{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

Rissenthal, Rissenthaler Straße zwischen Professor-Peter-Wust-Straße und Im Buchwald Unfallstelle geräumt (16.01.2020, 19:39)

Priorität: Dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
mit dpa/lrs

Oberverwaltungsgericht entscheidet: Saar-Beamte verdienen zu wenig

image

Von 2011 bis 2016 wurden Saar-Beamte nicht ausreichend bezahlt. Das entschied das Oberverwaltungsgericht. Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Geklagt hatte ursprünglich ein Beamter aus der Finanzverwaltung. Derzeit bekommen Beamte in der Gruppe A 11 - je nach Berufserfahrung - ein Gehalt zwischen 3000 und knapp 4000 Euro. Mit der Klage befasste sich das Oberverwaltungsgericht in Saarlouis.

Das Ergebnis: Wenn man die Beamtenbesoldung mit der Entwicklung der Tariflöhne im öffentlichen Dienst oder der Verbraucherpreise vergleiche, ergäben sich „ausreichende Indizien, die eine umfassende Betrachtung und Gesamtabwägung der Verfassungsmäßigkeit“ der Besoldung erforderlich machten, hieß es zur Begründung.

Die Besoldung sei „in verfassungswidriger Weise zu niedrig bemessen" gewesen, teilte das Gericht am Montag (4. Juni 2018) mit. Daher werde das Verfahren nun dem Bundesverfassungsgericht zur Entscheidung vorgelegt.

Wie viel mehr Geld die Beamten bekommen müssten, um „amtsangemessen“ bezahlt zu werden, habe das Gericht nicht ausgerechnet.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa

Wer bei der Fußball-WM als Erster jubelt

image

Wer darf sich als Erste über Tore bei der Weltmeisterschaft freuen? Symbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpa-Bildfunk.

Wann bei der Fußball-WM das erste Tor fällt, steht für Zuschauer, die das Fernsehsignal per Streaming empfangen, jetzt schon fest: Nämlich mindestens 20 Sekunden später. Dann erst geht der Ball auf den TV-Geräten ins Tor - bestenfalls.

Es bleibe bei der Übertragung alles beim Alten, das TV-Signal komme teilweise „erschreckend langsam" auf den Fernsehern an, sagte Ulrike Kuhlmann, Redakteurin beim IT-Fachmagazin „c't". Die Redaktion hatte die Ausstrahlung über verschiedene Wege gemessen und teils bis zu 50 Sekunden Zeitunterschied festgestellt - eine halbe Ewigkeit für Fußballfans. „Haben die Nachbarn Zugriff auf Satellitensignale, können das beim Elfmeterschießen seeehr lange Sekunden werden", sagt Kuhlmann.

Satellit vor DVB-T und Kabel
Bereits zur WM vor vier Jahren hatte der Effekt des „zeitversetzten Fernsehens" bei vielen Zuschauern für Unmut gesorgt. Ganz vorne sind auch in diesem Jahr die Fans, die per Satellit empfangen. Dabei sei bei ersten Messungen das Bild in schwacher SD-Auflösung mit 4,5 Sekunden am schnellsten angekommen. Dicht darauf folgt das Sat-Signal in HD, das eine halbe Sekunde später auf dem Fernsehbildschirm erscheint, aber auch mit einem deutlich besseren Bild entschädigt.

Public Viewing im Saarland 2018

Wer sein TV-Programm terrestrisch über DVB-T2 HD erhält, empfängst die Ausstrahlung im ZDF (2,5 Sekunden Verzögerung zum Sat-SD-Signal) jedoch deutlich schneller als in der ARD (4,5 Sekunden). Dahinter folgt den Messungen der „c't"  zufolge das Signal über Kabel. In hoher Auflösung braucht es je nach TV-Sender 6 oder 6,5 Sekunden.

Noch länger müssen Nutzer des Telekom-Angebots „Entertain" auf das Tor warten. Aktuell falle die Wiedergabe des TV-Bilds über das Streaming-Angebot etwa zwischen 8 und 10 Sekunden zurück. Die Telekom arbeite zwar an neuen Technologien, aber bis zur WM werde sich an der Verzögerung nichts ändern.

Online-Streamer warten am längsten
Streaming-Anbieter, die keine Multicast-Technologie (Aussendung eines Signals an viele Kunden) verwenden, lägen aber noch weit dahinter, da könne die Verzögerung schon mal bis zu 50 Sekunden dauern, sagte Reinhardt. Auf dieses Schneckentempo kommen auch die Redakteure der „c't" in ihrem Testlabor. „Da jubeln die Nachbarn schon lange", bevor der Ball auf dem eigenen Bildschirm ins Tor gehe, sagt Kuhlmann.

Diese 23 Spieler fahren für Deutschland zur Fußball-WM

Streamingdienst Zattoo sei aber immerhin schneller als der Live-Stream über Mediatheken von ARD und ZDF. Die „c't"-Redakteure kommen je nach Ausgabemedium auf Verzögerungen von 34 bis 46 Sekunden.

Waipu.TV schneller als Kabel
Spitzenreiter ist der Streaming-Dienst Magine, der auf einem AppleTV auf 21 Sekunden bei der ARD und 20 Sekunden beim ZDF kommt. Unterdessen ist das Streaming-Angebot Waipu.tv bereits in diesem Sommer einen großen Schritt weiter. Noch rechtzeitig zur WM will die Exaring AG „das schnellste Tor ins Wohnzimmer" bringen. Mit einer neuen Technologie werde Waipu.tv die Tore sogar noch einige Sekunden früher als im Kabel-Fernsehen zeigen können, kündigte das Unternehmen an.

Darum sind die Panini-Sticker zur WM 2018 so teuer wie noch nie

Sven Hansen und Ulrike Kuhlmann von der „c't" haben das neue Waipu.TV bereits im Testlabor unter die Lupe genommen: Demnach kommt es bei der Ausstrahlung sowohl in der ARD als auch im ZDF auf eine Latenzzeit von 2,3 Sekunden und liegt damit vor dem terrestrischen Signal (4,5 beziehungsweise 2,5 Sekunden) wie auch vor der HD-Ausstrahlung über Kabel (6,5 und 6 Sekunden). Schneller ist nur das Bild über Satellit (0,5 Sekunden Latenz in hoher Auflösung). Als Ausgangswert (Null) wurde das herkömmliche SD-Bild über Satellit genommen, das mit 4,5 Sekunden hinter der Echtzeit liegt. Denn ganz ohne Verzögerung geht es nur auf dem Fußballfeld.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gewinne 2x2 Karten für FLASHDANCE in der Rockhal!

image

Flashdance wird im April in der Luxemburger Rockhal aufgeführt. Foto: Axel Heimken

Die Ohrwürmer "Flashdance – What a Feeling“, "Maniac", "I Love Rock’n Roll“ und "Gloria“ begeistern heute noch Jung und Alt. Der Soundtrack zum Film wurde mehr als 20 Millionen Mal verkauft und der Titelsong gewann sowohl einen Oscar als auch einen Grammy.

Aufregende Tanzszenen, innovative Licht- und LED-Installationen und die berührende Geschichte um einen großen Traum: Schweißerin Alex sehnt sich nach einem Leben außerhalb der Arbeiterklasse und einer Karriere als große Tänzerin.

Mithilfe ihres Chefs Nick bekommt sie einen Auditionstermin. Nimmt sie ihren Mut zusammen und kann die Jury mit einer Choreographie zum Titel "Flashdance – What a feeling!" begeistern.

Erleben Sie einen der atemberaubendsten Tanzfilme live auf der Bühne. Die Show wird in deutscher Sprache  aufgeführt, die Top-Hits im englischen Original.

Flashdance wird zwischen dem 10. und 12. April vier Mal in der Rockhal aufgeführt.

Für die Show Flashdance - Das Musical am Samstag, 11. April, verlost SOL.DE 2x2 Tickets! Einfach das unten stehende Formular ausfüllen und mit etwas Glück dabei sein. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Karten gibt's hier zu kaufen!

 

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 05.12.2019, 14.00 Uhr, bis zum 01.04.2020, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben: 2x2 Gästeliste-Plätze für Flashdance - Das Musical am 11.04.20 in der Rockhal in Luxemburg. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma BB Promotion weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Grund für Sinken von „Piraterie" klar

image

Das Ex-Restaurantschiff „Piraterie" ist inzwischen geborgen. Archivfoto: BeckerBredel.

Mittlerweile ist bekannt geworden, warum das ehemalige Restaurantschiff „Piraterie" gesunken ist. Laut SR-Infos habe es in dem Boot auf der Saar in Saarbrücken einen Schaden an der Frischwasserzuleitung gegeben. So konnte Wasser in den Rumpf des Bootes laufen - über mehrere Tage. Die „Piraterie" geriet so in Schräglage.

Zusätzlich drang noch Wasser aus der Saar durch ein offenes Fenster ins Boot ein. Schlussendlich sank es auf diese Weise.

Die Polizei habe kein Leck finden können, so der „SR". Sie will jetzt das kaputte Teil der Wasserleitung untersuchen.

Die „Piraterie" sollte eigentlich unter neuem Namen („Die Feierey") öffnen. Der Boots-Eigentümer hatte von Sabotage als möglicher Ursache gesprochen.

Experten bargen das Schiff am Sonntag. Es war in der Nacht auf Dienstag vergangener Woche (29. Mai) gesunken. Der Besitzer des Boots sprach von einem Schaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Forscher experimentieren im Saarland mit 21.000 Tieren

image

Mäuse werden am häufigsten für Tierversuche verwendet. Foto: Friso Gentsch/dpa-Bildfunk.

Die Zahl der für Tests verwendeten Tiere ist im Saarland deutlich gesunken. Im vergangenen Jahr seien an 21.000 Tieren Versuche für wissenschaftliche Zwecke gemacht worden, teilte die Saar-Landesregierung auf eine Anfrage des Landtagsabgeordneten Lutz Hecker (AfD) mit. Im Jahr 2016 standen noch 26.625 Tiere in der Statistik. Der Rückgang gehe vor allem auf das Konto der Mäuse: 2017 gab es hier gut 4800 weniger Versuchstiere.

Tierversuche gab es zudem an Ratten (693), Schweinen (82), Kaninchen (47), Meerschweinchen (27), Schafen (6), Goldhamstern (5), Mongolischen Rennmäusen (2) und Reptilien (1). Die Zahl der genehmigten Anträge auf Tierversuche lag mit 52 etwas höher als ein Jahr zuvor (50). Zudem wurde 18 Versuchsvorhaben angezeigt.

Tierversuche gab es in der Universität Saarbrücken und im Uni-Klinikum in Homburg sowie beim Helmholtz Institut für Pharmazeutische Forschung und bei der Firma Pharmacelsus GmbH. Die Landesregierung verwies darauf, dass Tierversuche nur dann genehmigt werden dürfen, wenn sie unerlässlich sind.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Aktion „Sauberer Staden“: Kontrollen in Saarbrücken

image

Graffitis am Staden in Saarbrücken. Symbolfoto: BeckerBredel

„Sauber ist schöner“: Mit dieser Kampagne möchte die Stadt erreichen, dass durch Müllsammelaktionen, Infostände sowie Kontrollen die jeweiligen Stadtteile Saarbrückens sauberer werden. Dazu kündigten die „Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebe“ (ZKE) verschiedene Aktionen an.

Eine davon ist die Aktion „Sauberer Staden“. Los geht's am Freitag mit Kontrollen des Kommunalen Ordnungsdienstes am Staden. Ziel ist es, Bürger, die beispielsweise Müll oder Zigaretten unachtsam entsorgen, auf das jeweilige Vergehen hinzuweisen. Das meldet die „Saarbrücker Zeitung“ (SZ). Im schlimmsten Fall werde für die Umweltsünder dann ein Bußgeld fällig.

Einen Tag später informieren ZKE-Vertreter am Staden zu den Themen Stadtsauberkeit und Mülltrennung. Darüber hinaus werde man laut den Entsorgungsbetrieben am Samstag und Sonntag kostenlose „Ich nehm’ meinen Müll wieder mit“-Tüten verteilen, so „SZ“. 

Die Kampagne der Stadt endet im September mit der Reinigungsaktion des Spielplatzes „Leipziger Wiesen“ in Malstatt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Heute kannst du im Saarland kostenlos Bus und Bahn fahren

image

Bus und Bahn im Saarland kostenlos benutzen? Das geht am Weltumwelttag. Symbolfoto: BeckerBredel

Am Dienstag, dem 5. Juni 2018, ist Weltumwelttag. Aus diesem Anlass stellt der saarVV Busse und Bahnen kostenlos zur Verfügung. Einschränkungen gebe es keine, jeder könne das Angebot wahrnehmen, sagte ein Unternehmenssprecher. Die kostenlosen Tickets beginnen um Mitternacht (Montag auf Dienstag) und sind bis zur letzten Fahrt von Bus oder Bahn an dem Tag gültig.

Interessierte können sich hier für ein Gratis-Ticket registrieren und es herunterladen. Das Ticket erlaube die Fahrt in Bussen, in der Saarbahn sowie in der zweiten Klasse von Nahverkehrszügen.

Bereits im Oktober 2017 hatte das Unternehmen einen solchen Gratistag für Bus und Bahn veranstaltet. Damals nutzten den Angaben zufolge rund 4700 Menschen das Angebot.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Jugendlicher greift Autohaus-Angestellten in Saarbrücken mit Schlagring an

image

Mit einem Schlagring wie diesem verletzte ein Unbekannter einen Angestellten eines Autohauses in Saarbrücken. Symbolfoto.

Ein Jugendlicher hat einen Mann in Saarbrücken mit einem Schlagring angegriffen und schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich am Montag (4. Juni) in der Fußgängerzone bei einer Autoausstellung.

Der Jugendliche und sein Begleiter seien zuvor von dem Angestellten eines Autohauses ermahnt worden, nicht sämtliche Knöpfe der Ausstellungsfahrzeuge zu drücken. Daraufhin schlug einer der beiden dem Mann in den Nierenbereich. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, weitere Details konnte die Polizei zunächst nicht nennen. Der Täter und sein Begleiter flüchteten nach dem Angriff am Montag.

Der Schläger und sein Begleiter werden wie folgt beschrieben:
• circa 17 Jahre alt
• schwarze Haare
• dunkle Haut
• sprachen gebrochenes Deutsch

Hinweise an die Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann, Tel. (0681)9321230.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Nach Unwetter im Saarland: So kannst du den Betroffenen helfen

image

Insbesondere in Bliesransbach hinterließ das Unwetter gravierende Schäden. Foto: BeckerBredel

Noch immer sind die Schäden in dem Ortsteil von Kleinblittersdorf deutlich sichtbar. Eine Wasser- und Schlammlawine zerstörte in der Nacht zu Freitag (1. Juni 2018) Häuser, Mauern, Gärten sowie Fahrzeuge. Und das sind nur die materiellen Leiden.

Fotogalerie: Schlimmes Unwetter über dem Saarland | Fotos: BeckerBredel & Brandon-Lee Posse

„Um den Betroffenen nun zu helfen, hat der Bliestal-Markt spontan eine Spendenaktion ins Leben gerufen [...]", liest man auf der Facebook-Seite des Unternehmens.

Nach dem Unwetter im Saarland: So kannst du helfen
Am Dienstag, 5. Juni 2018, werden am Bliestal-Markt (Wendalinusstraße 4) weitere Sachspenden angenommen. Zwischen 9 Uhr und 17 Uhr kannst du vor Ort nützliche Dinge abgeben. „Ab 17 Uhr bekommen alle Betroffen aus der kompletten Umgebung die Gelegenheit, sich in dieser Notlage mit den üblichen Dingen zu versorgen", heißt es weiterhin.

Darüber hinaus werde man in Kürze ein Spendenkonto einrichten, kündigt der Bliestal-Markt auf Facebook an. Ab wann dieses verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Leiche in der Saar bei Saargemünd gefunden

image

Ein Spaziergänger entdeckte bei Saargemünd in der Saar eine Leiche. Symbolfoto: BeckerBredel.

Ein Spaziergänger hat am Dienstagmittag (5. Juni) in der Saar eine Leiche entdeckt. Das berichtet die „Saarbrücker Zeitung". Demnach fand der Passant den toten Menschen in Saargemünd.

Die alarmierte Feuerwehr barg den Körper aus dem Fluss. Die Polizei in Saargemünd vermutet, dass es sich bei dem Toten um einen seit Freitag vermissten Mann handelt. Der 20-Jährige wollte bei Hochwasser die Blies durchschwimmen und verschwand. Die Blies mündet bei Saargemünd in die Saar. Ein Zusammenhang ist also möglich. Noch ist die Identität des Toten allerdings nicht offiziell bestätigt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein