{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarlouis - Saarbrücken zwischen Saarbrücken-Bismarckbrücke und Saarbrücken-Sankt-Arnual in beiden Richtungen Gefahr besteht nicht mehr (17.10.2019, 22:55)

Priorität: Normal

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Live-Blog: Steinmeier zu Besuch im Saarland

image

In der Saarbrücker Altstadt war Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (rechts) an Tag 1 seiner Saarland-Reise unterwegs. Foto: BeckerBredel.

Fotogalerie: Steinmeier im Saarland (BeckerBredel)

Mittwoch, 8. März
15.43 Uhr
Der Bundespräsident ist derzeit bei der Europäischen Akademie Otzenhausen zu Gast.

15.14 Uhr
Steinmeier spricht mit den Kollegen des „Saarländischen Rundfunk":

12.47 Uhr
Im Schloss Saareck kommt es zur Begegnung mit Vertretern saarländischer Start-Ups.

11.28 Uhr
Der Bundespräsident im Gespräch mit den V&B-Mitarbeitern.

10.23 Uhr
Steinmeier ist bei V&B angekommen.

08.02 Uhr
Tag 2 von Frank-Walter Steinmeiers Besuch im Saarland. Heute schaut er bei Villeroy&Boch, Schloss Saareck und der Europäischen Akademie Otzenhausen vorbei. Eine Zusammenfassung des gestrigen Tages lest ihr hier:

Dienstag, 7. März
20.17 Uhr
Steinmeiers letzter Termin am heutigen Tag: das VHS-Zentrum in Saarbrücken.

17.35 Uhr
Der Polizei stattete der Bundespräsident einen Besuch ab.

15.17 Uhr
Nächster Halt: Steinmeier besucht die Redaktion der Saarbrücker Zeitung.

image

Aufgenommen vor dem Gebäude der SZ. Foto: red

14.37 Uhr
Der Aufenthalt im Landtag ist nun zu Ende. Jetzt folgt der Spaziergang mit Charlotte Britz und Tobias Hans.

13.50 Uhr
Frank-Walter Steinmeier ist „erleichtert" über das Ende der Groko-Verhandlungen.

13.07 Uhr
Der Bundespräsident erklärt die Gründe für seine Reisen in die verschiedenen Bundesländer.

12.47 Uhr
Musikalisch wurde Steinmeier übrigens vom Chor der Grundschule Giesingen begrüßt.

11.51 Uhr
Frank-Walter Steinmeier beglückwünscht Tobias Hans und Stephan Toscani.

11.36 Uhr
Saarlands Politiker-Elite lässt sich natürlich auch blicken.

10.59 Uhr
Auch der offizielle Facebook-Account des Saarlands heißt Steinmeier willkommen.

10.41 Uhr
Bürgernah will sich der Präsident geben.

10.35 Uhr
Steinmeier kommt an der Staatskanzlei an.

10.25 Uhr
Ministerpräsident Tobias Hans empfängt den Bundespräsidenten.

10.11 Uhr
Mit ein paar Minuten Verspätung landet Steinmeier am Flughafen in Einsheim.

09.22 Uhr
Die Presse wartet bereits. Redakteure und Fotografen vor Ort.

09.09 Uhr
Damit alles picobello ist, wenn der Bundespräsident eintrifft, werden noch letzte Reinigungsarbeiten durchgeführt.

08.54 Uhr
Die letzten Vorbereitungen für den Besuch laufen. Um 10 Uhr soll Steinmeiers Maschine auf dem Flughafen ins Ensheim landen. Hier wird schon einmal der rote Teppich ausgerollt:

Steinmeier im Saarland
Etwa ein Jahr nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten kommt Frank-Walter Steinmeier heute ins Saarland. Insgesamt zwei Tage dauert sein Besuch an. Dabei hat er einen vollen Terminplan. Hier haben wir eine Übersicht, was geplant ist.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Die ZDF heute-show und ihre geniale Saarland-Verschwörung

image

Nicht zum ersten Mal hat sich die ZDF heute-show mit dem Saarland beschäftigt. Foto: ZDF/Sascha Baumann.

In diesen Tagen steht das Saarland auch bundesweit im Rampenlicht: Die inzwischen Ex-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) wird zur Generalsekretärin der Partei und mit Heiko Maas (SPD) und Peter Altmaier (CDU) soll es auch in der neuen Großen Koalition wieder Saar-Politiker als Minister geben.

Grund genug für die ZDF heute-show, die „Saarland-Verschwörung" genauer zu untersuchen. „Eine popelige Million Einwohner, aber zwei saarländische Minister. Zufall?", fragte der Sprecher in der vergangenen Sendung. Wohl eher nicht. Warum, offenbart sich im Laufe des Beitrags. Ihr könnt ihn euch hier anschauen:

Nicht zum ersten Mal beschäftigt sich die Sendung mit dem Saarland. Legendär schon fast das Video zur Landtagswahl vor sechs Jahren:

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Änderung der deutschen Nationalhymne? Die Saar-CDU hat eine klare Meinung dazu

image

Aus „Vaterland" wird „Heimatland"? Nicht, wenn es nach der Bundeskanzlerin und der Saar-CDU geht.

Die deutsche Nationalhymne geschlechterneutral umzuformulieren: Mit diesem Vorstoß hat die Gleichstellungsbeauftragte im Bundesfamilienministerium, Kristine Rose-Möhring, in den letzten Tagen für viel Wirbel gesorgt.

Wenn es nach ihr geht, sollte der Begriff „Vaterland" durch „Heimatland" ersetzt werden. Außerdem solle die Zeile „brüderlich mit Herz und Hand" in „couragiert mit Herz und Hand" umgeändert werden.

Nachdem schon Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Idee ablehnte, äußerte sich jetzt auch der Generalsekretär der CDU im Saarland, Markus Uhl, entschieden dagegen. Er bezeichnete laut „Saarbrücker Zeitung" die Forderung „blanken Unfug".

Rose-Möhring solle sich eher mit dringenderen Problemen, wie der ungleichen Bezahlung von Frauen und Männern, beschäftigen. „Die Änderung der Nationalhymne hilft dabei meiner Ansicht nach kein Stück weiter", so Markus Uhl zur „SZ".

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Weihnachts-, Urlaubsgeld und mehr: Globus stellt 1900 Regaleinräumer ein

image

Die Globus-Filiale in Güdingen. Archivfoto: BeckerBredel

In der Vergangenheit kündigte Globus an, nicht mehr mit Werkvertragsunternehmen zusammenzuarbeiten. Werkverträge werden unter anderem als problematisch angesehen, da Unternehmen sie anstelle der Leiharbeit einsetzen.

Nun hat die Handelskette diese Ankündigung in die Tat umgesetzt. 1900 eigene Regaleinräumer arbeiten jetzt in 44 von 46 Globus-Filialen, wie der "Saarländische Rundfunk" meldet. Die Beschäftigten bekommen nicht nur Weihnachts- und Urlaubsgeld, sondern ebenso eine Vergütung über dem Mindestlohn, heißt es darüber hinaus.

Ein Großteil der 1900 Mitarbeiter sei über befristete Teilzeitverträge angestellt, teilt Globus mit. Rund zehn Prozent sind 450-Euro-Kräfte.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Weltweit einzige Bio-Grillkohle stammt aus Saarbrücken

image

Passend zum Biofleisch gibt's jetzt auch Biokohle für den Schwenker. Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Wer nicht nur beim Grillgut, sondern auch bei der Grillkohle auf Bio-Qualität setzen möchte, kann jetzt aufatmen. Das baden-württembergische Unternehmen "Nero" bietet nämlich nachhaltige Grillkohle an, inklusive Bio-Zertifikat.

"Unser Holz kommt aus nachhaltigen und regionalen Holzquellen, wie zum Beispiel dem Naturland-zertifizierten Stadtwald in Saarbrücken", liest man auf der Homepage. Die Produktionsstätte der Holzkohle liegt auch nicht weit vom Saarland entfernt, nämlich im benachbarten Frankreich.

Und was bringt einem die Bio-Holzkohle?
"Grillen mit gutem Gewissen" stehe hier im Vordergrund, so der Hersteller. Vorteile sind unter anderem, dass Holz bei "Nero" nur nachhaltig erwirtschaftet wird, das Beimischen von Tropenholz komplett Tabu ist - und dass die französischen Produktionsstätte aus der Restwärme Ökostrom erzeugt.

Die nachhaltige Kohle könnt ihr (mit eurer Kohle) bei diesen Händlern erwerben.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Griff Neonazi 17-jährigen Linken-Politiker in Zug nach Saarbrücken an?

image

Dieser Facebook-Post bezieht sich offensichtlich auf den Vorfall vom 3. März. Screenshot: Facebook/SOL.DE.

Die Bundespolizei Bexbach ermittelt in einem Vorfall am Samstagabend (4. März). Das bestätigt deren Sprecher Dieter Schwan auf SOL.DE-Nachfrage. So hätten sich zwei Opfer einer tätlichen Auseinandersetzung auf der Fahrt zwischen Landstuhl und Saarbrücken bei der Polizei gemeldet.

Das soll passiert sein
Zunächst sei die Frau aus St. Ingbert von einem älteren Mann aus einer Gruppe NPD-Sympathisanten geschlagen worden. Als ein 17-jähriger Linken-Politiker dazwischen ging, hätten sich die Angriffe auf ihn gewendet. So soll ein anderer Mann ihn mit einer Kopfnuss verletzt haben; das schildern die beiden Opfer.

Der mutmaßliche Angreifer des Linken-Politikers brüstete sich nach dem Vorfall offenbar auf Facebook mit seiner Tat. So schrieb er in einer inzwischen nicht mehr öffentlichen Facebook-Gruppe: „Und an die beiden im Zug auf dem Rückweg. Nächstes mal überlegt ihr euch besser einen Kameraden von uns blöd anzumachen. Das gibt nur Kopfschmerzen.." (sic).

Bringt Videoaufzeichnung Aufschluss?
Die Bundespolizei hat diesen Post zur Kenntnis genommen, sagt Sprecher Schwan. Am gleichen Abend nahm sie zudem noch die Personalien von mehreren Personen aus der möglicherweise rechtsradikalen Gruppe auf. Videoaufzeichnungen in dem Zug sollen nun Aufschluss darüber bringen, was wirklich in der Regionalbahn geschah. Zudem könnten zwei Polizisten, die ebenfalls mit dem Zug unterwegs waren, Zeugen des Vorfalls sein.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

So wenig Unternehmensinsolvenzen im Saarland wie seit 1999 nicht mehr

image

Tiefster Stand seit fast 20 Jahren
Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Saarland hat den tiefsten Stand seit fast 20 Jahren erreicht. Wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte, sank die Zahl der zahlungsunfähigen Unternehmen, die einen Insolvenzantrag gestellt haben, im Jahr 2017 auf 245. Das sind mehr als ein Viertel weniger als noch 2016 und der Tiefstand seit der Einführung des neuen Insolvenzrechts im Jahr 1999. Der Zahl der Verbraucher-Insolvenzverfahren ging 2017 um 8,9 Prozent auf 1346 Fälle zurück.

Alle wichtigen Branchen profitieren
Nach Angaben der Statistiker handelt es sich im Fall der Unternehmen um einen allgemeinen Rückgang, von dem alle wichtigen Branchen mit Ausnahme des Handelssektors profitieren. Hier stieg die Zahl der Insolvenzverfahren um 24 Prozent auf 46. Und das, obwohl der Handelsbereich nur ein Jahr zuvor als einziger bedeutender Wirtschaftszweig einen Insolvenzrückgang zu verzeichnen hatte.

Weniger durch Insolvenzen gefährdeten Arbeitsplätze
In einem Drittel der 245 Fälle konnte kein gerichtliches Insolvenzverfahren eröffnet werden. Dies kommt einem Totalverlust für die Gläubiger gleich. Die Summe der Gläubigerforderungen fiel um 23 Prozent auf 73 Millionen Euro, die durch die Unternehmensinsolvenzen gefährdeten Arbeitsplätze auf 1087 (minus 45 Prozent).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa

26 Jahre danach: Mord an Mädchen scheint aufgeklärt

image

Unter der Teufelstalbrücke wurde die damals zehnjährige Stephanie tot aufgefunden. Archivfoto: Jan-Peter Kasper/dpa-Bildfunk.

Gut 26 Jahre nach dem Mord an einer Schülerin aus Weimar/Thüringen ist der Fall doch noch aufgeklärt: Wie die Polizei am Montag in Jena mitteilte, konnte der mutmaßliche Täter ermittelt werden.

Der Fall Stephanie ist den Angaben zufolge der älteste von drei ungeklärten Kindermorden in Jena und Weimar, mit denen sich die Sonderkommission „Altfälle" seit November 2016 beschäftigt. Details wollen Polizei und Staatsanwaltschaft heute bekanntgeben.

Das sind die drei Fälle
Die zehnjährige Stephanie war 1991 tot unter der Teufelstalbrücke der Autobahn 4, rund 20 Kilometer östlich von Jena, entdeckt worden. Der Täter hatte das Kind offensichtlich von der Brücke geworfen.

1993 verschwand in Jena der neun Jahre alte Bernd. Er wurde zwölf Tage später tot am Ufer der Saale entdeckt.

Auch der Mörder der zehnjährigen Ramona aus Jena-Winzerla wurde nie gefasst. Sie verschwand im Sommer 1996, ihre Leiche wurde im Januar 1997 in einem Waldstück entdeckt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Autofahrer rammt in Heusweiler 27-Jährigen auf Gehweg und flüchtet

image

Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Lukas Schulze

Wie die Polizeiinspektion Köllertal meldet, war der 27-Jährige gerade dabei, die gelben Säcke auf dem Bürgersteig abzustellen. Dann bemerkte er einen Pkw, der fast komplett auf dem Gehweg fuhr.

Der Mann habe noch versucht, zur Seite zu springen. Eine Kollision mit dem Fahrzeug konnte er allerdings nicht mehr verhindern. Leicht verletzt wurde er ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Unfallverursacher flüchtete. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen blauen Mazda MX5 mit französischen Kennzeichen gehandelt haben.

Hinweise nehmen der Polizeiposten Heusweiler, Tel.: 06806/9391000 oder die Polizeiinspektion Köllertal, Tel.: 06806/9100 entgegen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Steinmeier kommt heute ins Saarland: Hier triffst du den Bundespräsidenten

image

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist zwei Tage lang im Saarland zu Gast. Archivfoto: Soeren Stache/dpa-Bildfunk.

Rund ein Jahr nach seiner Wahl kommt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier heute zu einem zweitägigen Antrittsbesuch ins Saarland. Auch seine Frau Elke Büdenbender ist mit dabei. Die beiden haben einiges vor:

Dienstag, 6. März
10.00 Uhr: Landung auf dem Flughafen Saarbrücken-Ensheim
10.30 Uhr: Besuch der Staatskanzlei
11.15 Uhr: Empfang in der Festhalle mit geladenen Gästen
12.40 Uhr: Besuch des Landtags
14.30 Uhr: Stadtspaziergang durch Saarbrücken mit MP Hans und OB Britz
16.00 Uhr: Besuch des Landespolizeipräsidiums
18.00 Uhr: Bürgerempfang im VHS-Zentrum

Mittwoch, 7. März
10.00 Uhr: Besuch von Villeroy & Boch
12.00 Uhr: Besuch des Schlosses Saareck
14.45 Uhr: Besuch der Europäischen Akademie Otzenhausen
16.15 Uhr: Abfahrt

Die größte Chance, Steinmeier persönlich zu begegnen, dürfte es beim Spaziergang am Dienstag geben. Am St. Johanner Markt wird er mit Saarlands neuem Ministerpräsidenten Tobias Hans (CDU) und Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) flanieren.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unbekannte schießen auf „Wahlener Platte" bei Losheim

image

Bislang unbekannte Täter haben auf der Wahlener Platte bei Losheim am See Schießübungen durchgeführt. Das berichtet die Polizei. So hätten sich am Sonntag gegen 15 Uhr Spaziergänger bei den Beamten gemeldet. Sie hätten drei Personen beobachtet, wie sie auf eine Zielscheibe schossen. Insgesamt sollen rund 20 Schüsse abgegeben worden sein, auch mit einem Schalldämpfer.

Unterwegs waren die Schützen offenbar mit einem dunklen Van. Als die Polizei eintraf, waren sie bereits verschwunden. Die Beamten fanden an Ort und Stelle fünf leere Patronenhülsen zweier unterschiedlicher Kaliber. Sie vermuten, dass die Schützen die übrigen leeren Patronenhülsen mitgenommen hatten.

Hinweise an die Polizei Nordsaarland, Tel. (0 68 71) 90 010.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein