{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken zwischen Völklingen-Geislautern und Völklingen Nachtbaustelle, rechter Fahrstreifen gesperrt, von 21.08.2018 20:00 Uhr bis 22.08.2018 05:30 Uhr (19:45)

A620

Priorität: Normal

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
Christian Lauer

Darum gibt es bei Instagram kein GIFs mehr in den Storys

image

Verbannte Mini-Filmchen: Facebook hat die GIFs aus seinem Angebot und aus Instragram verbannt. Der Grund. Rassismus-Vorwürfe. Screenshot: GIPHY

+++ Dieser Artikel ist ein Update: Bei Facebook sind die GIFs wieder da, bei Instgram sind sie weiter verschwunden +++

Eigentlich sind diese animierten GIFs so etwas wie alte Bekannte aus der Mottenkiste des Internet. In den Anfangszeiten, als die Übertragungszeiten langsam waren, packten User gerne kurze Animationen auf ihre Websites. Sie waren effektvoll und brauchten wenig Speicherplatz.

Facebook und Instrgram hatten den GIFs neues Leben eingehaucht: User können sie auf Instagram-Story pinnen (Die Instagram-App gehört auch zum Facbook-Konzern) oder die Mini-Filmchen bei Facebook posten - oft als schneller Kommentar-Ersatz für das geschriebene Wort.

Leider haben die Social-Media-Dienste  bei diesem Angebot aus der Internet-Mottenkiste nun buchstäblich die Vergangenheit eingeholt: User missbrauchten die GIFs zur Vermittlung rechtsradikaler und rassistischer Inhalte. Es ist ziemlich einfach mit dem Angebot von GIPHY (der Anbieter der GIFs), die animierte Filmchen in einen falschen, in diesem Fall rassistischen Zusammenhang zu setzen.

Deshalb zog Facebook kurzzeitig den Stecker und hatte die beliebten GIFs aus Facebook und Instagram verbannt. Auch Anbieter Snapchat schmiss die GIFs umgehend aus seinem Angebot. Snapchat bestätigte die Abschaltung wegen Rassismus-Problemen, Instagram inzwischen ebenfalls. Facebook äußerte sich offiziell nicht dazu. Als erster berichtete der Fachdienst Techcrunch über das GIF-Aus.

Im Hintergrund laufen offenbar die Arbeiten an dem Angebot. Geht man via PC oder Notebook zu Facebook, steht die Funktion wieder zur Verfügung. In der Handy-App waren die GIFs am Samstagnachmittag weiterhin futsch. Ebenso in der Instagram-App.

Insbesondere Instagram-User würde eine dauerhafte Bann treffen - peppen die kleinen, anmierten Sticker doch so manche fade Story dann zur doch amüsanten Bilderschau auf. Aber auch bei Facebook wimmeln die GIFs reichlich in den Kommentaren.

Wie es aussieht, kehren die GIFs wohl wieder zurück, wenn Facebook und GIPHY aufgeräumt haben. Wir halten euch auf dem Laufenden.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein