 Prozent Elasthan) bestehen“. 

Dass es dann zum Eklat mit der Polizei kam, kann auch an der Kommunikation gelegen haben. Augenzeuginnen sagten, dass die Frau bereits seit rund einem halben Jahr so im Bad erschienen sei, ohne dass jemand dies beanstandet habe. Auch bei ihnen war das Argument mit der Baumwolle anscheinend nicht angekommen.

Rufen der Polizei war berechtigt
Grieger stellt nun als Sprecher von Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU) jedenfalls fest: „Da die Frau sich sowohl geweigert hat, ihre Kleidung entsprechend der Badeordnung zu ändern, und sich ebenfalls geweigert hat, das Becken zu verlassen, sah sich der Bademeister genötigt, seine berechtigte Forderung mit Hilfe der Polizei durchzusetzen, da es ihm selbst nicht erlaubt ist, die Frau anzufassen.“

Und inzwischen habe ein weiterer Badegast in einer Stellungnahme gegenüber der Stadt Völklingen die Darstellung des Schwimmmeisters in vollem Umfang bestätigt.

Mit Verwendung von SZ-Material (Bernhard Geber).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Dieser US-Hip-Hopper hat jetzt ein Video im Saarland gedreht

image

Den Musiker Rossini Celestin hat es ins Saarland getrieben. Symbolfoto.

Was bringt einen Hip-Hopper aus Brooklyn/New York dazu, ausgerechnet in Ensdorf/Saarland das Musikvideo zu seinem neuesten Titel zu drehen?

Der Mitinhaber des Film- und Fotostudios Luxenburger in Schwalbach, Florian Luxenburger, erklärt, wie das funktioniert. Während einer Weltreise, die ihn vor ein paar Jahren auch nach New York führte, habe er den Musiker Rossini Celestin aus Brooklyn kennen gelernt. Man kam sich schnell näher, erinnert sich Luxenburger, „die Musik, der Stil, es passte zusammen; er lud mich ein, und so wohnte ich in New York eine Woche in seiner Küche, weil in der kleinen Wohnung sonst kein anderer Schlafplatz war“.

Die zwei sprachen über Musik, über Film, Projekte und das Leben in einer Stadt wie New York, wo der Hip-Hop zuhause ist. Rossini fragte ihn schließlich, ob er keine Lust hätte, ein Musikvideo zu seinem neuesten Song zu drehen, berichtet Luxenburger im Gespräch mit der „SZ".

So lief der Dreh
Gesagt getan. Das Drehbuch und die Location gehen auf Florian Luxenburgers Idee zurück. Er suchte und fand für den coolen Hip-Hop-Dreh eine surreal anmutende Landschaft zwischen Bergehalde Ensdorf und dem Sportplatz.

Dort breitet sich ein lichtes Wäldchen aus mit sumpfartigen Feuchtgebieten und einem kleinen See in der Mitte. Genau das richtige Umfeld, fanden der Musiker und das Videoteam. Im Hintergrund wummert der Song „Rasta Go Deep“ von Rossini Celestin aus einem tragbaren Musikgerät, während Celestin sich für die Dreharbeiten präpariert.

Geplant ist, dass der Musiker mitten in dem eisigen Wasser steht, tanzt und singt. Celestin versucht seine Füße mit Nylontüten und festem Schuhwerk vor der Kälte zu schützen, stapft ins Wasser und sogleich wird mit zwei Kameras gedreht.

Video erscheint schon bald
So richtig gelungen scheint der Schutz vor der Kälte nicht, Rossini zittert, bleibt aber tapfer und konzentriert. Nach gefühlt ewigen knapp 90 Minuten im Eiswasser (mit kurzen Aufwärmphasen) ist alles im Kasten, das Team gönnt sich heißen Tee und auch den ein oder anderen wärmenden Schnaps.

Einige Einstellungen des Videos wurden auch in einem Waldstück bei Perl vorgenommen und im heimischen Studio in Schwalbach.

In ein paar Wochen ist das Video zum Song „Rasta Go Deep“ auf dem Album „Chaos & Order“ fertig. Am 20. März, so der Plan, soll das Video veröffentlicht werden.

„It was a great experience and adventure in Ensdorf“, meint Rossini nach dem wirklich anstrengenden Drehtag im Eiswasser, lacht, und massiert seine halb erfrorenen Füße.

Mit Verwendung von SZ-Material (Andreas Engel).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

64-Jähriger verliert in St. Ingbert einen Umschlag mit 8500 Euro

image

Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Patrick Pleul

Wie die Polizei mitteilt, verlor er das Geld zwischen 7.10 und 9 Uhr entweder in der Südstraße, auf dem Parkplatz des DM-Marktes oder in der Mühlstraße (in Höhe des Peugeot-Autohauses).

Nachdem der 64-Jährige den Verlust festgestellt hatte, suchte er diese Orte vergeblich ab. Die Polizei geht davon aus, dass der Finder seiner "Verpflichtung zur Abgabe des Bargeldes nicht nachgekommen" ist. Hierdurch hat er sich jedoch strafbar gemacht.

Hinweise an die Polizei St. Ingbert unter der Telefonnummer (0 68 94) 10 90.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Rätsel um blaue Kügelchen in Dudweiler: Doch Rattengift?

image

Die gefundenen blauen Kügelchen. Foto: Facebook/Marcus Kalmes

Das Rätselraten um die kleinen blauen Granulatkörner, die ein Unbekannter in mehreren Dudweiler Gärten ausgelegt hat, geht weiter. Ein Experte einer Saarbrücker Firma für Schädlingsbekämpfung tippt jedoch auf Rattengift, nachdem er Fotos der Körner betrachtet hat.

Auch Anwohner des betroffenen Gebiets in der Rehbachstraße am Sulzbach vermuten, dass es sich um Rattengift handelt.

Dazu passt eine Beobachtung, die Andrea Gottfreund gemacht hat. Nur wenige hundert Meter von den Fundstellen entfernt hängen auf einem öffentlichen Weg seit Mitte November zwei Schilder. Darauf mahnt jemand anonym Hundehalter, die Tiere an der kurzen Leine zu halten, weil er Rattengift verstreut habe.

Sollte tatsächlich ein Tier zu Schaden kommen oder durch Rattengift getötet werden, handelt es sich nach Auskunft von Polizeisprecher Georg Himbert um eine Straftat. Bislang ist in Dudweiler offensichtlich kein Hund und auch keine Katze verletzt worden. Doch wenige hundert Meter von den Fundstellen entfernt liegt der Kindergarten. Rattengift kann für Kinder lebensbedrohlich sein.

Mit Verwendung von SZ-Material (Jörg Wingertszahn).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Kind in Völklingen angefahren: schwer verletzt

image

Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Lukas Schulze

Am Mittwochmorgen (21. Februar 2018) ereignete sich in der Püttlinger Straße ein Verkehrsunfall.

Ein 33-jähriger Autofahrer übersah beim Abbiegen ein Kind, welches gerade die Straße überquerte. Hierbei wurde das Kind schwer verletzt. Lebensgefahr besteht nicht.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Völklingen unter der Telefonnummer 06898/202-0. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Warum dein Briefkasten heute leer bleiben könnte

image

Zusteller der Deutschen Post könnten heute nicht zur Arbeit antreten. Foto: David Ebener/dpa-Bildfunk.

Zu einem Warnstreik hat die Gewerkschaft Verdi unter anderem die rund 2000 Mitarbeiter der Deutschen Post-Niederlassung in Saarbrücken aufgerufen. Das berichtet der SR.

So habe es im Vorfeld drei Verhandlungsrunden zwischen der Gewerkschaft und der Post gegeben - ohne nennenswerten Erfolg. Verdi fordert für die rund 130.000 Tarifbeschäftigen zum Beispiel sechs Prozent mehr Lohn.

Durch den Warnstreik ist es laut Verdi Rheinland-Pfalz-Saarland möglich, dass Briefe und Pakete nicht zugestellt werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

SEK nimmt mutmaßlichen Brandstifter von Ensdorf fest

image

Aufnahme von der Einsatzstelle. Foto: BeckerBredel

Spezialeinheiten haben am Mittwochmorgen den mutmaßlichen Brandstifter von Ensdorf festgenommen.
Der 43-Jährige soll Anfang Januar ein tödliches Feuer in einem Wohnhaus in Ensdorf gelegt haben. Ein 71-Jähriger war in den Flammen ums Leben gekommen.

Die Ermittlungen hatten laut Polizei ergeben, dass der mutmaßliche Täter zuvor in eine Erdgeschosswohnung eingebrochen war und dort das Feuer gelegt hatte.

image

In diesem Haus kam es zu den tödlichen Flammen. Foto: BeckerBredel.


Nach Vernehmungen der Hausbewohner hatte sich ein Tatverdacht gegen den Mann ergeben. Er wohnte zur Zeit des Feuers ebenfalls in dem Haus.

Bei ersten Befragungen hatte er sich in Widersprüche verstrickt. Die Polizei durchsuchte ihn daraufhin und fand Beutestücke des Einbruchs.

image

Feuerwehren aus Ensdorf und Saarlouis waren im Einsatz. Foto: BeckerBredel.

Nach der Festnahme wurde er in die JVA Saarbrücken gebracht.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Mehr Grippefälle im Saarland

image

Das Saarland wird von der Grippewelle überrollt...(Foto: Pexels)

Influenza-Viren in 158 Fällen
Die Zahl der Grippekranken im Saarland steigt kontinuierlich. Zwischen dem Mittwoch vergangener Woche und dem Dienstag dieser Woche seien in den Laboren im Land insgesamt in 158 Fällen Influenza-Viren nachgewiesen worden, teilte das Gesundheitsministerium in Saarbrücken mit. Im Vergleich dazu waren es in den Beobachtungswochen dafür, die jeweils von Mittwoch bis Dienstag reichen, 107 sowie 70 Influenza-Fälle gewesen.

So schützt du dich vor Infektionen

Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz/Saarland am stärksten betroffen
Im Grippe-Monitoring des Saarlandes hieß es, die Menge der akuten Atemwegserkrankungen sei zuletzt bundesweit gestiegen. Am stärksten betroffen seien die Regionen Baden-Württemberg sowie Rheinland-Pfalz/Saarland.

Auch das Robert-Koch-Institut (RKI) spricht von einer stark erhöhten Influenza-Aktivität, das Saarland ist auf der Übersichtskarte des Instituts durchgängig rot eingefärbt.

Grippewelle dauert drei bis vier Monate
Eine RKI-Sprecherin in Berlin sagte, in der Regel dauere eine Grippewelle drei bis vier Monate. „Wir sind sicher im Gipfelbereich.“ Auch Unternehmen sind betroffen.

Bei der Saarbahn waren zuletzt nach deren Angaben fast ein Viertel der Fahrer - etwa 60 Mitarbeiter - krank. Die Folge waren Verspätungen und Ausfälle bei Bussen und Bahnen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein