{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

B268 Saarbrücken Richtung Losheim in Höhe Stausee Losheim Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (18:03)

B268

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
Patryk Kubek

Ein Ministerpräsident ohne Studium: Kann das gut gehen?

image

Tobias Hans wäre nicht der einzige Ministerpräsident in Deutschland, der keinen Studienabschluss hat. Archivfoto: BeckerBredel.

Saarlands Noch-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer wechselt nach Berlin und ihr Nachfolger scheint mit Tobias Hans bereits gefunden. Zwar wurde der 40-Jährige noch nicht offiziell vom saarländischen Landtag gewählt, doch das ist wohl nur noch Formsache. Am 1. März soll es soweit sein.

Viel diskutiert wird vor allem Hans' Lebenslauf: Der Neunkircher hat weder Berufsausbildung noch einen Studienabschluss. Auch die User auf unserer Facebook-Seite zeigen sich skeptisch: Wer nix wird, wird Wirt, oder Ministerpräsident" schreibt Annegret Kopp. Alexander Mühl fragt:Kann heute jeder MP werden?"

Die Erfahrung beweist: Studienabbrecher haben es in Politik und Beruf schon weit gebracht.

Hans wäre vierter Ministerpräsident ohne Abschluss
Tobias Hans wäre nicht der einzige Ministerpräsident eines Bundeslands, der keinen Hochschulabschluss besitzt. So haben Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) und Horst Seehofer (CSU), Regierungschef in Bayern, kein Abitur und folglich auch nicht studiert. Sie besitzen allerdings - im Gegensatz zu Hans - alle drei eine Berufsausbildung.

Tobias Hans hatte nach dem Abitur zunächst seinen Zivildienst absolviert und dann ein Studium der Wirtschaftsinformatik, Informationswissenschaft und Anglistik an der Universität des Saarlands begonnen. Nach einem Jahr brach er es wieder ab - eigenen Angaben zufolge, um ein Jobangebot anzunehmen.

Joschka Fischer: Außenminister ohne Abi
Auch unter Bundespolitikern gibt es Studienabbrecher, wenngleich die Zahl in den vergangenen Jahren immer mehr abnahm. So hatten in der vergangenen Legislaturperiode lediglich 5,6 Prozent der Parlamentarier kein abgeschlossenes Studium.

Was der künftige Saar-Regierungschef jetzt ändern will

Zu den prominentesten von ihnen gehört sicherlich Katrin Göring-Eckhardt. Die Grünen-Politikerin hatte ein Studium der Theologie begonnen und vier Jahre später wieder abgebrochen. Ein Umstand, den CDUler Manfred Grund nach der letzten Bundestagswahl mit dem Satz quittierte: „Ich würde mich mit ihr als möglicher Bundesministerin leichter tun, wenn sie einen Berufs- oder Hochschulabschluss hätte.“

Ein Studienabbrecher schaffte es sogar in ein hohes Ministeramt: Joschka Fischer (Grüne) war sieben Jahre lang Außenminister und Vizekanzler. Ohne Schulabschluss begann er eine Lehre als Fotograf, die er ein Jahr später abbrach.

Prominente Fälle nicht selten
Abseits der Politik finden sich viele erfolgreiche Menschen ohne Hochschulabschluss. Eins der prominentesten Beispiele: Computergenie Bill Gates. Dieser begann zwar ein Studium an der renommierten Uni in Harvard, beendete es jedoch später, um sich voll auf Microsoft zu konzentrieren. Sicherlich nicht die schlechteste aller Entscheidungen.

Ähnlich erging es Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, der nach der Entwicklung des sozialen Netzwerks sein Studium abbrach, um sich fortan nur noch diesem Projekt zu widmen.

Auch in Deutschland finden sich prominente Studienabbrecher. Moderator Günther Jauch beendete sein Jura-Studium nie; Journalistin Alice Schwarzer brach ihre akademische Ausbildung ebenfalls ab.

Als Kind wollte Tobias Hans übrigens Automechaniker werden. Das Leben nimmt manchmal eben andere Wege.

Die Vita von Tobias Hans

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein