{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

B269 Alsweiler, Tholeyer Straße zwischen Alsweiler und Ortsausgang Bauarbeiten, bis 19.10.2018 Mitternacht (06:58)

B269

Priorität: Normal

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

„Spring Thing 18": Saarbrücken hat ab heute ein neues Musik-Festival

image

Das Saarland ist um ein Festival reicher: Am Freitag (13. April) startet nämlich im „Studio 30" in Saarbrücken das neue „Spring Thing"-Festival. Insgesamt werden neun Bands am Freitag und Samstag auftreten.

Wie kam es zur Idee, ein Festival zu veranstalten?
Max Ludwig, Organisator des „Spring Thing" verriet der „Saarbrücker Zeitung", er habe zusammen mit Mitgliedern befreundeter Bands auf Facebook eine Gruppe gegründet. Dort hätten sie dann die Idee des Festivals entwickelt. Mit der Eröffnung des „Studio 30" habe sich dann auch eine Location gefunden.

Welches Bands können Besucher erwarten?
Ludwig zur „SZ": „Im Sound gibt es da natürlich Unterschiede, aber die passen musikalisch alle unter einen Hut. Der gemeinsame Nenner ist, dass alle Gitarrenmusik machen und das am Mainstream vorbei.“

Freitag
20.30 Uhr: Trainer
21.30 Uhr: Tausend Augen
22.30 Uhr: New Faces
23.30 Uhr: Oaks

Samstag
20.30 Uhr: Killflavour
21.30 Uhr: Yagow
22.30 Uhr: Zesura
23.30 Uhr: Pretty Lightning
00.30 Uhr: Cannahann

„Spring Thing" will so auch kleineren Bands eine Plattform bieten. Eine Idee für den Herbst hat Ludwig auch schon, falls das Festival am Wochenende gut ankommt: das „Autumn Thing"-Festival.

Einlass ins „Studio 30" ist jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt: zehn Euro pro Abend. Es gibt auch Kombitickets für beide Abende (15 Euro).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein