{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken zwischen Völklingen-Geislautern und Völklingen Nachtbaustelle, rechter Fahrstreifen gesperrt, von 21.08.2018 20:00 Uhr bis 22.08.2018 05:30 Uhr (21.08.2018, 19:45)

A620

Priorität: Normal

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
Laura Bohrer

5 Dinge, die du im Saarland tun solltest, solange es noch kalt ist

image

Sich bei den eisigen Temperaturen einfach nur zu Hause verkriechen? Nicht im Saarland. Symbolfoto: Pexels (CC0-Lizenz).

Es ist klirrend kalt, der Wind ist so eisig, dass du nach fünf Minuten draußen dein Gesicht nicht mehr spürst... kurzum: bei dem Wetter will keiner freiwillig vor die Tür und man sehnt sich nach Frühling!

Die eisigen Temperaturen haben jedoch auch ihr Gutes, schließlich gibt es einige Dinge, die dann besonders viel Spaß machen. Also raus aus dem Winterschlafmodus! Hier sind fünf Dinge, du du im Saarland unbedingt machen musst, solange es draußen noch knackig kalt ist.

image

Perfekt für kalte Tage: ein Besuch in der Saarland Therme in Rilchingen-Hanweiler. Foto: Becker & Bredel.

Einen Entspannungstag in der Therme einlegen
Klar, entspannen geht immer, egal ob im Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter. Aber mal ehrlich, sobald sich die erste Frühlingssonne am Himmel zeigt, strömt jeder nur noch ins Freie. Und das völlig zurecht.

Bei schönem Frühjahrswetter den ganzen Tag in der Therme verbringen? Wohl kaum. Daher lieber einen Entspannungstag einlegen, solange es draußen noch richtig kalt ist. Die richtige Anlaufstelle dafür? Die Saarland Therme!

Adresse: Zum Bergwald 1, 66271 Rilchingen-Hanweiler

Öffnungszeiten: Täglich 9 bis 24 Uhr. Freitag und Samstag sogar bis 1 Uhr. Alle Infos auf einen Blick gibt's hier.

Seifenblasen gefrieren lassen und tolle Bilder machen

Der schöne Blick über die Saarschleife, das weite Feld direkt hinterm Haus in der Morgensonne... man hat sie wahrscheinlich schon hundert mal fotografiert und sie sind auch immer wieder schön. Aber mit gefrorenen Seifenblasen sieht das Saarland auf Bildern noch viel cooler aus.

Gefrorene Seifenblasen? Klingt zunächst kurios, ist aber ganz einfach. Alles was ihr braucht ist Puste-Fix, eine windgeschützte Location und Temperaturen unter -10 Grad Celsius. Eine detaillierte Anleitung für die perfekte Seifenblasenmixtur findet ihr hier.

Also, Puste-Fix anmischen, dick einpacken, Kamera schnappen und los geht's.

image

Die "Saar-Wars"-Ausstellung im Historischen Museum Saar von Guidon Messika, hier mit R2-D2. Foto: BeckerBredel.

Den saarländischen Museen einen Besuch abstatten

Frühjahr und Sommer sind bekanntermaßen nicht die beliebtesten Zeiten, um ins Museum zu gehen. Man ziert sich davor, den Fuß in die Ausstellung zu setzen, die man doch eigentlich so gern sehen möchte.

Ganz anders sieht die Sache jedoch aus, wenn der kalte Wind einen förmlich über die Türschwelle hineinfegt. Jetzt ist die Zeit, den freien Nachmittag zu nutzen und sich die "Saar-Wars"-Ausstellung im Historischen Museum Saar anzusehen.

Die Ausstellung "Saar-Wars" läuft noch bis zum 13. April.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, Mittwoch von 10 bis 20 Uhr. Montag ist die Ausstellung geschlossen.

Noch einmal so richtig deftige saarländische Rezepte kochen

Damit man im Winter auch so richtig schön warm bekommt, muss man eben auch mehr essen. Kein Wunder, dass viele saarländische Wintergerichte so richtig deftig und schmackhaft sind.

Gefillde mit Specksoße und Sauerkraut, Mehlknepp, ... so leckere Gerichte, aber eben nur wenn es wirklich kalt ist. Deftige Lyonerpfanne im Frühling? Lieber nicht. Also, letzte Chance die saarländische Winterküche noch einmal so richtig zu genießen.

Auch eine gute Idee: große Suppenkochaktion starten und dann einfrieren - für kältere Tage zwischendurch.

Bingewatching mit saarländischen Serien

Wenn die eisigen Temperaturen draußen alles andere als angenehm sind, so liefern sie uns doch eine erstklassige Ausrede um uns mit Kuschelsocken, Tee und Keksen zu Hause im Bett zu verkriechen und einen Serienmarathon, auf neudeutsch "bingewatchen", zu starten.

Im Saarland ist da natürlich traditionell die Kultserie "Familie Heinz Becker" angesagt. Oder wer sie noch nicht gesehen hat, sollte auch mal in die neue saarländische Dialektserie "Unter Tannen" reinschauen. Alle bisherigen Folgen findet ihr hier.

Also nicht länger über die Kälte jammern, sondern das Beste daraus machen und fleißig unsere To-do-Liste abarbeiten.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein