{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

L134 zwischen Bliesen und Oberthal Vollsperrung, Baustelle, eine Umleitung ist eingerichtet, bis voraussichtlich 15.08.2018 (10:09)

L134

Priorität: Normal

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Diese fünf saarländischen Produkte kennt man auf der ganzen Welt

image

Der Mythos, dass Maggi ein Saar-Produkt sei, hält sich hartnäckig.

Im Gegensatz dazu gibt es jedoch einige Produkte, die es aus dem Saarland in die große weite Welt geschafft haben: Manches davon mit durchaus bekannter Saar-Herkunft, anderes als „heimlicher“ saarländischer Export. Hier zeigen wir Euch fünf Produkte aus dem Saarland, die man auf der ganzen Welt kennt und schätzt. 

 

1. Porzellan und Bad-Keramik von Villeroy & Boch (Mettlach)

Villeroy & Boch gehört zu den bekanntesten Unternehmensnahmen weltweit und ist auf die Produktion von hochwertigen Artikeln in den Bereichen Bad und Wellness sowie Tischkultur spezialisiert.

Insbesondere Porzellan, wie etwa Geschirr, oder auch Keramik-Produkte für Küche und Bad sind auf der ganzen Welt gefragt. Der Hauptsitz von Villeroy & Boch ist in Mettlach. 

2. Stahl und Blech von der Dillinger Hütte (Dillingen) 

Die Dillinger Hütte ist nicht nur die älteste Aktiengesellschaft (AG) Deutschlands, sondern eines der erfolgreichsten Stahl-Unternehmen in ganz Europa.

Die Produkte der Dillinger Hütte schätzt man allerdings auf der ganzen Welt. So wurden mit Blechen des saarländischen Unternehmens etwa der New York Times Tower oder das Shanghai World Financial Center gebaut. Die Dillinger Hütte hat ihren Unternehmenssitz – das verrät der Name bereits – in Dillingen. 

 3. MiXery von der Karlsberg Brauerei (Homburg) 

Am nationalen und auch internationalen Getränkemarkt war das saarländische Biermischgetränk MiXery („Bier + Cola + X“) tatsächlich das allererste seiner Art.  

Bis heute ist das Mischbier die Nr. 1 der Premium Cola-Biere und erfreut sich nicht nur in Deutschland großer Beliebtheit. Über den geheimen Zusatzstoff „X“ ranken sich bis heute viele Mythen, eine der gängigsten Deutungen ist dabei Zimt. Letztendlich ist das Ganze wohl eher als Marketing- Strategie zu verstehen.

 4. Rieslingsweine vom Weinbau an der Saar (Perl/Konz/Wiltingen)

Der Weinbau an der Saar wird hauptsächlich an den letzten dreißig Kilometern des Flusses betrieben – und dieser Bereich ist, ganz genau genommen, in Rheinland-Pfalz. Im Saarland selbst hat der Weinbau seinen Schwerpunkt entlang des saarländischen Moselbereichs bei Perl.  

Besonders bekannt ist die Saar-Region für die Rieslingweine. Vor etwa hundert Jahren gehörten saarländische Weine sogar zu den weltweit teuersten.  Heute immer noch auf der ganzen Welt beliebt sind die Weine von Egon Müller.

Der Anbau für das begehrte Endprodukt erfolgt dabei an der Saar – und zwar am Scharzhofberg bei Wiltingen. Sogar jüngere Auslesen von Egon Müller erzielen Preise von über 6000 Euro pro Flasche. 

Ein von EW (@cmykhc) gepostetes Foto am

5. Sonder-Erwähnung: Maggi-Würze von Maggi (Cham/Schweiz) 

Obwohl das Saarland auch gerne mal als Maggi-Land bezeichnet wird – schließlich gehört die dunkle Flasche mit dem gelb-roten Etikett fest zur Küchenausstattung vieler Saarländer – kommt die Maggi-Würze nicht aus dem kleinsten Bundesland Deutschlands.

Das Unternehmen hat seinen Sitz nämlich in der Schweiz, wo auch die weltweit bekannte Maggi-Würze erfunden. Diese wird mittlerweile in über  130 Länder auf der ganzen Welt exportiert.  Doch warum spielt die beliebte Würze für das Saarland so eine große Rolle?

Das hat vermutlich mit dem Bergbau zu tun: Die schlichten Mahlzeiten würzten die hart arbeitenden Bergmänner gerne mit dem Maggi-Produkt nach.

Wir haben ein wichtiges Produkt vergessen? Schreibt uns doch einfach: redaktion@sol.de 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein